KISS – Keep it simple stupid!

KISS – Keep it simple stupid!
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Hat „Sex sells“ ausgedient? Ein Wandel im Marketing zeichnet sich ab. Wo früher erotische Bilder lockten, sprechen heute Tatsachen. Heute wollen aufgeklärte Verbraucher sachlich informiert statt verführt werden. Die neue Marketingdevise lautet „simple sells“.

Nach einer aktuellen Studie wird der Begriff „simple“ jetzt über 64 Prozent häufiger unter Marketers verwendet als noch im Jahr 2005. Dieser Trend zeichnet sich mittlerweile deutlich in der Produktentwicklung ab. Google machte vor Jahren den Anfang. Daraus folgte, dass sich immer mehr Unternehmen auf das Kernangebot konzentrierten und auf viele Funktionen verzichteten.

Auch in der Nahrungsmittelindustrie ist dieser Trend angekommen. Die Zutaten werden zum teil drastisch reduziert. Häagan-Dazs brachte die neue „Five“-Eiscreme auf den Markt. Hier ist der Name Programm. Die Eiscreme besteht aus fünf Zutaten. Dieses Produkt wurde nicht in der Produktentwicklung sondern im Marketing konzipiert. Und obwohl Five erst seit wenigen Monaten erhältlich ist, erwirtschaftet Five schon zehn Prozent des Gesamtumsatzes.

Auch bei Kraft und Starbucks setzt sich dieser Trend durch. Nachdem Kraft bei seinem „Triscuit Cracker“ nur noch drei Zutaten verwendet und somit mehr Transparenz schafft, ist ein Umsatzzuwachs in zweistelliger Höhe im letzten Quartal zu verzeichnen. Und auch Starbucks hat sein Sortiment umgestellt und die Zutaten gekürzt. So zählt der Bananenkuchen nur noch 10 statt 15 Zutaten.

Und wie verkaufen Sie Ihre Produkte? Keep it simple stupid!

Quelle: Absatzwirtschaft.de

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha