Die besten 10 Stealth-Marketing Kampagnen – Mercedes-Benz

Die besten 10 Stealth-Marketing Kampagnen – Mercedes-Benz
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Lesen Sie in dem aktuellen 10-teiligen Blog-Special von noch weiteren spannenden Kampagnen rund um das Thema Stealth-Marketing.

6. Lucky Star von Mercedes-Benz

Wer im Sommer 2002 in Großbritannien oder in Nordirland im Kino saß, dürfte nach dem Ansehen des Trailers zum neuen Film von Michael Mann (Heat, Collateral, The Aviator) sicherlich überrascht gewesen sein. In seinem vermeintlich neuen Meisterweg „Lucky Star“ mit Benicio del Toro und Ana Cristina, spielt del Toro (Sin City, Traffic, Fear and Loathing in Las Vegas) einen erfolgreichen privaten Börsenanleger und Glückspieler, der in das Zwielicht eines US-Geheimdienstes gelangt. Del Toro wird verdächtigt an seinen Geldgeschäften Manipulationen vorzunehmen, da alle seine Börsengeschäfte und Wetteinsätze zu erfolgreich sind. Der Geheimdienst kann jedoch keine Beweise für sein illegales Verhalten finden. Nichtsdestotrotz jagen sie den Verdächtigen weiterhin und zwingen ihn zur Flucht. Verfolgt von den Behörden, zeigt sich in einer Szene, dass del Toro sein Glück doch in der eigenen Hand hält.

Wer in den kommenden Monaten auf den Start eines neuen Kino-Meisterwerks wartete, musste bei seiner Recherche zum vermeintlichen Kinostart enttäuscht feststellen, dass es sich bei dem Trailer um einen außergewöhnlichen Werbesport von Mercedes-Benz handelte. Im Vergleich zur klassischen Kinowerbung, die vor dem eigentlich Trailerblock und Film läuft, wurde der Werbetrailer in dem eigentlichen Trailerblock platziert. Eine erkennbare Assoziation, dass es sich bei dem Trailer um einen Werbespot handelte, lieferten die zweieinhalb Minuten des Films nicht. Mercedes-Benz musst auch nicht erkennbar zeigen, dass es sich um einen Werbefilm handelte, da es in der Kinowerbung andere Kennzeichnungspflichten als in dem Print- & TV-Bereich gibt.

Wer jedoch ein geschultes Auge im Bezug auf Product-Placement hatte, konnte schon leicht erahnen, dass das private Fahrzeug von dem Protagonisten sehr häufig in Szene gesetzt worden ist und eine überdurchschnittlich hohe Präsenz aufwies.

Mercedes-Benz wollte mit dem Kinospot den neuen SL500 bewerben und heuerte dazu, für ein actionreiches Feuerwerk, den Regisseur Michael Mann und Top-Schauspieler Benicio del Toro an. Im Nachhinein lässt auch der fiktive Filmname „Lucky Star“ Assoziationen zum Mercedes-Benz Stern zu.

Die Medien reagierten auf die Werbekampagne gespalten. Mercedes Werbetrailer wurde als eine neue Art der Produktplatzierung gelobt, andere kritisierten Mercedes für die willentliche Ausnutzung der Gläubigkeit von Kinobesuchern.

Vorheriger Stealth-Marketing Beitrag:

Hier geht es zurück zum Hauptartikel – Stealth-Marketing: Zwischen Erschleichen und Anschleichen

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*