Hallo, hier ist Schantall!

Hallo, hier ist Schantall!
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Ach, was bin ich stolz! Denn eine personifizierte Figur, die hat es noch in keiner Stadt gegeben und ich denke, mit meinem Charme kann ich es durchaus mit Bären oder Kühen, Schweinen oder Pferden aufnehmen, und über Radschläger brauchen wir sowieso gar kein Wort zu verlieren. Dass mein goldenes Herz für die Kölschen Pänz schlägt, das finden viele Kölner richtig gut, und wenn ich höre „Uns Schantall von Kölle” sei eine Identifikationsfigur für soziales Denken und Handeln und steht für Kreativität und Wir-Gefühl, dann klingt das für mich fast wie eine Mischung aus Adelstitel und Liebeserklärung, worüber ich mich natürlich sehr freue.

Schantall1

Da auch wir vom Deutschen Institut für Marketing dem Charme der jecken Hühner nicht widerstehen konnten, haben wir uns entschlossen, ein solches Huhn in unseren Kreis aufzunehmen. Jetzt ist allerdings noch die Kreativität und Phantasie unserer Mitarbeiter gefragt, aus Schantall ein wunderschönes, unglaublich witziges und lustiges, also echtes „jeckes” Huhn werden zu lassen.

Mehr zu Schantall erfahren Sie unter: www.die-jecken-hoehner-von-koelle.de