Schlagwort-Archive: Amazon Ads

Amazon Marketing: Der ultimative Guide

Amazon Marketing ist stark im Kommen, denn der Marktplatz-Gigant Amazon ist für Händler eine der attraktivsten Verkaufsflächen im Internet. Kein Wunder: Tagtäglich steuern Millionen Menschen aus der ganzen Welt die Homepage an. Gute Karten hat derjenige, der mit seinen Produkten möglichst weit oben in der Suchliste auftritt. Und genau da kommt das Amazon Marketing ins Spiel. Mit ein paar cleveren Handgriffen und Techniken können Sie Ihre Sichtbarkeit in der „Suchmaschine Amazon“ deutlich erhöhen. Wir gehen im Folgenden einmal auf das Amazon Marketing generell, aber auch auf die speziellen Parts Amazon SEO und Amazon Advertising ein. In wenigen Augenblicken sind Sie also bereit, selbst bei Amazon durchzustarten.

Amazon Marketing: Definition

Amazon Marketing

Allein auf dem deutschen Marktplatz von Amazon tummeln sich mehr als 160 Millionen Produkte. Der Großteil aller Amazon-Kunden dürfte davon jedoch lediglich einen sehr geringen Teil jemals zu Gesicht bekommen. Hervorstechen können bei Amazon vor allem die Händler, die sich intensiv mit dem Amazon Marketing beschäftigen. Doch was genau ist damit gemeint? Amazon lässt sich in vielerlei Hinsicht mit der Suchmaschine Google vergleichen - nur in einem anderen Segment. Dennoch sind viele Gemeinsamkeiten erkennbar. Händler, die ihre Produkte verkaufen möchten, sollten ihre Produkte besonders ansprechend darstellen. Die Rede ist in diesem Fall vom Amazon SEO. Sie optimieren Ihre Produktdarstellungen also so, dass diese den möglichen Kunden nach ihrer Suchanfrage auch angezeigt werden und im Idealfall zu einem Verkauf führen.

Der zweite wichtige Bereich im Amazon Marketing sind die Amazon Ads. Längst ist es möglich, eigene Werbeanzeigen oder besondere Ranking-Plätze bei Amazon zu buchen. Mit diesen Werbeanzeigen können Sie sich einen deutlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen, da Ihre Produkte deutlich hervorstechen. In beiden Fällen ist jedoch eine genaue Planung und vor allem detaillierte Analyse erforderlich.

Amazon SEO: Auftritt optimieren und profitieren

Festgelegt wird das Ranking in den Suchergebnissen bei Amazon von einem Algorithmus und nicht von menschlicher Hand. Diesen Algorithmus können Sie mit Hilfe von Amazon SEO beeinflussen. Bestimmt wird das Ranking wiederum von mehreren Faktoren. Und genau da kommen wir wieder zu den Gemeinsamkeiten mit der Suchmaschine Google. Auch bei Amazon spielen Rankingfaktoren wie Keywords, eine sinnvolle Struktur in den Beschreibungen oder ansprechende Bilder eine wichtige Rolle. Diese Faktoren werden bei einer Webseite für das Google Ranking ebenfalls geprüft. Darüber hinaus gibt es Faktoren, die einzig und allein bei der Optimierung für Amazon eine Rolle spielen:

  • Qualität und Preis des Produkts
  • Performance des Händlers (u.a. Retourenquote oder Bewertungen)
  • Bewertungen des Produkts
  • Gesamtauftritt des Händler-Profils
  • Mögliche Gütesiegel wie Prime-Artikel
  • Versandkosten
  • Verfügbarkeit des Produkts

Amazon Seminar

Sie möchten mehr über Amazon Marketing erfahren? In unserem Amazon Seminar lernen Sie die Möglichkeiten kennen, die Amazon Marketing für Sie bereithält und wie Sie Amazon für sich nutzen können. Informieren Sie sich hier über aktuelle Termine und genaue Inhalte:

Legende:
Freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Amazon Ads: Stellen Sie sich ins Rampenlicht

Mit Hilfe der richtigen Optimierungen beim Amazon SEO können Sie sich bereits einen großen Vorteil verschaffen. Sie werden jedoch nicht der einzige Händler sein, der sich mit diesem Thema beschäftigt. Um Ihre Produkte noch besser ins Rampenlicht stellen zu können, sollten Sie deshalb auch auf die Amazon Ads zurückgreifen. Auf diesem Wege können sich besondere Platzierungen oder Anzeigeplätze sichern. Auf die Arten der Anzeigen gehen wir im weiteren Verlauf noch genauer ein. Zunächst einmal ist für die Schaltung von Anzeigen natürlich ein eigenes Händlerkonto bei Amazon erforderlich. Hierfür kommen unterschiedliche Kontomodelle in Frage, so dass Sie das zu Ihrem Angebot passende Modell bequem wählen können. Direkt danach können Sie mit Ihrer Advertising Kampagne bei Amazon beginnen.

Empfehlenswert ist es, zunächst einmal mit einem oder wenigen Produkten zu starten. Nach einer Analyse der Performance können dann Stück für Stück weitere Produkte ergänzt werden. Nutzen sollten Sie für den Start die Produkte, die sich erfahrungsgemäß am besten verkaufen lassen. Ebenfalls empfehlenswert ist es, für alle Verkaufskategorien eine separate Kampagne einzurichten. Das macht die Auswertung deutlich einfacher und sorgt dafür, dass Sie die Potenziale Ihrer Kampagnen voll nutzen können.

Produktmanager

Amazon Marketing mit bezahlten Anzeigen: Welche Arten Amazon Ads kann ich schalten?

Konfigurieren und schalten können Sie bei Amazon ganz unterschiedliche Arten von Anzeigen. Um Ihnen einen Überblick über diese zu ermöglichen, wollen wir einige der Anzeigentypen einmal kurz vorstellen:

  • Headline Banner
  • Gesponserte Produkte
  • Produkt Display Anzeigen

Headline Banner

Eine Möglichkeit für Ihre Amazon-Marketing-Anzeigen sind die sogenannten Headline Banner. Dies sind Anzeigen, die immer oberhalb der eigentlichen Suchergebnisse angezeigt werden. Als Basis für diese Art der Werbung werden Keywords analysiert und für die jeweilige Kampagne gebucht. Anschließend erscheinen Ihre Produkte bei der Suche nach den jeweiligen Keywords. Wählen können Sie dabei, ob Ihre Anzeigen bei der exakten Eingabe der Keywords oder Keyword-Phrasen ausgespielt werden sollen.

Gesponserte Produkte

Vielfach genutzt werden von Händlern die Möglichkeiten für gesponserte Produkte. Genau wie die Headline Banner tauchen die gesponserten Werbeflächen ebenfalls oberhalb der Produktsuche auf. Aber nicht ausschließlich. Auch unterhalb der Suchergebnisse oder sogar auf einzelnen Produktseiten können gesponserte Produkte vorgestellt werden.

Produkt Display Anzeigen

Während die Headline Banner und die Sponsored Posts vor allem mit der Keyword-Analyse zusammenhängen, gehen die Produkt Display Anzeigen einen anderen Weg. Hier können Sie auswählen, dass Ihre Produkte nur an bestimmte Interessengruppen ausgespielt werden. Diese können Sie im Vorfeld bestimmen und so Ihre Erfolgsrate deutlich erhöhen.

Erfolg mit Amazon Ads: Diese Tipps helfen

  • Separate Kampagnen für jede Verkaufskategorie nutzen
  • Detaillierte Produktbeschreibungen erhöhen die Verkaufschancen
  • Analysieren Sie die Kampagnen Ihrer Mitbewerber
  • Testen Sie alle Anzeigenformate und prüfen Sie so, welche Anzeigen am erfolgreichsten sind
  • Zielen Sie mit jeder Kampagne auf eine passende Kundengruppe ab (Qualität statt Quantität)

Für wen lohnt sich Amazon Marketing?

Im Prinzip lässt sich sagen, dass sich Amazon Marketing aus Sicht jedes Händlers lohnen kann. Vor allem dann, wenn Sie ein wirklich gutes Produkt besitzen und alle notwendigen Voraussetzungen für einen starken Verkauf erfüllen, bietet sich dieser Weg an. Sie sollten dabei aber sicherstellen, dass Sie für diesen auch „gewappnet“ sind. Können Sie zum Beispiel große Anfragen der Kunden nicht mehr bedienen, wird dies unweigerlich zu negativen Konsequenzen auf der Plattform, wie etwa negativen Bewertungen, führen. Speziell als Neuling sollten Sie deshalb erst einmal zurückhaltend und konservativ vorgehen. Testen Sie sich lieber mit einzelnen Kampagnen für wenige Produkte an dieses Thema heran, bevor Sie große Investitionen tätigen. Lohnenswert sind Ihre Ausgaben hier auch nur dann, wenn Sie die Kampagnen jeweils detailliert analysieren und die Ergebnisse für Ihre zukünftigen Kampagnen berücksichtigen.

Sie möchten Online-Werbung optimal nutzen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Katharina SilberbachKatharina Silberbach

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 12
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#Amazon #AmazonMarketing #AmazonAds #Marketplace #AmazonSEO #OnlineWerbung #Marketing