Schlagwort-Archive: Jobs

Marketing Jobs der Zukunft

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Durch die Digitalisierung entstehen immer wieder neue Marketing Jobs, die spannende Tätigkeitsfelder eröffnen. Bereits seit Anbeginn der Industrialisierung im 18. Jahrhundert befindet sich die Arbeitswelt in einem stetigen Wandel. In der heutigen Zeit hat vor allem die Digitalisierung großen Einfluss auf die Berufswelt und ist in allen Lebensbereichen fest verankert. Die Industrialisierung 4.0 steht für die intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Industrie und bestimmt unser alltägliches Berufsleben. Auch Konsum und Produktion sind diesen neuen Strukturen ausgesetzt. Alte, traditionelle Berufsfelder verschwinden dadurch, während gleichzeitig neue, spannende Berufe entstehen. Doch welche Auswirkungen hat die Digitalisierung vor allem in Verbindung mit der aufkommenden Künstlichen Intelligenz auf das Marketing der Zukunft? Suchmaschinen, personalisierte Werbung, Onlineshopping, Sprachassistenten und Social Media sind heutzutage omnipräsent.  Im Folgenden präsentieren wir 15 zukunftsträchtige Marketing Jobs und zeigen, welche Aufgaben mit diesen Berufen einhergehen.

Marketing Akademie

Marketing Jobs der Zukunft #1: Produktmanager (Internet of Things)

Der Produktmanager ist zuständig für die Entwicklung von Produktstrategien, wie z.B. Internet-of-Things-Anwendungen. Markt- und Wettbewerbsbeobachtungen bilden hierbei die Grundlage seiner Arbeit. Zudem begleitet er den Weg eines Produkts, dies reicht von der Planung über die Erstellung von Marketingkonzepten bis zur Markteinführung von neuen Produkten. Die Koordination und Organisation der verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens, die an einem Produkt arbeiten und die Betreuung rund um den Produktzyklus obliegen ebenso seinem Tätigkeitsfeld.

Sind Sie am Beruf des Produktmanagers interessiert? Dann besuchen Sie jetzt unseren Lehrgang "Zertifizierter Produktmanager".

Marketing Jobs der Zukunft #2: SEO-Manager

Als Marktführer ist Google weltweit bekannt und liefert uns täglich Antworten auf unsere Fragen. Doch welche Jobmöglichkeiten offeriert eine Suchmaschine? SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierer) und umfasst alle Maßnahmen, die dazu beitragen einem Unternehmen mehr Präsenz in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu verschaffen. SEO-Manager sorgen dafür, dass Webseiten bzw. Suchergebnisse im Ranking oben landen und besser gefunden werden. Eine bessere Platzierung hat mehr Aufmerksamkeit zur Folge.

Marketing Jobs der Zukunft #3: Artificial Intelligence Engineer

Künstliche Intelligenz wird das Marketing der Zukunft prägen. Der Artificial Intelligence Engineer entwickelt Algorithmen, die es den Maschinen erlauben, Vorhersagen (zum Kundenverhalten o.ä.) zu treffen oder Prozesse zu automatisieren. Er stellt das Bindeglied zwischen Technik und Mensch dar. Beispielsweise programmiert er Chatbots, die den täglichen Kundendialog übernehmen und erstellt Smarter Ads, um noch präzisere Werbung schalten zu können. Ein spannender Marketing Job, der in der Zukunft von enormer Bedeutung sein wird.

Marketing Jobs

Marketing Jobs der Zukunft #4: Voice Search Optimizer

Sprachassistenten, wie beispielsweise Alexa, Siri oder Cortana sind derzeit in aller Munde und gewinnen stark an Popularität. Die Suche per Sprachassistent verläuft heutzutage noch parallel zu der gewöhnlichen Textsuche, jedoch müssen in Zukunft die vorhandenen Daten auf die Suchanfragen der Nutzer angepasst werden. Eine interessante Tätigkeit, welche dem Voice Search Optimizer vorbehalten ist. Er löst die Probleme mit dem Gerät und sorgt für eine mühlelose Suche via Sprachbefehl.

Alexa-Skills-Büro

Marketing Jobs der Zukunft #5: Display Marketing Manager

Der Display Marketing Manager kreiert und betreut PR-Kampagnen im Internet. Er ist verantwortlich für die Buchung von Werbeplätzen im Internet und entscheidet welche Bilder, Videos, und Animationen eingesetzt werden. Zudem legt er die Werbeform fest, wie z.B. Banner, Skyscraper, Pop-ups oder Layer Ads, die auf den Internetseiten angezeigt wird.

Marketing Jobs der Zukunft #6: SEA-Experte

Eine weitere Tätigkeit, die sich um die Welt der Suchmaschinen dreht. Im Gegensatz zur SEO ist SEA eine kostenpflichtige Maßnahme. Search Engine Advertising bzw. Suchmaschinenwerbung beschreibt alle Maßnahmen, die der Optimierung von Werbeanzeigen dienen und eine verbesserte Platzierung durch Bezahlung erreichen. Das Budget spielt hierbei eine große Rolle, da der SEA-Manager für Keywords bezahlt. Zudem erstellt er Reports, betreut Kampagnen rund um das Keyword Advertising und überwacht die Webseite. Dies bedeutet, dass der SEA-Manager Keywords Trends beobachtet oder Cost-per-Click der Internetseite anpasst. Die Durchführung erfolgt beispielsweise mithilfe von Google Adwords. Google ermöglicht es Unternehmen dadurch ihre gewünschte Seite mit einem Keyword zu verlinken.

Google Ads Seminar

Werden Sie mit unserem Google Ads Seminar zum Experten für Suchmaschinenwerbung. In diesem Seminar erlernen Sie alle Grundlagen der Google AdWords-Anzeigen und zahlreiche Funktionen, die Sie künftig einsetzen können, um ganz oben mitzuspielen.

Google Ads Seminar
Mo, 06.04.2020
Köln
Di, 20.10.2020
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Marketing Jobs der Zukunft #7: Affiliate Marketing Manager

Die Aufgabe des Affiliate Marketing Managers ist es Produkte reichweitenstark zu bewerben. Er verhandelt beispielsweise mit Vertriebspartnern wie Amazon, um online Partnerschaften aufzubauen und sich somit gegenseitig bei der Steigerung der Bekanntheit zu unterstützen. Da sich das Onlineshopping zunehmend großer Beliebtheit erfreut, wird auch dieser Marketing Job in Zukunft im Trend liegen.

Marketing Jobs der Zukunft #8: Social Media Manager

Der Social Media Manager befasst sich mit allen verfügbaren sozialen Medien und Kanälen, wie z.B. Facebook, Instagram und Twitter. Er analysiert die potenzielle Zielgruppe und entwickelt Kommunikationspläne für ein Unternehmen. Darüber hinaus ist er für die Kampagnenplanung eines Unternehmens, sowie für Reaktionen und Anfragen in sozialen Medien verantwortlich. Er begleitet und moderiert Diskussionen in Foren und anderen sozialen Netzwerken. Außerdem fällt die Erfolgsmessung von Kampagnen und des Kommunikationsmanagements in seinen Aufgabenbereich. Ein Mix aus Kommunikationsprofi und Datenverständnis stellt die ideale Grundlage für diese Tätigkeit.

Marketing Jobs der Zukunft #9: Conversion Manager

Nicht immer werden aus interessierten Webseiten-Besuchern sofort Kunden. Die Konversionsrate in Onlineshops gibt den Anteil der Website-Besucher an, die ein Produkt tatsächlich kaufen. Falls die Rate nicht der Vorstellung des Unternehmens entspricht, ist es demnach die Aufgabe des Conversion Managers diese Rate zu steigern. Um dies zu bewerkstelligen, operiert er mit Kennzahlen der Webseite. Mithilfe derer identifiziert er Schwachstellen in der Darstellung und Menüführung und leitet zugleich Optimierungsmaßnahmen ein. Da der Onlinehandel verstärkten Zulauf verzeichnen kann, ist es nicht unerheblich einen Conversion Manager zu beschäftigen.

Marketing Jobs der Zukunft #10: E-Commerce Manager

Das Internet hat sich bekanntlich als geeignete und populäre Verkaufsplattform bewährt. Laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) stieg der Brutto-Umsatz im vergangenen Jahr mit Waren im Onlinehandel auf 65,10 Milliarden Euro. Der Onlinehandel boomt, daher sind E-Commerce Manager gefragt. Sie sind die Experten für den gesamten Onlinehandel eines Unternehmens und sorgen für einen reibungslosen Ablauf zwischen den beteiligten Abteilungen. Zudem entwickeln E-Commerce Manager Strategien, legen das Sortiment fest und überwachen den Verkaufsprozess. Um im Onlinehandel erfolgreich zu sein, bedarf es einen E-Commerce Manager, der die Prozesse steuert.

Onlineshop SEO

Marketing Jobs der Zukunft #11: Category Manager

Der Category Manager ist eng mit dem E-Commerce Manager verbunden, da er die wirtschaftliche Strategie entwickelt. Dieser Strategieentwicklung geht eine Marktanalyse voraus, welche mit der dauerhaften Suche nach neuen Trends und Entwicklungen fortgeführt wird. Die Arbeit mit Online-Shopsystemen ist hierbei der Schwerpunkt. Innerhalb eines Unternehmens ist der Category Manager mit der Sortimentsauswahl vertraut und erstellt damit verkaufsfähige Konzepte.

Marketing Jobs der Zukunft #12: Content Marketing Manager

Die Konzeption und Entwicklung von Strategien, sowie die Erstellung und Verbreitung von Inhalten zählen zu den Aufgaben des Content Marketing Managers. Durch interessante und attraktive Inhalte versucht er die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen oder bereits bestehende Kunden für neue Inhalte zu begeistern. Die Verbreitung über relevante Kommunikationskanäle und die Planung von Kampagnen für ein bestimmtes Produkt tragen dazu bei, das Interesse für ein neues Produkt zu wecken. Die Beobachtung von Märkten und Trends, sowie die Analyse und Auswertung der vorgenommenen Maßnahmen ist ebenfalls Teil der Arbeit.

Sie wollen mehr über das Content Marketing erfahren? Dann besuchen Sie unser Seminar.

Marketing Jobs der Zukunft #13: Web-Designer/ Web-Analytics-Manager und Web-Controller

Die Gestaltung von Internetauftritten und Inhalten einer Webseite stellt die zentrale Tätigkeit eines Web-Designers da. Anhand verschiedener Kennzahlen, wie z.B. Traffic oder Nutzerverhalten, kann der Web-Analytics Manager Rückschlüsse über die Erfahrung der Webseite ziehen. Der Web-Controller hingegen befasst sich mit Verbesserungen und Kontrolle der Internetseite.

Marketing Jobs der Zukunft #14: User-Experience-Designer

Der User-Experience-Designer verknüpft Mensch und Anwendungen miteinander und kreiert ein positives Nutzererlebnis. Dies beinhaltet die Berücksichtigung aller Erfahrungen eines Nutzers in Bezug auf ein Produkt oder eines Dienstes. Die Ausarbeitung und Gestaltung von Webseiten und Anwendungen des Internets der Dinge (IoT) ist ein weiterer Bestandteil seiner Arbeit.

Marketing Jobs der Zukunft #15: Influencer Marketing Manager

Influencer gewinnen in der Marketingwelt zunehmend an Bedeutung. Ob in sozialen Netzwerken ­wie z.B. Instagram oder Videoplattformen wie YouTube. Viele Jugendliche vertrauen auf die Meinung und Empfehlungen von Influencern. Als Manager betreut er die Influencer und überwacht und analysiert ihre Aktivitäten. Er fungiert ebenso als Berater und sorgt für das Zusammenspiel zwischen Marke und Botschafter in den sozialen Netzwerken.

Marketing Jobs der Zukunft – Fazit

Viele dieser Marketing Jobs machen bereits heute einen beträchtlichen Teil der Arbeitswelt im Marketing aus. Durch den bevorstehenden Einfluss Künstlicher Intelligenz wird sich die Digitalisierung weiter stark ausbreiten und die Arbeit der Menschen erleichtern. Moderne Algorithmen werden Arbeitsprozesse vereinfachen und übernehmen. Um den Anschluss an den immer weiterwachsenden Onlinehandel nicht zu verlieren, wird eine professionellere Ausarbeitung und Pflege vonnöten sein, welche mithilfe von entsprechenden Berufsbildern, wie beispielsweise dem Affiliate Marketing Manager oder dem E-Commerce Manager abgedeckt sind. Die Arbeit mit Suchmaschinen und Sprachassistenten – als deren Pendant – wird ebenso neue Berufsmöglichkeiten eröffnen, da sich die Art der Suche verändern wird. Die bekannten sozialen Netzwerke spielen im Marketing ferner eine wichtige Rolle und damit einhergehend auch Influencer Marketing, welches über die sozialen Medien betrieben wird. Neue Berufsbilder wie der Influencer Marketing Manager oder der Conversion Manager werden in Zukunft davon profitieren.

E-Recruiting – wichtige Infos zum modernen Einstellungsprozess

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

E-Recruiting spielt in der heutigen Zeit für viele Firmen eine maßgebliche Rolle. Wer für sein Marketing-Team oder den Vertrieb qualifizierte Mitarbeiter sucht, sollte auf moderne Mittel der Bewerbersuche setzen. So werden passende Bewerber schneller gefunden.

Doch was hat es mit dieser besonderen Form des Einstellungsprozesses eigentlich auf sich? Fakt ist, dass sich mit Hilfe von E-Recruiting nicht nur Papier, sondern vor allem Zeit sparen lässt. Zudem ist es möglich, verschiedene Bereiche – ähnlich wie in einem klassischen Vorstellungsgespräch – direkt abzufragen.

Wir erklären, was E-Recruiting eigentlich bedeutet und wie vorteilhaft es sein kann, sich für diese Form des Bewerbungsprozesses zu entscheiden. Übrigens: nicht nur Unternehmen profitieren vom E-Recruiting. Auch viele Bewerber wissen das Verfahren mittlerweile zu schätzen.

E-Recruiting

Was ist E-Recruiting eigentlich?

Bei E-Recruiting geht es um mehr, als lediglich seinen Lebenslauf mit den entsprechenden Anlagen per E-Mail zu versenden. Vielmehr umfasst dieser Begriff alle Abläufe, die sich mit dem Besetzen eines neuen Postens befassen und schließt auch die dafür notwendige Software mit ein. Maßgebliche Bestandteile des E-Recruitings sind damit unter anderem:

  • die Suche nach neuen Mitarbeitern
  • die Auswahl der Bewerber
  • der fortgeschrittene Bewerbungsvorgang
  • der Austausch zwischen Bewerbern, einstellenden Mitarbeitern und deren Vorgesetzten.

Mit Hilfe des E-Recruitings soll gewährleistet werden, dass ein Einstellungsprozess nicht nur einfacher, sondern auch schneller und besser funktioniert. Doch was bedeutet „besser“ in diesem Falle eigentlich? Durch die Maßnahmen, die beim E-Recruiting getroffen werden, soll ein möglichst umfassendes Bild der Bewerber geschaffen werden. Somit soll es dann wiederrum möglich sein, den bestmöglichen Kandidaten für die betreffende Position ausfindig zu machen.

Bewerber überzeugen? Employer Branding hilft!

Auf welchen Ebenen funktioniert E-Recruiting?

Aufgrund der Tatsache, dass sich das Internet ohnehin kontinuierlich weiterentwickelt, befindet sich auch der Bereich „E-Recruiting“ in einem kontinuierlichen Wandel. Doch selbstverständlich gibt es sie immer noch: die klassischen Kanäle, auf denen das E-Recruiting erfahrungsgemäß besonders gut funktioniert. Im Folgenden werden die bekanntesten Seiten bzw. Plattformen vorgestellt:

Die Suche nach einem neuen Mitarbeiter auf der Firmenhomepage

Vor allem größere Unternehmen verfügen auf ihren eigenen Seiten über eine Job- oder Karrierebörse, wo die derzeit offenen Stellen ausgewiesen werden. Kleine und mittelständische Unternehmen sollten sich das unbedingt abschauen, denn die Webseite ist auch für Jobinteressenten eine erste Anlaufstelle. Sinnvoll kann es hierbei auch sein, Stellenangebote um den Reiter „Initiativbewerbung“ zu erweitern.

Die wichtige Rolle von Facebook und Co.

Vor allem dann, wenn ein Unternehmen neue Mitarbeiter im Marketing- oder IT-Bereich sucht, hat sich die Suche über Social Media Kanäle schon oft bewährt. Besonders vorteilhaft ist hier die hohe Reichweite, die unter anderem über die eigenen Social Media Profile oder entsprechende Job-Seiten auf Facebook und Co. erreicht wird. Eine aktuelle Stellenanzeige kann aber nicht nur als Beitrag geteilt werden. Auch Werbeanzeigen sind im E-Recruiting ein häufig genutztes Mittel, um noch mehr potenzielle Bewerber zu erreichen. Praktisch hierbei: Ausbildungsgrad und Interessen helfen dabei, gezielt für die Stelle passende Personen anzusprechen.

Mittlerweile ein Klassiker: die Online Jobbörse

Viele Bewerber und Unternehmen finden auf Online Jobbörsen zusammen. Daher wäre es definitiv falsch, diese wohl klassischste Form des E-Recruitings zu vernachlässigen. Für viele Bewerber und Firmen stellen die großen Online Börsen eine der ersten Anlaufstellen dar, wenn es darum geht, nach einem neuen Job zu suchen bzw. eine neue Stelle auszuschreiben. Zu den bekanntesten Jobbörsen gehören zum Beispiel Monster oder Stepstone, es gibt aber zahlreiche weitere, teils branchenspezifische Jobportale.

Die Berufssuche über das Smartphone

So gut wieder jeder verfügt in der heutigen Zeit über ein Smartphone. Wieso dann also nicht „moderne Erreichbarkeit“ und Berufssuche verbinden? Das so genannte „Mobile Recruiting“ stellt einen Teilbereich des E-Recruitings dar und bietet Nutzern und Unternehmen die Möglichkeit, (meist) auf der Basis einer App miteinander in Kontakt zu treten. Auch wenn bei Weitem noch nicht alle Unternehmen ihren Bewerbern diese Option bieten, so verfügen auch viele Online Jobbörsen zusätzlich über eine App. Daher ist davon auszugehen, dass diese Form des E-Recruitings auch in Zukunft eine zunehmend tragende Rolle spielen wird.

Zertifikatslehrgang Social Media Manager (DIM)

Welche Vorteile bietet das E-Recruiting genau?

Die Vorteile mit Hinblick auf E-Recruiting zeigen sich in den verschiedensten Bereichen, vor allem jedoch im Zusammenhang mit Kosteneinsparungen, Aktualität der Stellenangebote und einer größeren Bewerberanzahl.

E-Recruiting bietet die Möglichkeit, aktiv Kosten zu sparen, da die entsprechenden Vorgänge schneller durchgeführt und Entscheidungen meist rascher getroffen werden können. Übrigens: Unternehmen, die E-Recruiting anbieten und es ihren Bewerbern ermöglichen, ihre Unterlagen via Mail zu versenden (oder hochzuladen) schonen gleichzeitig auch die Umwelt, da auf das Ausdrucken und das postalische Versenden verzichtet werden kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die entsprechenden Inhalte immer aktuell gehalten werden können. Sollte beispielsweise eine neue Stelle schnell zu besetzen sein, kann hier beispielsweise auf der Basis einer Online-Stellenbörse oder über eine Werbeanzeige in sozialen Netzwerken schnell reagiert werden.

Auch die große Auswahl an Bewerbern spricht für den modernen Einstellungsprozess. Viele Unternehmen setzen nicht „nur“ auf E-Recruiting, sondern auch auf eine angeschlossene Datenbank. Hier können dann gegebenenfalls die Daten der Bewerber gespeichert werden, so dass sie dann für spätere Stellenausschreibungen wieder zur Verfügung stehen.

Social Media Seminar

Offline war gestern! Lernen Sie in unserem Social Media Seminar die aktuellen Möglichkeiten der wichtigsten Social Media Plattformen kennen und bringen Sie Ihre Social Media Aktivitäten auf den aktuellsten Stand – auch für Ihre Bewerbersuche ein Gewinn! Informieren Sie sich jetzt:

Social Media Seminar
Di, 04.02.2020
Köln
Mo, 27.04.2020
Köln
Mi, 12.08.2020
Köln
Do, 05.11.2020
Köln
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Was Unternehmen und Bewerber beim E-Recruiting beachten sollten

Bewerber profitieren von der Möglichkeit, sich „ganz einfach online“ bewerben zu können. Sie laden einfach ihre entsprechend vorbereiteten Dateien hoch, sparen Zeit und müssen lediglich – falls vorhanden – vorgegebene Fragen beantworten. Fehlende Unterlagen sind hierbei in der Regel damit ebenso ausgeschlossen wie Missverständnisse.

Wer sich beispielsweise möglichst effizient bewerben möchte, nimmt sich einfach ein wenig Zeit, um sich ein Bewerberprofil inklusive Profilbild und Lebenslauf zu erstellen und bewirbt sich bei den entsprechenden Firmen vereinfacht ausgedrückt mit einem einfachen „Klick“.

Damit das E-Recruiting jedoch auch unter Nutzung all seiner Vorteile funktionieren kann, ist es wichtig, auch als Unternehmen „richtig“ auszuschreiben. Um hier optimal agieren zu können, sollten Sie unter anderem auf folgende Punkte achten:

  1.  Beschreiben Sie die offene Stelle möglichst genau.
  2.  Bieten Sie dem Bewerber ausreichend Platz, um sich selbst möglichst umfangreich darzustellen.
  3.  Stellen Sie sicher, dass Sie den aktuellen Datenschutzbestimmungen gemäß arbeiten bzw. diese auch gerade im Hinblick auf gespeicherte Daten einhalten.
  4.  Blicken Sie über den Tellerrand und probieren Sie verschiedene Plattformen aus, um zu erkennen, welche Lösung für Sie am effizientesten ist.

Nur unter Berücksichtigung all dieser Faktoren ist es möglich, die Vorteile des E-Recruitings in all ihren Facetten auszunutzen.

#E-Recruiting #Mitarbeiter #Digital #HR

Immer mehr kreative Online Helden werden gesucht

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr zu stoppen und viele Unternehmen suchen nach geeigneten Online Marketing Experten. Auch Start-ups realisieren ihre Chancen im Online Marketing, brauchen aber professionelle Unterstützung. Gute Online Marketing Manager werden immer öfter gesucht. Auch das junge Unternehmen WirWinzer ist auf der Suche nach Verstärkung für sein Online Marketing Team. Das Start-up bietet einen Online-Marktplatz für deutschen Wein und sitzt in München. Gerade für Start-ups ist Online Marketing ein wichtiger Erfolgsfaktor. Eine gute Auffindbarkeit im Internet und Suchmaschinenwerbung können den Erfolg des Unternehmens entscheidend beeinflussen. Vor allem, wenn das Budget noch nicht so groß ist, kann mit Online Marketing trotzdem viel erreicht werden. Von Social Media Marketing über E-Mail Marketing und Online PR-Arbeit bis hin zur Suchmaschinenoptimierung – Viele Unternehmen brauchen Profis für den Online Marketing Bereich.

Welche Aufgaben hat ein Online Marketing Manager?

Die Aufgaben eines Online Marketing Managers sind zahlreich. Eigenständige Planung, Konzepterstellung, Umsetzung und Optimierung von Marketingkampagnen, sowie kontinuierliche Tests zur Kampagnenverbesserung gehören dazu. Erfolgsmessung, Reportings, Optimierung aller relevanter KPIs und SEO/SEA sind weitere Aufgaben. Neben der Analyse des Markt- und Wettbewerbsumfeldes und den Kundenbedürfnissen ist auch die Steuerung von kleinen Marketing-Teams ein Teil des Aufgabenspektrums.

Was sollte man für den Job als Online Marketing Manager mitbringen?

Viele Unternehmen erwarten ein (abgeschlossenes) Studium im Bereich BWL/Marketing/ Neue Medien oder eine vergleichbare Ausbildung. Berufserfahrung wird gerne gesehen, manchmal vorausgesetzt. Die gängigen Tools der Online-Welt sollte man als Online Marketing Manager beherrschen. Man sollte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten besitzen und nicht vor Zahlen zurückschrecken. Da der Kundenkontakt zum Beruf als Online Marketing Manager dazugehört, sollte er über kommunikative und soziale Fähigkeiten verfügen. Mehr über den Beruf des Online Marketing Managers erfahren Sie hier.

WirWinzer – jung, dynamisch, innovativ

Das Unternehmen WirWinzer möchte Weinliebhaber wieder mehr auf deutsche Weine aufmerksam machen. Das Konzept ist innovativ, dynamisch und kundenorientiert. Die Lieferung verläuft einfach, sodass man das Gefühl hat, man bestelle direkt beim Winzer. Außerdem gibt es viele Informationen zu den Weinen auf wirwinzer.de: Man erfährt alles über den Geschmack, das Anbaugebiet, die Verarbeitung und Produktion sowie Spannendes aus der Geschichte des Weinguts. Kein Weinliebhaber kann da wiederstehen! WirWinzer hat das große Potenzial von Online Marketing erkannt. Sie suchen momentan einen Online Performance Marketing Manager (m/w) in Festanstellung. Auch Praktikanten und Werkstudenten können das Team von WirWinzer verstärken. Das junge Unternehmen überzeugt durch flache Hierarchien und ein aufgeschlossenes Team, das mit Herzblut bei der Sache ist. Spannende Herausforderungen, viel Eigenverantwortung und die Möglichkeit, eigene Ideen zu verwirklichen, warten auf Sie. Interessierte können sich an Sebastian Lorenz unter bewerbung@wirwinzer.de wenden.

Wirtschaftswissenschaftler (m/w) mit Schwerpunkt Marketing in Teilzeit (75%) gesucht

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Arbeitgeber: Projektträger im DLR

Tätigkeitsprofil:
Logo_PT-DLR

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 7.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Weltraum, Energie, Verkehr und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Wenn auch Sie sich für die Welt der Spitzenforschung in einem inspirierenden, wertschätzenden Umfeld begeistern, starten Sie Ihre Mission bei uns.

Als Projektträger im DLR unterstützen wir vor allem Bundesministerien in der nationalen und internationalen Förderung von Forschung, Bildung und Innovation. Wir engagieren uns u.a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Bildung, Wirtschaft und Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams sind Schnittstelle zu Industrie und Wissenschaft und betreuen Förderprojekte von der Ideenentwicklung über das Projektmanagement bis zum erfolgreichen Abschluss.

Für unsere Organisationseinheit Europäische und internationale Zusammenarbeit in Bonn suchen wir für die Arbeitsgruppe Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) einen

 

Wirtschaftswissenschaftler (m/w) mit dem Schwerpunkt Marketing

 

Stellenausschreibung Foto

Ihre Mission:

Die ausgeschriebene Tätigkeit wird von der Organisationseinheit "Europäische und Internationale Zusammenarbeit" im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) über den Projektträger Internationales Büro (www.internationalesbuero.de) erbracht.

Der Projektträger unterstützt die Anbahnung und Durchführung der internationalen Zusammenarbeit mit Ländern in allen Weltregionen gemäß den forschungs- und bildungspolitischen Schwerpunkten der Bundesregierung.

Die ausgeschriebene Stelle betrifft die fachliche Erledigung vertragsgemäßer Aufgaben zur wissenschaftlichen Betreuung, Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für die Durchführung von Maßnahmen der internationalen Forschungszusammenarbeit, vor allem im Rahmen eines EU-Wissenschaftsjahres mit Russland mit enger Zusammenarbeit mit dem BMBF und weiteren Stellen im In- und Ausland. Die Tätigkeit wird im Rahmen EU geförderter Koordinierungsmaßnahmen durchgeführt. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung eines Gesamtkonzeptes für öffentlichkeitswirksame Maßnahmen zur Stimulierung der internationalen Forschungszusammenarbeit
  • Entwicklung und Umsetzung von Einzelkonzepten für Maßnahmen in einem internationalen Wissenschaftsjahr mit Russland
  • Detailplanung und Umsetzung von Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und weiteren Einzelmaßnahmen im Rahmen der europäischen Wissenschaftsjahre
  • Abstimmung mit Akteuren der deutschen Wissenschaft sowie der Wissenschafts- und Mittlerorganisationen und Berichterstattung an das BMBF und die Europäische Kommission

Ihre Qualifikation:
  • Stellenausschreibung Qualifikationen

    Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt Marketing (z.B. MSc Management und Marketing) oder alternativ abgeschlossenes naturwissenschaftliches Universitätsstudium und relevante Berufserfahrung

  • Mehrjährige relevante Berufserfahrung im Bereich Standortmarketing und/oder internationaler Wissenschaftskommunikation und ggf. Öffentlichkeitsarbeit
  • Fundierte Kenntnisse der deutschen und europäischen Bildungs- und Forschungslandschaft
  • Kenntnisse des EU-Forschungsrahmenprogramms
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit internationalen Bildungs- und Forschungsorganisationen und Unternehmen
  • Gutes Verständnis für politische, wirtschaftliche und kulturelle Zusammenhänge und Erfahrungen bei der Analyse und Erarbeitung von forschungs- und innovationspolitischen Strategien
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zur eigenständigen, termingebundenen, ggf. kurzfristigen Aufgabenerledigung
  • Sehr gute analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten, sprachliches Ausdrucksvermögen
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Zusätzlich wären wissenschaftliche oder bildungsbezogene Tätigkeiten im Ausland und Erfahrungen bei der Durchführung internationaler Projekte sowie weitere Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Russisch, wünschenswert.

Ihr Start: Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.
stelle international

Vergütung:

je nach Qualifikation, Vorerfahrung und Aufgabenübertragung - bis Entgeltgruppe 14 TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen SozialleistungenEintrittsdatum: schnellstmöglichDauer: Die Position ist zunächst für 20 Monate befristet Wir streben eine Erhöhung des Anteils der im DLR beschäftigten Frauen an und freuen uns deshalb über entsprechende Bewerbungen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.Interessiert? Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 02.06.2013 vorzugsweise online über das E-Recruiting Tool des DLR. Weitere telefonische Auskünfte erhalten Sie von Frau Dr. Marion Mienert unter (0228) 3821-1469. Weitere Informationen über die Aufgaben des Projektträgers unter: www.pt-dlr.de.

Wir suchen ab sofort eine/n PraktikantIn (Schwerpunkt Online Marketing)

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Voraussetzung ist ein (abgeschlossenes) Studium in den Bereichen Marktforschung, Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Wirtschaftsinformatik, Sozialwissenschaften oder ähnlichen Studienrichtungen mit Bezug zum Marketing.

Praktikum Online Marketing

Ihr Profil:

Wir suchen eine engagierte, leistungsbereite, kommunikationsstarke und präzise arbeitende Persönlichkeit mit sehr guten Deutschkenntnissen. Grundkenntnisse im Bereich Online Marketing sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Aufgabenfelder:

Unterstützung der Projektleiter bei Beratungs-, Marktforschungs- und Online Marketing-Projekten (schwerpunktmäßig in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Keyword Advertising, Social Media Marketing und Website-Optimierung). Durchführung von Analysen & Recherchen, Aufbereitung von Ergebnissen sowie Seminarvorbereitung und -nachbereitung.

Wir bieten:

Teilnahme an unseren Online Marketing Seminaren, ein junges dynamisches Team, regelmäßiges Coaching durch Projektleiter, hohe Lerneffekte, hohe Eigenverantwortung und individuelle Freiräume, kontinuierlich spannende Herausforderungen.

Laufzeit:

3-6 Monate, ggf. mit anschließender Übernahme.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Sebastian Link (Tel. 0221 99 555 100) zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und Angabe des Stellenportals an:

DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH - Hohenstaufenring 43-45 - 50674 Köln

Online-Bewerbungen sind erwünscht: personal@Marketinginstitut.BIZ

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sucht eine/n Referenten/Referentin für Kampagnenkoordination

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist die regierungsunabhängige Dachorganisation des deutschen Sports.

Im Geschäftsbereich des Generaldirektors, Ressort Marketing, ist zum nächstmöglichen

Zeitpunkt die Stelle eines/ einer

  Referenten/ Referentin für Kampagnenkoordination

in Vollzeit (derzeit 39 Std./ Woche), vorerst befristet auf zwei Jahre, zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Koordination der vom DOSB geplanten Kommunikationskampagnen und -initiativen
  • Koordination der Zusammenarbeit mit der Deutschen Sport-Marketing GmbH (DSM)
  • Abstimmung mit den jeweiligen Kolleginnen und Kollegen im DOSB sowie die Koordination der Zusammenarbeit mit Kampagnenpartnern
  • Konzeption von Kommunikationskampagnen
  • Mitarbeit bei der Akquise von Freiflächen und bei der Gewinnung neuer Kampagnenpartner

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Studium in einem relevanten Berufsbild, z.B. Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Marketing und/ oder Kommunikation
  • Erfahrungen in Bezug auf Kommunikationskampagnen durch Tätigkeit in einer Mediaagentur bzw. in einem Ähnlichen Umfeld
  • ein bestehendes Netzwerk in relevantem Umfeld
  • Interesse für die Belange des organisierten Sports
  • sicheren Umgang mit MS-Office
  • stark ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • einen selbständigen, proaktiven und zielorientierten Arbeitsstil
  • Kreativität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit sowie hohe Serviceorientierung
  • zeitliche Flexibilität sowie Bereitschaft zur Reisetätigkeit

Der Deutsche Olympische Sportbund bietet eine fordernde Aufgabe, ein förderndes Umfeld und eine leistungsgerechte Vergütung. Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 11. Mai 2012 an:

Deutscher Olympischer SportBund

Frau Astrid Heidl

Otto-Fleck-Schneise 12

60528 Frankfurt am Main

Die Stellenauschreibung können Sie hier downloaden!