Wie geht’s nach dem Marketing-Studium weiter?

Wie geht’s nach dem Marketing-Studium weiter?
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Für viele Marketing-Studenten stellt sich gegen Ende des Studiums die Frage, wie es weitergehen soll. Grundsätzlich bieten sich mehrere Möglichkeiten an:

  1. Start ins Berufsleben: Oft stellt der Einstieg in den Beruf die verlockendste Alternative dar, da nach vielen Jahren des Studentenlebens endlich die Aussicht auf „richtiges“ Geld besteht. Allerdings ist der Markt bereits stark gesättigt mit Hochschulabsolventen. Ohne Zusatzqualifikation lässt sich teilweise eine recht lange Suche nicht vermeiden. Viele Unternehmen bieten auch erst einmal Praktika an, um sich von den Qualitäten der Absolventen zu überzeugen.
  2. Weiter an die Uni: Wer das Uni-Leben noch ein bisschen weiter ausbauen will, kann sich für ein Zusatzstudium oder eine Tätigkeit an der Hochschule entscheiden. Nach dem Bachelor oder Diplom bietet sich zum Beispiel ein Masterstudium im In- oder Ausland an. Auch im Marketing gibt es spezialisierte Masterprogramme. Eine weitere Möglichkeit stellt die Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft an der Hochschule dar, die zum Beispiel auch während der Promotion angeboten wird. Der Vorteil eines zusätzlichen akademischen Grades liegt auf der Hand – das Geldverdienen muss so allerdings noch eine Weile warten.
  3. Berufsbegleitendes Studium: Möglich ist auch eine Kombination aus Studium und Beruf. Diese Option stellt sicherlich hohe Anforderungen an die Stressresistenz und die Belastbarkeit des Absolventen, vereint dafür aber die Vorteile der ersten beiden Möglichkeiten: Geld verdienen sofort und zusätzlicher Abschluss für mehr Geld später. Fernhochschulen oder private (Fach-)Hochschulen bieten zum Beispiel einen MBA berufsbegleitend an. Aber auch spezialisierte Marketing-Weiterbildungen erhöhen die Chancen auf eine höhere Position deutlich.

Zahlreiche offene Jobs im Marketing in ganz Deutschland finden Sie übrigens in der DIM-Jobbörse.