Wir stellen vor: Connected Marketing Blog

Wir stellen vor: Connected Marketing Blog
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Connected Marketing ist ein Blog, auf dem man regelmäßig Beiträge aus dem Bereich des Viralen Marketing findet. Herr Oetting von Connected Marketing war so freundlich, uns ein paar Fragen zu seinem Blog zu beantworten.

1. Welche Themen findet man auf Ihrem Blog?
Mein Blog behandelt die Themen Viral Marketing, Mundpropaganda Marketing, Word of Mouth und Marketing im Web 2.0. Ich versuche den Lesern, die sich für diese Themen interessieren, regelmäßig spannende Impulse, neue Ideen und Anregungen zu liefern – dazu, wie moderne Marketingmethoden, die auf Kooperation und Dialog mit Kunden und Konsumenten setzen, heute auch für große Marken verwendet werden können.

2. Aus welchem Grund bloggen Sie? Verfolgen Sie damit eine Strategie?
Ich befasse mich seit 2001 mit dem Thema Viral Marketing, und habe Anfang 2005 mit dem Bloggen begonnen, als deutlich wurde, dass die digitale Mundpropaganda zunehmend auch auf Blogs stattfindet. Ein eigenes Blog war für mich die ideale Möglichkeit, mich mit dem Thema aktiv auseinander zu setzen. Hinzu kam, dass ich damit eine schnelle und einfache Möglichkeit gefunden hatte, meine eigenen Gedanken zu dem Thema an eine Öffentlichkeit zu bringen. Mittlerweile wächst diese Öffentlichkeit stetig an und mein Blog ist zu einem wichtigen Arbeitsinstrument geworden, das mir viel interessanten Austausch und viele spannende Kontakte bietet.

3. Erklären Sie uns kurz, warum man Ihren Blog lesen sollte…
Wenn man verstehen möchte, welche Rolle der professionelle Umgang mit Mundpropaganda für die eigene Marke spielen kann, und wenn man mehr über Viral Marketing und Word of Mouth erfahren möchte, dann findet man auf ConnectedMarketing.de immer wieder Anregungen, Gedanken und Texte zu dem Thema, außerdem – in unregelmäßigen Abständen – Video-Interviews mit Leuten, die zu dem Thema etwas zu sagen haben. Demnächst werde ich außerdem auch die ersten Inhalte meiner wissenschaftlichen Arbeit zu Mundpropaganda im Marketing auf dem Blog veröffentlichen.

4. Haben Sie noch Tipps für Blogger und die, es werden wollen?
Wer bloggen will, sollte vor allem ein Thema auswählen, das dauerhaft inspirierend und passionierend bleibt. Denn man braucht ab und zu schon etwas Ausdauer, um bei der Sache zu bleiben. Da hilft es, wenn man sich für sein Thema begeistert. Außerdem sollte man sich nicht zu sehr verstellen – Leute lesen Blogs, weil sie sich auch für die Leute interessieren, die da schreiben.

Wenn Sie mehr zum Thema Mundpropaganda und aktuelle Beiträge verfolgen möchten, dann schauen Sie einfach auf Connected Marketing.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha