Schlagwort-Archive: Social Media Marketing Studie

Aktuelle Social Media Studien – Wie Sie soziale Netzwerke wie Instagram und Co optimal nutzen

4.8/5 - (13 votes)

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt nutzen Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn, zur Interaktion, um Informationen auszutauschen und ihren Lebensstil zu teilen. Diese rasant wachsende Präsenz in den sozialen Medien hat nicht nur unser persönliches Leben beeinflusst, sondern auch eine Veränderung in der Art und Weise mit sich gebracht, wie Unternehmen und Marken ihre Marketingstrategien gestalten. Denn Unternehmen weltweit nutzen soziale Netzwerke, um Online Marketing zu betreiben.

In diesem Text werden basierend auf aktuellen Studien, die Auswirkungen auf das Social Media Marketing diskutiert. Aufgrund der Schnelllebigkeit im Netz ist es wichtig, aktuelle Nutzerzahlen von 2023 zu kennen und Unternehmens Seiten zu betrachten. Es wird untersucht, wie Unternehmen von den Erkenntnissen dieser Studien profitieren können, um ihre Reichweite zu maximieren, ihr Image zu verbessern und Beziehungen zu ihren potenziellen Kunden aufzubauen.

Social Media Manager (DIM)

Social Media Manager (DIM)

ARD/ZDF-Onlinestudie 2022 - Studie Social Media

In Deutschland gehören nur noch 3,6 Prozent zur Gruppe der Offliner, hauptsächlich ältere Menschen über 70 Jahre und mehrheitlich Frauen. Stolze 80 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren nutzen das Internet mittlerweile täglich – ein Anstieg von vier Prozentpunkten gegenüber früheren Jahren und der höchste Wert, der je in der ARD/ZDF-Onlinestudie erfasst wurde. Das bedeutet, dass satte 57 Millionen Menschen in Deutschland das Internet täglich für verschiedene Aktivitäten wie Videos, Mediatheken, Nachrichten, Musikstreaming, Podcasts, Chats und vor allem Social Media nutzen.

Selbst jene, die das Internet nicht täglich nutzen, sind dennoch regelmäßige Nutzer, denn 95 Prozent der Bevölkerung greifen zumindest gelegentlich auf das Internet zurück, was etwa 67 Millionen Menschen entspricht. Besonders bemerkenswert ist die dynamische Entwicklung bei den Personen über 70 Jahren – von 29 Prozent im Jahr 2018 auf beeindruckende 51 Prozent.

Der Trend der mobilen Internetnutzung zeigt ebenfalls nach oben. Nach einem leichten Rückgang während des ersten Coronajahres 2020 stieg die mobile Internetnutzung 2021 wieder an und erreichte 2022 mit 69 Prozent einen neuen Höchstwert für die regelmäßige Unterwegs Nutzung, was einem Anstieg von 9 Prozentpunkten entspricht.

In Deutschland nutzen die Menschen Medien-Inhalte oder Streams im Internet so intensiv wie nie zuvor. Im Jahr 2022 beträgt die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Tag stolze 160 Minuten – ein Anstieg um 24 Minuten im Vergleich zu den Vorjahren. Diese Entwicklung verdeutlicht die wachsende Bedeutung des Internets als zentrale Plattform für den Konsum von Inhalten aller Art.

Besonders beliebt sind Videoinhalte, die mittlerweile 76 Minuten der täglichen Internetnutzung ausmachen. Von YouTube über Mediatheken bis hin zu Streamingdiensten erfreuen sich visuelle Inhalte einer enormen Nachfrage. Unternehmen können diese Tatsache nutzen, um ihre Zielgruppe über fesselnde Videos auf Social-Media-Plattformen anzusprechen und ihre Botschaften effektiv zu vermitteln.

Doch auch der Bereich der Audioinhalte gewinnt an Bedeutung. Menschen verbringen rund eine Stunde (63 Minuten) mit Audio-Streamingdiensten, Live-Radio und Podcasts. Das bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Marke über Podcasts oder Audio-Ads auf Social-Media-Kanälen zu präsentieren und eine breite Hörerschaft zu erreichen.

Die Anzahl der Internetnutzer wächst ebenfalls stetig, und erstmals beträgt die Tagesreichweite für mediale Internetnutzung beeindruckende 72 Prozent (+17 Prozent der befragten Personen). Insbesondere Videoinhalte sind beliebt: 51 Prozent (+15 Prozentpunkte) der Bevölkerung schauen an einem normalen Tag Videos im Internet. Hierbei sind vor allem die jüngeren Generationen im Alter von 14 bis 29 Jahren mit 88 Prozent aktive Nutzer von Videoinhalten.

Ein weiterer interessanter Aspekt ist die hohe Beliebtheit von Videostreaming-Diensten wie Netflix und Prime Video. Diese führen den Markt mit 35 Prozent bzw. 26 Prozent der regelmäßigen Nutzer deutlich an. Für Unternehmen eröffnen sich hier Chancen, um ihre Markenbotschaften über diese Plattformen zu verbreiten und eine breite Zielgruppe zu erreichen.

In Anbetracht dieser Zahlen wird deutlich, welch großes Potenzial Social Media Marketing bietet. Die Verbreitung des Internets und die steigende Internetnutzung in verschiedenen Altersgruppen ermöglichen es Unternehmen, ihre Zielgruppe über Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn zu erreichen. Mit der richtigen Strategie und ansprechenden Video- und Audioinhalten können Unternehmen ihre Markenbekanntheit steigern, Kundenbindung aufbauen und ihre Produkte oder Dienstleistungen einem breiten Publikum präsentieren.

Social Media Nutzung auf einen Blick - auf welchen Social Media Plattformen Sie welchen Content posten

Nutzerzahlen Social Media Plattformen DIM

Ocean Outdoor Neuroscience-Studie – Die Relevanz von DOOH neben sozialen Medien

Nicht nur Privatpersonen sondern auch Unternehmen benutzen Social Media Plattformen um Inhalte, wie beispielsweise Werbung, zu teilen. Allerdings reicht die ausschließliche Vermarktung über Social Media nicht aus, weshalb herkömmliche Werbemittel immer noch benutzt werden. Die Ocean Outdoor Neuroscience Studie bringt neue Erkenntnisse inwiefern Werbung durch unterschiedliche Medien das Gehirn beeinflusst.

Die Studie zeigt, dass Markenkommunikation im menschlichen Gehirn als "Markenraum" funktioniert. In dem komplexen Netzwerk von Assoziationen für die Dinge, denen wir häufig begegnen, entsteht ein „Raum“ in unserem Kopf, so auch für Marken. Jede von ihnen hat ihren eigenen Raum, der je nach Bekanntheitsgrad und Beliebtheit unterschiedlich eingerichtet ist. Werbung kann dazu beitragen, diese Markenräume zu gestalten, indem sie neue Informationen liefert oder die Wahrnehmung der Marke verändert.

Die Markenräume befinden sich normalerweise nicht ständig in unserem Bewusstsein, und es ist, als ob sie oft in Vergessenheit geraten. Um jedoch die Assoziationen zu nutzen, die eine Marke über die Zeit aufgebaut hat, bedarf es Auslöser, die die Räume wieder in Erinnerung rufen. Werbung, insbesondere Fernsehen und digitale Außenwerbung, kann solche Auslöser sein, indem sie starke emotionale Reaktionen hervorruft und visuelle Elemente sowie Bewegung und Farben nutzt, um die Gedächtnisbildung zu fördern.

Die stärkste Wirkung einer Werbung tritt nicht nur zum Zeitpunkt der Betrachtung auf, sondern entsteht, wenn sie Assoziationen schafft oder verstärkt, die später als Auslöser dienen, um den Markenraum zu beleuchten. Dieser Effekt des "Priming" zeigt sich besonders stark, wenn die Botschaften in einem anderen Medium in einer ähnlichen Umgebung präsentiert werden. Dadurch kann das Gehirn leichter Verbindungen herstellen und die Markenräume aktivieren, was für eine erfolgreiche Markenkommunikation von großer Bedeutung ist.

Die Studie zeigt, dass der Vorbereitungseffekt von DOOH (Digital Out-of-Home) über die OOH-Welt (Out-of-Home) hinaus in das breitere Medienuniversum reicht. Es besteht eine Übereinstimmung zwischen den Bildschirmerlebnissen außerhalb des Hauses, und die Kombination von großen und kleinen Bildschirmen, die unterwegs genutzt werden, entfaltet eine besonders starke Wirkung. Dies bedeutet, dass die Integration von DOOH in Cross-Media-Kampagnen eine kraftvolle synergetische Effektivität aufweisen kann und das Potenzial hat, die Wahrnehmung und Reaktionen der Zielgruppe signifikant zu verstärken.

Unsere passenden Seminare

Eignen Sie in unseren Seminaren fundiertes Basiswissen im Bereich Marketing an, um Ihr Unternehmensimage zu verbessern. Mehr Informationen und die nächsten Termine finden Sie hier:

Fazit - Social Media Studien und ihre Relevanz

Im Social Media Marketing für Unternehmen ist es von großer Bedeutung, genau zu wissen, welche Personen in welchem Alter und Geschlecht auf welchen Plattformen aktiv sind. Diese Informationen spielen eine entscheidende Rolle bei der zielgerichteten Ansprache der richtigen Zielgruppe und der Gestaltung effektiver Marketingstrategien. Durch gezielte Zielgruppenansprache und durchdachtes Content Marketing können Unternehmen ihre Werbebotschaften und Inhalte maßgeschneidert auf die Interessen und Bedürfnisse der Nutzer ausrichten, was zu einer erhöhten Wirksamkeit der Marketingmaßnahmen führt.

Durch das Wissen um das Alter und Geschlecht der Zielgruppe können werbetreibende Unternehmen ihre Werbebudgets effizienter einsetzen, indem sie ihre Ressourcen auf diejenigen konzentrieren, die am wahrscheinlichsten positiv auf die Werbung reagieren. Zudem ermöglicht dieses Wissen die Auswahl der richtigen Social Media Plattformen, auf denen die Zielgruppe aktiv ist, um die Reichweite der Kampagnen zu maximieren.

Eine gezielte Content Strategie, die auf das Alter und Geschlecht der Zielgruppe abgestimmt ist, fördert ein stärkeres Engagement und eine tiefere Bindung mit den Nutzern. Die Personalisierung von Inhalten und Werbebotschaften steigert die Relevanz und spricht die individuellen Bedürfnisse der Nutzer an, was zu einer positiven Wahrnehmung der Marke führen kann.

Zusammenfassend ist das Wissen um das Alter und Geschlecht der Zielgruppe eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Social Media Marketing Kampagnen. Es ermöglicht eine präzise Zielgruppenansprache, eine effiziente Ressourcenallokation und die Erstellung maßgeschneiderter Inhalte, was letztendlich zu einer verbesserten Kundenbindung und einem erfolgreichen Marketingergebnis führt.

Wir helfen Ihnen gerne bei Social Media!

Kontaktieren Sie unsere Expertin der Digitalagentur milaTEC!

Katharina SilberbachKatharina Silberbach

Tel.: +49 (0)800 - 99 555 15

E-Mail senden

#socialmedia #socialmediamarketing #studien #socialmediastudie

Studie Social Media Marketing

5/5 - (12 votes)

Studie Social Media Marketing 2018

Studie Social Media Marketing 2018 DIM

„Ein Onlinejahr dauert drei Monate, ein Social Media Jahr sogar nur einen Monat.“
Die Schnelllebigkeit im Online-Marketing hat uns dazu bewegt, unsere Studienreihe zum Thema Social Media Marketing auch im Jahr 2017/2018 weiterzuführen. Seit der letzten Studie im Jahr 2016 hat sich viel verändert und wir möchten die neuen Trends und Entwicklungen mithilfe der aktualisierten Studie identifizieren!

Die Befragung haben wir zu diesem Zweck an die aktuellen Entwicklungen und Trends im Social Web angepasst und einige Themen weiter vertieft. Wie schnell antworten Unternehmen beispielsweise auf Anfragen? Welche Rolle spielen Livestreams, Augmented Reality & Co.? Und anhand welcher Kennzahlen wird der Erfolg der Online-Kommunikation bewertet?

Die Social Media Marketing Studie 2018 wurde vor allem hinsichtlich der Kommunikationsart, der Kanäle sowie des Social Media Monitorings aktualisiert und deckt insgesamt die folgenden Dimensionen des Social Media Marketing ab:

  • Bedeutung von Social Media Marketing
  • Strategie
  • Durchführung der Social Media Aktivitäten
  • Budgetierung
  • Einsatz und Wichtigkeit der Instrumente
  • Kommunikationsart und Interaktion
  • Social Media Werbung
  • Controlling / Monitoring
  • Aktuelle Trends im Social Media Marketing

Die Studienergebnisse verdeutlichen den Status Quo des Social Media Marketing in Deutschland. Durch den Vergleich mit den vorangegangenen Studien lassen sich zudem die Entwicklungen der letzten Jahre nachzeichnen. Einen Zukunftsausblick liefert außerdem der Themenkomplex zu den aktuellen Trends der Onlinewelt.

Die Kernergebnisse der Studie Social Media Marketing 2018 im Überblick:

Social Media Marketing 2018 DIM Kernergebnisse Studie

Kostenloser Download: Die Ergebnisse der Studie Social Marketing 2018

Weitere Ergebnisse und Erkenntnisse der Studie Social Media Marketing 2018 finden Sie in unserer Studienzusammenfassung. Das PDF-Dokument können Sie sich kostenlos herunterladen:

Social Media Marketing Seminar

Haben Sie in Ihrem Unternehmen Fragen zum Thema Social Media Marketing oder suchen Sie Unterstützung? Wir vom Deutschen Institut für Marketing helfen Ihnen gerne. Besuchen Sie unser Social Media Marketing Seminar oder nutzen Sie unser Beratungsangebot!

Sie sind auf der Suche nach einer flexiblen Weiterbildung zum Social Media Manager? Dann absolvieren Sie unseren Zertifikatslehrgang „Social Media Manager (DIM)“!

Social Media Manager (DIM)

Studie Social Media Marketing 2016

Social Media Marketing 2018 Studie DIM

Kostenloser Download: Die Studienergebnisse der Studie Social Media Marketing 2016

Die Ergebnisse der Studie Social Media Marketing 2016 sind da! Über 520 verschiedene Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen haben an der Studie teilgenommen und Auskunft über SMM im jeweiligen Unternehmen gegeben.


Die Haupterkenntnisse der Studie:

  • SMM ist aus den Unternehmen nicht mehr wegzudenken.
  • Zukünftig wird der Stellenwert von SMM weiter steigen.
  • SMM ist sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich relevant.
  • Social Media Werbung wird relevanter.
  • Content Marketing wird wichtiger.
  • Bild- und Textinhalte sind die hauptsächlichen Kommunikationsarten, doch Videoinhalte werden die Zukunft prägen.
  • Facebook ist und bleibt die SMM-Plattform Nummer eins.
  • Instagram ist ein „rising star“ im B2C-Bereich.

Hier können Sie sich die Zusammenfassung der Ergebnisse kostenlos herunterladen.

Social Media Marketing 2016 – Die Studie zum Status Quo in Unternehmen

Social Media Marketing ist aus dem Marketing-Mix vieler Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Doch wie hoch fällt der Stellenwert des Social Media Marketing in Unternehmen wirklich aus? Welche Strategien werden angewandt und welche Instrumente benutzt?

Nach 2010, 2011 und 2012 hat das Deutsche Institut für Marketing zum wiederholten Mal eine Studie zur Bedeutung von Social Media Marketing in Unternehmen durchgeführt. Dabei konnten interessante Ergebnisse gewonnen und aktuelle Trends identifiziert werden.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

  • 90,9 Prozent der befragten Unternehmen nutzen Social Media Marketing für ihre Unternehmenskommunikation. Dabei hat die Nutzungshäufigkeit im Vergleich zur vorangegangenen Studie um 22,0 Prozentpunkte zugenommen.
  • 75,0 Prozent der SMM-Nutzer sagen Social Media Marketing im Unternehmen eine steigende Bedeutung voraus. Bezogen auf die Branche sind es sogar 85,1 Prozent.
  • 71,4 Prozent der Studienteilnehmer übernehmen die Aufgaben im Rahmen des SMM selbst und nehmen keine externe Agentur in Anspruch.
  • 66,1 Prozent der befragten Unternehmen schalten Werbung in Social Media. 13 Prozent der Studienteilnehmer schalten zwar aktuell keine Werbung, planen aber den Einsatz in der Zukunft.
  • 72,7 Prozent der befragten Unternehmen machen von Content Marketing Gebrauch und nutzen in dem Zusammenhang vor allem Blogs, um relevanten Content zu streuen.
  • Facebook wird von 95,0 Prozent der Studienteilnehmer genutzt und ist weiterhin Social Media Instrument Nummer eins. Auf den Plätzen zwei und drei der wichtigsten Plattformen befinden sich YouTube und Twitter.
  • 49,3 Prozent der befragten Unternehmen setzen Mobile Marketing Maßnahmen ein, um die Nutzer von mobilen Engeräten zu erreichen.
  • Bildinhalte werden von den Studienteilnehmern als wichtigste Kommunikationsart im Rahmen von SMM angesehen und werden dementsprechend am häufigsten genutzt. An zweiter und dritter Stelle folgen Text- und Videoinhalte. Insbesondere Videoinhalte werden zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen (Note 1,53).

Die Kurzergebnisse der Studie als Download

Sie möchten mehr zu den Ergebnissen der Studie Social Media Marketing 2016 erfahren? Die gesamten Kurzergebnisse können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Sie benötigen neue Anregungen zum Thema Social Media Marketing oder wünschen sich Unterstützung bei konkreten Problemstellungen Ihrer Social Media Marketing Aktivitäten? Dann besuchen Sie unser Seminar Social Media Marketing oder lassen Sie sich von unserer Social Media Marketing Beratung unterstützen!

Studie Social Media Marketing 2012

Das Deutsche Institut für Marketing hat zum insgesamt dritten Mal eine Studie unter deutschen Unternehmen durchgeführt, um die Bedeutung von Social Media Marketing (SMM) näher zu beleuchten. Dabei zeigen sich interessante Tendenzen und einige zu erwartende Ergebnisse.

Social Media Marketing in Unternehmen 2012 Studie DIM

Social Media Marketing: Nutzungshäufigkeit und Instrumente

Insgesamt nutzen bereits 68,9 Prozent der befragten Unternehmen Social Media Marketing für ihre Unternehmenskommunikation. Facebook ist und bleibt dabei das Kommunikationsmittel Nummer 1. 91,8 Prozent der SMM-Nutzer verwenden diese Plattform, um den Dialog zu den Kunden zu suchen. Danach folgen XING (79,9 Prozent), Twitter (64,2 Prozent) und YouTube (62,7 Prozent). Dabei spielen vor allem die Relevanz des Instrumentes, die Bekanntheit bzw. Reichweite sowie das Handling die entscheidenden Rollen für die Auswahl eines SMM-Instrumentes.

77,9 Prozent der befragten Personen sagen eine steigende Bedeutung von Social Media Marketing in ihrem Unternehmen voraus. Nur 2,0 Prozent sind der Meinung, dass die Bedeutung fallen wird.

Die Relevanz von Social Media Marketing steigt weiter

Die steigende Relevanz dieser Disziplin des Marketing lässt sich auch an den dafür bereitgestellten Budgetanteilen ablesen: In den Unternehmen, in denen ein Teil des Marketingbudgets explizit für Social Media Marketing verwendet wird, sind es durchschnittlich 18,7 Prozent des gesamten Marketingbudgets. In der Vorjahresstudie lag dieser Wert noch bei 10,4 Prozent. Dies unterstreicht eine steigende Relevanz dieser Marketingdisziplin deutlich.

Der Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing, Prof. Dr. Michael Bernecker, zu den Studienergebnissen: „Im Rahmen der letzten Erhebung konnte man Social Media Marketing noch als Trend bezeichnen. Mittlerweile scheint diese Disziplin nicht nur in den Unternehmen angekommen zu sein, sondern es macht den Eindruck, als ob diese Art des Marketing heutzutage in den meisten Unternehmen zum Arbeitsalltag dazu gehört, und das relativ unabhängig von der Branche.“

Eine Zusammenfassung der zentralen Studienergebnisse können Sie hier herunterladen.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Social Media Marketing!

Kontaktieren Sie unsere Expertin der Digitalagentur milaTEC!

Katharina SilberbachKatharina Silberbach

Tel.: +49 (0)800 - 99 555 15

E-Mail senden

#socialmedia #socialmediamarketing #studie #socialmediastudie

Studie Social Media Marketing 2018: Die Ergebnisse sind da!

4.8/5 - (41 votes)

Studie Social Media Marketing 2018 Infografik

In diesem Jahr hat das Deutsche Institut für Marketing bereits zum fünften Mal die Studie Social Media Marketing in Unternehmen durchgeführt. An der Online-Befragung haben insgesamt 412 Personen aus unterschiedlichen Unternehmen und verschiedensten Branchen teilgenommen. An dieser Stelle möchte sich das Deutsche Institut für Marketing recht herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Wie auch schon im Rahmen der letzten Erhebung konnten interessante Ergebnisse und Trends gewonnen werden, die wir im Rahmen einer Kurzzusammenfassung kostenlos zur Verfügung stellen.

Zertifikatslehrgang Social Media Manager (DIM)

Studie Social Media Marketing 2018: Die wichtigsten Erkenntnisse

Die Ergebnisse der Studie Social Media Marketing in Unternehmen zeigen, dass Social Media Marketing in Unternehmen zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen wird, aber auch, dass andere Schwerpunkte in den Fokus rücken. 2016 nutzten noch 90 Prozent, der Unternehmen, und damit fast 12 Prozent mehr als 2018 (78,6 Prozent), Social Media Marketing. Das zeigt, dass die die Bedeutung von Social Media Marketing leicht gesunken ist. Doch stellt diese dennoch einen enorm wichtigen Baustein in der Unternehmenskommunikation dar. Zu erwarten ist, dass die Bedeutung zukünftig weiter zunehmen wird, da immer mehr Unternehmen überlegen Social Media Marketing in Zukunft zu nutzen (26,1 Prozent 2018 vs. 14,3 Prozent 2016). Social Media Marketing wird heute vor allem dafür genutzt, gezielt neue Kunden zu akquirieren, wofür die Social Media Plattform Facebook als reichweitenstärkstes Instrument bevorzugt genutzt wird.

Studie Social Media Marketing 2018 - Im Trend: Bildinhalte, YouTube und Blogs

Die Studie zeigt, dass Bildinhalte die wichtigste Kommunikationsart darstellen, sie werden aber nur am zweithäufigsten für die Social Media Marketing Kommunikation genutzt. Textinhalte werden als nicht so wichtig eingestuft, aber dennoch am häufigsten genutzt.

Ein Blick in die Zukunft offenbart, dass mehr auf Videos als Kommunikationsart gesetzt wird. Videos werden zur Kommunikationsart Nummer 1, da 70,6 Prozent der Befragten Unternehmen planen, in Zukunft häufiger Videoinhalte zu publizieren. Dementsprechend wird die Videoplattform YouTube als wichtig eingestuft und auch weiterhin an Relevanz gewinnen.

Social Media Marketing wird von 37 Prozent der befragten Unternehmen sowohl im B2B als auch im B2C Bereich genutzt. Vor allem im B2B-Bereich ist YouTube zu einer unerlässlichen Kommunikationsart herangewachsen. Aber auch Blogs und die Verbreitung von Textinhalten als zweitwichtigste Kommunikationsart gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Content Marketing eine wichtige Rolle im Rahmen des Social Media Marketing einnimmt.

 

[wpi_designer_button text='Besuchen Sie unser Social Media Seminar!' link='https://www.marketinginstitut.biz/seminare/online-marketing/social-media-seminar/' style_id='469827' target='_blank']

Studie Social Media Marketing 2018: Fokussierung auf Zielgruppen

61,9 Prozent der befragten Unternehmen beobachten, wo ihre Zielgruppe unterwegs ist und nutzen dieselbe Plattform auch als Social Media Marketing Instrument für ihr eigenes Unternehmen. Im Vergleich zur vorherigen Studie aus dem Jahr 2016 wird deutlich, dass die Zielgruppenanpassung zum wichtigsten Kriterium für Unternehmen bei der Auswahl eines passenden Social Media Marketing Instruments herangewachsen ist. Dieses Ergebnis zeigt die wachsende Relevanz und Fokussierung auf die entsprechenden Gruppen, die mit den mobilen Inhalten eines Unternehmens konfrontiert werden. Und nicht zuletzt kann vor allem eine zielgruppenorientierte Internetpräzens durch Social Media Marketing zum Unternehmenserfolg beitragen.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie Social Media Marketing in Unternehmen 2018 können Sie ab sofort kostenlos herunterladen.

 

[wpi_designer_button text='Hier geht es zu den ausführlichen Studienergebnissen!' link='https://www.marketinginstitut.biz/marketingberatung/studien/studie-social-media-marketing/' style_id='469827' target='_blank']

#socialmediastudie #socialmedia #studiesocialmedia #socialmediamarketingstudie #socialmediamarketing

Social Media Marketing Studie 2017 – Nehmen Sie an unserer Studie teil!

4.8/5 - (9 votes)

Social Media Marketing Studie 2017

Bei fast allen deutschen Unternehmen ist Social Media Marketing (SMM) heutzutage ein fester Bestandteil des Marketing-Repertoires. Während Printmedien und TV an Bedeutung verlieren, rücken Facebook, YouTube & Co. immer mehr in den Fokus der Marketingaktivitäten. Doch wie genau werden die sozialen Medien für Marketingzwecke eingesetzt? Welche Kanäle nutzen die meisten Unternehmen und wie wird die Effizienz überwacht? Wie viele Mitarbeiter beschäftigen sich durchschnittlich mit dem SMM und wie wird das Budget dazu festgelegt? Um diese und noch viele weitere Fragen beantworten zu können, führt das Deutsche Institut für Marketing die Social Media Marketing Studie 2017 durch.

Ziele der Social Media Marketing Studie:

Mit Hilfe der Studie soll die Frage beantwortet werden, welche Bedeutung Social Media Marketing im Jahr 2017 für deutsche Unternehmen hat. Außerdem können die Ergebnisse mit den vorangegangenen Studien aus den Jahren 2010, 2011, 2012 und 2016 verglichen werden. Neben dem ausführlich dokumentierten Status Quo, liefert die Studie dadurch auch Erkenntnisse zu den Entwicklungen der letzten Jahre.

 

[wpi_designer_button text='Nehmen auch Sie an der Studie Teil! Hier geht es zum Online-Fragebogen' link='https://www.dim-marktforschung.de/smm2017' style_id='469827' target='self']

Inhalte der Social Media Marketing Studie:

Von der Strategiewahl und Zielsetzung über die Umsetzung bis hin zum Controlling und Monitoring betrachtet die Studie sämtliche Dimensionen des SMM.

Zum Einen soll herausgefunden werden, welchen Stellenwert das Social Media Marketing in den Unternehmen einnimmt und wer sich um die Durchführung kümmert. Wie häufig werden beispielsweise externe Agenturen eingebunden? Des Weiteren vergleicht die Studie die Nutzung der verschiedenen Social Media Instrumente und erfragt, welche Kommunikationsformen dabei angewendet werden. Kommunizieren die Unternehmen in der Praxis eher via Text, Bild, Ton oder Videos? Und als wie wichtig werden beispielsweise Livestreams eingestuft? Ein weiteres wichtiges Thema ist das Controlling und Monitoring der SMM-Maßnahmen. Die Studie untersucht deshalb, welche Kennzahlen und Messgrößen die Unternehmen für die Erfolgsmessung heranziehen. Zudem wird mit der Studie auch Ausblick in die Zukunft verfolgt: Wie wird Social Media Marketing in den nächsten Jahren aussehen? Und welche Trends werden das Social Media Marketing nachhaltig beeinflussen und prägen?

Ihre Meinung ist uns wichtig! Werden auch Sie Teil der Studie und erläutern Sie, wie SMM bei Ihnen im Unternehmen stattfindet!

 

[wpi_designer_button text='Hier geht es zum Online-Fragebogen!' link='https://www.dim-marktforschung.de/smm2017' style_id='469827' target='self']

Nehmen Sie noch bis zum 07. Juli 2017 an der Befragung teil!

Die Beantwortung der Fragen dauert nicht länger als 15 Minuten und ist selbstverständlich anonym. Wir vom Deutschen Institut für Marketing freuen uns auf Ihre Unterstützung und möchten uns schon vorab bei allen Teilnehmern herzlich bedanken!

Zeitnah nach dem Ende der Befragung finden Sie die Kurzergebnisse zur Studie auf der Webseite des Deutschen Instituts für Marketing. Die Ergebnisse der Social Media Marketing Studie 2016 finden Sie hier.

#socialmedia #socialmediamarketing #smm #socialmediamarketingstudie

Erinnerung: Studie Social Media Marketing 2016 – Nehmen auch Sie teil!

4.8/5 - (13 votes)

Social Media Marketing Studie 2016

Seit Anfang des Jahres läuft die aktuelle Social Media Marketing Studie des Deutschen Instituts für Marketing. Wir möchten an dieser Stelle bereits allen danken, die schon an der Studie teilgenommen haben. Wer noch nicht teilgenommen hat, kann dies noch bis zum 14. Februar 2016 nachholen.

 

[wpi_designer_button text='Jetzt an der Social Media Marketing Studie 2016 teilnehmen!' link='https://www.marketinginstitut.biz/marktforschung/studien/studie-social-media-marketing/' style_id='469827' target='_blank']

Die Beantwortung der Fragen wird nicht länger als 10 bis 15 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Die Auswertung erfolgt selbstverständlich anonym.

Studie Social Media Marketing 2016: Ziele

Das Deutsche Institut für Marketing möchte mit der Studie Social Media Marketing 2016 ein möglichst detailliertes Abbild des Status Quo von Social Media Marketing in Unternehmen erstellen. Zudem werden Vergleiche zu den vorangegangenen Social Media Marketing Studien des Deutschen Instituts für Marketing gezogen. Hierdurch soll die Entwicklung dieses Trendthemas nachgezeichnet werden.

Die Kurzergebnisse der Studie Social Media Marketing 2012 finden Sie hier!

Studie Social Media Marketing 2016: Inhalte

Die Inhalte der aktuellen Studie wurden zu großen Teilen aus 2012 übernommen, um eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen. Die Inhalte wurden jedoch aktualisiert und um wichtige Themen und Fragestellungen ergänzt. Neben Fragen zu den Unternehmenszielen, dem Budget, unternehmenseigenen Richtlinien oder genutzten Tools wurden zum Beispiel Fragestellungen zum Content Marketing, zur Werbung in Social Media oder zur Verknüpfung einzelner Kanäle hinzugefügt. So soll sichergestellt werden, dass die Ergebnisse alle Aspekte rund um das Thema Social Media Marketing beinhalten, die heutzutage relevant erscheinen.

 

[wpi_designer_button text='Nehmen auch Sie an der aktuellen Studie teil!' link='https://www.marketinginstitut.biz/marktforschung/studien/studie-social-media-marketing/' style_id='469827' target='_blank']

Die Kurzergebnisse der Social Media Marketing Studie 2016 werden zeitnah nach der Erhebung hier auf unserem Blog veröffentlicht.

 

[wpi_designer_button text='Weitere Infos zur Social Media Marketing Studie 2016 finden Sie hier!' link='https://www.marketinginstitut.biz/marktforschung/studien/studie-social-media-marketing/' style_id='469827' target='_blank']

Sie suchen eine Weiterbildung zum Thema Social Media Marketing? Besuchen Sie auch unser Social Media Seminar!

Wenn Sie bei der Umsetzung Ihrer Social Media Aktivitäten Unterstützung benötigen, sprechen Sie uns an! Hier erhalten Sie mehr Informationen.

#socialmediastudie #smmstudie #socialmediamarketing #socialmediamarketingstudie #smm