Schlagwort-Archive: Employer Branding Kampagne

Employer Branding Kampagne – Fachkräfte gewinnen durch eine starke Arbeitgebermarke

Eines der Schlüsselworte in vielen Konzernen war in den letzten Jahren das Employer Branding. Gute Mitarbeiter zu finden ist längst keine einfache Angelegenheit mehr. Der Markt befindet sich in einem stetigen Kampf um gut ausgebildete Fachleute. Mit einer Employer Branding Kampagne können Sie dafür sorgen, dass Sie aus dem großen Fundus möglicher Arbeitgeber herausstechen. Wie Sie dabei am besten vorgehen sollten, welche erfolgreichen Beispiele es gibt und auf welche Instrumente Sie zurückgreifen können, erfahren Sie im Folgenden.

Was ist eine Employer Branding Kampagne?

Auf dem Arbeitsmarkt ist in den vergangenen Jahren ein klarer Wandel zu erkennen. Vom Arbeitgebermarkt hat sich das Ganze zu einem Arbeitnehmermarkt verschoben. Gut ausgebildete Fachkräfte, gerade im IT-Bereich, sind gefragt und können sich ihre Arbeitgeber nahezu frei aussuchen. Wer hier als Arbeitgeber herausstechen möchte, muss mit einem stimmigen Gesamtpaket beeindrucken. Genau dafür ist das Employer Branding so wichtig. Mit diesem können Sie Ihr Unternehmen möglichst positiv auf dem Arbeitsmarkt als Arbeitgeber darstellen - und so potenzielle Arbeitskräfte von sich überzeugen.

Eine Employer Branding Kampagne ist eine wirkungsvolle Marketingstrategie, um das Image eines Unternehmens als Arbeitgeber zu stärken und es für potenzielle Arbeitnehmer attraktiver zu machen. Durch eine Kombination von Initiativen wie die Entwicklung einer positiven Arbeitskultur, die Förderung von Karrieremöglichkeiten und die Verbreitung von Informationen über das Unternehmen und seine Werte kann eine Employer Branding Kampagne dazu beitragen, Top-Talente anzuziehen und zu halten. Investitionen in den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke hilft Ihrem Unternehmen, sich von den Mitbewerbern abzuheben und ein positives Image auf dem Arbeitsmarkt aufzubauen. Sie machen die potenziellen Arbeitnehmer also auf sich aufmerksam und zeigen gleichzeitig auf, wo die Vorteile Ihres Unternehmens aus Sicht der Angestellten liegen. Bedenken Sie dabei immer: Sie müssen durch Authentizität punkten und deutlich machen, warum sich die hochqualifizierten Arbeitnehmer ausgerechnet für Sie entscheiden sollten.

Online Marketing Manager (DIM)

Online Marketing Manager

Ziel einer Employer Branding Kampagne

Das übergeordnete Ziel einer Employer Branding Kampagne liegt darin, das Unternehmen als möglichst attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren und eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Hieraus ergeben sich automatisch zwei untergeordnete Ziele: Zum einen sollen neue, qualifizierte Arbeitskräfte auf das Unternehmen aufmerksam gemacht werden. Zum anderen sollen die bereits gut ausgebildeten Angestellten natürlich auch nicht verloren gehen.

Dies kann erreicht werden, indem das Unternehmen seine Arbeitsbedingungen, Kultur und Karrieremöglichkeiten positiv darstellt, um die Attraktivität für potenzielle Mitarbeiter zu steigern. Ziel ist es auch, das Unternehmen als erstrebenswerten Arbeitgeber bekannter zu machen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Eine erfolgreiche Employer Branding Kampagne sollte auch dazu beitragen, die Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit zu erhöhen und die Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern zu erleichtern.

Übrigens: Sich das Ziel einer Marketingkampagne vor Augen zu halten, ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung einer entsprechenden Kampagne. Erst wenn die Ziele klar definiert sind, können Sie die dazugehörigen Maßnahmen entwickeln.

6 Tipps für die Umsetzung einer Employer Branding Kampagne

Eine erfolgreiche Employer-Branding-Kampagne sollte Folgendes beinhalten:
  1. Die Entwicklung einer authentischen und überzeugenden Unternehmensgeschichte: Nehmen Sie sich die Zeit, eine klare und ansprechende Geschichte über Ihr Unternehmen und seine Werte zu entwickeln. Dies wird dazu beitragen, Sie von anderen Arbeitgebern auf dem Markt zu unterscheiden.
  2. Aufbau einer starken Arbeitgebermarke in den sozialen Medien: Die Einrichtung von Konten für Ihr Unternehmen in beliebten sozialen Netzwerken kann dazu beitragen, potenzielle Bewerber digital zu erreichen und mit den derzeitigen Mitarbeitern in Kontakt zu treten, die als Botschafter für Ihre Marke fungieren werden. Besonders die Business Plattformen LinkedIn und Xing sind hilfreich für erfolgreiches Employer Branding aber auch TikTok gewinnt zunehmend an Beliebtheit für die digitale Unternehmenspräsentation.
  3. Erstellung mitarbeiterorientierter Inhalte: Inhalte, die die einzigartigen Initiativen oder Vorteile der Arbeit in Ihrem Unternehmen hervorheben, können Ihnen sehr dabei helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben. Dazu können Blogbeiträge, Videos, Podcasts, interaktive Umfragen usw. gehören.
  4. Nutzung der derzeitigen Mitarbeiter zur Förderung der Marke: Es kann sehr effektiv sein, die Macht der bestehenden Mitarbeiter zu nutzen, indem man sie ihre Erfahrungen online teilen lässt, um potenziellen Bewerbern einen Einblick in die Kultur und die Werte Ihres Unternehmens gewährt.
  5. Pflege von Beziehungen zu Universitäten/Hochschulen: Der Kontakt zu Bildungseinrichtungen durch Jobmessen, Campusbesuche und Praktika ist eine gute Möglichkeit, sich bei potenziellen neuen Mitarbeitern bekannt zu machen und gleichzeitig die Beziehungen zu Hochschuleinrichtungen zu stärken.
  6. Verfolgung und Messung der Leistung: Es ist wichtig, die Leistung von Employer Branding Kampagnen zu verfolgen, damit bei Bedarf weitere Verbesserungen vorgenommen werden können.
Employer Branding Kampagne

Recruiting-Instrumente für Employer Branding Kampagnen

Bei den Recruiting-Instrumenten für Ihre Employer Branding Kampagnen können Sie der Kreativität freien Lauf lassen. Grenzen gibt es hier zumindest in der Theorie nicht. Dennoch haben sich natürlich einige Instrumente als besonders wirksam bewiesen:

  • Bilder und Clips
  • Videos / Interviews von Mitarbeitern
  • Zielgruppenspezifische Rekrutierung

Nur die wenigsten Menschen können von einem reinen Text ohne „Hingucker“ begeistert werden. Deutlich effektiver können Sie Ihre Zielgruppe mit Clips und Grafiken ansprechen. Darüber hinaus setzen viele Konzerne für diese Kampagnen auf Videos bzw. Interviews von Mitarbeitern. Diese treten somit gewissermaßen als Markenbotschafter für das Unternehmen auf und können dabei eine besonders authentische Form der Unternehmenswerbung darstellen. Wichtig hierbei ist, dass die Videos glaubwürdig auf den Betrachter wirken müssen. Werden diese wiederum als zu künstlich und gespielt eingeschätzt, wird das eigentliche Ziel verfehlt. Beim Stichwort des Ziels lässt sich auch die Bedeutung der Zielgruppe hervorheben. Es dürfte klar sein, dass Sie auf zielgruppenspezifisches Recruiting setzen sollten. Nutzen können Sie hierfür zum Beispiel, je nach Zielgruppe, unterschiedliche Kanäle. Darunter Print-Medien, Online-Auftritte, Fernsehwerbung oder auch Hochschulmarketing.

5 Beispiele für gelungenes Employer Branding

Eine ganze Reihe von Unternehmen hat mittlerweile vorgemacht, wie eine erfolgreiche Employer Branding Kampagne aussehen kann. Wir haben im Folgenden einmal fünf passende Beispiele herausgesucht und wollen diese ein wenig genauer unter die Lupe nehmen.

1. Lufthansa

Auf clevere Art und Weise hat sich die Lufthansa zu einem guten Ruf als Arbeitgeber verholfen. Das Unternehmen hat auf seiner eigenen Webseite die Kampagne „We are Lufthansa“ ins Leben gerufen. Der Konzern zeigt sich hier von einer interessanten und natürlich sehr positiven Seite. Gleichzeitig können sich die Besucher und Interessierten mit den Mitarbeitern bekannt machen und bestenfalls identifizieren. Die Karriere-Webseite stellt aber nicht den einzigen Bestandteil der Recruiting Kampagne dar. Auch ein zusätzlicher Karriereblog mit dem Namen „Be Lufthansa“ wurde ins Leben gerufen. Ebenso hat das Unternehmen verstärkt auch in den sozialen Netzwerken auf seine Suche nach Fachkräften hingewiesen.

2. Klinikum Dortmund

Für einen modernen und gleichzeitig unterhaltsamen Weg hat sich das Klinikum Dortmund mit seiner Employer Branding Kampagne entschieden. Das Krankenhaus hat einen eigenen TikTok-Kanal ins Leben gerufen und informiert die Follower hier über den Alltag im Krankenhaus. Während die meisten Unternehmen der Gesundheitsbranche vor allem auf ernste Werbung setzen, geht man in Dortmund einen anderen Weg. Die Clips auf dem Kanal sind immer humorvoll und unterhaltsam - ein erfolgreiches Konzept. Dem „KlinikumDo“ folgen bereits rund 80.000 Menschen. Unter ihnen zahlreiche potenzielle Fachkräfte.

3. Verivox

Verivox ist hierzulande als Vergleichsportal bekannt. Menschen können hier verschiedene Tarife und Angebote vergleichen - und so das Passende für sie finden. Diesen Weg hat der Konzern auch bei einer eigenen Recruiting Kampagne eingeschlagen. Die einzelnen Jobs beim Unternehmen konnten hier im Karriere-Portal einfach miteinander verglichen werden. Ein sehr interessanter, und vor allem zum Unternehmen passender, Weg.

4. Landärztekampagne in Brandenburg

Auch auf Ebene der Bundesländer werden Employer Branding Kampagnen eingesetzt. So etwa in Brandenburg, wo man Fachkräfte im Bereich des Gesundheitswesens für die ländlichen Regionen gewinnen möchte. Ins Leben gerufen wurde hierfür die Landärztekampagne „Ich Feier Dich voll!“. Diese macht darauf aufmerksam, dass die Brandenburger ihre Landärzte wertschätzen und gerne mehr von diesen im Bundesland haben würden. Ein kreativer und gleichzeitig wirkungsvoller Ansatz.

5. Adidas

Auch das Unternehmen Adidas hat bereits mehrfach erfolgreiche Kampagnen im Bereich des Employer Brandings gestartet. So etwa mit der Kampagne „Unleash the Potential of People“, welches auf das verborgene Potenzial vieler Menschen hinweisen soll. Der Konzern präsentiert hier einzelne Arbeitnehmer und wendet sich gleichzeitig direkt an die möglichen Bewerber. Auf geschickte Art und Weise vermittelt der Sportartikelhersteller dabei auch, welche Eigenschaften bei neuen Bewerbern besonders von Bedeutung sind.

Unsere Marketing Seminare

Fazit zur Employer Branding Kampagne: Nicht tatenlos zuschauen

Zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen machen es vor. Das Employer Branding ist heutzutage von enormer Bedeutung. Um gut ausgebildete Fachkräfte und Talente ist ein gigantischer Konkurrenzkampf entflammt. Unternehmen müssen in der Lage sein, ihre Vorteile als Arbeitgeber zu präsentieren und zu zeigen, warum potenzielle Mitarbeiter sich gerade für dieses Unternehmen entscheiden sollten. Kreativität ist gefragt - und die kann hier nahezu grenzenlos umgesetzt werden. Wichtig ist dabei in allen Fällen, dass Sie strukturiert und organisiert vorgehen. Legen Sie sich klare Ziele fest, ermitteln Sie die Zielgruppe und entwickeln Sie dazu passende Maßnahmen für eine erfolgreiche Employer Branding Kampagne.

Wie stark ist Ihre Unternehmen im Employer Branding?

Lassen Sie sich von unserem Experten beraten!Bastian Foerster

Herr Bastian Foerster

Tel.: +49 (0)800 - 99 555 15

E-Mail senden

 

#EmployerBranding #EmployerBrandingKampagne #RecruitingKampagne #Arbeitgebermarke