(N)ONLINER Atlas 2009

(N)ONLINER Atlas 2009
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Können Sie sich vorstellen, dass es nach wie vor Menschen gibt, die das Internet nicht nutzen? Keine E-Mails, kein schnelles Nachschauen, wenn man eine Antwort sucht?! Aber es gibt sie, wie der (N)ONLINER Atlas 2009 zeigt.

Fast 70 Prozent haben bereits Zugang zum Netz und es ist ein allgemeiner Aufwärtstrend festzustellen. Den größten Zuwachs an Onlinern nach Bundesländern verzeichnen Bremen und das Saarland. Auffällig ist, dass nach wie vor mehr Männer als Frauen online sind. Dies zeigt sich vor allem in der Klasse der Senioren. Dort sind dreimal so viele Männer online als Frauen. Die Internetnutzung unter Schülern ist positiv zu bewerten. Zurzeit sind 97 Prozent der Schüler als Onliner zu bezeichnen.

Nach Altersklassen lässt sich der größte Aufwärtstrend in der Altersklasse von 60-69 verzeichnen. Bei den unter 50-jährigen liegt der Anteil der Internetnutzer bei über 80 Prozent. Die einzige Altersklasse, die nach wie vor nicht erreicht wird, ist die Generation 70plus. In dieser Altersklasse ist nur jeder fünfte online und auch das Waxhstum ist hier sehr gering.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha