Interview mit W. Arndt Bertelsmann, Geschäftsführer des wbv Fachverlags

Interview mit W. Arndt Bertelsmann, Geschäftsführer des wbv Fachverlags
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Am 27. und 28. Oktober findet die 7. wbv-Fachtagung in Bielefeld statt. Das Deutsche Institut für Marketing wird dort vertreten sein. Prof. Dr. Bernecker wird als Keynote Speaker zu seinem Spezialthema Bildungsmarketing einen spannenden Vortrag halten.

Dazu passend hat sich der Geschäftsführer des Verlags, Herr W. Arndt Bertelsmann, für ein Interview zur Verfügung gestellt. Wir danken herzlich dafür und freuen uns, unseren Lesern die interessanten Antworten vorstellen zu dürfen.

1. Herr Bertelsmann, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Interview genommen haben. Bitte stellen Sie doch unseren Lesern den W. Bertelsmann Verlag (wbv) kurz vor.

Der wbv ist einer der führenden Fachverlage für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Wissenschaftler, Institutionen und Organisationen vertrauen uns ihre Inhalte an, weil wir wissen, was ihre Zielgruppen wünschen. Unser Know-how
und unsere langjährige Erfahrung garantieren eine kompetente Beratung und professionelle Begleitung ihrer Publikationen.

Aber der wbv ist mehr als ein Fachverlag. Wir bieten ein großes Spektrum an Dienstleistungen für die Herstellung und den Vertrieb von gedruckten und interaktiven Medien.

2. Am 27. und 28. Oktober findet in Bielefeld die 7. wbv-Fachtagung statt. Warum haben Sie dieses Mal den Schwerpunkt „Perspektive Bildungsmarketing“ gewählt?

Die Diskussion über Bildung dreht sich oft um Strukturen, Finanzierung, Unterrichtsgestaltung, ist also eher politisch oder wissenschaftlich. Aber wie lassen sich Bildungsbedarf und Bildungsangebot zusammenführen? Vor dieser Frage stehen praktisch alle Bildungsanbieter. Da Bildung keine Ware, aber eine ganz besondere Dienstleistung ist, passen gewöhnliche Marketing- oder Werbemaßnahmen nicht so recht. Daher unser spezifisches Angebot für das Bildungsmarketing.

3. Was erwartet die Besucher der wbv-Fachtagung in diesem Jahr alles?

Wir bieten den Teilnehmern ein breites Spektrum von Grundlagenvorträgen bis hin zu Beispielen aus der Praxis. Schwerpunkt sind die Workshops und Foren, in denen die Teilnehmer spezielle Themen mit den Referenten bearbeiten können. Entscheidend sind die verschiedenen Perspektiven zu diesem Thema, die sicherlich viele Anregungen geben werden.

4. Welche Fehler machen Bildungsanbieter im Marketing aus Ihrer Sicht am häufigsten und wie kann man es besser machen?

Vermutlich macht jeder andere Fehler, aber viele erschöpfen sich in den klassischen Werbemaßnahmen, die in manchen Fällen nur unregelmäßig betrieben werden. Zum (Bildungs-) Marketing gehört mehr und ich will nur Stichworte nennen: Zielgruppen, Teilnehmerpotenzial, Wettbewerbsanalyse, Markenbildung, Programmgestaltung, Direktwerbung, Public Relations, Qualitätsmanagement, Corporate Design, Kundenbeziehungsmanagement und vieles mehr. Die Reihenfolge ist keine Rangfolge. Erfolgreich ist der umfassende, kontinuierliche, aber auch leistbare Ansatz.

Vielen Dank für das Interview! Wir freuen uns auf die Fachtagung.

Die Bedeutung des Bildungsmarketing betont auch der Referent Prof. Dr. Bernecker immer wieder. Der wbv-Fachtagung kommt dabei eine besondere Stellung zu: „Veranstaltungen wie die wbv-Fachtagung sind für die Bildungsbranche wichtiger denn je. Wenn Budgets knapper werden und die Nachfrager stärker selektieren, wird professionelles Bildungsmarketing zum entscheidenden Erfolgsfaktor“ sagt der Referent und Autor eines Standardwerkes zum Bildungsmarketing.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha