Wir stellen vor: Den E-Mail Marketing Blog

Wir stellen vor: Den E-Mail Marketing Blog
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Herr Nico Zorn vom E-Mail Marketing Blog war so freundlich uns vier kurze Fragen zu seinem Blog zu beantworten.

  1. Welche Themen findet man auf Ihrem Blog?
    Im Email Marketing Blog veröffentliche ich Praxisempfehlungen, Ideen, Studienergebnisse und Branchen-News rund um das Thema E-Mail Marketing sowie den angrenzenden Bereichen wie RSS- und Mobile-Marketing. Zu diesen Themen habe ich auch einige Literaturempfehlungen zusammengestellt, die laufend aktualisiert werden.
  2. Aus welchem Grund bloggen Sie? Verfolgen Sie damit eine Strategie?
    Ich freue mich über die zahlreichen Kontakte und Gespräche, die über meine Blogs zustande kommen. Eine wirkliche Strategie verfolge ich dabei jedoch nicht, letztendlich sind meine Blogs ein Hobby.
  3. Erklären Sie uns kurz, warum man Ihren Blog lesen sollte…
    Ich versuche, in dem Blog möglichst praxisnahe Tipps und Empfehlungen zu geben und eine aktuelle Informationsressource für Online- und E-Mail-Marketer anzubieten. Ich bin bei der artegic AG für das Online-Marketing verantwortlich, kann also „direkt aus der Praxis” berichten….
  4. Haben Sie noch Tipps für Blogger und die, es werden wollen?
    Für künftige Blogger: Zum einen sollte man den zeitlichen Aufwand nicht unterschätzen und sich vorher überlegen, ob man sich diese Zeit wirklich nehmen kann und möchte. Außerdem macht es meiner Meinung nach Sinn, wenn man sich auf einige Themen fokussiert und damit dem Blog ein klares Profil gibt. Im Vorfeld sollte man sich außerdem möglichst ausführlichen mit den verschiedenen Software-Lösungen beschäftigen, denn ein späterer Wechsel zu einer anderen technischen Plattform ist unter Umständen recht aufwändig.

Außerdem ist sicherlich ein langer Atem notwendig, denn die Besucherzahlen steigen in der Regel nur langsam.
Für Blogger: Einige Blogger „verstecken” sich regelrecht hinter ihrem Blog: Häufig gibt es keine oder nur eine sehr knappe Autoreninfo, d.h. eine Kontaktaufnahme ist entsprechend schwierig. Eine übertriebene Selbstdarstellung ist natürlich fehl am Platz, aber eine kurze Beschreibung und gegebenenfalls ein Foto finde ich als Leser aber immer hilfreich. Ähnliches gilt für den RSS-Feed, auch hier ist der Link häufig nur schwer auffindbar. Es empfiehlt sich, das RSS-Icon (http://www.feedicons.com/) möglichst prominent in der Seitenleiste des Blogs zu platzieren, um den Leser/innen das Abonnieren des Blogs zu erleichtern.

Hier erfahren Sie mehr zum „E-Mail Marketing Blog“!

 

 

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha