System statt Chaos am Arbeitsplatz

System statt Chaos am Arbeitsplatz
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Fast jeder kennt es: Im Postfach befinden sich massenweise E-Mails, das Telefon klingelt ununterbrochen, der Terminplaner ist voll und auf dem Schreibtisch stapelt sich das Papier, sodass wichtige Informationen nicht direkt gefunden werden können.

Bei einem solchen Szenario spricht man von einer so genannten ,,SOS”-Situation.
Meistens entstehen solche Situationen durch Mehrfachbelastungen in unserem Arbeitsumfeld und Geschäftsfeld wie zum Beispiel der Anhäufung verschiedener Projekte und mehrerer Aufgaben wie Buchhaltung, Verkauf, Einbau der Führungsverantwortung, Doppelbelastung durch Beruf und Familie etc.
Um solche Situationen zu vermeiden ist es absolut notwendig, die Arbeit und den gesamten Arbeitsplatz effizient zu strukturieren. Wie schon der amerikanische Managementlehrer- und berater Peter F. Drucker feststellte, ist die ,,Organisation ein Mittel, die Kräfte des einzelnen zu vervielfältigen”. Meist ist dies durch einfache Hilfsmittel wie Prioritäten setzen, Ablagesysteme verwenden, Kundendatenbanken pflegen, Prozessablaufpläne und Arbeitsbeschreibungen erstellen zu erreichen.

Das Deutsche Institut für Marketing bietet am Montag, den 21. April 2008 einen eintägigen Workshop zum Thema ,,Arbeitsplatzorganisation”in Köln an. Während des Workshops erhalten Sie eine individuelle Analyse Ihres Arbeitsplatzes und ein persönliches Feedback zu Ihrem Zeitmanagement und zu Ihrer Büroorganisation. Den Teilnehmern wird zudem vermittelt, wie sie ihre Aufgaben priorisieren und Arbeitsabläufe strukturieren können, wie sie Kundenanrufe richtig und effektiv an Kollegen und Vorgesetzte weitergeben und wie sie mit Stresssituationen gelassener umgehen können.

 

Seminartermine zum Thema Arbeitsplatzorganisation 2016 finden Sie hier!