Tipps für erfolgreiches Baumarkt-Marketing

Im Handel ist das Marketing ein bedeutendes Instrument, um potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Das sogenannte Baumarkt-Marketing nimmt dabei durchaus eine besondere Rolle ein. In der Regel wird hier vor allem die regionale Kundschaft angesprochen. Zudem ist die Konkurrenz in diesem Bereich oftmals alles andere als gering. Wie Sie dennoch erfolgreiches Baumarkt-Marketing betreiben können, zeigen wir Ihnen mit den folgenden fünf Tipps.

Baumarkt-Marketing

Tipp #1: Ansprechende, moderne Webseite

Viele Kunden werden sich vor dem Besuch Ihres Baumarktes erst einmal über diesen informieren wollen. Das ist bereits die erste Chance, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Eine eigene Webseite ist heutzutage eine Grundvoraussetzung. Damit diese überzeugt, sollte die Homepage aber auch ansprechend und vor allem modern sein. Bedenken Sie zum Beispiel, dass ein Großteil aller Webseiten-Besucher vermutlich mit dem Smartphone oder Tablet surft. Sie müssen daher auf eine responsive, mobiloptimierte Webseite achten. Darüber hinaus sollten Sie Wert auf eine angenehme Webseitenstruktur, eine hohe technische Leistungsfähigkeit und eine gute Übersicht legen. Den Kunden helfen zum Beispiel kleine Extras wie Suchfunktionen besonders. So können diese Ihr Sortiment online gezielt durchsuchen und finden schneller den gewünschten Artikel.

Auch wenn Sie auf Ihrer Webseite möglichst viele Informationen mitteilen wollen, sollten sie sogenannte „Textwüsten“ am besten vermeiden. Lockern Sie die Texte mit zusätzlichen Grafiken, Bildern oder anderen gestalterischen Elementen auf. So verliert der potenzielle Kunde auch nicht die Lust an Ihrer Webseite - und daran, den Baumarkt persönlich zu besuchen.

Dieses Beispiel des Baumarktes Jungbluth  zeigt eine moderne, responsive Webseite.

Tipp #2: Local SEO mit Google My Business

Möchten Sie Kunden ansprechen, kann Ihnen auch der Service „Google My Business“ vom Internetriesen Google beim Local SEO, also der lokalen Suchmaschinenoptimierung, behilflich sein. Mit einem Konto bei diesem Dienst sichern Sie sich im Prinzip einen Brancheneintrag. Aber nicht nur das: Neue Kunden können Sie so ganz einfach über die Google-Suche oder Google-Maps finden. Das eigene Google-Profil können Sie beliebig und ansprechend gestalten. Laden Sie also beispielsweise Fotos und Angebote hoch und präsentieren Sie Ihren Baumarkt so in einem angenehmen Licht. Darüber hinaus können Sie Ihren Eintrag auch mit den Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme ausstatten, so dass sich die potenzielle Kundschaft einfach und bequem an Sie wenden kann. Zudem haben Ihre Kunden so auch die Option, eine Google-Rezension zu schreiben. Fallen diese gut aus, dürfte das ganz automatisch das Interesse weiterer Neukunden erwecken. Hilfreich ist das Tool für Sie aber auch, weil sich zahlreiche Daten gezielt abrufen lassen. Sie können zum Beispiel prüfen, wie viele Klicks, Anrufe, Buchungen oder Follower durch Google erzielt wurden.

Google My Business

Tipp #3: Facebook & Instagram

Soziale Netzwerke sind heutzutage eine echte „Allzweckwaffe“. Mit einem Profil bei Facebook und/oder Instagram schaffen Sie zahlreiche Möglichkeiten, um Kunden auf Ihren Baumarkt aufmerksam zu machen. Beide sozialen Netzwerke bieten für Unternehmen im Zuge des Baumarkt-Marketing interessante Möglichkeiten, um potenzielle Kunden mit den eigenen Produkten in Verbindung zu bringen. Sie können auf recht einfachem Wege Follower generieren und so die Reichweite Ihrer Produkte auch überregional steigern. Wichtig hierfür sind natürlich aktuelle Profile - im besten Fall in beiden sozialen Netzwerken. Halten Sie Ihre Follower stets mit aktuellen und vor allem interessanten Beiträgen auf dem Laufenden, dürfte das Reichweite und Kundenzahl deutlich steigern. Optimal sind Beiträge, die von Kunden gerne mit anderen Nutzern geteilt werden, zum Beispiel DIY-Projekte oder besondere Aktionen und Events Ihres Baumarktes.

Online Marketing Seminare

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen in den relevanten sozialen Netzwerken und erreichen Sie Ihre Kunden auf eine besondere Art! Wie das funktioniert, lernen Sie im Seminar Social Media Marketing einen Themenüberblick oder spezialisieren Sie sich auf einen Kanal, wie Instagram. Mehr zu den genauen Inhalten und Terminen erfahren Sie hier:

Tipp #4: Zeigen Sie Ihre Produkte

Tipp Nummer vier klingt eigentlich nach einer ganz logischen Sache: Zeigen Sie, was Sie zu bieten haben. Auch hier machen viele Unternehmen teilweise aber grobe Fehler und verschenken auf diesem Wege horrendes Potenzial. Sie sollten darauf achten, Ihren Kunden online möglichst einen großen Teil Ihrer Produkte zu präsentieren. So steigt die Chance, dass der vom Kunden gewünschte Artikel mit dabei ist. Im besten Fall interessiert sich dieser sogar noch für das eine oder andere weitere Produkt. So entstehen Cross-Selling-Effekte. Ergänzend dazu sollten Sie das Sortiment online natürlich immer auf dem neuesten Stand halten. Hierfür ist durchaus ein wenig Aufwand notwendig, das kann sich aber lohnen. Spezielle Rabatte oder Sonderangebote sollten Sie zudem prominent in den Vordergrund stellen und so das grundsätzliche Interesse der Kunden wecken.

Je nach Artikel ist zudem eine detaillierte Produktbeschreibung erforderlich. Jeder Kunde legt seinen Fokus auf ganz andere Eigenschaften eines Produktes. Diese sollten also allesamt ersichtlich sein und den Kunden in seiner Kaufentscheidung bzw. seinem Interesse bestätigen.

Produktmanager

Online-Lehrgang Zertifizierter Produktmanager (DIM)

Lernen Sie, wie Sie Ihre Produkte erfolgreich vermarkten - von der Innovation über die Projektplanung - und konzeption, dem Product Launch bis hin zum Controlling. Mit unserem Online-Lehrgang Zertifizierter Produktmanager (DIM) bleiben Sie flexibel und können Ihre Lernphase bequem in Ihren Alltag integrieren.

Tipp #5: Sammeln Sie Kundendaten

Ein wichtiges Werkzeug für das erfolgreiche Baumarkt-Marketing sind Kundendaten. Je mehr Sie über Ihre Kunden wissen, desto besser können Sie Ihre Produkte auch vermarkten. Sammeln können Sie diese Daten auf unterschiedlichen Wegen. So lassen sich einzelne Bestandteile der Webseite analysieren, wie etwa die Betrachtungszeit eines Produktvideos. Alternativ können Sie aber auch mit Umfragen oder Feedback-Abfragen wichtige Informationen zu Ihren Kunden sammeln. Für das Sammeln der Kundendaten haben wir hier zudem noch ein paar Tipps für Sie bereitgestellt:

  • Halten Sie sich an gesetzliche Vorgaben wie die Datenschutzgrundverordnung
  • Sammeln Sie Daten nur auf ethisch korrekte Weise
  • Sammeln Sie nur die Daten, die Sie wirklich benötigen
  • Nutzen Sie eine Kundendatenbank-Software und sichern Sie die Daten der Kunden
  • Schulen Sie mögliches Personal im Umgang mit diesem sensiblen Thema

Prof. Dr. Michael BerneckerMehrwert verkauft mehr!

Jeder Baumarkt hat die Möglichkeit mit seinen Stammkunden mehr Geschäft zu generieren. Daher sollte man die Kunden mit einem Kundenbindungsinstrument (z.B. Kundenkarte / CRM-System) erfassen und dann aktiv bearbeiten.

- Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer Deutsches Institut für Marketing

 

Tipp #6: Berücksichtigen Sie Ihre Online-Reputation

Erfahrungen, die in Ihrem Baumarkt gemacht wurden, werden von den Kunden heutzutage nicht nur mit Familie und Freunden geteilt, sondern häufig direkt mit dem ganzen Netz. Dementsprechend werden Rezensionen auch von vielen (potenziellen) Kunden als Informationsquelle genutzt, um beispielsweise abzuwägen, welchen Baumarkt sie besuchen. Wenn die Leser die positiven Kundenbewertungen sehen, kann die Motivation, Ihr Baumarkt zu besuchen, verstärkt werden.
Um Ihre Reputation im Netz unter Kontrolle zu haben, könnten Sie zum Beispiel erstmal damit anfangen, Ihren Firmennamen zu googeln. In dem Fall erscheint wahrscheinlich Ihr „Google My Business“-Profil. Sie können sich dann die Kunden-Rezensionen auf Google oder auf anderen Bewertungsportalen durchlesen und schauen, was die Kunden über Ihr Unternehmen denken.

Baumarkt-Marketing

Natürlich lassen sich schlechte Bewertungen damit nicht vermeiden. Allerdings kann dem entgegengewirkt werden, indem man durch ein professionelles Beschwerdemanagement die negativen Rezensionen als konstruktive Kritik betrachtet und bestimmte Fehler beseitigt. Zudem können Sie für positive Rezensionen sorgen, indem Sie Ihre Besucher aktiv auffordern, ein Feedback abzugeben. Denn oft benötigen zufriedene Kunden einen kleinen Ansporn, um eine positive Rezension zu schreiben. Es sollte jedoch eher vermieden werden, die Kunden anzusprechen, die sich beispielsweise vorher bei Ihnen beschwert haben.

Weiterhin können Bewertungen auch über andere effektive Portale wie z.B. Facebook, Yelp, Trustpilot o.ä. generiert werden. Neben der persönlichen Bitte im Geschäft können Sie dabei durch die Integration von Buttons auf Ihrer Webseite, die Kunden dazu animieren, eine Bewertung in einem dieser Portale abzugeben. Ein Beispiel: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine Weiterempfehlung an Ihre Freunde und Bekannte freuen!

Fazit: Mit cleveren Tipps erfolgreiches Marketing betreiben

Erfolgreiches Baumarkt-Marketing ist tatsächlich eine ganz besondere Herausforderung. Im Vergleich zu globalen oder überregionalen Unternehmen warten hier ganz eigene Aufgaben und Hürden. Sie können aber mit Hilfe von ein paar wenigen Kniffen clever Abhilfe schaffen. Grundsätzlich sollten Sie immer versuchen, Ihre Reichweite auch über die regionalen Grenzen hinaus zu erweitern. Darüber hinaus ist unbedingt zu einem Eintrag in „Google My Business“ zu raten. Hier bekommen Sie leicht verständliche Funktionen an die Hand, mit denen Sie in der Suchmaschine deutlich schneller ins Auge der Kunden stechen. Ergänzend dazu sollten Sie Ihre Follower mit aktuellen und interessanten Beiträgen in den sozialen Netzwerken auf dem Laufenden halten. So sorgen Sie automatisch dafür, dass sich die potenziellen Kunden für Ihren Baumarkt und Ihre Produkte interessieren. Sowohl bei Google als auch in den sozialen Netzwerken können Sie die möglichen Erfolge mit Hilfe verschiedener Auswertungen messen. Das hilft Ihnen, Ihre weiteren Aktivitäten gezielt zu verbessern und noch größere Erfolge zu erzielen.

Sie möchten Ihre Wettbewerber analysieren und Ihre Marketingstrategie updaten?

Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Bastian FoersterBastian Foerster

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 16
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#BaumarktMarketing #DIY #POSMarketing #LocalSEO #Website #SocialMedia #Kundendaten #Kundeninsights

 

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?


    Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.