Schaurig schöne Halloween Kampagnen

Schaurig schöne Halloween Kampagnen
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Schon seit einigen Jahren erfreut sich das aus dem Angloamerikanischen stammende Halloween auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit, und das bei Jung und Alt. Das nehmen immer mehr Unternehmen zum Anlass, um in speziellen Halloween Kampagnen sich und ihre Produkte entsprechend in Szene zu setzen. Wer jetzt jedoch nur an Scherzartikel oder Gruselkostüme denkt, liegt absolut falsch. Die Bandbreite ist riesig und zeugt von äußerster Kreativität. Speziell auf Halloween abgestimmte Kampagnen generieren nicht nur große Aufmerksamkeit, sondern sind auch ein geeignetes Mittel im Sinne eines gelungenen Storytellings. Im Folgenden haben wir ein paar besonders „gruselige“ Beispiele für Sie ausfindig gemacht.

Halloween Kampagne: AirBnB

Unter dem Motto „Eine Nacht in…“ verlost AirBnB regelmäßig Übernachtungen an ungewöhnlichen Orten. Besonders ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten werden wagemutigen Gästen dabei alljährlich zu Halloween angeboten. Wie wäre es beispielsweise mit einer besonders schaurigen Nacht in den Katakomben von Paris oder einem verlassenem Schloss in Transsylvanien?

Halloween Kampagne: booking.com

Unter dem Motto “Stay If You Dare” beweist auch das Hotelportal booking.com anlässlich Halloween, dass seine feilgebotenen Übernachtungsmöglichkeiten nicht immer etwas für schwache Nerven sind. In seinem Werbespot rühmt es sich damit, dass den Kunden über 350.000 zur Verfügung stehen würden, in denen es nicht nur spukfrei zugehe. So wird ein weiblicher Hotelgast nachts von einem Geist heimgesucht, dessen nächtlichen Streifzug sie am Fernsehbildschirm verfolgen kann. Schlaflose Nächte an Halloween sind also auch bei booking.com garantiert.

Halloween Kampagne: Burger King

Anlässlich Halloween verkleidete die amerikanische Burgerbräterei Burger King eine ihrer Filialen in ein Gespenst mit den Initialen ihres Erzrivalen McDonalds. Wer allerdings ein Restaurant des letzteren unter der „Verkleidung“ vermutete, wurde durch den versteckten Hinweis aufgeklärt, dass hier auf offener Flamme gegrillt wird. Eine schaurige Verkleidung verpasste Burger King auch seinem beliebtesten Produkt, dem Whopper, der sich an Halloween mit schwarz gefärbten Brötchenhälften präsentierte. Zum Anbeißen schön!

Halloween Kampagne: IKEA

Das schwedische Möbelhaus IKEA schaltete an Halloween einen besonders verstörenden Werbespot im Stil des Gruselklassikers „The Shining“ von Stanely Kubrick. Während in dem Horrorfilm aus dem Jahre 1980 ein kleiner Junge mit seinem Dreirad durch endlose Hotelflure fährt und schließlich auf ein geheimnisvolles Zwillingspärchen stößt, lenkt der kleine Protagonist im Werbespot sein Gefährt durch eine nächtliche IKEA Filiale und trifft dabei auf seine Eltern. Flackerndes Licht und verstörende Klänge machen dabei die Hommage an das filmische Vorbild perfekt und erhöhen den Gruselfaktor.

Halloween Kampagne: Fanta

Auch der Getränkehersteller Fanta erinnert in seinem Halloween Werbespot an einen Klassiker des Gruselkinos. Statt eines kopflosen Reiters wie in „Sleepy Hollow“ tanzt sich hier ein Breakdancer sprichwörtlich um Kopf und Kragen, um sich schließlich mit der beliebten Brause zu erfrischen. Außerdem zieren nicht nur Halloween Motive die Flaschen des Getränkeherstellers, sondern es werden auch Schminktutorials auf dessen Facebookseite angeboten.

Halloween Kampagne: Müllermilch

Sein beliebtes Milchgetränk bewirbt Müllermilch in seinem Halloween Spot ebenfalls in Anlehnung an einen filmischen Gruselklassiker. „Die Geister, die ich rief“ werden hier mit jedem Schluck zu neuem Leben erweckt und geben sich dabei äußerst fruchtig.

Halloween Kampagne: Haribo

Dass Halloween keineswegs nur ein Spaß für Kinder ist, beweist der Gummibärchenhersteller Haribo. So gehen in dessen Werbespot nicht nur die Kleinsten auf abendlichen Beutezug nach Süßigkeiten, getreu dem Motto „Süßes, sonst gibt’s Saures!“,sondern auch die Großen.

Halloween Kampagne: Smart

Wer an Halloween ein romantisches Date in ungestörter Zweisamkeit bevorzugt und seine/n Liebste/n mit dem Auto abholt, der ist laut Smart gut beraten, wenn er dies in einem unverwechselbaren Gefährt, wie dem Smart ForFour, macht. Andernfalls kann es schnell zu unheimlichen Begegnungen mit ungebetenen Mitfahrern kommen, die die ohnehin schon freiliegenden Nerven arg strapazieren könnten.

Halloween Kampagne: Audi

„Wie von Geisterhand“ gestaltet sich ebenfalls die Fahrt mit dem neuen automatischen Einparksystem AI von Audi. Im zugehörigen Spot wird ein fahrer- bzw. führerloses Auto durch ein nächtliches Parkhaus gelotst.

Halloween Kampagne: WWF

Wer für die Halloween Party noch kein geeignetes Outfit gefunden hat, dem könnte WWF weiterhelfen. Mit seiner Halloween Kampagne unter dem Motto „Real Scary“ steuert dieser nicht nur einen äußerst schaurigen Spot zu den wahren Gefahren und Bedrohungen der heutigen Zeit, wie Umweltverschmutzung und Massentierhaltung, bei, sondern gleichzeitig auch entsprechende Maskierungen, die einem den Horror im wahrsten Sinne des Wortes ins Gesicht malen.

Fazit

Die verschiedenen Beispiele zu Halloween Kampagnen verdeutlichen, dass Halloween nicht nur als Trend von Amerika herüber geschwappt ist, sondern mittlerweile auch von Unternehmen als Werbeinstrument genutzt wird. Bei den dargestellten Kampagnen gelingt es aus unserer Sicht sehr gut, das eigene Unternehmen bzw. die Produkte in Verbindung mit gruseliger Halloween-Stimmung zu bringen. Wir sind gespannt, was sich die Marketingverantwortlichen dieses Jahr wieder einfallen lassen…