Schlagwort-Archive: Weihnachtswerbung

Weihnachtswerbung

Weihnachtswerbung
4.8, 52 Bewertungen

Weihnachten steht vor der Tür und so hält auch die Weihnachtswerbung wieder Einzug in unseren Alltag. In Deutschland werden Weihnachtskampagnen immer beliebter. Große Einzelhändler, wie Edeka, Kaufland, Penny und noch viele weitere sind bereits auf den Zug aufgesprungen und nutzen die emotionale Zeit, um jedes Jahr eine neue Weihnachtskampagne rauszubringen. Dagegen ist die Weihnachtswerbung in Amerika schon seit langer Zeit populär. Doch was ist eigentlich das Besondere an der Weihnachtswerbung? Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe. Weihnachtskampagnen möchten die Menschen emotional berühren und nutzen dafür die Familien geprägte Zeit. In den Kampagnen sollen starke Gefühle erzeugt werden, die zu einer großen Wirkung führen. Wir stellen Ihnen unsere favorisierten nationalen und internationalen Kampagnen vor! Möchten Sie selber Werbung gestalten? Hier haben wir einige Tipps für Sie!

Werbung funktioniert! Hier sind unsere besten Weihnachtswerbespots:

Weihnachtswerbung 2018

1. ALDI Weihnachtswerbung: „Weihnachtsbeleuchtung“

ALDI hat Anfang November einen kurzen TV-Spot zur Weihnachtsbeleuchtung veröffentlicht. Darin regt sich ein aufgebrachter Nachbar über das Auto auf, das seine EInfahrt blockiert, wird aber von der schönen Weihnachtsbeleuchtung am Haus überrascht. Der Werbeslogan in dem TV-Spot lautet dazu: „Einfach Weihnachtsstimmung anknipsen.“

2. Penny Weihnachtswerbung: „Weihnachten braucht nicht viel. Nur Liebe.“

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Das drückt auch Penny in seinem emotionalen Werbespot aus. Im Mittelpunkt des Videoclips steht eine Mutter mit ihrem Sohn Emil. Er ist großer Fan der Antarktis und wünscht sich sehnlichst, dort einmal hinzukommen. Da die Mutter jedoch nicht viel Geld besitzt, kann sie ihrem Sohn nicht alles bieten, was er sich wünscht. Das macht ihn in manchen Situationen traurig. Zu Heiligabend hat die Mutter liebevoll einen Arktis-Spielplatz für ihren Sohn nachgebaut, über den er sich unglaublich freut. Damit appelliert Penny daran, dass Geld zum Fest der Liebe keine Rolle spielen sollte.

3. Amazon Weihnachtswerbung: „Can you feel it?“

Die singenden Amazon-Pakete sind wieder da und kündigen lautstark das Weihnachtsfest an. „When you look around, the whole world is coming together now – can you feel it?” heißt es dabei. Übersetzt bedeutet dies also, dass sich die ganze Welt zu Weihnachten vereint. Auf der ganzen Welt sind die singenden Pakete unterwegs und verbreiten Weihnachtsstimmung. Das zeigt auch, wie wichtig Amazon als internationaler Versandhandel ist.

4. Kaufland Weihnachtswerbung: „Wir sind offizieller Ausstatter des Weihnachtsmannes“

Kaufland bewirbt in diesem Weihnachtswerbespot seine Zuverlässigkeit und große Auswahl. Der Weihnachtsmann hat allmählich Feierabend, doch bei der Frage seiner Frau, ob er an die Einkäufe gedacht hat, wird er hektisch. Schnell steigt er in seinen Schlitten und fährt zu Kaufland, wo er nicht nur Lebensmittel, sondern auch Geschenke kaufen kann. Auffällig in diesem Clip ist, dass der Weihnachtsmann mit seiner Familie sehr modern lebt. Er fliegt einen Hightech-Schlitten und besitzt sogar ein Smartphone. Dadurch kann sich der Zuschauer besser mit dem Weihnachtsmann identifizieren.

Seminar Kampagnenmanagement

Lernen Sie im Seminar Kampagnenmanagement, wie Sie erfolgreiche Kampagnen konzipieren und umsetzen. Jetzt informieren!

Kampagnenmanagement

Mi, 13.02. - Do, 14.02.2019
Köln
Mi, 08.05. - Do, 09.05.2019
Köln
Mi, 04.09. - Do, 05.09.2019
Köln
Mi, 04.12. - Do, 05.12.2019
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

5. Toys“R“Us Weihnachtswerbung: „Artig sein lohnt sich wieder“

In diesem Clip wirbt Toys“R“Us für seinen diesjährigen Weihnachtskatalog. Eine Familie mit drei Kindern sitzt gemeinsam am Esstisch. Plötzlich verkündet der älteste Sohn, die Spülmaschine einräumen zu wollen. Die Tochter steht daraufhin auf, um ihr Zimmer aufzuräumen. Als der jüngste Sohn fragt, ob er noch Gemüse haben dürfe, ist die Verwunderung der Eltern komplett. Die Erklärung für das Verhalten der Kinder folgt sogleich: Der neue Weihnachtskatalog von Toys“R“Us ist da. Damit ihre Wünsche daraus erfüllt werden, wollen die Kinder besonders artig sein.

6. OTTO Weihnachtswerbung: „Weihnachten ist alles drin“

Die Weihnachtsspots von OTTO zeigt verschiedene kleine Pannen, die rund um Weihnachten passieren können. Angebranntes Weihnachtsessen, ein zu großer Tannenbaum, ein Kurzschluss durch die viele Weihnachtsbeleuchtung… Gleichzeitig gibt es aber auch schöne Momente, wie das gemeinsame Familienessen oder einen weihnachtlichen Campingausflus. OTTO will damit verdeutlichen, dass es die kleinen, unkonventionellen und unperfekten Weihnachtsmomente sind, die die Festtage so einzigartig machen.

7. Samsung Weihnachtswerbung: „Getrennt und doch zusammen“

Weihnachten, das Fest der Liebe. Die Zeit, zu der die ganze Familie zusammenkommt – normalerweise. Denn für einige ist es nicht möglich, das Weihnachtsfest mit den Liebsten zu verbringen, weil zum Beispiel die Tochter in einem anderen Land unterrichtet oder der Vater auf Expedition am Nordpol unterwegs ist. Samsung stellt sich in diesem Spot als Verbindung derer dar, die weit voneinander entfernt sind. So ist es nun für die Menschen, die Weihnachten nicht zu Hause verbringen, möglich, durch die Geräte von Samsung mit der Familie zu kommunizieren.

8. Lidl Weihnachtswerbung: „Kids Gone“

Der Weihnachtsabend ist gekommen und zu Beginn des Weihnachtsspots von Lidl werden mehrere verschiedene Szenen gezeigt, in denen unterschiedliche Streitsituationen zu sehen sind. Zwei Personen streiten sich über eine Autopanne, ein Pärchen streitet sich am Essenstisch, Menschen streiken. Dabei werden immer wieder die Reaktionen von Kindern gezeigt. Denn sie müssen das Ganze mit ansehen und sind offensichtlich traurig darüber, wie sich zum Beispiel ihre Eltern gegenseitig anschreien – dies wird auch durch den Song, der im Hintergrund des Werbespots läuft, untermalt. Umgeben von Hass und Wut schauen die Kinder in den Himmel und sehen eine schwebende Insel und machen sich wie hypnotisiert auf den Weg zu ihr. Dort angekommen bauen die Kinder eine Brücke aus Geschenken, die zu der sorgenfreien Insel führt. Diese zerfällt allerdings sobald die aufgebrachten Eltern dort ankommen, die nach ihren Kindern gesucht hatten. Der Spot soll zeigen, dass es an Weihnachten um Liebe und Familie geht und nicht um Hass, Empörung oder Geschenke.

Seminar Kampagnenmanagement

Lernen Sie im Seminar Kampagnenmanagement, wie Sie erfolgreiche Kampagnen konzipieren und umsetzen. Jetzt informieren!

Kampagnenmanagement

Mi, 13.02. - Do, 14.02.2019
Köln
Mi, 08.05. - Do, 09.05.2019
Köln
Mi, 04.09. - Do, 05.09.2019
Köln
Mi, 04.12. - Do, 05.12.2019
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

9. Nordgreen Weihnachtswerbung: „It’s About Time“

Nordgreen hat zum Dreh des Spots zwei unterschiedlichste Zweier-Paare zu einer Art Interview eingeladen: Mutter oder Vater mit Kind, zwei gute Freunde, Eheleute oder Pärchen. Sie werden getrennt gefragt, was das schönste Geschenk war, das sie je verschenkt haben, und das sie je geschenkt bekommen haben. Häufig denken sie, dass das beste Geschenk, was sie verschenkt haben, materielle Dinge waren, wie zum Beispiel ein iPad, Kopfhörer oder ein Fahrrad. Im Anschluss wird den Teilnehmern des Interviews ein Video gezeigt, in dem der jeweils andere des Duos das beste Geschenk benennt, was er je bekommen hat. In den Videos sprechen die Teilnehmer jedoch nicht von den materiellen Dingen, sondern von emotionalen Erlebnissen mit dem jeweils anderen. Somit will Nordgreen darauf aufmerksam machen, dass die wichtigsten, schönsten und persönlichsten Geschenke nicht käuflich sind. Nordgreen betont schon in dem Titel des Spots, dass das schönste Geschenk vielmehr die Zeit ist, die wir miteinander verbringen.

10. Edeka Weihnachtswerbung: „Wie viel Weihnachten darf es sein?“

Der Weihnachtsspot von Edeka ist sehr unterhaltsam, fröhlich und humorvoll gestaltet. Zunächst wirkt es so, als wäre es ein ganz normaler Tag in einer Edeka-Filiale. Doch plötzlich leuchtet ein Schild auf mit der Aufschrift: „Wie viel Weinachten darf es sein?“. Unter dem Schild steht ein Schalthebel, der von einer Skala von 0-100% reicht. Der erste Kunde traut sich und setzt den Hebel auf 50%. Aus dem Nichts verwandelt sich der Einkaufsladen in ein riesiges Theater. Die Regale fangen an sich zu bewegen, Elfen laufen durch den Laden, Engel erscheinen aus den Wänden und Lebkuchenmänner fahren durch die Gegend. Als der nächste Kunde den Hebel auf 80% setzt, kommt der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten aus der Wand gefahren. Als dann noch ein Kunde den Hebel auf 100% setzt, ist der Laden nicht mehr zu erkennen. Es schneit in der ganzen Edeka-Filiale und Nussknacker performen zu dem Lied, welches ein großer Chor singt.

11. Aldi Süd Weihnachtswerbung: „Weihnachtsbeleuchtung“

Der Weihnachtsspot von Aldi ist mal etwas anders als die meisten Werbespots. Während des Werbefilms ist die Kamera lediglich auf ein Gebäude gerichtet, welches durch viele bunte Lichterketten und Figuren im Takt eines elektronischen Songs beleuchtet wird. Dabei nimmt die Intensität der Beleuchtung immer mehr zu, bis am Ende des Spots zu erkennen ist, dass das beleuchtete Gebäude eine Aldi Filiale ist.

12. Coca-Cola Weihnachtswerbung: „Teilt eure Weihnachtsfreude!“

Coca-Cola stimmt auch dieses Jahr das Weihnachtsfest wieder mit dem Coke Weihnachtsklassiker „Holidays are coming“ an. Dabei wechseln die Szenen ständig zwischen der Aufnahme, in der „The Kingdom Choir“ den Song singt, und dem Weihnachtsmann, der an seinem Schreibtisch sitzt mit einem aufgeschlagenen, dicken Buch vor sich eine Cola trinkt und gerade die Coca-Cola Weihnachtstrucks losgeschickt hat, um die Menschen zu bescheren. Coca-Cola ruft dazu auf, bei dieser Besinnlichkeit die Weihnachtsfreude mit allen zu teilen.

13. Zalando Weihnachtswerbung: „Weihnachten. Immer in mode.“

Zu Anfang des Weihnachtsspots wird ein Baby gezeigt und ein Text wird eingeblendet, in dem steht, dass es sein erstes Weihnachtsfest ist. Dann beginnt ein Chor „Stille Nacht Heilige Nacht“, eines der wohl bekanntesten Weihnachtslieder, zu singen. Zunächst singt eine Gruppe junger Menschen den Anfang des Liedes. Auch hier wird wieder der Text eingeblendet, in dem steht, wie viele Weihnachten der Hauptsänger der Gruppe schon erlebt hat. Danach setzt eine etwas ältere Gruppe ein und setzt den Song fort. Dieses System wird so immer fortgeführt und auch die Sprachen, in der das Lied gesungen wird, wechseln. Dabei fällt besonders die Kleidung auf, die die Menschen der verschiedenen Altersgruppen tragen, durch die verschiedenen bunten Farben und Variationen der Kleidung. Dadurch möchte Zalando darauf aufmerksam machen, dass ihr Sortiment für jede Altersgruppe ansprechend ist. Das Lied wird von einem 107-jährigen Mann zu Ende gesungen, der das Baby auf dem Arm hält.

13. Zalando Weihnachtswerbung: „Weihnachten. Immer in mode.“

Zu Anfang des Weihnachtsspots wird ein Baby gezeigt und ein Text wird eingeblendet, in dem steht, dass es sein erstes Weihnachtsfest ist. Dann beginnt ein Chor „Stille Nacht Heilige Nacht“, eines der wohl bekanntesten Weihnachtslieder, zu singen. Zunächst singt eine Gruppe junger Menschen den Anfang des Liedes. Auch hier wird wieder der Text eingeblendet, in dem steht, wie viele Weihnachten der Hauptsänger der Gruppe schon erlebt hat. Danach setzt eine etwas ältere Gruppe ein und setzt den Song fort. Dieses System wird so immer fortgeführt und auch die Sprachen, in der das Lied gesungen wird, wechseln. Dabei fällt besonders die Kleidung auf, die die Menschen der verschiedenen Altersgruppen tragen, durch die verschiedenen bunten Farben und Variationen der Kleidung. Dadurch möchte Zalando darauf aufmerksam machen, dass ihr Sortiment für jede Altersgruppe ansprechend ist. Das Lied wird von einem 107-jährigen Mann zu Ende gesungen, der das Baby auf dem Arm hält.

14. IKEA Weihnachtswerbung: „Neues Weihnachten“

IKEA thematisiert in seinem Weihnachtsspot die Weihnachtsvorbereitungen. Einem Vater mit seinem Sohn fällt kurz vor Heiligabend auf, dass sie noch gar nicht für das Fest geschmückt haben. Schnell packen sie die alte Weihnachtsdeko aus, sind aber nicht wirklich zufrieden mit dem, was sie finden. Rasch geht’s zu IKEA, um dort neue Dekoration zu besorgen. Wieder zu Hause angekommen bemühen sich die Beiden alles schön zu machen für das Weihnachtsfest, allerdings gelingt es ihnen nicht alles perfekt zu gestalten. Dennoch sind die beiden mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. IKEA ruft damit dazu auf, dass nicht alles perfekt sein muss, solange Liebe dahinter steckt.

Weihnachtswerbung 2017

Weihnachtswerbung Nr. 1: Edeka – #heimkommen

In dem berührenden Weihnachtswerbespot geht es um einen Großvater, der Weihnachten Jahr für Jahr alleine verbringt. Erst, als er seinen Tod vortäuscht, machen sich seine Kinder und Enkel auf den Weg zu ihm. Als der Großvater sie dort in Empfang nimmt, ist die Freude riesig und alle feiern gemeinsam Weihnachten. Der Spot soll daran erinnern, sich Zeit für die Familie zu nehmen, weil diese Zeit kostbar und begrenzt ist.

Weihnachtswerbung Nr. 2: IKEA – Wo ist Opa? / Jesus / The Only One

Unter dem Motto “Auf alles eingerichtet” geht IKEA mit einer Kampagne dem Jahresende entgegen. „Wo ist Opa“ und „Jesus“ stellen die Hauptteile der Kampagne dar. Das Ziel der Kampagne soll sein, den Menschen Inspiration zu geben, neu über ihr Wohnzimmer nachzudenken und ihnen eine unkomplizierte und entspannte Weihnachtszeit zu bereiten. Bestandteil der Ikea-Weihnachtskampagne 2017 ist auch ein eigens produziertes Lied, das heruntergeladen werden kann.

Weihnachtswerbung Nr. 3: Penny – Weihnachten. Zeit, sich zu versöhnen.

Penny ruft in seiner emotionalen Weihnachtskampagne „Der Weg“ zur Versöhnung auf. Kern der Kampagne ist ein heftiger Streit zwischen Mutter und Tochter, der in der Zeit um Weihnachten beendet werden soll. Penny betont in seiner Weihnachtswerbung, wie weit und beschwerlich der Weg zur Versöhnung erscheinen kann, zeigt aber, dass sich die Überwindung lohnt. Penny appelliert damit an seine Kunden, das Weihnachtsfest zur Versöhnung mit seinen Liebsten zu nutzen. Teil der bewegenden Kampagne ist neben dem Film auch ein Gewinnspiel mit Versöhnungsanreiz.

Weihnachtswerbung Nr. 4: Amazon – Lächeln schenken

Nachdem ein Mädchen seiner Mutter mit einem Handyvideo von sich ein Lächeln schenkt, möchte auch die Mutter ihrer Tochter “Freude schenken”. Die bei Amazon bestellten, im Lager aufbewahrten und mit dem Amazon-Logo bedruckten großen und kleinen Pakete werden vermenschlicht und stimmen auf den Laufbändern den Klassiker „Give a little bit“ der britischen Band Supertramp an. Auf den verschiedenen Transportwegen durch die ganze Welt sorgen sie mit dem Hit für Stimmung. Mit der Übergabe des Geschenkpaketes an das kleine Mädchen durch den Boten gelingt es Amazon, dem Mädchen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern und ein Lächeln zu verschenken.

Seminar Kampagnenmanagement

Lernen Sie im Seminar Kampagnenmanagement, wie Sie erfolgreiche Kampagnen konzipieren und umsetzen. Jetzt informieren!

Kampagnenmanagement

Mi, 13.02. - Do, 14.02.2019
Köln
Mi, 08.05. - Do, 09.05.2019
Köln
Mi, 04.09. - Do, 05.09.2019
Köln
Mi, 04.12. - Do, 05.12.2019
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Weihnachtswerbung Nr. 5: Ebay – Feiere Weihnachten wie kein anderer. Denn du bist wie kein anderer.

Auf Grundlage der neuen Markenplattform „Kauf bunter.“ startet eBay seine diesjährige Weihnachtskampagne. Mit „Feiere Weihnachten wie kein anderer. Denn du bist wie kein anderer.“ möchte eBay die Menschen motivieren und inspirieren, ihr persönliches Weihnachten so zu gestalten und zu feiern, wie sie es am liebsten mögen und wie es ihre persönliche Seite am besten zum Ausdruck bringt.

Weihnachtswerbung Nr. 6: M&S – Paddington and The Christmas Visitor

In der rührenden Werbung, die in den britischen Medien zu sehen ist, spielt der Bär Paddington die Hauptrolle. Der kleine Bär bemerkt in der Nacht einen Einbrecher auf dem Dach, der überall in der Stadt Weihnachtsgeschenke gestohlen hat – den er aber für den Weihnachtsmann hält. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, um die Geschenke zurückzubringen. Als der Einbrecher sieht, wie sehr die Kinder sich über ihre Geschenke freuen, wird ihm bewusst, dass er einen Fehler gemacht hat und er erkennt die wahre Bedeutung von Weihnachten.

Weihnachtswerbung Nr. 7: Aldi UK– Kevin The Carrot

Im Nachfolgerspot der Vorjahreskampagne ist Kevin The Carrot zurück und auf der Suche nach der Liebe. Dort, wo die Kampagne letztes Jahr aufgehört hat, findet der diesjährige Spot Anschluss, in einem luxuriösen Speisewagen. Am Ende der Festtagstafel im Speisewagen liegt Karotte Katie, aber um an sie heranzukommen, hat Kevin einen holprigen Weg über Gabeln, Champagnerkorken und herumfliegenden Erbsen zu bestreiten. Der süße Weihnachtsspot lässt den Zuschauer zum Fest der Liebe schmunzeln.

Weihnachtswerbung Nr. 8: Tesco UK

In Tescos Weihnachtsspot dreht sich alles um den Truthahn. Die chaotischen Szenen an Weihnachten kommen bestimmt vielen Familien bekannt vor. Es überrascht wohl weniger, dass die Botschaft des Supermarkt-Spots ist, dass das gemeinsame Essen wichtiger Bestandteil des Weihnachtsfestes ist. Egal, wie Kunden ihr Weihnachtsfest gestalten möchten, und was sie dazu alles benötigen, Tesco ist für sie alle da.

Seminar Kampagnenmanagement

Lernen Sie im Seminar Kampagnenmanagement, wie Sie erfolgreiche Kampagnen konzipieren und umsetzen. Jetzt informieren!

Kampagnenmanagement

Mi, 13.02. - Do, 14.02.2019
Köln
Mi, 08.05. - Do, 09.05.2019
Köln
Mi, 04.09. - Do, 05.09.2019
Köln
Mi, 04.12. - Do, 05.12.2019
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Weihnachtswerbung Nr. 9: Toys “R” Us

Der lustige 30-Sekunden-Spot stellt die Giraffe Geoffrey, die einen eigenen Toys “R” Us Store betreibt, in den Fokus. Am Weihnachtsabend erwartet die Giraffe einen besonderen Gast: Den Weihnachtsmann, der nachdem er seinen Schlitten festgemacht hat, die Geschenke für die Kinder in Geoffreys Store besorgt. Als er den Laden verlässt, sind die Rentiere verschwunden, aber glücklicherweise ist Geoffrey zur Stelle.

Weihnachtswerbung Nr. 10: John Lewis

John Lewis‘ Werbung dreht sich um die Freundschaft zwischen dem Jungen Joe und dem imaginären Monster unter seinem Bett, Moz, das ihn nachts auf Trab hält. Als Moz bemerkt, dass die nächtlichen Aktionen Joe tagsüber müde machen, beschließt Moz ihm zu Weihnachten eine Nachtlampe zum besseren Einschlafen zu schenken. Aber mit dem Anknipsen der Lampe verschwindet auch Moz…

Weihnachtswerbung Nr. 11: Aldi

Der Weihnachtsspot von ALDI setzt auf die Vielfältigkeit seiner Kunden, Jung und Alt, Single oder Pärchen. Verschiedene Personen greifen in dem TV-Spot nach Produkten aus dem Kühlschrank: die Butter zum Backen, die Weihnachtsgans, den Schokoladenkuchen, Pralinen oder eine Flasche Champagner. Die Botschaft: ALDI bietet jeden Tag und auch zu Weihnachten für die vielfältigen Bedürfnisse der Kunden die passenden Produkte und hohe Qualität.

Weihnachtswerbung Nr. 12: Galeria Kaufhof – „,Von Herz zu Herz – Gemeinsam ein Fest“

Der Weihnachtswerbespot der Warenhauskette steht für den Geist der Weihnacht und die Magie des Festes, mit der sich Herzen öffnen lassen. Galeria Kaufhof öffnet dazu ein Weihnachtsbuch, in dem sich auf den jeweiligen Seiten winterliche Szenarien aufklappen und mit jeder neuen Seite Tiere sich streiten oder alleine durch die Landschaft ziehen. Nachdem der Bär aus Frust an alle Bewohner des Waldes Briefumschläge verteilt hat, machen sich alle gemeinsam auf eine Reise und feiern schließlich friedlich gemeinsam Weihnachten. Erst im Beisammensein mit anderen wird der Sinn von Weihnachten deutlich.

Seminar Kampagnenmanagement

Lernen Sie im Seminar Kampagnenmanagement, wie Sie erfolgreiche Kampagnen konzipieren und umsetzen. Jetzt informieren!

Kampagnenmanagement

Mi, 13.02. - Do, 14.02.2019
Köln
Mi, 08.05. - Do, 09.05.2019
Köln
Mi, 04.09. - Do, 05.09.2019
Köln
Mi, 04.12. - Do, 05.12.2019
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Weihnachtswerbung Nr. 13: Coca-Cola

In der Weihnachtszeit kann es mit Baumschmücken, Backen und Geschenke verpacken schon mal stressig werden. Das hat auch der Junge in Coca-Colas Weihnachtswerbespot erkannt und stellt den beschäftigten Personen jeweils im Geheimen eine Cola-Flasche zur „Entspannung“ bereit und wartet auf deren Reaktionen. Als er sieht, wie überrascht sie sind und wie sehr sie sich über die Cola-Flasche freuen, zaubert es ihm ein Lächeln ins Gesicht.

Weihnachtswerbung Nr. 14: Kaufland – „Wer gut isst, streitet nicht“

Auch Kaufland setzt bei seinem Weihnachtswerbespot auf seine vielfältigen Kunden. Viele verschiedene Personen mit verschiedenem (sozialen) Hintergrund sitzen in der Weihnachtszeit gemeinsam an einer langen, reichhaltig gedeckten Tafel und essen gemeinsam. Trotz der unterschiedlichen Charaktere verstehen sich alle am Tisch, da sie alle zusammen gut essen.

Weihnachtswerbung Nr. 15: Deutsche Bahn – Menschen verbinden

Der Weihnachtswerbespot erzählt von dem Jungen Jonathan und seiner Weihnachtspost an den Weihnachtsmann. Auf seinem Weg zum Kindergarten trifft er täglich auf den Obdachlosen Anton, für den sich außer Jonathan keiner zu interessieren scheint. Als Weihnachten näher rückt, merkt Jonathan schnell, dass Anton das Weihnachtsfest ganz allein verbringen wird. Daher wünscht sich der Junge auf seinem Wunschzettel an den Weihnachtsmann ein schönes Weihnachtsfest für Anton. Als am Weihnachtsabend die ganze Familie zusammenkommt, fragt sich Jonathan, wie es Anton gerade geht und ob sein Wunsch an den Weihnachtsmann erfüllt werden konnte.

Weihnachtswerbung Nr. 16: Apple

Wir sehen in Apples Weihnachtsspot eine Besitzerin eines iPhones und von AirPods, die tanzend durch den Schnee in einer Innenstadt läuft. In der Musik versunken läuft sie dabei plötzlich einem Mann in die Arme, dem sie dann einen ihrer Ohrstöpsel übergibt und mit dem sie die Musik teilt. Durch die Ohrstöpsel verbunden tanzen sie gemeinsam durch den Schnee. Die Botschaft: An Weihnachten sollen wir einander bewegen.

Seminar Kampagnenmanagement

Lernen Sie im Seminar Kampagnenmanagement, wie Sie erfolgreiche Kampagnen konzipieren und umsetzen. Jetzt informieren!

Kampagnenmanagement

Mi, 13.02. - Do, 14.02.2019
Köln
Mi, 08.05. - Do, 09.05.2019
Köln
Mi, 04.09. - Do, 05.09.2019
Köln
Mi, 04.12. - Do, 05.12.2019
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Weihnachtswerbung Nr. 17: Rewe – Die wichtigste Zutat für Weihnachten bist du

Im Fokus des Weihnachtswerbespots steht die Reise eines Sohnes nach Hause zu seinen Eltern, die sich gleichzeitig mitten in den Weihnachtsvorbereitungen befinden. Dabei werden beide Handlungsstränge durch eine Split-Screen-Mechanik verknüpft, sodass die Zubereitung des Weihnachtsessens mit den einzelnen Reiseetappen des Sohnes verbunden wird. Schließlich findet die Familie am reichlich gedeckten Festtagstisch zusammen. Der Spot soll das bekannte heimelige Weihnachtsgefühl von Wärme und Verbundenheit mit der Familie verdeutlichen und enthält gleichzeitig die Botschaft, dass der Kunde bei Rewe immer an erster Stelle steht.

Weihnachtswerbung 2016

1. #Zeitschenken – EDEKA Weihnachtswerbung

Der Weihnachtsspot #Zeitschenken knüpft inhaltlich an die Weihnachtswerbung #heimkommen vom letzten Jahr an. EDEKA zeigt in dem Video, wie wichtig es ist, sich Zeit für seine Familie und Freunde zu nehmen. Weil man Zeit nicht verpacken kann, ist der Appell der Werbung, Zeit zu verschenken.

2. Coca Cola Weihnachtswerbung 2016 – Holidays are coming

Coca Cola startet auch dieses Jahr wieder seine traditionelle Weihnachtskampagne mit dem Kult-Testimonial Santa Claus. Zum 20. Mal schickt Coca Cola Trucks auf die Reise. Der Appell von Coca Cola ist, seine persönlichen Weihnachtshelden zu ehren und an alle zu denken, die das Weihnachtsfest zu dem machen, was es ist.

3. M&S 2016 Christmas Ad – Christmas with love from Mrs Claus

Der Weihnachtsspot erzählt von einem kleinen Jungen, der für seine Schwester zu Weihnachten etwas besonderes machen möchte und schreibt Mrs Claus. Mrs Claus unterstützt Santa in letzter Minute vor Weihnachten. Mrs Claus präsentiert Wärme, Einfühlungsvermögen und Humor auf eine zeitgemäße Weise. Sie repräsentiert die Anstrengungen, die die Kunden aufwenden, um die Weihnachtszeit außergewöhnlich zu machen. Weiterhin symbolisiert sie die Liebe und das Zusammengehörigkeitsgefühl, welches die Kunden an Weihnachten erleben möchten.

4. John Lewis Christmas Advert 2016 – BusterTheBox

In dieser Weihnachtswerbung bekommt ein Mädchen ein Trampolin zu Weihnachten geschenkt. Doch sie ist nicht die Einzige, die das Weihnachtsgeschenk liebt. Es geht in dem Video um Geschenke, die alle lieben und die verbinden. Die Freude über ein tolles Geschenk steht im Fokus.

5. Waitrose Christmas TV ad 2016 – #HomeForChristmas

Dieser Werbespot zeigt ein Vögelchen, welches jedes Jahr eine Reise unternimmt. Ein kleines Mädchen wartet jährlich an Weihnachten auf die Rückkehr des Vogels. Das Video zeigt wie schön es ist, an Weihnachten zu Hause zu sein und Zeit mit den Liebsten zu verbringen.

6. Jeder Moment ein Fest – Kaufland

In dem Werbespot wird ein kleines Mädchen gezeigt, welches einen besonderen Plan hat, die Familie an Weihnachten zu überraschen. Der Appell von Kaufland in dem Video ist, jeden Moment und das gemütliche Beisammensein der Familie zu genießen.

7. PENNY macht Weihnachtswunder wahr – Familie Hellmann

In dem Weihnachtsspot von PENNY leben die beiden Kinder eines älteren Paars im Ausland. Zu Weihnachten werden sie von ihren Kindern und Enkelkindern überrascht. Der Appell des Videos ist, dass das Schönste an Weihnachten das Zusammensein mit den Liebsten ist und man diese Zeit genießen soll. In diesem Zusammenhang verschenkt PENNY 100 Gutscheine, damit Familien das Weihnachtsfest zusammen verbingen können.

8. Heathrow Airport Christmas Ad 2016 #ComingHome

Das Video zeigt zwei Bären, die von ihrer Reise zu Weihnachten nach Hause kommen. In der Ankunftshalle verwandeln sich die Bären in Menschen und werden von ihren Enkeln begrüßt. Die Werbekampagne symbolisiert durch die Bären, wie schön es ist, an Weihnachten nach Hause zu kommen.

9. Mercedes Benz 4MATIC – Snow Date

In der Weihnachtswebrung von Mercedes Benz hat ein junges Pärchen ein Kinodate. Die Wetterbedingungen machen das Treffen fast unmöglich. Doch mit dem 4MATIC bringt der Vater seinen Sohn sicher und schnell zu dem Kino. Der Appell des Videos ist, dass das Auto einem alles ermöglicht, was man nicht verpassen darf.

10. Come together – H&M

In der Weihnachtswerbung von H&M verkündet der Schaffner eines Zuges mit Schlafwagen am Morgen des 25. Dezembers, dass der Zug eine Verspätung von über elf Stunden hätte. Der Schaffner lädt die Gäste zu einem Weihnachtsbrunch ein. Dafür wird alles weihnachtlich dekoriert und die Reisenden kommen sich näher. Die Aussage des Videos ist, dass an Weihnachten alle zusammen kommen sollen.

11. Apple Christmas Ad 2016 Frankie’s Holiday

Der Werbesport von Apple zeigt Frankie, der an den Weihnachtstagen einsam ist. Er möchte das Weihnachtsfest lieber mit anderen verbringen und macht sich auf den Weg in ein Dorf. Mit Unterstützung seines iPhones möchte er ein Weihnachtsständchen vortragen. Mit seiner blassen Haut und den Schrauben am Hals, an denen er Glühbirnen anschließt, schreckt er die Leute ab. Als ihm eine seiner Lampen ausgeht, hilft ihm ein kleines Mädchen die Lampe wieder zum Leuchten zu bringen und animiert die anderen mitzusingen. Der Appell des Videos ist, dass man sein Herz für jeden öffnen soll. Welche Weihnachtskampagne gefällt Ihnen am besten? Kennen Sie noch weitere Kampagnen?   >>> Hier finden Sie unseren Blogbeitrag über das Storytelling mit EDEKA, DB und IKEA aus 2015. #Weihnachtswerbung #Weihnachtskampagnen #Weihnachten