Top 10 Suchmaschinen – Mehr Durchblick im Internetdschungel

Top 10 Suchmaschinen – Mehr Durchblick im Internetdschungel
4.8, 18 Bewertungen

Es gibt eine Top 10 Suchmaschinen? Ja! Was viele nicht wissen: Der Begriff Suchmaschine umfasst nicht nur am populärste Suchmaschine Google. Es gibt noch weitere Suchmaschinen, die eine Daseinsberechtigung besitzen und sich lohnen, vorgestellt zu werden.

Die Informationssuche im Internet ist nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken: Jeder Vierte nutzt die Funktionen einer Suchmaschine täglich, jeder Zweite mindestens einmal im Monat. Grund genug, sich einmal anzuschauen, welche die Top 10 Suchmaschinen in Deutschland sind.

Wofür sind Suchmaschinen da?

Suchmaschinen sind Anwendungen, die das Internet ein Stück weit strukturieren, indem sie unzählige Internetseiten nach ihrer Relevanz für die aktuelle Informationssuche des Users durchforstet (eng.: crawlt).

Funktionsweise einer Suchmaschine

Die Suchmaschine erstellt eine Liste an Ergebnissen, die sie auf Basis ihres Algorithmus und (meist) ihres Indexes zusammenstellt. Der Index ist ein eigenes Verzeichnis, gespeichert auf dem Server des Suchmaschinenbetreibers, der auf Basis von bestimmten Kriterien Milliarden von Webseiten umfasst und damit eine Abbildung der relevantesten Seiten des Internets ist. Die Suchmaschine zieht also nur Webseiten, die Bestandteil Indexes sind als Grundlage ihrer Informationssuche zu Rate. Der Index der Suchmaschine wird gleichzeitig kontinuierlich um neu hinzugekommene Webseiten und Webseitenänderungen erweitert.

Das Durchsuchen des gesamten Internets bei jeder Suche würde schlichtweg zu lange dauern. Die Ergebnisse werden je nach Passung des Webseiten-Content zur Suche des Users absteigend sortiert; angefangen bei dem relevantesten Ergebnis.

Mehr als zwei Drittel wählen ein Ergebnis auf Seite 1

Da rund 30% der User auf das erste Ergebnis der Liste klicken und rund 70% ein Ergebnis auf der ersten Seite wählen, kommt der Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine hohe Bedeutung zu. Die Optimierung der eigenen Webseite auf Basis von Kriterien, die die Suchmaschine beim Crawlen einbezieht, führt zu mehr Webseitenbesuchen und schließlich zu einem größeren Unternehmenserfolg. SEO-Basiswissen gibt es hier.

Arten von Suchmaschinen

Volltextsuche

Volltextsuchmaschinen sind die bekanntesten und beliebesten der Suchmaschinen, wozu auch Google und Bing zählen. Wenn wir von Suchmaschinen sprechen, meinen wir meist Volltextsuchmaschinen. Diese besitzen einen eigenen Index, der eine Vielzahl an Webseiten enthält. Bei jeder Suchanfrage wird dieser Index durchsucht, indem alle Webseiten im Index auf ihre Passung und Relevanz zur Suchanfrage geprüft werden. Angefangen bei dem relevantesten und passendsten Ergebnis werden die Sucheinträge absteigend sortiert angezeigt.

Metasuchmaschine

Metasuchmaschinen besitzen keinen eigenen Index oder durchsuchen Webseiten auf Basis eines Suchalgorythmus. Stattdessen nehmen Sie Ihre Informationen von mehreren anderen Suchmaschinen. Eine Metasuchmaschine aggregiert die Suchergebnisse mehrerer Suchmaschinen und erstellt aus der Gesamtheit dieser für den Suchbegriff passende Ergebnisse, die natürlich nach Relevanz sortiert werden. Doppelte Ergebnisse streicht sie dazu heraus.

Der Vorteil liegt darin, dass Sie nicht mehrere Suchmaschinen nacheinander bedienen müssen, um an die gewünschten Ergebnisse zu einer Suchanfrage zu gelangen.

Übrigens kann Ihre Webseite nur durch eine Metasuchmaschine gefunden werden, wenn sie Einträge bei den Suchmaschinen identifizieren kann, die sie durchsucht. Die Auswirkungen einer Webseitenänderung auf Ihr Suchmaschinen-Ranking kann also erst beurteilt werden, sobald beispielsweise Google diese Information erfasst und verarbeitet hat.

Spezialsuchmaschinen

Betreiber von Spezialsuchmaschinen haben durch ihr Nischenprodukt einen guten Weg gefunden, die Dominanz von Google ein Stück weit zu umgehen. Spezialsuchmaschinen haben nicht den Anspruch, das gesamte Internet zu durchsuchen. Sie beschränken sich auf ein bestimmtes Thema oder spezielle Webseiten. Der Übergang zu Webkatalogen ist fließend.

Beispiele für Spezialsuchmaschinen sind Yandex, Baido oder Frag-Finn.de:

  • Yandex kann mit dem kyrillischen Alphabet besonders gut umgehen und liefert qualifiziertere Ergebnisse als Google in Russland. Folgerichtig beträgt der Marktanteil von Yandex in Russland über 60%. Yandex kam in Deutschland 2016 auf einen Marktanteil von 0,06%, was eine Steigerung von ehemals 0,0% in 2014 darstellt.
  • Baidu: Baidu ist das chinesische Pendant zu Yandex. Knapp 70% aller chinesischen Suchanfragen laufen über Baidu ab. Dazu muss gesagt werden, dass die chinesische Regierung Google Regeln auferlegen wollte, um die Suchergebnisse zu zensieren. Nachdem Google dies verweigerte, zog sich die Suchmaschine 2010 aus dem China-Geschäft zurück. Der Marktanteil von Google in China liegt bei 3%.
  • Frag-Finn.de ist eine deutsche Spezialsuchmaschine, die ausschließlich geprüfte kindgerechte Suchergebnisse anzeigt. Basis der Suchmaschine sind circa 5.000 Webseiten. Als Nischenanbieter liegt der Marktanteil von Frag-Finn.de in Deutschland bei <0,01%.

Die Top 10 Suchmaschinen in Deutschland

Wie in den meisten Ländern auf der Welt, dominiert Google den deutschen Suchmaschinenmarkt nach belieben. Alleine der Fakt, dass das Wort „googeln“ (synonym für „im Internet recherchieren“) 2004 in den Duden aufgenommen wurde, verdeutlicht den Stellenwert des US-amerikanischen Unternehmens im Top 10 Suchmaschinen Ranking und für das gesamte World Wide Web im Allgemeinen.

Wie in der Grafik zu sehen ist, betrug Googles Marktanteil im Jahr 2016 unglaubliche 94,5%. Bing kommt immerhin auf 4,16% und Yahoo erfüllte knapp 1% der deutschen Suchanfragen. Alle nachfolgenden Suchdienste sind kaum noch relevant in ihrer Bedeutung für den deutschen Suchmaschinenmarkt. Top 10 Suchmaschinen

Im Vergleich zu 2014 hat diese Dominanz von Google sogar noch ein wenig zugenommen. Vor 4 Jahren erzielte Google noch einen Marktanteil von 91,2%, während Yahoo (1,4%) und T-Online (1,0%) noch nicht in der heutigen Bedeutunglosigkeit verschwunden waren. Heutzutage hat sich der Markt stark zugunsten von Google und Bing konsolidiert. Die vergleichweise kleineren, Anbieter wie Yahoo, T-Online und Ask.com haben Federn gelassen und ihre Marktanteile an Google und Microsoft (Bing) verloren.

Entwicklung_Marktanteile_Suchmaschinen

Fazit Top 10 Suchmaschinen: Top sind eigentlich nur zwei

Google hat Anfang des 21. Jahrhunderts das Internet kräftig aufgemischt und mit seiner Suchmaschine eine bis heute überlegene Möglichkeit implementiert, die unüberschaubare Menge an Webseiten logisch zu strukturieren. Neben dem Internetgiganten Google haben Portale wie Yandex oder Frag-Finn.de dennoch ihre Daseinsberechtigung. Wir sind gespannt, ob Microsoft in Form seiner Suchmaschine Bing weiter Marktanteile gewinnen kann, oder Google sein quasi-Monopol noch weiter ausbauen kann.

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha

2 Gedanken zu „Top 10 Suchmaschinen – Mehr Durchblick im Internetdschungel

  1. Laserlight

    Interessanter Bericht, mir war gar nicht bekannt das es so viele Suchmaschinen gibt. Wie man anhand des Marktanteils sieht, muss man auch nicht mehr als die Plätze 1 und 2 max. noch 3 kennen.

    Antworten
    1. Sebastian Cornet Beitragsautor

      Vielen Dank für Ihren Kommentar!
      Da stimmen wir Ihnen aus SEO-Sicht zu, die übrigen Suchmaschinen sind tatsächlich nur für bestimmte Nischen relevant.

      Liebe Grüße,
      Das DIM-Team

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*