Werden Sie international! Teil 1

Werden Sie international! Teil 1
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Im Zuge der Globalisierung haben immer mehr deutsche Unternehmen ihr Absatzgebiet auf den Europäischen Wirtschaftsraum ausgedehnt. Manchmal mit Erfolg, oftmals hat das Auslandsengagement aber auch die Erwartungen nicht erfüllt. Regelmäßig zeigt sich aber, dass eine strukturierte und systematische Herangehensweise an die Aufgabenstellung „Internationalisierung“ entweder tatsächlich zu der Aussage führt: „Besser nicht“ oder zu einer sinnvollen Umsetzung die langfristig auch erfolgreich sein kann. Die Analyse, ob ein Internationaler Markteintritt sinnvoll ist, kann in mehren Schritten erfolgen.

Die eigenen Kompetenzen
Der erste Schritt sollte zunächst eine individuelle Stärken- und Schwächen-Analyse des Unternehmens sein. Diese Analyse gibt Klarheit darüber, ob das Leistungsspektrum des Unternehmens, und das aktuelle Management überhaupt Internationalisierungskompetenz aufweist. Ein wahrgenommener Wettbewerbsvorteil, der dazu geführt hat, dass ein Unternehmen im Deutschen Markt erfolgreich ist, kann unter Umständen in einem anderen Land nicht funktionieren. Daher sollte auf die Bewertung der eigenen Stärken und Schwächen und die möglichen Herausforderungen im Internationalen Geschäft sehr großen Wert gelegt werden. Schwerpunkte der Analyse betreffen in der Regel Faktoren wie Managementqualität, Marktkompetenz, finanzielle Möglichkeiten aber auch eher individuelle Faktoren wie Flexibilität, Offenheit und Mobilität und Erfahrung mit Auslandsmärkten / Sprachen.

Die Auswahl der potenziellen Länder
Weltwelt gibt es ca. 214 Länder in die ein Markteintritt möglich ist. Da kein Unternehmen über die finanziellen Möglichkeiten verfügt alle Optionen gleichzeitig zu realisieren, ist eine Selektion sinnvoll. Hierfür existieren zahlreiche Instrumente und Informationen die die Auswahl geeigneter Zielländer erleichtern. Interessanter Weise stellt sich bei diesem Schritt regelmäßig heraus, dass gelegentlich sehr nah liegende Länder wie zum Beispiel Frankreich oder die Schweiz gar nicht so sehr zum Profil des Unternehmens passen. Aber zunächst subjektiv ausgeschlossene Länder doch sehr interessant werden könnten.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha