Firmenkredit – Der Weg zur Unternehmensfinanzierung

Firmenkredit – Der Weg zur Unternehmensfinanzierung
4.6, 30 Bewertungen

Ein Firmenkredit stellt eine sinnvolle Form der Finanzierung für bereits bestehende Unternehmen sowie für Existenzgründer dar. Fehlt dem Unternehmen ausreichend Eigenkapital, um Investitionen zu tätigen, kann ein Firmenkredit helfen. Jedoch besteht nicht für jedes Unternehmen die Möglichkeit, von der Bank einen Kredit zu erhalten. Was vor allem bei der Firmengründung im Hinblick auf die Finanzierung mit Fremdkapital zu beachten ist, was die Vorteile einer Kreditfinanzierung sind und welche vertraglichen Aspekte ein Firmenkredit beinhaltet, wird in diesem Artikel erläutert.

Firmenkredit

Was ist ein Firmenkredit?

Ein Firmenkredit wird auch als Geschäftskredit oder Gewerbekredit bezeichnet. Mit diesem Kredit wird dem Unternehmen ein gewisser Geldbetrag zur Verfügung gestellt, der an eine bestimmte Laufzeit gebunden und somit befristet ist. Diese richtet sich danach, wofür der Firmenkredit eingesetzt wird. Es wird zwischen verschiedenen Krediten unterschieden:

  • Kurzfristige Kredite: Laufzeit bis zu einem Jahr
  • Mittelfristige Kredite: Laufzeit zwischen einem und vier Jahren
  • Langfristige Kredite: Laufzeit ab vier Jahren

Der Firmenkredit kann dem Unternehmen nur gegen eine Entgeltzahlung gewährt werden. Dafür muss der Geldgeber Kenntnisse über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Unternehmens haben, um zu beurteilen, ob die Firma kreditwürdig ist.

Was ist bei der Firmengründung zu beachten?

Bei einer Firmengründung ist meist ein großes Kapital notwendig. Dafür steht häufig nicht genügend Eigenkapital zur Verfügung, sodass Gründer auf Fremdkapital in Form eines Firmenkredits angewiesen sind. Da allerdings die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht überprüft werden kann, im Gegensatz zu bestehenden Unternehmen, muss der Kreditnehmer den Kreditgeber mit seinem Businessplan überzeugen. Mithilfe eines Businessplans kann der Kreditgeber prüfen, ob die Geschäftsidee Erfolgsaussichten hat und ob die Gründer genügend Erfahrung haben, um die Geschäftsidee umzusetzen. Außerdem können Kreditgeber aus dem Businessplan herauslesen, wie der Wettbewerb in dem jeweiligen Geschäftsfeld aussieht. Gründer müssen schließlich den Kreditgeber von ihrer Geschäftsidee überzeugen und Lösungen für mögliche Risiken bereitstellen. Zu dem Businessplan gehört ebenfalls der Finanzierungsplan. Dieser gibt an, wie viel Eigenkapital zur Verfügung steht und wie viel Fremdkapital dementsprechend von der Bank benötigt wird.

Die Vorteile der Kreditfinanzierung

Die Kreditfinanzierung bietet mehrere Vorteile für ein Unternehmen. Da ein Firmenkredit die Liquidität des Unternehmens erhöht, kann das Umlauf- und Anlagevermögen finanziert werden, obwohl kein ausreichendes Eigenkapital vorhanden ist. Außerdem wirkt sich der Kredit positiv auf die Unternehmenskennzahlen aus, beispielsweise auf die Eigenkapitalrentabilität. Ein weiterer Vorteil ergibt sich daraus, dass der Kreditgeber sich in keine der unternehmerischen Angelegenheiten einmischen kann, also kein Mitbestimmungsrecht hat. Zudem bietet der Firmenkredit eine Kalkulationsgrundlage und Unternehmer können die entstehenden Zinsbelastungen steuerlich absetzen.

Inhalte des Firmenkredits

Die vertraglichen Rahmenbedingungen von Firmenkrediten sind von Unternehmen zu Unternehmen verschieden gestaltet. Es unterscheiden sich die jeweiligen Investitionsbeträge, die Konditionen sowie die entsprechende Laufzeit. Neben diesen Aspekten gibt es weitere Inhalte, die je nach Kreditgeber variieren:

  • Außerplanmäßige Tilgung: Ein Kredit kann mit einem einmaligen Betrag beglichen werden oder mit einer jährlichen Sondertilgung.
  • Tilgungsfreier Rahmen: Sie haben häufig die Möglichkeit, Ihre Tilgung bis zu zwei Jahre aufzuschieben, sodass Sie Ihren Kredit zurückzahlen können, wenn Sie Gewinne machen.
  • Zinssatz: Der Zinssatz kann entweder fix oder variabel festgesetzt werden. Sollten Sie variable Zinssätze haben, könnten diese an die jeweiligen Marktgegebenheiten angepasst werden.
  • Fälligkeit der Raten: Es gibt die Möglichkeit, Ihre Raten monatlich, quartalsweise oder jährlich zu bezahlen.
  • Tilgungsplan: In dem Tilgungsplan sind die Vereinbarungen über die Rückzahlungen festgesetzt. Diese ergeben sich aus der Zinsbelastung und der Rate zur Abzahlung der Kreditsumme.
  • Annuitätenprinzip: Hierbei verändert sich die Rückzahlungsrate über die gesamte Laufzeit nicht. Die Zinsbelastung wird reduziert, da sich mit jeder Rate auch die Restschuld verringert. Der Betrag der Rate bleibt jedoch gleich.
  • Abzahlungs- bzw. Tilgungskredit/-darlehen: Die Rückzahlungsrate des Kredits sinkt über die Laufzeit kontinuierlich, denn durch die Zahlung der Raten reduziert sich die Restschuld und somit auch der Zinsbetrag. Der Betrag der Tilgung bleibt hierbei gleich.

Compeon für den passenden Firmenkredit

Compeon ist eine Plattform, die Finanzierungsangebote vermittelt. Unternehmen können auf der Plattform einmalig und unverbindlich angeben, wie viele finanziellen Mittel sie benötigen und wofür sie diese verwenden möchten. Ein fachspezifischer Banker der Compeon meldet sich anschließend und berät die Firma. Dieser vergleicht, bewertet und prüft für das Unternehmen Angebote von unterschiedlichen Banken, Sparkassen und Volksbanken. Durch die Anbindung von mehr als 220 Banken an Compeon können Unternehmen verschiedene Konditionen miteinander vergleichen und sich für das beste Angebot entscheiden. Mit dem Kunden zusammen findet Compoen den Firmenkredit, der individuell auf das Unternehmen abgestimmt ist. Der Kreditnehmer wird also von Anfang an durch den Prozess begleitet und beraten. Die Beratung durch Compeon ist mit vielen Vorteilen verbunden. Zum einen bietet Compeon eine neutrale und unabhängige Beratung an und schafft eine hohe Transparenz durch verschiedene Angebote. Zum anderen verfügt Compeon über das größte Netzwerk an Finanzierungspartner in Deutschland. Durch die kompetente und serviceorientierte Beratung können Unternehmen Kosten und Zeit einsparen. Der Firmenkredit ist dabei nur eine von vielen Finanzierungsformen, die bei Compeon ausgeschrieben und verglichen werden können.

Fazit

Firmenkredite bieten sowohl bestehenden Firmen als auch Existenzgründern eine gute Möglichkeit, in ihr Unternehmen zu investieren. Um einen Firmenkredit zu erhalten, müssen Unternehmer jedoch einige Faktoren beachten. Jede Firma muss die eigenen wirtschaftlichen Leistungen der jeweiligen Bank vorlegen, um zu zeigen, dass sie kreditwürdig ist. Bei einer Firmengründung hingegen muss der Businessplan den Kreditgeber davon überzeugen, dass die entsprechende Geschäftsidee erfolgreich umgesetzt und der Kredit abbezahlt werden kann. Da es eine Vielzahl von unterschiedlichen Banken gibt, ist es schwierig, das beste Angebot zu den besten Konditionen zu finden. Compeon bietet Ihnen hierbei einen Rundum-Service und sucht auf Sie zugeschnittene Angebote heraus.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha