Online-Werbung zieht an Publikumszeitschriften vorbei

Online-Werbung zieht an Publikumszeitschriften vorbei
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Jetzt ist es amtlich: Das Wachstum im Online-Werbemarkt hat die Prognosen von 10% für das Jahr 2009 sogar noch übertroffen. Um 12% sind die Investitionen vergangenes Jahr gestiegen. Damit belegt Online-Werbung nun den dritten Platz nach TV und Zeitungen.

Diese Zahlen umfassen allerdings nur Suchwortmarketing, Affiliate-Marketing und klassische Online-Werbung (Banner etc.). Investitionen in E-Mail-Marketing, Suchmaschinenoptimierung etc. sind noch gar nicht darin enthalten.

Auch für 2010 sagen die Prognosen ein hohes Wachstum voraus, der Anteil am Bruttowerbekuchen soll auf 14% wachsen.

Der OVK Online Report 1/2010, aus dem diese Zahlen stammen, vergleicht auch, wie sich die einzelnen Werbeformate 2009 entwickelt haben. Nach wie vor sind Videobanner voll im Trend, das Wachstum betrug 159%. Etablierte Werbeformen wie Banner oder Pop Ups nehmen dagegen wie erwartet deutlich ab.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*