On-Page Analyse von bergfreunde.de

On-Page Analyse von bergfreunde.de
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Bereits zum zweiten Mal hat der Online-Shop Bergfreunde.de den Shop Usability Award 2013 in der Kategorie „Sport & Outdoor“ gewonnen. Aus knapp 500 Einreichungen hat die 20-Köpfige Jury nur 13 Sieger mit dem Award gekürt. Herzlichen Glückwunsch auch von uns!

Heute nehmen wir den Shop Bergfreunde.de genauer „unter die Luppe“ und prüfen, ob der Online-Shop auch im SEO-Bereich gut aufgestellt ist. Werden alle SEO-Kriterien erfüllt? Gibt es Verbesserungspotenzial? Und finden die User das, was sie suchen? Alle Antworten auf diese Fragen, werden wir heute bekommen.

Bergfreunde.de ist ein Onlineshop, welcher alles für Kletterer und Bergsportler liefert. Das Unternehmen zeichnet sich durch die kompetente Beratung auf Augenhöhe, besten Kundenservice und Liefergeschwindigkeit. Bergfreunde.de nutzt und testet alle Produkte selbst aus bevor diese in den Verkauf gehen. Die Unternehmensphilosophie finden wir sehr gut und hoffen, dass wir den Jungs und Mädels auch mit SEO-Tipps unter die Arme greifen können.

Unser Vorgehen

Zuerst wird der erste Eindruck des Shops analysiert. Wie ist die Startseite aufgebaut? Wird dem Nutzer sofort klar was hier geboten wird? Wird die Zielgruppe angesprochen und wie sind die Inhalte strukturiert?

Für die Analyse wurden folgende Tools verwendet:

  • XOVI – Um die Verteilung der Suchbegriffe in den Suchmaschinenergebnissen zu überprüfen und die Sichtbarkeit der Domain zu checken
  • Screaming Frog: Um einen detaillierten Überblick über die Seitenarchitektur zu erhalten und alle Fehlerseiten herauszufinden.
  • GTmetrix: Um die Performance des Online-Shops bezogen auf die Ladegeschwindigkeit zu analysieren.
  • Google-Site-Abfrage: Um alle von Google indexierten Seiten anzeigen zu lassen.

Meta-Tags und Snippet-Optimierung

Die Meta-Tags werden von den Shopbetreibern konsequent eingesetzt. Im Title werden die Suchbegriffe sinnvoll verwendet. Bei der Description können die Bergfreunde mehr auf ihre Kreativität setzten und ansprechende Beschreibungen formulieren, da diese sich alle sehr ähneln und lediglich nur zwei der USPs erwähnen. Es gibt außerdem noch einige Seiten im Shop, in denen besonders die Description zu lang ist. Diese sollte nicht mehr als 156 Zeichen betragen. Wenn die Beschreibung zu lang ist, dann wird sie nicht komplett angezeigt und so dargestellt:

bergfreunde image

 

Der erste Eindruck täuscht nicht!

Nur wenn der Online-Shop den Bedürfnissen der Zielgruppe entspricht, wird dort auch gekauft. Der erste Eindruck der Webseite ist daher ausschlaggebend dafür, ob der Interessent nun zum Kunden wird. Die Shopbetreiber von Bergfreunde.de setzen daher auf Emotionen. Große Bilder, emotionale Produktbeschreibungen, ansprechende Banner sowie die lockere und persönliche Ansprache der Kunden sorgen dafür, dass die Besucher des Shops in die Welt der Bergsportler eintauchen.

Textoptimierung

Man sieht im Allgemeinen: hier wird sehr viel Arbeit in das Design und das Schreiben von lesefreundlichen Inhalten gesteckt.

Besonders der Text bei den Kategorieseiten steigert, durch die emotionale Bilder und Insider-Tipps von den Shopbetreibern, deutlich die Lust am Kauf der Ausrüstung. Hier werden die HTML-Tags für die Überschriften und Text-Abschnitte sinnvoll eingesetzt. Jedoch werden diese nicht immer verwendet. Besonders auf den Produkt-Seiten sollten die Bergfreunde darauf achten, die Überschriften auch als solche zu definieren. Ein wichtiger SEO-Punkt, der unbedingt umgesetzt werden sollte.

Mit Fettungen und Hervorhebungen der einzelnen Wörter bzw. Textpassagen in Texten wird hier noch nicht gearbeitet. Dies hilft den Shop-Besuchern beim Scannen des Textes, da nicht jeder bereit ist alles zu lesen und Hervorhebungen sich daher recht positiv auf den Lesefluss auswirken. Dadurch kann Google auch die Keywords in Fettschrift besser erkennen.

Die Produktbeschreibungstexte könnten ebenfalls länger sein. Hierbei sollte eine Keyword-Recherche helfen, wichtige Suchbegriffe zu erkennen und die jeweiligen Produkte darauf zu optimieren, um diese für bessere Positionen bei Google zu stärken.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Blog, der auf der Startseite zwar nur schlecht zu finden ist, regelmäßig mit interessanten und nützlichen Blogbeiträgen gefüllt wird. Hier werden auch die Social Media Einbindungen genutzt, um den Nutzern das Teilen der Inhalte zu ermöglichen. Eine Verknüpfung mit den eigenen Social Media Accounts wird nicht eingesetzt. Dies wäre sinnvoll, um die Shop-Besucher auf die eigenen Aktivitäten in den zahlreichen Netzwerken aufmerksam zu machen. Laut GTmetrix lädt die Seite sehr schnell und benötigt unter einer Sekunde um vollständig zu laden.

Bildoptimierung

Da der Online-Shop mit vielen Bildern arbeitet, wäre es für die Suchmaschinen sehr hilfreich, wenn das Title- und Alt-Attribut sinnvoll verwendet wird. Hierbei soll der Title-Tag die Überschrift des Bildes angeben und das Alt-Attribut die Beschreibung des Bildes liefern. Diese Tags sind für die Suchmaschinen wichtig und spielen eine entscheidende Rolle für das Ranking in der Google-Bildersuche. Zurzeit werden die beiden Attribute eingesetzt, jedoch wird hier kein Unterschied zwischen den beiden erkennbar und sie bieten dementsprechend keinen Mehrwert. Tipp: Unbedingt bearbeiten.

Indexierte Seiten

Die Google-Site-Abfrage verrät uns, dass zurzeit ca. 1.380.000 Seiten von der Suchmaschine indexiert worden sind. Die Analyse mit dem Screaming Frog zeigt jedoch, dass bergfreunde.de noch mehr Seiten hat. Tipp: Um die Indexierung sinnvoll auszunutzen, sollte man unwichtige Seiten von der Indexierung ausschließen. Im Moment werden auch Seiten wie Impressum und AGBs indexiert.

Fazit:

Bergfreunde.de machen einen sehr guten Job im Bereich Usability.

Wir hoffen, dass unsere Onpage-Analyse den Shopbetreibern dabei helfen kann, demnächst auch im SEO-Bereich die volle Punktzahl zu bekommen!

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha