Schlagwort-Archive: Werbemittel

Bauzaunbanner – So geht auffällige Außenwerbung

4.8/5 - (9 votes)

Immer nur die gleichen Werbeformen zu nutzen, ist wenig effektiv – Wie wäre es stattdessen mal mit einem Bauzaunbanner? Dieses Werbemittel setzt nicht jeder ein und es ist auffällig, zwei wichtige Kriterien für Werbung, die ankommt. Doch welche Arten von Bannern gibt es, wie sollten diese gestaltet sein und wo bekommt man Bauzaunbanner? Hier erfahren Sie alles Wichtige zu diesem ungewöhnlichen Werbemedium.

Wieso macht der Einsatz eines Bauzaunbanners Sinn?

Lohnt sich die Investition in ein Bauzaunbanner? Können außer Bauträgern und Umzugsfirmen auch andere Unternehmen davon profitieren? Absolut! Bauzäune gehören zum Stadtbild und sind auch in kleineren Orten keine Seltenheit. Das Publikum ist also da – und die Werbung fällt aufgrund der Platzierung und der Größe des Banners ganz sicher auf. Wer nun denkt, eine Baustelle sei nicht der richtige Ort, um Werbung zu machen, weil es laut ist und die Bauarbeiten viel Dreck verursachen, der übersieht eine große Chance: Als Unternehmen für ein wenig Farbe zu sorgen. Das Werbebanner dient perfekt als Farbtupfer – und gleichzeitig verschwinden dahinter Unordnung und Bauschutt. Außerdem werden Bauzäune oft auch als Absperrung bei Veranstaltungen eingesetzt, also einem entspannten und positiven Rahmen.

Bauzaunbanner eignen sich natürlich für die Bauunternehmen, die an der betreffenden Baustelle beteiligt sind. Sie können durch die Arbeiten automatisch zeigen, welche Leistungen sie erbringen. Auch Umzugsunternehmen oder Innenarchitekten, die einen Bezug zur Baubranche haben, können Bauzaunbanner als Werbemittel nutzen. Entstehen dort beispielsweise Eigentumswohnungen, wird der ein oder andere Interessent durch die Bannerwerbung sicher auf einen Dienstleister aufmerksam, der beim späteren Einzug helfen kann.

Doch selbst Unternehmen, deren Leistungen und Produkte fernab von Bauen und Wohnen liegen, können Bauzaunbanner für mehr lokale Sichtbarkeit nutzen. Bauzäune als Werbefläche können oft zu relativ günstigen Preisen gemietet werden. Eventveranstalter, die Bauzäune für die Absperrung des Veranstaltungsgeländes nutzen, erhalten durch die Banner noch mehr Aufmerksamkeit und gestalten damit zusätzlich den Ort des Events.

Bauzaunbanner – Wie sieht das Ganze aus?

Bauzaunbanner stellen ein großflächiges Werbemedium dar. Mit einer durchschnittlichen Abmessung von 1,75 x 3,40 m bieten die Banner ausreichend Platz für Bildmotive und Schriftzüge. Das Banner wird mit Ösen versehen, um es mithilfe von Kabelbändern am Bauzaun einspannen zu können. Das Material muss besonders robust sein, damit es Wind und Wetter standhält. Üblich sind folgende Materialien:

  • PVC Banner
  • Meshbanner
  • Polyester Banner

Bei PVC handelt es sich um ein extrem belastbares Gewebe, das sich für eine langfristige Nutzung eignet und zudem schwer entflammbar ist. Mesh ist ein lichtdurchlässiges PVC-Gewebe. Durch die maschenartige Struktur ist der Aufdruck auf einem Meshbanner allerdings etwas blasser. Polyester ist kein wasserabweisendes Material, dennoch können Polyester Banner sowohl draußen als auch drinnen eingesetzt werden. Sie eignen sich vor allem für Veranstaltungen, die auf einen kurzen Zeitraum begrenzt sind.

Was ist bei der Gestaltung eines Bauzaunbanners zu beachten?

Bauzaunbanner punkten durch ihre Größe, die auf jeden Fall ausgeschöpft werden sollte. Für die optimale Gestaltung gibt es einige wichtige Hinweise. Damit das Banner nicht nur auffällt, sondern auch im Gedächtnis des Betrachters bleibt, sollte unbedingt ein Bildmotiv aufgedruckt werden. Besteht das Bauzaunbanner ausschließlich aus Text, fühlen sich deutlich weniger Passanten angesprochen. Ein großes Motiv in kräftigen Farben ist der perfekte Eyecatcher, um Passanten zum Stehenbleiben und zum Lesen der weiteren Informationen zu motivieren. Das Banner bietet genug Platz, um einen Werbeslogan oder eine kurze Botschaft unterzubringen. Nicht zu vergessen sind außerdem das Firmenlogo und Kontaktdaten, wie die Telefonnummer und E-Mailadresse.

Wo erhält man Bauzaunbanner?

Bauzaunbanner sollten aufgrund des besonderen Materials und der Größe bei einem professionellen Anbieter gedruckt werden. Zudem sollte man nur dann Banner bestellen, wenn eine Druckvorschau verfügbar ist, um einen Eindruck des fertigen Produktes zu bekommen. So werden böse Überraschungen vermieden. Professionelle Werbeartikelhersteller stehen außerdem für eine individuelle Beratung zur Verfügung, um Fragen zu Material und Druck zu beantworten und das Bauzaunbanner optimal zu gestalten.

Es geht auch in schön…

Notizblöcke gehören trotz der Überhand nehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt immer noch zum festen Handwerkswerkzeug.

Kurzfristig erdachte Ansätze und Strategien lassen sich mit so immer noch am einfachsten festhalten. Sahen die Notizbücher in der Vergangenheit eher zweckmäßig aus, so haben wir zuletzt eine moderne Version gefunden. Besonders die Integration des Stiftes hat uns gut gefallen.

Aus der Werbung einen Vorteil ziehen

Wer mit einem Unternehmen erfolgreich sein will, der muss es und seine Produkte bekanntmachen, ganz klar. Denn wenn man am Markt nicht bekannt ist und sich keinen Namen gemacht hat, wird man einfach von den potentiellen Konsumenten nicht wahrgenommen. Um den Bekanntheitsgrad zu steigern gibt es zum Glück die Werbung. Vielen Menschen gehen manche Werbungen natürlich manchmal auf die Nerven, doch dann sollte man einfach Einsicht zeigen und verstehen, dass Unternehmen ohne einfach nicht überlebensfähig wären und so würde es ja auch für die betreffende Person keine Arbeit, also keinen Job geben.

Doch Werbung muss nicht immer unangenehm sein. Durch Werbung hat man die Möglichkeit, sich über neue Produkte zu informieren, die man möglicherweise sogar recht gut gebrauchen könnte. Viel mehr noch kann man auch direkt einen kostenlosen Nutzen aus Werbung ziehen: Die Rede ist von Werbeartikeln, die Unternehmen völlig kostenlos in Form von Werbegeschenken an die Gesellschaft verteilen. Damit möchten sie natürlich vor allem potentielle Kunden auf sich und die eigenen Produkte aufmerksam machen und es so schaffen, der Konkurrenz voraus zu sein. Verteilt werden solche Produkte natürlich überall, wo das Unternehmen mit Kunden bzw. potentiellen Kunden in Kontakt kommt. Dies ist beispielsweise im eigenen Unternehmen, bei Kundenbesuchen oder vor allem auch auf den verschiedensten Verkaufsmessen der Fall. Als Besucher solcher Messen kann man schließlich wirklich mit einem Sack voll Werbegeschenken nachhause gehen.

Der positive Nebeneffekt für die Beschenkten ist, dass solche Werbeartikel oftmals wirklich nützliche und sinnvolle Gegenstände sind, die man sich ansonsten kaufen müsste. Nimmt man beispielsweise einen Kugelschreiber her: Fast ein jeder braucht zuhause zumindest hin und wieder ein Schreibgerät, kaum jemand muss sich dieses jedoch kaufen - der Werbung bzw. den Werbegeschenken sei Dank. Weitere sehr beliebte Produkte, die von den Unternehmen vergeben werden sind auch Schlüsselanhänger, Feuerzeuge, Regenschirme etc. Und hin und wieder hat man auch die Möglichkeit wirklich teure Produkte abzustauben, man muss nur die Augen offen halten.

Gastartikel von Johanna Wagner

Der GWW Werbeartikel-Monitor 2010 ist da

Heute wurde der GWW Werbeartikel-Monitor 2010 veröffentlicht. Diese Studie untersucht regelmäßig die Wirksamkeit von Werbemitteln.

Ergebnisse:

  • Werbeartikel sind nebem dem Internet die einzigen Marketing-Instrumente, die an Bedeutung gewinnen.
  • Vor allem Klein- und Kleinstunternehmen setzen zunehmend auf Werbeartikel
  • Werbeartikel werden vor allem bei Kundenbesuchen und zu Geburtstagen eingesetzt. Auf Platz 3 folgt die Beilage zu Mailings.
  • Das Hauptziel beim Einsatz von Werbeartikeln ist die Kundenbindung, gefolgt von Bekanntheitssteigerung und Imageaufbau.
  • Immer weniger Entscheider schließen den Einsatz von Werbeartikeln systematisch aus.

Diese und weitere Ergebnisse enthält die Präsentation zum GWW Werbeartikel-Monitor 2010, den Sie sich hier herunterladen können.