Spannende Einblicke – Online-Marketing – Univ.-Prof. Dr. Tobias Kollmann – Speaker auf dem KMT 2014

Spannende Einblicke – Online-Marketing – Univ.-Prof. Dr. Tobias Kollmann – Speaker auf dem KMT 2014
5, 1 Bewertungen

Hier kommt Teil zwei unserer Interviewreihe mit unseren Speakern des Kölner Marketingtags 2014.

Univ.-Prof. Dr. Tobias Kollmann spricht auf dem KMT 2014 am 15.05.2014 über das Thema:
„Innovative Dienstleister im Online-Marketing – Wie Start-Ups Ihnen im Web helfen können“

Wir haben ihm vier spannende Fragen gestellt:

  • Zur Person
TK

Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E-Business und E-Commerce. Als Mitgründer von autoscout24 gehörte er mit zu den Pionieren der deutschen Internet-Gründerszene und der elektronischen Marktplätze. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Praxisbeiträge zu den Bereichen “E-Entrepreneurship”, “E-Business” und “Akzeptanz/Marketing bei neuen Medien” in nationalen und internationalen Zeitschriften bzw. Sammelbänden. Als Business Angel finanzierte er über die letzten 10 Jahren zahlreiche Start-ups in der Net Economy, wofür er 2005 vom Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. in den “BAND Heaven of Fame” aufgenommen und 2012 sogar zum „Business Angel des Jahres“ gewählt wurde. 2013 wurde er als Kernmitglied vom Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ des BMWi berufen und auch zu dessen Vorsitzenden gewählt. 2014 wurde er zudem zum Beauftragten für Digitale Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen ernannt. Er ist ferner Geschäftsführer der netSTART Venture GmbH (www.netstart.de) in Köln. „netSTART – WE START YOUR E-BUSINESS“ ist ein Angebot für Beratung, Beteiligung, Entwicklung, Programmierung und Forschung für Unternehmen und Startups, die in der Net Economy aktiv werden wollen.

  • Ihr Vortrag dreht sich um das Thema Innovative Dienstleister im Online-Marketing. Auf welche Inhalte dürfen wir uns freuen?

Die Bedeutung der Digitalisierung für die Wirtschaft ist nicht mehr von der Hand zu weisen. Sie durchzieht längst alle Unternehmen, alle Branchen und alle Geschäftsmodelle. Die Grenzen zwischen der realen und der digitalen Wirtschaft können kaum noch gezogen werden. Die digitale Transformation unserer Wirtschaft, unserer Produktion und Kundenbeziehungen ist eine zentrale Herausforderung gerade auch für das Industrieland Deutschland und den hier vorhandenen starken Mittelstand. Dabei können aber immer noch zahlreiche Hemmnisse gerade in diesem starken Mittelstand beobachtet werden, wenn es um die Anwendung von elektronischen Geschäftsmodellen oder -prozessen geht. Dazu gehören auch die Kommunikationsprozesse im Rahmen des Online-Marketings. Dabei muss man aber auch das „virtuelle Rad“ nicht immer neu erfinden. Zahlreiche junge Dienstleister im Internet, sog. Startups, haben schon viele erfolgreiche und innovative Ansätze für das Online-Marketing entwickelt und stehen als Partner zur Verfügung. Der Vortrag soll einige Startups und ihre Online-Angebote vorstellen und zeigen, welche Möglichkeiten und Chancen sich für den Mittelstand ergeben, die ersten Schritte im Online-Marketing zu gehen.

  • Wo sehen Sie 2014 hierbei die größten Herausforderungen für die Marketingtreibenden?

Die größte Herausforderung ist immer noch der Mut zum Ausprobieren. Wir haben im Internet bzw. den Online-Medien allgemein immer noch ein sehr dynamisches Umfeld, bei dem man neben den Basiserkenntnissen im SEO- oder SEA-Bereich auch in neueren Feldern wie Social-Media-Marketing schnelle Erfolge mit Kampagnen erzielen kann, die vielleicht nicht 100%ig planbar gewesen sind. Also heißt es, probieren, experimentieren, analysieren und individualisieren. Dazu gehört ein Umdenken im Kopf vieler Marketingtreibender, aber es entspricht eben der Mentalität im Netz. Dabei darf die Angst vor dem Nicht-Funktionieren die Chancen für ein Funktionieren nicht ersticken.

  • Haben Sie für uns jetzt schon einen Tipp, den Sie verraten möchten?

Machen, machen, machen und an den Kunden mit seinen individuellen Wünschen und Kommunikationserwartungen im Netz denken…

  • Worauf am Kölner Marketingtag freuen Sie sich am meisten?

Ich freue mich darauf, die Brücke zwischen Unternehmen und Startups für das Online-Marketing zu schlagen. Die Zusammenarbeit zwischen der klassischen Industrie, dem traditionellen Mittelstand und den innovativen Startups könnte zu dem zentralen Wettbewerbsvorteil für die digitale Wirtschaft in Deutschland und auch NRW werden. Wenn wir schon das Silicon Valley nicht nachbauen können, dann können wir wenigstens unsere Stärken als Wirtschaftsstandort auch im digitalen Bereich ausspielen. Hierfür gilt es aus meiner Sicht, die digitalen Synergien zwischen den Geschäftsmodellen der klassischen Unternehmen und den innovativen Startups aufzuzeigen.

Vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns auf Ihren Vortrag!

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann sichern Sie sich jetzt hier Ihr Ticket!

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?






Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.
captcha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*