Schlagwort-Archive: SEO-Strategie

11 aktuelle Tipps für die Suchmaschinen-Optimierung Ihrer Seite!

11 aktuelle Tipps für die Suchmaschinen-Optimierung Ihrer Seite!
4.5, 4 Bewertungen

Möchten Sie ihre Webseite für die Suchmaschinen optimieren? Wir haben die besten Tipps zur Suchmaschinen-Optimierung (SEO) gesammelt. Testen Sie doch einmal ihre Webseite - haben Sie das gesamte Potenzial schon genutzt? Suchmaschinen-Optimierung ist wie ein Puzzle. Erst wenn man die wichtigsten und wesentlichen Elemente optimiert hat, entsteht ein Gesamtbild und es zeigt sich der Erfolg. Mittlerweile ist das Fachgebiet Suchmaschinen-Optimierung komplexer geworden und Google hat deutlich mehr Transparenz darüber, ob eine Webseite relevanten und für den Nutzer brauchbaren Content beinhaltet. Mit den folgenden 11 Tipps schaffen Sie die Grundlage für hohe Rankings bei Google & Co.

SEO-Tipps

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #1: Responsives Design verwenden

Um im Zuge der Suchmaschinen-Optimierung das Ranking der eigenen Webseite zu verbessern, ist Responsives Design ein Muss. Da Google großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit legt, werden Webseiten bevorzugt, die auch über mobile Endgeräte problemlos bedienbar sind.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #2: Content is King

Bei der Suchmaschinen-Optimierung ist eines besonders wichtig: Der Inhalt. Guter, neuer Content verbessert das Google-Ranking erheblich. Erstellen Sie interessante Texte, die sowohl inhaltlich als auch optisch ansprechend sind und ein Thema umfassend behandeln. Es ist dabei nicht nur wichtig, das Keyword, für das man ranken möchte, im Text einzubringen, sondern auch themenverwandte Begriffe zu verwenden. So wird nicht nur Keyword-Stuffing verhindert, für Google ist dies auch ein Qualitätsmerkmal eines guten Textes.

Sie suchen Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer SEO-Strategie? Nehmen Sie Kontakt mit unserer SEO-Expertin auf!

Katharina Silberbach DIM

Frau Katharina Silberbach

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 12
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #3: Texte mit Aufzählungen strukturieren

Umfangreiche Texte sind für Suchmaschinen besser als kurze Texte. Gleichzeitig müssen die Texte aber übersichtlich und lesbar sein. Sonst werden Ihre Webseitenbesucher Ihre Texte nicht komplett lesen. Bei der Suchmaschinen-Optimierung sollten Sie Ihre Texte daher mit Aufzählungen auflockern und übersichtlicher darstellen. Das wird auch von Suchmaschinen positiv bewertet.

Beispiel:

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #4: Keyword in jedem Seitentitel

Um in den Suchmaschinen von (potenziellen) Kunden gefunden zu werden, spielen Keywords eine entscheidende Rolle. Identifizieren Sie zunächst die Keywords, für die Sie ranken wollen. Anschließend sollten Sie diese Keywords unter anderem in den Seitentiteln Ihrer Webseite integrieren. Dies ist ein Signal für Google, dass Ihre Seite zu dem Keyword passt. Als Folge verbessert sich das Ranking Ihrer Webseite und Sie erhalten mehr Traffic.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #5: Duplicate Content vermeiden

Duplicate Content ist ein No Go der Suchmaschinen-Optimierung – und führt zur Abstrafung durch Google. Duplicate Content entsteht bei gleichen Inhalten, sei es bei gleichen oder unterschiedlichen Domains. Er entsteht z.B. auch dann, wenn eine Webseite über verschiedene URLs aufrufbar ist und Sie diese indexiert haben. Wie Sie Duplicate Content vermeiden? Achten Sie auf Ihre Inhalte, betreiben Sie OnPage Optimierung und prüfen Sie die technischen Ursachen, die Duplicate Content haben kann.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #6: Keyword in den Überschriften

Genau wie im Seitentitel ist die Verwendung des Keywords in den Überschriften für Google ein Zeichen, dass es sich um eine für das jeweilige Thema relevante Webseite handelt. Eine einheitliche Definition der Überschriften sorgt außerdem dafür, dass der Nutzer viel schneller und einfacher den Schwerpunkt jedes Abschnittes erfassen kann. So bleibt das Keyword bei den Webseitenbesuchern stets präsent.

Lehrgang SEO

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #7: Snippet optimieren

Im Suchergebnis stellt Google einen Auszug einer Webseite dar: Das sogenannte Snippet. Dieses kann optimiert werden und Sie können bestimmen, wie Ihre Webseite im Google Suchergebnis angezeigt wird. Ein Snippet besteht aus der Titelzeile, einer kurzen Beschreibung und einem Link. Diese Snippets werden von Google vollautomatisch erzeugt. Google greift in aller Regel auf die Informationen zu, die Sie auf der Seite zur Verfügung stellen. Falls Google diese Informationen nicht richtig findet, werden sie von Google selber zusammengestellt, was nicht immer in Ihrem Sinne sein muss.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #8: Bilder mit alt-Tags versehen

Bilder machen Ihre Webseite zwar viel ansprechender, haben für Suchmaschinen jedoch den Nachteil, dass sie nicht so gut zu interpretieren sind. Daher macht es Sinn, die verwendeten Bilder im Zuge der Suchmaschinen-Optimierung mit Alternativ-Informationen zu versehen. So teilen Sie der Suchmaschine mit, welche Inhalte mit dem Bild verbunden sind und was vermutlich auf dem Bild zu sehen ist. Wenn Sie einmal eine Bildersuche bei Google gemacht haben, können Sie sehen, wie viele Bilder Google indiziert. Für einige Webseiten und Shops ist damit die Bildersuche von Google eine wichtige Quelle für Besucher. Mit den alt-Tags werden die Bilder besser zugeordnet und im Falle einer schlechten Internetverbindung wird anstelle des Bildes diese Alternativinformation angezeigt.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #9: HTML-Strukturen für Listen und Tabellen nutzen

Ihre Webseite beinhaltet Listen und Verzeichnisse? Legen Sie diese als HTML-Strukturelemente an, sodass sie gelesen und einheitlich designed werden können. Mittlerweile gibt es einfache HTML-Tabellen-Generatoren, mit deren Hilfe Sie einfach HTML-Tabellen für Ihre Webseite erstellen können.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #10: Interne Verlinkungen setzen

Nicht nur Google schätzt Verlinkungen, auch den Besuchern Ihrer Internetseite bieten Sie dadurch einen Mehrwert. Verlinkungen zu ähnlichen Produkten oder verwandten Beiträgen mit zusätzlichen oder weiterführenden Informationen sind für den Besucher Ihrer Webseite interessant. Für Google ist die Verknüpfung von Inhalten zudem ein Zeichen, dass es sich um eine qualitativ hochwertige Seite handelt.

Suchmaschinen-Optimierung – Tipp #11: Externe Links generieren

In der Suchmaschinen-Optimierung ist die Generierung von Backlinks, also externe Links fremder Webseiten auf Ihre eigene Seite, ein fester Bestandteil. Wenn von anderen hochwertigen Webseiten auf Ihre Webseite verlinkt wird, ist dies für Suchmaschinen der Beweis, dass Ihre Webseite relevante und gute Inhalte bietet und es deshalb wert ist, in den Suchergebnissen weit oben aufgeführt zu werden.

Sie möchten sich im Bereich SEO umfassend weiterbilden? Jetzt zum SEO-Seminar anmelden!

Werden Sie selbst zum SEO-Experten – Mit unserem SEO-Seminar! 1 Tag lang alles Wichtige rund um Suchemaschinenoptimierung erfahren: OnPage-Optimierung, OffPage-Optimierung und vieles mehr. Melden Sie sich hier an!

#SEO #Suchmaschinenoptimierung #SEOTipps

Die besten SEO-Strategien für 2017

Die besten SEO-Strategien für 2017
4.7, 29 Bewertungen

Suchmaschinenoptimierung ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Beschäftigungsfeldes im Rahmen des Online Marketing. Um die eigene Webseite für relevante Suchbegriffe auf die erste Seite zu bringen, müssen sogenannte Onpage-Faktoren und Offpage-Faktoren umgesetzt werden, die das Ranking der Seite positiv beeinflussen. Durch eine regelmäßige Weiterentwicklung des Google Suchalgorithmus und der damit verbundenen Ranking-Prozesse sind SEO-Strategien, die vor fünf oder sechs Jahren noch gut funktioniert haben, mittlerweile wirkungslos geworden. Google identifiziert mittlerweile viel besser gute und weniger gute Inhalte und schafft es so in den meisten Fällen, das Suchergebnis auszuspielen, welches dem Suchenden gute Informationen gibt und damit relevant ist. Aus zahlreichen Projekten hat das Deutsche Institut für Marketing folgende Strategien zusammengefasst, die im Rahmen der SEO-Strategie auch aktuell noch gut funktionieren.

SEO

SEO-Strategie Tipp 1: Die richtigen Keywords

Die Keyword-Recherche bildet die Basis für jede SEO-Strategie. Im Kern müssen Sie die relevanten Begriffe identifizieren, die Ihre potenziellen Kunden bei der Google-Suche nutzen, um Ihre Produkte zu finden. Zudem müssen Sie sich Gedanken darüber machen, welche Fragen sich die potenziellen Kunden bezüglich der Kaufentscheidung stellen. Auch diese sollten im Rahmen der Keyword-Recherche unbedingt berücksichtigt werden. Neben dem Suchvolumen, das zunächst eine quantitative Aussage über die Relevanz von Keywords beinhaltet, sollten auch qualitative Faktoren bei der Entscheidung für oder gegen ein Keyword eine Rolle spielen. Hierzu unterscheidet man zwischen transaktionsgetriebenen und informationsgetriebenen Keywords. Erstere beinhalten eine direkte Kaufabsicht und können somit auch bei relativ niedrigen Suchvolumina interessant sein. Informationsgetriebene Suchen sind einen Schritt davor zu verorten. Hier möchte sich der Kunde zunächst informieren und verfolgt noch keine direkte Kaufabsicht. Diese können jedoch auch interessant sein, um potenzielle Kunden auf die Produkte aufmerksam zu machen, die sein Problem lösen.

Sie suchen Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer SEO-Strategie? Nehmen Sie Kontakt mit unserer SEO-Expertin auf!

Katharina Silberbach DIM

Frau Katharina Silberbach

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 12
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

SEO-Strategie Tipp 2: Holistische Texte

Gehen Sie Texte holistisch an. Die Optimierung auf ein einzelnes Keyword ist sicherlich eine sinnvolle Vorgehensweise, aber Google identifiziert Texte und verknüpft Suchen nicht nur über einzelne Keywords, sondern auch durch artverwandte Begriffe. Daher macht es Sinn, in einem Text auch artverwandte Begrifflichkeiten zu nutzen und auf diese hin zu optimieren. Zum Beispiel kann ein Text, der sich mit dem Thema SEO-Seminar auseinandersetzt, auch die Begriffe SEO-Kurs, SEO-Workshop und/oder SEO-Lehrgang beinhalten. Dadurch steigt die thematische Kompetenz, die Google wahrnimmt und im Ranking berücksichtigt. Zugleich sollte man auf einer Domain auch mehrere Seiten anlegen, die sich mit artverwandten Themen auseinandersetzen.

Suchen Sie eine SEO Agentur, die Sie kompetent bei der Pflege und Optimierung Ihrer Webseite unterstützt und in Google für die relevanten Begriffe auf die erste Seite bringt? Dann können wir Ihnen helfen! Die Digitalagentur milaTEC begleitet seit Jahren mittelständische Unternehmen bei ihren Online Marketing Aktivitäten. Professionell, kompetent und nachweislich erfolgreich!

SEO-Strategie Tipp 3: Optimierung für mobile Endgeräte

Das mobile Internet wird in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen. Entsprechend wichtig ist es, dass Sie Ihre Webseite an die modernen mobilen Anforderungen anpassen und entsprechend nutzerfreundlich gestalten. Hierzu eignet sich ein responsives Design, durch das sich das Layout der Webseite flexibel an die Bildschirmgröße des Endgerätes anpasst. Dadurch fällt eine zweite, ausschließlich mobile Webseite weg und Sie müssen nur Ihre Hauptseite pflegen. Die Optimierung für mobile Endgeräte wird auch für die Rankings bei Google und Co. immer wichtiger und sollte deshalb als ein zentrales Element der SEO-Strategie Berücksichtigung finden. Auch die Ankündigung von Google, dass der Mobile Index den bisherigen Desktop Index ablösen wird, untermauert die Wichtigkeit der mobilen Optimierung. Frei nach dem Motto „Mobile First“ wird Google nicht zuerst prüfen, ob es zu einer Desktop-Version auch eine mobile Version gibt, sondern genau umgekehrt. Die Mobile-Version steht also im Fokus.

Lehrgang SEO

SEO-Strategie Tipp 4: Technische und inhaltliche Strukturierung

Eine strukturierte Webseite ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern wird auch von Google positiv im Ranking bewertet. Bauen Sie eine übersichtliche Navigation auf, die nicht mehr als sieben Punkte umfasst. Achten Sie zudem auf einen unkomplizierten Aufbau der Unterseiten.
Um die Struktur der Webseite für Suchmaschinen aufzubereiten und das Crawlen durch den Google-Bot zu erleichtern, bietet sich eine Sitemap an. Die Sitemap ist eine Datei, in der die einzelnen Seiten der Webseite aufgeführt sind. Der Crawler kann so einfacher und schneller die Inhalte Ihrer Webseite erfassen. Auch mithilfe der Textdatei Robots.txt wird das Crawlen durch die Suchmaschine beeinflusst. So besteht beispielsweise die Möglichkeit, Login-Seiten oder andere geschützte Seitenbereiche aus dem Suchmaschinenindex auszuschließen.

SEO-Strategie Tipp 5: Linkaufbau der Webseite

Externe Verlinkungen auf eine Webseite sind für Google ein Indikator für Relevanz und Qualität. In der SEO-Strategie sollte die Generierung von Backlinks deshalb nicht fehlen. Wichtig ist zu beachten: Google bewertet nicht bloß die Anzahl der Links, die auf Ihre Webseite verweisen, sondern auch die Linkquellen an sich. Nur hochwertige Backlinks wirken sich positiv auf das Google-Ranking aus. Online-PR ist ein guter Weg, um Content Ihres Unternehmens zu streuen und Backlinks zu generieren. Auch Gastbeiträge auf Blogs eignen sich nicht nur für Ihre Positionierung als Fachexperte, sondern bieten auch die Möglichkeit zur Verlinkung auf Ihre Webseite. Achten Sie darauf, dass die Backlinks von unterschiedlichen Linkquellen stammen, sodass eine natürliche Linkstruktur simuliert wird.

Sie möchten sich im Bereich SEO umfassend weiterbilden? Jetzt zum SEO-Seminar anmelden!

Werden Sie selbst zum SEO-Experten – Mit unserem SEO-Seminar! 1 Tag lang alles Wichtige rund um Suchemaschinenoptimierung erfahren: OnPage-Optimierung, OffPage-Optimierung und vieles mehr. Melden Sie sich hier an!

#SEO #Suchmaschinenoptimierung #SEOStrategie