Klassische Werbung beeinflusst Käufer nur noch wenig

Klassische Werbung beeinflusst Käufer nur noch wenig
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Eine Studie der internationalen Strategie- und Technologieberatung Booz Allen Hamilton ergab, dass Kaufentscheidungen nur noch zu weniger als fünf Prozent durch klassische Werbung, wie z.B. im Fernsehen oder in Printmagazinen, entschieden werden. Im Rahmen der Untersuchung befragte Booz Allen Hamilton rund 1000 Kunden, sowohl in den USA als auch in Deutschland. Was den Kampf um die Kaufkraft anbelangt, so rücken an die Stelle der Massenmedien stattdessen immer mehr die neuen Informationsquellen. Im Schnitt wir die Kaufentscheidung zu mehr als der Hälfte von Maßnahmen am Point of Sale (PoS) getrieben.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha