SEO-Texte – schreiben für die Suchmaschinen?

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Passende SEO-Texte für Suchmaschinen wie Google zu schreiben, war vor einigen Jahren noch vergleichsweise einfach. Ein paar richtige Keywords, eine starke Keyworddichte – schon war der SEO-Text so gut wie fertig. Heute werden Sie mit dieser Herangehensweise allerdings keinen großen Erfolg mehr haben. Auch die Suchmaschinen haben sich in der Zwischenzeit deutlich entwickelt und stellen somit auch neue Anforderungen an SEO-Texte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen guten SEO-Text schreiben können und worauf es dabei ankommt.

Was ist ein SEO-Text?

Die Bezeichnung eines SEO-Textes hat sich in den vergangenen Jahren enorm gewandelt. Vor einiger Zeit waren diese Texte schlichtweg nur für die Bedürfnisse der Suchmaschine optimiert. SEO-Texte sorgten also dafür, dass die Webseiten von den Suchmaschinen positiv bewertet und dadurch gut im Ranking eingestuft werden. Genau hierin liegt auch eigentlich der Grundgedanke. Allerdings sind die Anforderungen mittlerweile etwas anders. Die Texte sollen vor allem Mehrwert für die Nutzer der Suchmaschine bieten. Heutzutage geht es also darum, mit einem SEO-Text von der Suchmaschine gut bewertet zu werden, aber auch gleichzeitig die Suchbedürfnisse der User zu befriedigen. Würden wir es genau nehmen, wäre die korrekte Bezeichnung heute also „SEO- und User-Text“.

SEO-Texte und die Bedeutung für Ihre Content Strategie

Die Bedeutung von guten SEO-Texten für Ihre Content Strategie sollten Sie auf keinen Fall unterschätzen. Nicht umsonst gilt der Grundsatz: „Content is king“. Das bedeutet, dass suchmaschinenoptimierte Texte ganz wesentlich für das Ranking und damit auch für die Sichtbarkeit bei möglichen Usern verantwortlich sind. Nichtsdestotrotz gehören zu einer erfolgreichen Webseite auch noch weitere Bestandteile. Sollten Sie keine funktionierende und zuverlässige Technik bereitstellen, wird die Suchmaschine die Nutzer erst gar nicht zu Ihnen schicken. Falls doch, dürften diese Ihre Webseite bei mangelnder Nutzerfreundlichkeit schnell wieder verlassen. Genau das Gleiche gilt für das Design. Ist dieses nicht ansprechend, werden viele User abgeschreckt. Demnach lässt sich zusammenfassen: SEO-Texte nehmen einen übergeordneten Rang für Ihre Content Strategie ein. Wirklich zur Geltung kommen diese aber nur in einem Gesamtkonzept mit dem Design und der Technik der Webseite.

Erfolgsfaktoren für SEO-Texte

SEO-TexteZumindest aus technischer Sicht lassen sich die Erfolgsfaktoren von SEO-Texten erfreulicherweise ziemlich deutlich benennen. Sie sollten jedoch bedenken, dass wirklich gute Texte eben erst durch den Mehrwert im Inhalt zu wahren Besuchermagneten werden. Welche Erfolgsfaktoren bei der Erstellung von SEO-Texten wichtig sind, sehen Sie hier:

  • Passende Keywords
  • WDF*IDF (Ablöser von Keyword-Dichte)
  • Grafiken und Bilder
  • Klare Textstruktur
  • Interessante und einzigartige Inhalte

Passende Keywords

Natürlich sollten Google und Ihre Nutzer sofort erkennen können, worum es in Ihrem Text geht. Hierfür sind die genutzten Keywords von großer Bedeutung. Identifizieren Sie durch eine Keyword-Analyse relevante Begriffe, die Ihr Portfolio widerspiegeln und zugleich häufig von Nutzern gesucht werden. Dabei helfen Ihnen verschiedene Tools, wie zum Beispiel der Keyword-Planer von Google.

WDF*IDF-Analyse

Die WDF*IDF-Analyse hat die altbekannte Keyworddichte abgelöst. Noch vor einigen Jahren war diese ein wichtiger Rankingfaktor für Google. Mit einer ausreichenden Keyworddichte wären Ihre Texte damals also gut aufgestellt gewesen. Wirklichen Mehrwert bieten diese Texte durch die Keyworddichte allein aber nicht. Genau deshalb liegt der Fokus heute auf einer WDF*IDF-Analyse. Mit dieser können Sie herausfinden, wie oft Keywords in welchem Verhältnis vorkommen sollten und wie Ihr Text gegenüber Mitbewerbern beim gleichen Thema rankt. Zudem können Sie herausfinden, welche weiteren Begriffe für Ihren Themenbereich interessant sein können. Auch diese Arbeit der WDF*IDF-Analyse übernehmen verschiedene Analyse-Tools für Sie.

Grafiken und Bilder

Auch Grafiken und Bilder spielen für die Bewertung Ihrer SEO-Texte durch die Suchmaschine eine wichtige Rolle. Zum einen können Sie mit spannenden und informativen Grafiken echten Mehrwert für Ihre User schaffen. Zum anderen gehören zum Beispiel eine korrekte Bildbezeichnung, Unterschrift oder korrektes Alt-Tag zu den Erfolgsfaktoren eines SEO-Textes. Beim Alt-Tag und der Bildbezeichnung sollte das jeweilige Keyword ebenfalls genannt werden. Genau das Gleiche gilt für den Dateinamen der Grafiken. Sie sollten also fortlaufend darauf achten, auch bei neuen Grafiken gleich an den richtigen „Stellschrauben“ zu drehen.

Klare Textstruktur

Von großer Bedeutung für den Erfolg von SEO-Texten ist auch eine klare Textstruktur. Die User sollten Ihrem Aufbau jederzeit folgen können. Sicherstellen können Sie dies durch Überschriften, Unterüberschriften, Aufzählungen, Listen und Ähnliches. So sorgen Sie nicht nur für eine gute Struktur, sondern schaffen auch Abwechslung. Und das sorgt für Begeisterung bei den Usern. Kein Wunder: Immerhin lesen auch Sie sich vermutlich nicht gerne durch eine undurchsichtige Textwüste. Für Ihre User gilt dies ebenso.

Interessante und einzigartige Inhalte

Auch wenn einige „technische“ Dinge wie Keywords oder die korrekte Struktur von Bedeutung sind, die besten SEO-Texte erstellen Sie mit Hilfe von interessanten und vor allem einzigartigen Inhalten. Kopieren Sie die Inhalte anderer Seiten, wird dies von Google als „Duplicate Content“ gewertet und dementsprechend bestraft. Mit einzigartigen und interessanten Inhalten können Sie dafür sorgen, dass User gerne wiederholt Ihre Webseite besuchen und dort verweilen. So haben Sie auch ein deutliches Qualitätsmerkmal gegenüber den Mitbewerbern in der Tasche.

SEO Lehrgang

Umsetzung in der Praxis

Als Webseitenbetreiber sollten Sie neue Themen erst einmal unbefangen angehen und die Texte einfach verfassen. Schritt für Schritt können Sie anschließend die SEO-Anpassungen vornehmen, sollten dabei jedoch immer auf ein gesundes Maß achten. Mit zunehmender Erfahrung und ausgewerteten Ergebnissen wird es Ihnen übrigens immer leichter gelingen, gleich von vornherein korrekte SEO-Texte zu schreiben. Das nachträgliche Anpassen sparen Sie sich somit. Auswerten sollten Sie Ihre Texte übrigens regelmäßig. Bei Bedarf können Sie diese dann anpassen und so weiterhin eine relevante Informationsquelle für Ihre Nutzer bleiben. Sollten Ihre Ressourcen knapp bemessen sein oder Ihnen das notwendige Know-How fehlen, können Sie jederzeit unsere Digitalagentur milaTEC kontaktieren. Wir unterstützen Sie bei der Realisierung Ihrer Webprojekte mit jahrelanger Expertise.

SEO Texte müssen „unique“ sein

Eine wichtige Grundregel, die jedoch leider immer noch allzu oft vergessen wird: ein SEO Text ist nicht die Kopie eines anderen SEO Textes! Wer seinen Platz in den Auflistungen der Suchmaschinen behaupten möchte, sollte immer seinen eigenen Content produzieren. Duplikate werden abgestraft – ganz abgesehen davon, dass sie auch urheberrechtlich ein Problem darstellen.

Übrigens: Um Zeit zu sparen, kopieren viele Anbieter kultureller Informationen oft die Pressemitteilungen zu Events. Auch diese Texte sind, wenn auch vom Anbieter zur Verfügung gestellt, in diesem Falle natürlich kopiert und gehören daher nicht in den der unique SEO Texte.

SEO Texte am Suchverhalten der Kunden ausrichten – Führen Sie eine Keywordrecherche durch!

Keywords bilden die Basis für gelungene SEO Texte. Doch welche Keywords sind für Sie eigentlich relevant? Und wie oft sollten diese im Text „verbaut“ werden?

Heutzutage ist es einfach, auf der Basis bestimmter Tools verschiedene Keyword-Kombinationen herauszufinden. Das Motto „mehr ist besser“ kann hierbei jedoch definitiv nicht angewendet werden. Wer ein Keyword zu oft benutzt, wird von den Suchmaschinen mit einer schlechteren Platzierung bestraft. Als guter Richtwert gilt hierbei eine Keyworddichte von 1 bis 3 Prozent pro Text.

Weiterhin ist es auch im Zuge der Keywordrecherche immer wichtig, sich in den Kunden hineinzuversetzen. Oder anders: was würde ein Interessent in die Suchmaschine eingeben? Schnell zeigt sich, dass es vor allem die altbekannten „Zwei Wort-Kombinationen“ sind, die sich einer entsprechenden Beliebtheit erfreuen. Ganze Sätze werden hingegen selten in die Felder der Suchmaschinen eingegeben. Achten Sie dennoch auch immer auf die Lesefreundlichkeit Ihrer SEO Texte! Ansonsten könnte der Leser schnell die Lust verlieren, sich mit Ihrem Artikel zu befassen.

Wichtigstes Keyword des SEO Textes in die Überschrift

Der Titel und der erste Abschnitt sind für Google und Co. besonders interessant. Hier sollte nicht nur das relevanteste Keyword, also das Haupt-Keyword, auftauchen (und gegebenenfalls im ersten Satz wiederholt werden), sondern auch der Inhalt interessant und ansprechend gestaltet sein. Immerhin sind diese wenigen Zeichen genau das, was der Suchende als Erstes zu sehen bekommt. Auf ihrer Basis entscheidet er, ob er einen Link anklickt oder sich für die Webseite der Konkurrenz entscheidet.

SEO Seminar

Sie möchten nicht nur suchmaschinenoptimierte Texte erstellen, sondern Ihre gesamte Webseite fit machen für gute Rankings? Dann informieren Sie sich über unser SEO Seminar:

SEO Texte erstellen: Inhalt und Länge

Wer den Nutzen von SEO Texten verstehen möchte, sollte sich die klassische Suchmaschine als eine Art „Dienstleister“ vorstellen, die nicht alle vorhandenen Inhalte anzeigt, sondern solche nach oben pusht, die dem Leser die passendsten und meisten Informationen bieten.

Dass hier ein circa 500 Wörter langer Text aussagekräftiger als ein Text mit 100 Wörtern ist, dürfte leicht nachvollziehbar sein. Doch bedeutet dies auch immer, dass längere Texte als „besser“ angesehen werden? Nein. Wie immer kommen hier mehrere Faktoren zum Tragen. Bei längeren Texten besteht auch immer das Risiko, dass zu viele Themen angesprochen werden und der Text nicht über einen ausreichenden „Tiefgang“ verfügt. Daher achten Google und Co. auch hierbei immer nicht nur auf die Länge, sondern auch auf die Verteilung und Anzahl der Keywords. Als „Faustregel“ gilt jedoch, dass 300 Wörter pro Text mit einer Keyworddichte von, wie bereits erwähnt, 1 bis 3 Prozent ein guter Richtwert sind.

Verschiedene SEO Texte miteinander verlinken

Gerade dann, wenn Ihre Seite schon länger im Netz präsent ist, stehen dem Leser sicherlich eine Menge verschiedener Inhalte zur Verfügung. Nutzen Sie dies, um Unterseiten sinnvoll miteinander zu verknüpfen. So bieten Sie Lesern direkte Wege zu weiterführenden Informationen und nützlichen Leistungen Ihres Unternehmens.

Damit Ihre Inhalte untereinander vernetzt werden, lohnt es sich immer, interne Links zu setzen. Diese Art der Verbindung zwischen SEO Texten ist nicht nur für Google interessant, sondern wirkt sich auch auf die Zeit aus, die Ihre virtuellen Besucher auf Ihrer Webseite verbringen. Von internen Verlinkungen profitieren Sie damit gleich auf mehreren Ebenen.

Durch SEO Texte die Verweildauer erhöhen

Nicht nur die Verlinkungen spielen im Zusammenhang mit einer langen Verweildauer eine tragende Rolle. Der Leser wird nur dann Zeit auf Ihrer Seite verbringen, wenn er die entsprechenden Inhalte findet und sich, so banal es klingen mag, wohl fühlt.

Aber wovon genau ist dieses „Wohlfühlen“ eigentlich abhängig? Keine Frage: SEO Texte sind wichtig, jedoch nicht der allein ausschlaggebende Faktor dafür, ob eine Webseite im Internet funktioniert… oder nicht.

Achten Sie daher abschließend nicht nur auf die richtige Verteilung der Keywords, sondern unter anderem auch auf:

  • eine ansprechende Seitengestaltung
  • den Einbau von Bildelementen, um die Aussagen der SEO Texte zu unterstreichen
  • interne Links (und gegebenenfalls externe, so genannte Trust-, Links
  • das Nutzen von Absätzen und klaren Zwischenüberschriften, so dass sich der Leser besser orientieren kann
  • das Nutzen von Formatierungen, wie „fett“ oder „kursiv“.

Fazit: Schaffen Sie Mehrwert

SEO-Texte sind für Ihre Content Strategie von zentraler Bedeutung. Sorgen Sie mit SEO Marketing und den entsprechenden Texten dafür, dass Ihre Webseite in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt wird und halten Sie Ihre Leser dann mit spannenden Inhalten und einer ansprechenden Gestaltung auf der Seite. Zudem gilt es auch immer, Neuerungen im Hinblick auf SEO Vorgaben zu verfolgen. Die Richtlinien, die beispielsweise seitens Google angewendet werden, um die „besten“ Seiten herauszufiltern, können sich kontinuierlich ändern.

Sie suchen Unterstützung bei der Erstellung überzeugender SEO-Texte?

Unsere Experten von der Online Marketing Agentur milaTEC helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Katharina SilberbachKatharina Silberbach

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 12
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#SEOTexte #ContentStrategie #ContentMarketing #SEO

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?


Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.