Schlagwort-Archive: Follower

Instagram Marketing – Tipps zur Nutzung als Marketing-Kanal

Instagram Marketing – Tipps zur Nutzung als Marketing-Kanal
4.3, 14 Bewertungen

Instagram Marketing hat sich als essenzieller Teil zeitgemäßer Marketingkonzepte etabliert. Grund dafür ist, dass Instagram weiterhin als DIE Foto-Plattform schlechthin gilt und sich nach wie vor die Stellung als eines der wichtigsten sozialen Netzwerke überhaupt sichert. Dabei ist Instagram nicht nur ein Zeitvertreib für die Nutzer, auch zu Marketingzwecken eignet sich Instagram hervorragend. Ihr Instagram Marketing muss dafür nur richtig ein- und umgesetzt werden!

Was ist Instagram?

Instagram ist eine kostenlose mobile Plattform zum Teilen und Erstellen von Fotos, Videos, die durch Textelemente und Hashtags ergänzt werden können. Die Plattform bietet auch als Marketingtool vielfältige Möglichkeiten. Nach Angaben von Facebook im Januar 2019 wurde für Instagram eine potenzielle Reichweite von 18 Mio. aktiven Nutzer in Deutschland ausgewiesen. Die gewaltigen Nutzerzahlen spiegeln sich auch in den Zahlen zur Nutzung wieder, da aktuell täglich rund 500 Mio. Stories gepostet werden. Insgesamt kommt 98 % des Traffics von mobilen Endgeräte, da Instagram primär über Smartphones funktioniert. Damit bietet dieses soziale Medium eine nicht unerhebliche Reichweite, sodass Instagram Marketing auch für viele Unternehmen immer mehr in den Fokus rückt. Ein Beispiel für die finanzielle und erfolgsbezogene Relevanz der Plattform stellen die sogenannten „Influencer“ dar. Diese Nutzer sichern Ihr Einkommen über die Nutzung der Plattform ab. Nutzen Sie daher unsere Tipps, um Ihr Instagram Profil zu pflegen.

Instagram Marketing - Die Besonderheiten

Innerhalb der Instagram-App können die Nutzer produzierten Content kommentieren, liken, reposten und abspeichern. Geposteten Fotos und Videos in Verbindung mit Textelementen und Hahstags ergeben das Profil des Nutzers. Es spiegelt seine Wünsche, Vorlieben, Favoriten und Hobbies wieder. Vom Nutzer besonders stark präferierter Content kann bei Instagram in den sogenannten „Story-Highlights“ hervorgehoben und langfristig sichtbar gemacht werden. Neben klassischen Videos, die als Post wie typische Fotobeiträge verbreitet werden, bietet Instagram die Möglichkeit, kurze Videos, sog. Stories, zu teilen und für Ihre Follower einsehbar zu machen. Diese unterscheiden sich von normalen Videos durch ihre auf 24 Stunden begrenzte Verfügbarkeit. Sie dauern meist nur wenige Sekunden und können ebenfalls durch Hashtags sowie Textelemente ergänzt werden. Der Unterschied von Instagram zu anderen Plattformen ist, dass Instagram ausschließlich dem Austausch von Fotos und Videos dient. Weiterhin ist die Teilen-Funktion bei Instagram, im Gegensatz zu anderen Social Media Netzwerken, nicht vorhanden.

Instagram Marketing - Die Herausforderung

Die Herausforderung für Unternehmen ist ein erfolgreiches Visual Storytelling. Dabei ist es das Ziel des Unternehmens, durch eine durchdachte Gestaltung der veröffentlichten Beiträge der Community eine authentische Unternehmensgeschichte zu vermitteln. Dies geschieht durch eine durch die Konzipierung von Fotoreihen, genutzter Hahtags und weiterer Elemente, die den Content bilden. Setzen Sie Ihren Fokus darauf Die Unternehmensgeschichte durch interessant zu präsentieren, jedoch nicht ohne dabei glaubhaft und authentisch zu bleiben!

Welche Möglichkeiten bietet Instagram Marketing?

Unternehmen können mit Instagram mehr Bekanntheit sowie eine höhere Reichweite erzielen, indem Sie darauf abzielen durch guten Content mehr Follower zu generieren. Aus diesem Grund nutzen viele Unternehmen Instagram um sich und ihre Produkte zu präsentieren. Durch die Nutzung von Hashtags (#) werden Bilder zu einem Unternehmen und einem Produkt gefunden. Grund dafür ist, dass Beitrag und Hashtag  verknüpft werden und über die Suche sowie das Anklicken des Hashtags gefunden werden können. Nutzer, die Ihnen noch nicht folgen, können über einen Hashtag, dessen thematischer Bezug sie interessiert, auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.

Instagram ermöglicht es ebenfalls Werbeanzeigen zur Vermarktung eigener Produkte und Dienstleistungen durch Instagram Ads zu schalten. Dieser Service wird durch die Insta-Shopping-Funktion ergänzt, die es Besuchern Ihres Profils auf Instagram erlaubt, unmittelbar Käufe zu tätigen. Die Insta-TV-Funktion stellt eine weitere Möglichkeit dar, Storytelling zu betreiben und Ihr Unternehmen auf unterhaltende Weise zu präsentieren.

Instagram Marketing Studien

Die Plattform Instagram ist als Kommunikations- und Marketingkanal im Vergleich zu anderen Kanälen noch immer verhältnismäßig jung. Daher sind Studien und Erhebungen über den Einsatz und die Nutzung von Instagram sehr hilfreich:

Social Trends 2019 von Socialbakers

  • Instagram ist die #1 Social Media Plattform; wenn es um User Engagement für Brands geht
  • Inzwischen eignet sich Instagram besser als Facebook um zu werben
  • Video-Content ist inzwischen so erfolgreich wie Foto-Posts, wobei Stories die am stärksten wachsende Content-Form sind
  • Influencer Marketing stellt in 2019 einen 2.38 Billionen Dollar Market dar, jedoch ist verstärkt Vorsicht vor Fake Influencern geboten

Mehr zur Studie gibt es hier: https://www.socialbakers.com/social-media-content/studies/most-important-social-media-trends-to-remember-in-2019/

Grundregeln für das Profil

Am besten eignet sich das öffentliche Profil für Unternehmen. Dadurch sind alle Posts für die Nutzer sichtbar und die Reichweite wird durch die Nutzung von Hashtags erhöht. Instagram-Nutzer können einem öffentlichen Profil direkt folgen und als Follower Teil der Community werden, ohne Anfragen verschicken zu müssen. Für den Anfang ist es jedoch von Vorteil das eigene Profil auf „privat“ umzustellen. Unternehmen können in dem privaten Modus bleiben, bis sie ihr komplettes Profil auf Instagram angelegt haben. Innerhalb eines Unternehmensprofils gibt es einen eigenen Admin-Bereich mit neuen Statistiken.

1. Profilbild

Mit dem Profilbild wird das Unternehmen und die Marke auf Instagram repräsentiert. Vergleichbar ist das Profilbild mit einem Logo. Das Bild sollte für die Nutzer einen hohen Wiedererkennungswert haben, da es als das Aushängeschild des Unternehmens auf Instagram gilt. Die Einhaltung der vorgegebenen Maße und Richtlinien sind hierbei jedoch zu beachten!

2. Biografie

In der Kurzbeschreibung sollten Sie einige kurze und interessante Sätze über Ihr Unternehmen schreiben. Wecken Sie Interesse Ihnen zu folgen und Teil Ihrer Nutzer-Community zu werden. Machen Sie die Nutzer neugierig und sprechen Sie diese direkt an. Kontaktdetails zu Ihrem Unternehmen können Sie in der Kontaktfunktion strukturiert hinterlegen.

3. Verlinkung

Fügen Sie den Link zu Ihrer Webseite mit in die Profilbeschreibung Instagram Accounts hinzu. Interessierte Nutzer finden so den direkten Weg zu weiteren Informationen oder zu Ihrem Unternehmen und können schneller mit Ihnen in Kontakt treten.

Haribo Instagram Marketing
Quelle: https://www.instagram.com/haribo_deutschland/

Tipps für Ihr erfolgreiches Instagram Marketing

Instagram Marketing Tipp #1: Nutzen Sie ein Business Profil

Mit einem Business Profil treten Sie als offizielles Unternehmen auf.
Ein Vorteil ist der Zugang zu den Instagram Insights, welche die Reichweite und Wirkung Ihrer Posts hinsichtlich verwendeter Texte, Bilder und Hashtags messen. Auf dieser Informationsgrundlage können Sie anschließend Anpassung zukünftiger Inhalte an die Wünsche Ihrer Zielgruppe z.B durch Auswahl Ihrer Hashtags vornehmen. Zudem ermöglichen Sie Profilbesuchern durch weitere Funktionen, wie Kontaktbuttons, schneller mit Ihnen in Kontakt zu treten. Auch die Verknüpfung Ihres Instagram Accounts mit weiteren Social Media Kanälen wird ermöglicht und trägt zur besseren Vernetzung zwischen Ihnen und der Community bei. Noch ein entscheidender Vorteil, den ein Business Profil mit sich bringt, ist die Schaltung von Werbeanzeigen, welche sich als sehr profitabel erweisen kann. Instagram weist laut einer Studie von quintly bereits 2015 eine durchschnittliche Interaktionsrate von 4,8% auf. Andere Plattformen hingegen, wie Facebook, erreichen Raten von lediglich 0,72%.

 

Instagram Marketing Tipp #2: Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Bevor Sie sich Gedanken darüber machen, welche Hashtags oder welche Art von Content Sie sich zu Nutze machen, sollten Sie sich darüber im Klaren werden, wen Sie ansprechen wollen. Wer Ihre Follower sind und aus welchen Personen sich Ihre Community zusammensetzt, hat einen unmittelbaren Einfluss darauf welchen Content Sie veröffentlichen sollten. Besteht Ihre Zielgruppe auf Instagram beispielsweise aus konservativen Personen, ist von der Nutzung möglichst angesagter Hashtags und trendiger Internet-Challenges abzuraten. Stattdessen sollten Sie auf eine bodenständige und gemäßigteren Präsentation Ihres Unternehmens setzen.
Nutzen Sie daher im Vorfeld die Instagram Insights sowie ergänzende Tools und Services zur Analyse Ihrer Instagram-Community, um Ihren Content optimal an die Vorlieben Ihrer Follower anpassen zu können. Auf diese Weise stellen Sie Ihre Community langfristig zufrieden und binden Sie an Ihr Unternehmen.

Instagram Marketing Tipp #3: Verwenden Sie Hashtags

Ihre Beiträge werden durch die Verwendung von Hashtags von anderen Instagram-Nutzern, die noch nicht Teil Ihrer Community sind, leichter gefunden. Somit kann sich durch Hashtags die Interaktion mit dem Beitrag erhöhen. Achten Sie darauf, nur relevante Hashtags zu benutzen und die Nutzer nicht durch zu viele Hashtags abzuschrecken. Hashtags müssen einen thematischen Bezug und zugleich eine gewisse Relevanz zum entsprechenden Content aufweisen. Bilder und Videos mit kürzeren Beschreibungstexten und relevanten Hashtags werden generell mehr geliked. Das Kommentieren und Liken von anderen Bildern erhöht neben den Hashtags ebenfalls die eigene Bekanntheit und erzeugt eine höhere Reichweite. Die Wahl und Planung der richtigen Hashtags will somit wohl durchdacht werden, da die richtigen Hashtags einen unmittelbaren Einfluss auf die Sichtbarkeits Ihres Contents. Im folgenden Video erhalten Sie 5 Tipps für bessere Hashtags:

Instagram Marketing Tipp #4: Achten Sie auf die richtigen Inhalte

Posten Sie regelmäßig, um relevant zu bleiben. Verwenden Sie jedoch nicht wahllos Bilder und verwenden möglichst beliebte Hashtags, sondern finden Sie Ihren Stil sowie Ihre Message. Erzeugen Sie durch Ihren Content Interesse bei den Nutzern und achten Sie auf das Kommunikationsziel der Marke bzw. die Wahrung Ihrer Corporate Identity. Produktbilder, Bilder von Events oder der Einsatz von Influencern eignen sich, um auf dieser Plattform erfolgreiche Inhalte zu generieren. Erstellen Sie zudem Posts von und mit Mitarbeitern aus dem Arbeitsalltag oder bei gemeinsamen Aktivitäten, um sich nahbar zu präsentieren. Verwenden Sie das Tool „Ausrichtung“ und nutzen nach Möglichkeit immer die gleichen Filter, um Ihrem Stil treu zu bleiben. Instagram bedeutet die Vermittlung eines bestimmten Lifestyles. Versuchen Sie daher, Ihrem Account ein Erlebnisgefühl zu verleihen. Testen Sie möglichst oft unterschiedliche Uhrzeiten und finden Sie den richtigen Zeitpunkt für Ihre Zielgruppe.

Instagram Marketing Tipp #5: Vier Haupttypen von erfolgreichen Posts

Für ein erfolgreiches Instagram Marketing, können Sie sich an verschiedenen Haupttypen von erfolgreichen Posts orientieren. Lassen Sie sich inspirieren und seien Sie kreativ. Fragen Sie sich bei jedem Post, ob dieser zu den bisherigen passt und nehmen Sie Anreize und Wünsche Ihrer Community auf.

Quelle: https://www.instagram.com/p/BuvYyTig3Bi/

  • Storytelling
  • Bilder mit markenorientiertem Inhalt
  • Blick hinter die Kulissen durch Bilder ermöglichen
  • Motivierende und inspirirende Zitate

Instagram Marketing Tipp #6: Nutzen Sie Multiplikatoren

Um längerfristig mehr Follower und eine größere Reichweite auf Instagram zu erzielen, können Multiplikatoren von Unternehmen eingesetzt werden. Insbesondere bei Produkten zeigt sich dieses Prinzip schon häufig bei Bloggern, Influencern oder Prominenten, die von Firmen „sponsored Posts“ veröffentlichen und die Produkte entgeltlich testen und dafür werben. Aber auch bei Dienstleistungen oder Events können solche Kooperationen eingegangen werden. Das Unternehmen zahlt dem Multiplikator einen gewissen Betrag oder verschenkt das beworbene Produkt als Gegenleistung. Um solche Kooperationen einzugehen und den passenden „Partner“ zu finden, bieten mittlerweile viele Agenturen einen Vermittlungsservice an. Ein hoher Fit zwischen dem Kooperationspartner und Ihrem Unternehmen ist von entscheidender Bedeutung für die Authentizität und den Erfolg Ihres Contents. Wichtig: Beachten Sie die Pflicht zur Kennzeichnung von Werbung: „Werbung durch Markennennung“.

Instagram Marketing Tipp #7: Controlling

Um die Performance Ihres Accounts nachzuvollziehen, bieten sich verschiedene Analyse-Tools an. In Zeiten der steigenden Bedeutung von Social Media Kanälen für die Performance des Contents ist es so wichtig wie nie zuvor, Ihren Online-Content zu optimieren. Benutzen Sie diese Tools, um beispielsweise nachvollziehen zu können, auf welche Ihrer Inhalte und auf welche Hashtags am stärksten reagiert wird. Finden Sie heraus, welche Hashtags Sie in Zukunft verstärkt nutzen oder vermeiden sollten. Die optimalen Zeitpunkte für Postings können durch die Auswertung der diversen Daten ebenfalls bestimmt werden. Diese Informationen bieten Ihnen die Grundlage für eine optimale Gestaltung und Positionierung Ihrer Online-Präsenz.

Interne Analyse-Tools von Instagram zu verwenden hat die oberste Priorität und sollte als Pflicht angesehen werden. Die Nutzung von zusätzlichen Monitoring Tools ist als Extra zu sehen.Testen Sie die Tools vor Abschluss eines Abonnements durch eine beitragsfreie Testlaufzeit. Es wird Ihnen somit ermöglicht, sich mit diesen Tools vertraut zu machen, ohne sich unmittelbar zu einem Abonnement zu verpflichten.

Instagram Marketing Tipp #8: Marketingmix

Kommunizieren Sie überall Ihren Instagram Account, um Reichweite aufzubauen und viele Follower zu gewinnen. Publizieren Sie den Namen Ihres Accounts auf der Webseite, Flyern/Geschäftsbriefen und verknüpfen Sie ihn mit weiteren Social Media Kanälen. Binden Sie Ihren Formennamen darüber hinaus in Hashtags mit ein und zeigen ihn auf Werbeträgern sowie auf Produktverpackungen. Unternehmen erstellen jede Menge Content, um Interaktionen zu erzielen und Verbraucher zu erreichen. In diesem Zusammenhang wird Content oftmals mit Marketing gleichgesetzt, weshalb sich der Begriff „Content-Marketing“ etabliert hat. Die Basis für gutes Content Marketing ist, dass dieses datengesteuert und datenbasiert erfolgt. Content muss zielgruppenspezifisch und maßgeschneidert sein. Diese Maßnahmen lassen sich auf Instagram sehr gut umsetzen, da die Plattform laut der Social Trends 2019-Studie hinsichtlich des User Engagements für Brands als stärkste Plattform gilt.

Ziehen Sie Ihre eigene Instagram Strategie so gut es geht durch und testen Sie vorsichtig neue Dinge. Fragen Sie Ihre Community, welche Inhalte gewünscht sind, um so herauszufinden, welche Trends möglicherweise erfolgreich sind. Nutzen Sie dabei wenn möglich bereits genannte Multiplikatoren, wie Influencer, und werten Sie die Daten Ihres Kanals aus. Achten Sie immer auf Neuerungen und Updates, um stets aktuell zu wirken. Ganz wichtig: Trennen Sie Instagram inhaltlich von anderen Kanälen.

Instagram Marketing Tipp #9: Knüpfen Sie Kontakte

Für erfolgreiches Instagram Marketing ist es unerlässlich mit anderen Accounts zu interagieren! Markieren Sie in Ihren Beiträgen andere Profile und vergrößern Sie Ihre Reichweite. Zudem können Sie Beiträge anderer unternehmen liken und kommentieren und erschaffen so eine Vernetzung zwischen den Profilen.

Treten Sie mit der Community in Kontakt und werden Sie so zu einem interessanten Partner. Der gegenseitige Austausch kann die Sympathie bei Ihnen und den Followern des Interaktionspartners erhöhen. Bauen Sie wichtige Kontakte zu Profilen auf, die in einer ähnlichen Branche tätig sind, sodass beide Parteien davon profitieren können. Achten Sie darauf, dass die gewählten Interaktionen zu Ihnen und Ihren Kunden passen. Auf diese Weise bleiben Sie authentisch und attraktiv für Ihre Follwer und die Follower des Interaktionspartners.

Instagram Marketing Tipp #10: Den richtigen Zeitpunkt für Postings finden

Damit Ihre Postings Erfolg habebn ist es unerlässlich den Zeitpunkt zu ermitteln, an dem die meisten Ihrer Follower aktive Zeit auf der Plattform verbringen. Ihren Conten sollten Sie vorwiegend zu diesen Zeiten zu veröffentlichen. Welche Qualität der Content hat spielt schließlich keine Rolle, wenn Ihre Follower ihn nicht sehen. Bei Instagram aktualisiert sich der Newsfeed aller Nutzer regelmäßig, weshalb Postings, die zu einem ungünstigen Zeitpunkt erscheinen möglicherweise übersehen werden. In diesem Zusammenhang gibt es leider keine grundsätzlichen Vorgaben, an denen man sich orientieren kann, da die Zeiten je nach Zusammensetzung Ihrer Follower variieren. Faktoren, wie das durchschnittliche Alter oder die Herkunft der Follower bzw. Ihrer Community spielen beispielsweise hierbei eine Rolle. Die Art des Contents kann ebenfalls in Abhängigkeit der Uhrzeit unterschiedlich wahrgenommen werden. Im B2C-Bereich sind tendenziell Postings auf den Feierabend zu verlegen, während sich beim B2B-Bereich auch Postings anbieten, die tagsüber veröffentlicht werden.

Es gilt somit verschiedene Zeitpunkte sowie Content-Inhalte zu testen und aufmerksam die Daten zu analysieren. So kann der optimale Zeitplan für Ihre Postings erstellt werden.

Instagram Nutzungszeiten
Instagram Insights – Verlauf der Aktivitätszeitpunkte

 

Weiterbildung Instagram Marketing: E-Learning Kit

Instagram-Marketing

Wir zeigen Ihnen im Rahmen unseres E-Learning Kits, worauf es beim Auftritt Ihres Unternehmens auf Instagram ankommt und welche Faktoren Sie bei der Nutzung beachten sollten, um mithilfe von Instagram Ihr Social Media Marketing noch erfolgreicher zu gestalten.

Buchen Sie das Kit für nur 24,89 € inkl. MwSt.

Was bringt Ihnen das E-Learning Kit „Instagram Marketing“?

      • Übersicht über die Einsatzmöglichkeiten von Instagram.
      • Zahlen, Daten und Fakten zu Instagram.
      • Infos wofür und wie Sie Instagram einsetzen können.
      • Wie Sie Hashtags richtig einsetzen und Ihren Erfolg kontrollieren.
      • Einige Best-Practice-Beispiele.

Inhalte des E-Learning Kits „Instagram Marketing“

Mit unserem E-Learning Kit erhalten Sie Fähigkeiten, um sich in Instagram direkt einzuarbeiten:

      • 6 Videos (insgesamt 68 Minuten Laufzeit)
      • 1 Präsentation als eBook (PDF, 41 Folien)
      • 1 Transferhilfe (PDF, 7 Seiten)

Aus dem Inhalt / Lehrplan

A) Videolektion

      1. Einstieg und Überblick (22:33)
      2. Welcher Inhalt gehört auf Instagram? (9:55)
      3. Aufbau von Reichweite und Hashtags (13:18)
      4. Controlling (4:56)
      5. #5 Tipps für Ihr Instagram Marketing (7:58)
      6. Ausblick und Fazit (8:59)

B) Alle Inhalte als eBook (PDF, 41 Folien)
C) Eine Transferhilfe, mit der Sie die Inhalte optimal in Ihrem Unternehmen umsetzen können! (PDF, 7 Seiten)

In unserem E-Learning Kit mit unserem Fachexperten Lukas Paas, Projektleiter für Online Marketing beim Deutschen Institut für Marketing, erhalten Sie einen umfangreichen Überblick über die Möglichkeiten, die Ihnen Instagram Marketing bietet. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmensprofil auf Instagram ansprechend gestalten und welche Aspekte dabei besonders zu beachten sind. Mit Hilfe zahlreicher Beispiele erhalten Sie alles Notwendige an die Hand, um die Informationen selbst in der Praxis anwenden zu können.

Starten Sie mit diesem E-Learning Kit sofort in der Praxis! Lernen Sie von zu Hause oder wo immer Sie möchten - zeitlich unabhängig und in Ihrem Tempo!

#instagram #socialmediamarketing #elearning #instagrammarketing

Dschungelcamp 2015: Friede, Freude, Follower

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Nun ist es vorbei, dass wohl langweiligste Dschungelcamp seit Beginn der Show. Und bis auf die eine oder andere lustige Geschichte von Walter Freiwald, werden bald auch die Erinnerungen an diese mittelmäßige Staffel und deren Kandidaten verblassen (oder können Sie noch alle Kandidaten der letzten Staffel aufzählen?). Doch was bleibt den Campern außer der Gage und den zwei Wochen Sendezeit? Wer konnte die Bühne für sich nutzen?

Vor zwei Wochen hat das Deutsche Institut für Marketing die Social Media Kanäle der Dschungelcamp-Kandidaten analysiert. Jetzt, nachdem die Dschungelkönigin gekürt wurde, wollen wir einmal Bilanz ziehen und schauen, wer die meisten Fans dazu gewonnen hat. Wir küren quasi den Social Media Dschungelkönig. Hierzu haben wir die Follower-Anzahl unserer Camper in den fünf wichtigsten sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, Twitter, Google Plus, YouTube) vor und nach dem Dschungelcamp analysiert.

Dschungelcamp Follower Analyse

Wie in der Infografik sehr schön deutlich wird, hat Angelina Heger die meisten Follower (+84.026) seit Beginn der Show hinzugewonnen und das obwohl Sie bereits in den ersten Tagen die Show freiwillig verließ. Dafür nutzte Sie die freien Urlaubstage aber gekonnt, um Ihre Fans über die sozialen Netzwerke auf dem Laufenden zu halten.

Tanja Tischewitsch (Dschungelfinalistin) gönnte sich diesen Luxus nicht, aber erreichte dank regelmäßiger Postings (durch das Management?!) einen soliden zweiten Platz (+71.436 Follower).

Da die lieben C-Promis aber mit ganz unterschiedlichen Follower-Zahlen ins Camp eingezogen sind, wurde auch der prozentuale Zuwachs an Fans gemessen. Und siehe da: Walter Freiwald verzeichnet einen Fanzuwachs von unglaublichen 4.133%.

Der Anwärter auf das Amt des Bundespräsidenten schaffte es innerhalb von zwei Wochen von 294 Fans (vor dem Einzug ins Camp) auf 12.385 Fans. Ein deutlicher Beleg dafür, dass Walter Freiwald das Publikum interessierte. Bleibt zu hoffen, dass sich unter den Fans auch der ein oder andere Arbeitgeber findet :) .

Und Maren Giltzer? Konnte die amtierende Dschungelkönigin und Publikumsliebling neben den Anrufen auch Follower für sich gewinnen? Absolut! Mit einem Fanzuwachs von 468% und mittlerweile über 20.000 Fans startet die ehemalige Buchstabenfee (mit Buchstabierschwäche) Ihre königliche Amtszeit.

Wie die anderen Camp-Insassen abgeschnitten haben, sehen Sie in unserer Infografik.

Übrigens: Nicht alle Kandidaten hatten sich Ihre Profile in allen gängigen sozialen Netzwerken gesichert. Das haben jetzt genügend Trittbrettfahrer genutzt, um Fake-Profile anzulegen.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert empfehlen wir unser Social Media Seminar.