Blickverlaufs-Optimierung im Email-Marketing

Blickverlaufs-Optimierung im Email-Marketing
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Bislang konnten nur teure Studien Auskunft über die Blickverlaufs-Optimierung geben. Darüber hinaus funktionierte dies nur auf Websites.

Um herauszufinden was Email-Marketing so erfolgreich macht kann man die Blickverlaufs-Optimierung nun auch im Email-Marketing einsetzen.

Hier einige Tipps für die Optimierung Ihres Email-Marketing:

  • Produkte und wichtige Informationen, die in einem Newsletter beworben werden sollen, liegen in den Bereichen mit hoher Aufmerksamkeit.
  • Produktinformationen werden aufmerksamkeitsstark platziert und so angeordnet, dass sie vom Betrachter als Ganzes wahrgenommen werden.
  • Die Call-to-Action sind in den Betrachtungspfad integriert, sodass der Betrachter ihnen einfach folgen kann.
  • Eher unwichtige Elemente erreichen höhere Aufmerksamkeitswerte als andere, wichtigere Elemente.
  • Der Betrachter wird durch eine Vielzahl von Bereichen und Elementen mit hoher Aufmerksamkeit abgelenkt.
  • Elemente mit hohem Aufmerksamkeitspotenzial schrecken durch ihre Vordergründigkeit den Betrachter davon ab, hier zu klicken oder weiterzulesen.

Quelle: iBusiness Executive Summary 24/25

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha

2 Gedanken zu „Blickverlaufs-Optimierung im Email-Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*