Schlagwort-Archive: Bernecker

Ihre Meinung: Social Media Marketing 2010

Social Media Marketing ist momentan in aller Munde. Wie gehen Sie mit dieser Form des Onlinemarketing in Ihrem Unternehmen um?

Wir führen bis zum 03.01.2010 wieder eine Kurzbefragung durch. Diesmal interessiert uns der aktuelle Hype um Facebook, Twitter und Co. Wie geht Ihr Unternehmen, wie gehen Sie mit Social Media Marketing um?

Anbei finden Sie den Link: http://www.dim-marktforschung.de/index.php?id=smm

Ab Mitte Januar finden Sie hier die Ergebnisse der Befragung.

Neues aus dem Jahrbuch Marketing 2009: Themenfeld Relationship Marketing

Jahrbuch Marketing 2009

Das Jahrbuch Marketing 2009 befasst sich mit neuen fachlichen, aber auch fachübergreifenden Ansätzen des Marketing. Die zentrale Bedeutung des Werkes ist der Transfer aus der Theorie in die Praxis sowie die Reflektion der Praxis auf die Theorie. Verschiedene Experten aus Wissenschaft und Praxis geben hierfür einen Einblick in Ihre Studien und Erfahrungen.

Lesen Sie heute einen weiteren Auszug eines Beitrages aus dem Jahrbuch Marketing 2009. Diesmal mit dem Thema Relationship Marketing. Weiterlesen

Online-Marketing: kompaktes Wissen und Praxistipps

Der Erfolg eines Unternehmens hängt heute immer mehr vom Online-Marketing ab. Eine Website ist nicht mehr nur eine Visitenkarte, sondern wichtiges Element in der Kommunikationsstrategie vieler Unternehmen. „Diejenigen, die heutzutage kein Online-Marketing betreiben, gehen leichtfertig mit ihrem Geschäft um", weiß Marketing-Experte Prof. Dr. Michael Bernecker.

Bernecker, Beilharz: Online-Marketing

Bernecker, Beilharz: Online-Marketing

„Ich bin sichtbar und dadurch erfolgreich!", so das Leitmotto der aktuellen Diskussion. Weltweit existieren ca. 460 Mio. Domains, womit der Online-Präsenz eines Unternehmens viele Konkurrenzseiten gegenüberstehen. Eine Website fungiert nicht mehr nur als ein Kommunikationsmittel, sondern muss aktiv vermarktet werden. Das vorliegende Buch strukturiert diese Tätigkeiten und erleichtert Unternehmen den Zugang, im Online-Dschungel sichtbar zu werden und potenzielle Kunden auf die Webseite zu bekommen. Die Autoren Felix Beilharz und Prof. Dr. Michael Bernecker fassen die wichtigsten Instrumente des Online-Marketing systematisch zusammen: Von der Strategie bis hin zur Suchmaschinenoptimierung dient das Grundlagenwerk als Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene - mit vielen Tipps und Checklisten für den unkomplizierten Transfer in den beruflichen Alltag. Weiterlesen

Jetzt schon reinlesen: Jahrbuch Marketing 2009

Das Jahrbuch Marketing 2009 erfasst neue fachliche, aber auch fachübergreifende Ansätze des Marketing. Die zentrale Bedeutung des Werkes ist der Transfer aus der Theorie in die Praxis sowie die Reflektion der Praxis auf die Theorie. Verschiedene Experten aus Wissenschaft und Praxis geben hierfür einen Einblick in Ihre Studien und Erfahrungen.

jahrbuch_marketing_2009_1501

Abgedeckt werden die Themen-Bereiche rund um Marketinginformationsbasis, Marketingmanagement, Marketingplanung und -strategie, Instrumentarien sowie Markenfhrung und -management. Die Beiträge beschäftigen sich u.a. mit Customer Relationship Management, Enterprise Marketing Management, Networking, Open-Source-Marketing, In-game-Advertising, Wissensmanagement, Online-Marketing uvm.

Lesen Sie heute einen ersten Auszug eines Beitrages aus dem Jahrbuch Marketing 2009 über das Krankenhaus als Marke:

Weiterlesen

Hochschulen mit Profil – HOCHSCHULTAG auf der “didacta – die Bildungsmesse” (Hannover)

Die "didacta - die Bildungsmesse" findet vom 10. bis 14. Februar 2009 in Hannover statt und ist die größte Fachmesse für die Bildungswirtschaft in Europa und nationale wie internationale Kontaktbörse für Unternehmen. Mehrere hundert Firmen und Organisationen präsentieren hier ihr Angebot.

Der HOCHSCHULTAG wird am 11. Februar 2009 auf der Bildungsmesse didacta in Hannover (Halle 14) von 10:00 bis 16:00 Uhr veranstaltet.

Hier werden grundlegende Veränderungen der Bildungslandschaft diskutiert, so z.B. der Konflikt zwischen dem verstärkten Wettbewerb und die Unterfinanzierung durch den Staat. Mehr denn je werden die Bildungseinrichtungen gefördert, ihr "Profil" abzubilden oder zu schärfen.

Welche Wege gehen Bildungseinrichtungen, um sich ein wettbewerbsfähiges Profil zu geben? Wie können Sie sich attraktiv aufstellen und präsentieren? Wie könnte ein strategisch ausgerichtetes Profil einer Hochschule aussehen? Mit welchen Maßnahmen lässt sich eine Marketingstrategie erfolgreich umsetzen? Welche Finanzierungsmöglichkeiten sind in Rahmen eines effektiven Bildungssponsorings denkbar? Weiterlesen

Positionierung von Bildungsorganisationen

Zu dem Thema „Positionierung von Bildungsorganisationen” referierte auf der diesjährigen ZWH-Bildungskonferenz in Berlin der Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing, Prof. Dr. Michael Bernecker. Eine erfolgreiche und klare Positionierung hängt von den folgenden Fragen ab:

  • Wozu braucht der Markt Ihr Bildungsangebot?
  • Was ist das Einzigartige, Besondere an Ihrem Angebot?
  • Was machen Sie anders als andere?
  • Was machen Sie besser als andere?
  • Welchen konkreten Vorteil / Nutzen hat Ihr Kunde von Ihrem Angebot?