Schlagwort-Archive: Video Marketing

Social Media Redaktionsplan – wichtige Facts rund um ein hilfreiches Must-have

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Social Media Redaktionsplan heißt die Wunderwaffe für eine erfolgreiche Präsenz in den sozialen Netzwerken. Social Media spielen in der heutigen Zeit für Unternehmen jeder Größe eine wichtige Rolle. Damit auch wirklich alle Vorteile von Facebook, Instagram und Co. ausgenutzt werden können, ist es wichtig, regelmäßig gute Inhalte zu präsentieren, die – im Idealfall – zur jeweiligen Zielgruppe passen. Mit der Hilfe eines Social Media Redaktionsplans können Posts noch besser geplant werden. Als Unternehmen profitieren Sie so von einem optimalen Überblick und können Ihr Social Media Marketing noch besser für Ihren individuellen Erfolg nutzen.

Hierbei gilt, je besser die entsprechende Strategie ausgearbeitet ist, desto mehr Vorteile bieten sich auch mit dem dazugehörigen Redaktionsplan. Daher sollte hier strukturiert vorgegangen werden. Etwaige Verbesserungen und deren Erfolge lassen sich mit einem sauber geführten Social Media Redaktionsplan jedoch noch besser bewerten und überblicken.

Was ist ein Social Media Redaktionsplan?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei einem Social Media Redaktionsplan um einen Plan, mit dessen Hilfe sich die Social Media Inhalte eines Unternehmens noch besser vorbereiten und einsetzen lassen.

Doch welche Informationen sollten hier eigentlich vermerkt werden? Am einfachsten ist es, einen individuellen Social Media Redaktionsplan wie einen Kalender aufzubauen bzw. einen klassischen Kalender entsprechend mit den jeweiligen Informationen zu bestücken. Besonders beliebt sind mittlerweile einschlägige Tools, die die entsprechenden Infos ganz einfach abfragen, so dass keine Details in Vergessenheit geraten. So wird unter anderem festgelegt:

  • wer Beiträge erstellen soll
  • wer Posts freigibt
  • ob ein bestimmter Post vor der Veröffentlichung noch bearbeitet werden muss oder nicht
  • wann Beiträge veröffentlicht werden
  • welche Medien, wie zum Beispiel Bilder oder Videos, integriert werden.

Aber: auch wenn es grundlegende Infos gibt, die in jeden vollständigen Social Media Redaktionsplan gehören, müssen natürlich auch individuelle Charakteristika berücksichtigt werden. Daher sind die erwähnten Grundkategorien bzw. Überlegungen nicht in Stein gemeißelt, sondern lassen sich problemlos an die Gegebenheiten im jeweiligen Unternehmen anpassen.

Worin liegt der Nutzen eines Social Media Redaktionsplans?Social Media Redaktionsplan

Grundsätzlich profitieren die Nutzer eines Social Media Redaktionsplans vor allem von einem hohen Maß an Transparenz. Sie können – auf der Basis einer optimalen Aufgabenverteilung – gewährleisten, dass die Mitarbeiter, die mit Aufgaben rund um Facebook und Co. betraut sind, immer genau wissen, welche Arbeiten sie erledigen müssen. So stellen Sie sicher, dass Fristen eingehalten werden und es nicht zu Flauten auf Ihren Social Media Kanälen kommt.

Zudem kann auch etwaiges Optimierungspotenzial über den Social Media Redaktionsplan ausfindig gemacht werden. Folgende Fragen helfen dabei, noch erfolgreicher in den sozialen Netzwerken zu agieren und das zur Verfügung stehende Potenzial auszuschöpfen:

  • Lassen sich eventuell Arbeitsschritte sparen?
  • Sind alle Mitarbeiter mit den passenden Rechten ausgestattet?
  • Könnte es sich lohnen, Posts in Zukunft mit weiteren Medien, wie zum Beispiel GIFs oder Videos, zu arbeiten?

Videos für Social Media selbst produzieren

Sie möchten Ihr Video-Marketing selbst betreiben? In unserem Seminar "Videos für Social Media selbst produzieren" zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Video-Marketing erfolgreich selbst in die Hand nehmen und auf Ihrem Social Media Kanal durchstarten! Informieren Sie sich hier über aktuelle Termine und Inhalte:

Welche weiteren Vorteile bietet ein Social Media Redaktionsplan?

Die Vorteile eines Social Media Redaktionsplans gehen noch weit über die erwähnten Punkte hinaus. Unabhängig davon, welche Punkte genau in dem Redaktionsplan aufgeführt werden, profitieren Sie unter anderem auch von:

  • dem guten Gefühl regelmäßig auf Social Media vertreten zu sein (wichtig ist hierbei natürlich, dass die vermerkten Termine auch eingehalten werden!)
  • einer überzeugenden Übersichtlichkeit der einzelnen Vorgänge
  • mehr Ordnung und Struktur.

Gerade mit Hinblick auf den letztgenannten Punkt ist es sinnvoll, den einzelnen Mitarbeitern, die im Bereich Social Media aktiv sind, die Möglichkeit zum Abhaken ihrer Aufgaben zu geben. So ist auf den ersten Blick ersichtlich, welche Bereiche am Ende des Tages noch erledigt werden müssen. Dadurch entsteht für das gesamte Social Media Team mehr Transparenz, sodass Ressourcen optimal geplant und verteilt werden können.

Welche Informationen sollten in keinem Social Media Plan fehlen?

Der Vorteil eines Social Media Redaktionsplans liegt unter anderem darin, dass eine solche Auflistung individuell gestaltet werden kann. Aber es gibt auch einige Punkte, die in keinem Dokument dieser Art fehlen sollten. So braucht es für den maximalen Erfolg vor allem:

  • das Thema des jeweiligen Postings
  • das Datum, an dem der Post veröffentlicht werden soll
  • den Kanal bzw. die Kanäle zur Veröffentlichung
  • eventuelle zusätzliche Inhalte, wie zum Beispiel Bilder oder Videos
  • die zuständigen Personen, die für die Vorbereitung, das Posten und die Endkontrolle verantwortlich sind.

Ein vollständiger Social Media Redaktionsplan sollte dabei helfen, die entsprechenden Abläufe zu optimieren und keine Fragen mehr offenlassen. Selbstverständlich kann es auch nötig sein, den besagten Plan mit Hinblick auf dieses Ziel immer wieder anzupassen. Hier sind die Unternehmen im Vorteil, die sich in regelmäßigen Abständen, zum Beispiel einmal im Quartal mit einer möglichen Überarbeitung des Redaktionsplans befassen.

Social Media Manager

Tools zur Optimierung

Wer seinen Social Media Redaktionsplan nicht nur nutzen möchte, um Verantwortlichkeiten zu verteilen und eine stetige Posting-Frequenz zu gewährleisten, sollte das Optimierungspotenzial verschiedener Tools ausschöpfen. Denn mithilfe des Redaktionsplans können Sie den Erfolg Ihres Contents steigern.

Klassische Tools, die sich hierbei in der Vergangenheit bewährt haben, sind unter anderem FB Insights und FanpageKarma. Sie bieten die Chance, besonders erfolgreiche Inhalte auszuwerten und die jeweils optimalen Postingzeiten zu ermitteln. Wer sich eigenständig und ohne die entsprechenden Tools auf die Suche nach diesen und weiteren spezifischen Informationen begibt, muss oft viel Zeit investieren. Mit den modernen Anwendungen ist es ganz einfach möglich, sich einen optimalen Überblick zu verschaffen und die Inhalte unter besten Voraussetzungen zu streuen, um ihren Erfolg zu maximieren. Andernfalls werden Zeit und Budget in Social Media Aktivitäten gesteckt, die wenig bis gar keinen Effekt erzielen.

Ob bzw. auf welche Tools im Rahmen der jeweiligen Planung zurückgegriffen wird, ist jedoch auch vom individuellen Geschmack abhängig. Viele Anwendungen bieten hierbei den Vorteil, dass sie sich miteinander koppeln lassen. So erhalten Sie einen detaillierten Einblick in das Nutzungsverhalten und die Vorlieben Ihrer Zielgruppe. Dieses Wissen sollten Sie in die Erstellung des Redaktionsplan und die Konzeption der Inhalte einfließen lassen.

Fazit

Ein Social Media Redaktionsplan ist ein praktisches Tool, um Social Media Inhalte für verschiedene Kanäle vorauszuplanen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Zielgruppen regelmäßig mit spannendem Content versorgt werden und profitieren von einer besseren Verteilung Ihrer unternehmensinternen Ressourcen. Wenn Sie den Erfolg Ihres Social Media Marketing steigern möchten, sollten Sie in die Erstellung Ihres Redaktionsplans Tools zur Performance-Optimierung einfließen lassen. So wissen Sie, welche Inhalte zu welchem Zeitpunkt bei Ihrer Zielgruppe ankommen.

Sie möchten mit Social Media Marketing durchstarten?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Katharina SilberbachKatharina Silberbach

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 12
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#SocialMediaMarketing #SocialMediaRedaktionsplan #ContentMarketing #Facebook #Instagram #YouTube

TikTok Marketing – So nutzen Sie den Hypekanal für Ihr Marketing

TikTok Marketing – So nutzen Sie den Hypekanal für Ihr Marketing
5, 2 Bewertungen

TikTok ist eine der am schnellsten wachsenden Apps der heutigen Zeit und wird auf mobilen Endgeräten der „Generation Z“ inzwischen regelmäßig genutzt. Die Social Media App erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Doch wie können Sie als Unternehmen auch von dieser Plattform profitieren und sich den Hype zunutze machen? In diesem Beitrag klären wir über die wichtigsten Funktionen auf und zeigen Ihnen, wie Sie Ihr TikTok Marketing erfolgreich gestalten können.

TikTok – was steckt hinter der App?

TikTok ist DIE Social Media Plattform der Generation Z und erhält aktuell immer mehr Aufmerksamkeit. Vor allem für Teenager ist die App kaum noch wegzudenken. TikTok ist ein videobasiertes soziales Netzwerk und kann im weitesten Sinne als eine Art Mischung aus Instagram und Snapchat verstanden werden – nur eben mit dem speziellen Fokus auf Videos. Die App zählt zu den weltweit am häufigsten heruntergeladenen Apps im Play Store und zeigt alleine dadurch ihr riesiges Potenzial für das Marketing. Für Marketer lohnt sich also ein Blick auf diese App – vor allem wenn Sie hauptsächlich junge Zielgruppen erreichen möchten.

Die integrierte Videofunktion der App ist sehr vielfältig – so können Sie mit der Karaoke Funktion aus einer riesigen Musikbibliothek den passenden Song auswählen, visuelle Effekte einbauen, Filter nutzen, Videos schneiden, die Geschwindigkeit von Aufnahme und Wiedergabe anpassen (wie beispielsweise Slow-Motion-Funktionen) sowie vieles mehr. Wie auch auf Instagram, Facebook oder Twitter können Beiträge geliked, kommentiert und geteilt werden. Auch bietet sich die Möglichkeit eines privaten oder öffentlichen Profils. Videos sind meist 15 Sekunden lang, können aber auch bis zu 60 Sekunden lang andauern.

Historie und Entwicklung der App

TikTok kam 2016 auf den Markt und wurde von der chinesischen Muttergesellschaft Beijing Bytedance Technology herausgebracht – in China selbst heißt die App übrigens noch Douyin. Die Plattform wird oft auch als Videoportal für Lippensynchronisation bezeichnet – das liegt vor allem an der damaligen App „musical.ly“, welche das Unternehmen Bytedance 2017 aufgekauft hatte. TikTok und musical.ly fusionierten daraufhin zu einer gemeinsamen Applikation.

Mittlerweile nutzen unzählige Teenager und junge Erwachsene auf der ganzen Welt diese App. Influencer gestalten bzw. unterstützen ihr persönliches Branding mit Hilfe von TikTok. Durch die Schaltung von kurzen Videos und der Teilnahme an sogenannten Hashtag Challenges, die immer wieder neu hinzukommen, bieten Nutzer Anderen die Möglichkeit, an ihrem Leben teilzuhaben. Durch die hohe Reichweite und Relevanz bietet sich die App aber auch sehr gut für die eigene Unternehmensvermarktung an.

Zahlen, Daten, Fakten zu TikTok

Anfang dieses Jahres, im Mai 2020, knackte der Social Media Gigant die 2 Milliarden Grenze an Downloads. Insgesamt berichtet TikTok von mehr als 100 Millionen Nutzern in Europa, die mindestens einmal pro Monat aktiv sind. In Deutschland verzeichnet die Plattform mittlerweile 10,7 Millionen Nutzer – im Vergleich: Instagram zählt 20 Millionen Nutzer in Deutschland.

TikTok wird vor allem von Menschen im Alter von 16-24 Jahren genutzt und dokumentiert in diesem Altersbereich 69% der Nutzer. Außerdem zeigt sich, dass TikTok vor allem bei weiblichen Nutzern beliebt ist – diese machen 60% der User aus. Da die App noch relativ „neu“ auf dem digitalen Markt ist, wird sich die Weiterentwicklung dieses Alterstrends noch zeigen – in China hat sich der Altersdurchschnitt seit der Einführung der App beispielsweise nach oben verschoben, da die Nutzer geblieben sind.

Zertifikatslehrgang Social Media Manager (DIM)

Grundlagen des TikTok Marketing

TikTok Marketing

Wenn Sie als Unternehmen von dem Erfolg der App profitieren möchten, dann müssen Sie zunächst einmal prüfen, ob Ihre Themen in dem Kontext funktionieren. Falls das zutrifft, müssen Sie Ihre Zielgruppe mit kreativen und emotionalen Inhalten erreichen – die klassische Pressemitteilung funktioniert hier nicht. Lifestyle, Kommunikation, Musik, Mode und verwandte Themen sind für das TikTok Marketing relevant und geeignet. Wie bereits erwähnt, sind sogenannte Challenges auf TikTok besonders beliebt – Stars und Influencer nehmen daran teil sowie viele anderes User. Wenn Sie sich als Unternehmen in diesen Kontext einbringen, werden Sie zu einer sympathischen und zielgruppennahen Marke – nutzen Sie also die möglichen TikTok Aktivitäten! Da TikTok Video Only ist, müssen Sie effizientes Video Marketing betreiben, um potenzielle Kunden anzusprechen.

Aktuell gibt es in Deutschland nur für ausgewählte Unternehmen die Möglichkeit zur kostenpflichtigen Anzeigenschaltung. Diese Self-Serve Ad Plattform ist in anderen Ländern jedoch schon für kleinere Unternehmen verfügbar. Momentan müssen solche Unternehmen in Deutschland zuerst eine Bewerbung für die Ad Plattform verschicken. Wahrscheinlich wird es nicht lange dauern, bis diese Funktion auch für deutsche Unternehmen vollständig und frei nutzbar ist.

Eine zentrale Frage, die Sie sich als Unternehmen zum Thema TikTok Marketing stellen sollten, ist die nach der Relevanz. Denn dieser Kanal ist nicht unbedingt für jedes Unternehmen relevant und zielführend. Außerdem ist Social Media Marketing zeitaufwendig, also ermitteln Sie Ihre Erfolgswahrscheinlichkeit für den jeweiligen Kanal im Vorfeld! Fragen Sie sich: Wer ist Ihre Zielgruppe? Wen möchten Sie erreichen? Welche Produkte oder Dienstleistungen bieten Sie an? – Passen diese in die TikTok Welt der Generation Z? Was ist Ihr Marketingziel? Evaluieren Sie Ihre Erfolgschancen im Vorfeld und wählen Sie daran angeknüpft die richtige Strategie für Ihr Marketing aus.

Seminar Social Media Marketing (SMM)

Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl des richtigen Social-Media-Kanals? In unserem Seminar Social Media Marketing lernen Sie die wichtigsten Trends kennen und eignen sich ein fundiertes Wissen sowie eine strategische Grundlage an. Informieren Sie sich hier über aktuelle Termine und genauere Inhalte:

TikTok Funktionen im Überblick – Nutzungsmöglichkeiten und Besonderheiten

Um erfolgreiches TikTok Marketing betreiben zu können, müssen Sie sich als Unternehmen mit den verschiedenen Funktionen und deren Möglichkeiten vertraut machen. Im Folgenden werden drei wichtige und grundlegende Eigenschaften der App sowie deren Nutzungsmöglichkeiten kurz vorgestellt:

1. Profilnutzung

Wie auch auf den meisten anderen Social Media Plattformen müssen Sie zunächst ein Profil einrichten. Dieses können Sie auf öffentlich oder privat stellen. Anders als auf Instagram, Twitter oder Facebook verzeichnet TikTok einen großen Anteil sogenannter passiver Profile – diese User suchen nach Unterhaltung und Inspiration, posten aber selbst nicht unbedingt eigene Videos. Für Sie als Unternehmen ist es zudem wichtig, für alle Social Media Profile bestenfalls denselben Namen und dasselbe Profilbild zu nutzen – so schaffen Sie einen hohen Wiedererkennungswert!

2. Der Feed

TikTok unterteilt sich in zwei Feeds: der „Folge ich“ und der „Für dich“ Feed. Für das TikTok Marketing ist der „Für dich“ Feed von besonderer Bedeutung, da dieser den Nutzern aufgrund bestimmter Kategorien themenrelevante Videos anzeigt – anhand eines Algorithmus wird so passender Content für den Nutzer zur Verfügung gestellt. So können Sie also auch User erreichen, die Ihnen nicht aktiv folgen. Durch Hashtags können TikTok Nutzer in der „Entdecken“-Funktion zudem nach Videos zu bestimmten Themen eigenständig suchen – versehen Sie Ihre Videos also immer mit relevanten Hashtags!

3. Videoarten und Extras

TikTok Videos sollten im Idealfall 15 Sekunden, können jedoch bis zu 60 Sekunden lang sein. Meistens drehen sich die Videos um Challenges, Humor (Stand-up-Comedy, Musik, Tanz) – aber auch Mode- und Kosmetikthemen sowie Bastelvideos finden hier ihr Zuhause. Beispielsweise stellen Influencer und User Ihre Lieblingsprodukte vor oder binden diese direkt in Challenges ein. Vergessen Sie nicht: TikTok ist Mobile Only und fokussiert sich dabei ausschließlich auf Videos!

Dementsprechend haben sich die verschiedensten Videoformate entwickelt. Neben Challenges gibt es auch andere, weit verbreitete Videoformate wie „Reaction“-Videos, in denen User auf Videos anderer User reagieren und ihren eigenen Content einspielen können.

Was macht TikTok besonders?

Im Vergleich zu anderen Social Media Plattformen geht es bei TikTok nicht um die Follower, Likes oder ähnliche nutzerbezogene Komponenten. Was TikTok besonders macht, ist der Fokus auf den Content – nicht der User steht im Mittelpunkt des Geschehens, sondern der Content und somit die Unterhaltung. Das zeigt auch der Algorithmus des „Für dich“-Feeds, der sich lediglich am Content ausrichtet und dem User solche Videos vorschlägt, die thematisch und inhaltlich zu seinem Sehverhalten passen! So erreichen Videos hier auch schneller und länger eine hohe Reichweite in anderen sozialen Netzwerken. Es geht um die pure Unterhaltung sowie Originalität – aus diesem Grund ist es für Unternehmen auch weniger problematisch als auf anderen Social Media Plattformen, wenn ihre Videos amateurhaft aussehen, solange diese authentisch sind. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Zielgruppe Spaß hat, sich Ihre Videos anzuschauen – egal ob Amateurvideo oder professionelle Werbekampagne!

Seminar Content Marketing

Sie möchten professionelles Content Marketing betreiben? In unserem Seminar Content Marketing lernen Sie, wie Sie mit modernem Content Ihre Zielgruppe erreichen. Informieren Sie sich jetzt über genaue Inhalte und aktuelle Termine:

TikTok Marketingziele und strategische Einbindung in die Plattform

TikTok lässt sich für Ihr Unternehmensmarketing vielseitig nutzen – vor allem dann, wenn Sie genau diese Zielgruppe der sogenannte "Generation Z" erreichen möchten. Im B2C Bereich eröffnen sich Ihnen viele Möglichkeiten! Im B2B Bereich wird sich TikTok Marketing aktuell jedoch nicht unbedingt für Sie auszahlen. Vor allem in einem geschäftlichen B2C Kontext, in welchem Sie junge Zielgruppen ansprechen wollen, ist TikTok sehr lohnenswert. Das bedeutet, insbesondere Lifestyle und Modemarken sind in diesem Kontext sehr interessant. Aber auch die Suche nach geeigneten neuen Mitarbeitern für Ihr Unternehmen lässt sich mit Recruiting-Videos durch diesen Kanal gut unterstützen.

TikTok Marketing lässt sich vielseitig nutzen und verfolgt grob drei Ziele: Reichweite, Interaktion und Transaktion. Was ist Ihr persönliches Marketingziel? Möchten Sie mit TikTok Ihr Branding neu gestalten? Möchten Sie Ihre Markenbekanntheit erhöhen? Wollen Sie Ihr Produkt der Generation Z verkaufen? Möchten Sie Ihr Image für diese Zielgruppe verbessern? Dann ist TikTok Marketing genau das richtige für Sie. Durch die Ausrichtung der App am Content können Sie mit Ihren Videos sehr schnell eine hohe Reichweite erzielen – und das auch ohne eine große Anzahl von Followern! Ihrem Content Marketing kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Anhand von „Reaction“-Videos können Sie mit Ihrer Zielgruppe interagieren und das auf einer persönlichen und authentischen Ebene. Die strategische Einbindung dieser TikTok Marketingziele lässt sich grob in drei Bausteine aufteilen:

1. User Generated Content (UCG)

Regen Sie Ihre Zielgruppe dazu an, Videos mit Ihren Produkten oder in Verbindung mit Ihrer Dienstleistung aufzunehmen und zu posten. Das können Sie beispielsweise mithilfe von Challenges umsetzen. Seien Sie kreativ und entwickeln Sie eigene Challenges – denken Sie allerdings daran, diese mit relevanten und einzigartigen Hashtags zu versehen! Nur so werden Sie auch gefunden und können eine hohe Reichweite erzielen. Sie können das Ganze beispielsweise zusätzlich auch mit einem Gewinnspiel verbinden.

Ein gutes Beispiel für UCG TikTok Marketing liefert hier das Modeunternehmen H&M. Mit der Hashtag Challenge #GetTheLook forderte das Unternehmen TikTok User auf, zu dessen aktuellen Kollektion ein Tanzvideo zu drehen. Dafür mussten die User natürlich auch bei H&M einkaufen und ein direkter Link führte sie auch schon auf die Landing Page des Online-Shops. Mit dieser Challenge generierte das Modeunternehmen 134,3 Millionen Aufrufe und erzielte durch das Mitmachen der Nutzer eine Unmenge an User Generated Content.

2. Influencer Marketing

Um solch einen UGC noch zu verstärken und Challenges ans Laufen zu bringen, eignet sich auch das Influencer Marketing. Zwar ist TikTok besonders auf den Content fokussiert, jedoch kann Influencer Marketing auch hier vielversprechend sein. Denn Stars und Influencer genießen einen besonderen Status in den sozialen Medien und werden deshalb besonders häufig nachgeahmt. Finden Sie heraus, wer zu Ihrem Produkt passt und überzeugen mit einer kreativen Idee!

3. Eigene Teilnahme

Natürlich ist das alles nicht immer so einfach – insbesondere bei der Unmenge an Challenges, die bereits auf der Plattform existieren und neu hinzukommen. Deshalb ist eine andere Möglichkeit, um Ihren Kanal bzw. Ihre Marke in Szene zu setzen und Reichweite zu generieren, schlichtweg die eigene Teilnahme. Das bedeutet, dass Sie nicht direkt damit starten müssen, eine eigene Challenge zu entwickeln. Machen Sie bei Challenges mit, die bereits eine hohe Reichweite haben und generieren Sie unterhaltsame Videos. Weiterhin können Sie auch eigene Videos drehen, die nicht unbedingt direkt eine Challenge abbilden – versuchen Sie durch Humor und Kreativität Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Natürlich gibt es auch schlechte Beispiele, in denen Unternehmen Aufmerksamkeit nur durch einen Skandal auf sich ziehen und eher schlecht in Erinnerung bleiben. Das bedeutet, Sie sollten zwar authentisch sein, sich aber vorher trotzdem gut überlegen, was Sie genau machen. TikTok Marketing bedeutet Marketing in Echtzeit und erlaubt auch weniger professionelle Videos – das heißt aber nicht, dass Sie als Unternehmen wild drauf los posten sollten, ohne eine zugrunde gelegte Marketingstrategie! Passen Sie Ihre Social Media Strategie an den jeweiligen Kanal an.

Vor- und Nachteile von TikTok Marketing im Überblick

Diese Besonderheiten der App, wie Marketing in Echtzeit und der Fokus auf den Content, führen zu unterschiedlichen Vor- und Nachteilen im TikTok Marketing. Die folgende Abbildung fasst diese noch einmal zusammen. Ob und inwiefern Sie TikTok Marketing für Ihr Unternehmen nutzen sollten, hängt von der Relevanz der App für Ihre Marketingziele ab und muss individuell entschieden werden.

TikTok Marketing Vor- und Nachteile

Insgesamt ermöglicht TikTok Marketing den Aufbau einer hohen Reichweite – und das viel schneller als die meisten anderen Social Media Apps. Dadurch, dass die Plattform noch relativ „neu“ ist, können Sie als Unternehmen innovatives Marketing betreiben und Ihrer Kreativität in der Videokreation freien Lauf lassen. Das ist vor allem im B2C Bereich erfolgversprechend.

Im B2B-Bereich eröffnen sich hier eher noch wenig Möglichkeiten – alleine aus dem Grund, dass die Plattform größtenteils von 16 - 24 jährigen genutzt wird. Zurzeit gibt es außerdem noch keine ausgereifte Monitoring Funktion für Ihre Marketingaktivitäten – Marketingerfolge sind also noch schwer kontrollierbar. Social Media Marketing ist nicht „mal eben“ gemacht – das kostet Zeit! Da TikTok ein videobasiertes Netzwerk ist, kann sich die investierte Zeit hier nochmals intensivieren. Wichtig ist, dass Sie permanent posten – das bedeutet aber auch, auf aktuelle Trends schnell zu reagieren, weshalb lange Strategieplanungen nicht immer möglich sind – Agilität ist also vorausgesetzt.

Seminar Agiles Marketing

Sie möchten mehr über agile Methoden lernen? In unserem Seminar Agiles Marketing lernen Sie, wie Sie agile Ansätze in Ihre Marketingarbeit integrieren und direkt an ihrer Zielgruppe ausrichten. Informieren Sie sich jetzt über genaue Inhalte und aktuelle Termine:

Fazit

TikTok Marketing ist Real-Time-Marketing und erfordert Spontanität sowie Kreativität. Die App gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit und bietet somit auch für das Marketing ein großes Potenzial. Allerdings ist die Social Media Plattform nicht für jedes Unternehmen geeignet bzw. relevant. Hinter einem professionellen TikTok Marketing steckt viel Arbeit, die sich aber auszahlt – sofern Sie für Ihre Zielgruppe sowie Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung relevant ist. Ist das der Fall, lohnt es sich für Unternehmen jetzt auf den Zug aufzusteigen. Vor allem in Bezug auf Werbefunktionen und bezahlte Ads ist die App noch im Wachstum – neue Möglichkeiten werden aber sehr wahrscheinlich in kürzester Zeit verfügbar sein. Denn die Anzahl an Nutzern der App stieg in den letzten Monaten und Jahren rasant an.

Wichtig für Ihr TikTok Marketing ist vor allem eins: Bleiben Sie dran! Im Idealfall müssen Sie täglich einen neuen Beitrag posten, an Challenges teilnehmen oder eigene Kampagnen ansetzen. Lassen Sie sich dabei von anderen Accounts Ihrer Mitbewerber inspirieren. Mit welchen Strategien sind andere Unternehmen erfolgreich? Können Sie diese Strategien auch für sich nutzen?

Sie brauchen Hilfe bei der Entwicklung einer erfolgreichen Social Media Strategie?

Unsere erfahrenen Experten helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Bastian FoersterBastian Foerster

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 16
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#TikTokMarketing #TikTok #SocialMedia #App #SozialeNetzwerke #Video #Challenges #Videomarketing

Video Marketing – einprägsame Werbebotschaften durch Videos generieren

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Mit der fortschreitenden Digitalisierung eröffneten sich dem Marketing immer mehr Möglichkeiten und auch die Techniken des Online Marketing verändern sich stetig. Die Zeit, die wir vor dem Computer sowie insbesondere vor dem Smartphone verbringen, hat sich immens erhöht und ist weiter steigend. So ist auch der Bereich des Video Marketing immer größer geworden und heute ein sehr hilfreiches sowie effektives Marketinginstrument. Woran das liegt und welche deutlichen Vorteile sich Ihnen durch das Video Marketing eröffnen, erfahren Sie hier.

1. Definition – Was versteht man unter Video Marketing?

Video Marketing ist eine Form des Online Marketing. Wie der Name schon sagt, wird dabei Marketing in Form von Videobotschaften betrieben. Verschiedene Arten von Videos werden auf der Webseite Ihres eigenen Unternehmens oder auf anderen Webseiten und Plattformen hochgeladen.

Dadurch, dass wir immer mehr Zeit im Internet verbringen, sinkt auch die Aufmerksamkeitsspanne deutlich. Diese liegt mittlerweile nur noch bei durchschnittlich 8 Sekunden. Aufgrund dessen gewinnt das Video Marketing immer mehr an Bedeutung. Die meisten von uns haben keine Zeit mehr, sich lange Texte durchzulesen und schauen sich lieber ein kurzes Video an – ob morgens in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder abends auf dem Sofa. Durch die Nutzung von Videos im Marketing wird bei Ihrem Kunden eine höhere Aufmerksamkeitsspanne generiert. Hinzu kommt, dass Videos generell bevorzugt werden, da sie leichter sowie schneller verarbeitet werden. Video Marketing ist demnach ein sehr wirksames Werbemittel, um sich im Gedächtnis Ihres Kunden effizient einzuprägen.

Im Gegensatz zu klassischen TV-Spots eröffnen sich mit dem Video Marketing neue Möglichkeiten. Werbevideos im Fernsehen werden auch direkt als Werbung wahrgenommen, oft eher als nervig angesehen und deshalb häufig weggeschaltet. Video Marketing als Mittel des Online Marketing ist jedoch vielmehr indirektes Marketing und wird nicht sofort wie Werbung als solche wahrgenommen. Es ist für den Kunden nicht unbedingt direkt erkennbar, dass Werbung betrieben wird, da es ihm um die Unterhaltung und den Content geht. Durch Humor, gutes Storytelling und spannende sowie emotionale Videoinhalte vermitteln Sie die relevanten Werbebotschaften und bleiben einprägsamer.

Mithilfe von Video Marketing können Sie Produkte oder Dienstleistungen genauer vorstellen und die richtige Nutzung optimal demonstrieren. Durch die Veröffentlichung dieser Videos auf möglichst vielen Webseiten, Apps, Suchmaschinen und anderen Plattformen erhöhen Sie Ihre Reichweite und können Ihr Online Marketing effizient und zielführend ausführen.

Seminar Videos für Social Media selbst produzieren

Lernen Sie im Seminar Videos für Social Media selbst produzieren, wie Sie professionelle Videos für Social Media selbst produzieren und als effektives Werbeinstrument in Ihre Marketing-Strategie integrieren. Mehr zu den Inhalten und Terminen:

2. Warum ist die Nutzung von Video Marketing sinnvoll?

Videos werden von Online Nutzern im Allgemeinen schlichtweg bevorzugt, da sie oft viel verständlicher sind und sich um das Wesentliche drehen. Das Ansehen von Videos erspart dem User also viel Zeit, ist einfach sowie unterhaltsamer. Durch kreative Inhalte und viel mehr Möglichkeiten, können Sie Ihre Conversions somit effizient erhöhen. Allein dadurch, dass Videos bewegte Bilder, Text und Sprache kombinieren können, sprechen Sie viel mehr Sinne an und sind deshalb eindringlicher. So bleiben Video Marketing Kampagnen wahrscheinlich länger im Gedächtnis haften als reine Textformate. Insbesondere in den sozialen Medien sind Videos DAS Marketingmittel geworden und gewinnen im Online Marketing immer mehr an Bedeutung. Videos erhalten viel mehr Aufmerksamkeit als einfache Texte. Die Nutzer wollen unterhalten werden und Sie müssen deren Interesse mit passendem Content wecken.

Video Marketing

Anhand einer hohen Kreativität der Content Planung und Umsetzung können Sie sich von Ihrer Konkurrenz hervorheben. Thematisieren Sie aktuelle Trends und wichtige Themen in Ihren Videos und sprechen Sie so Ihre Zielgruppe direkt an. Mithilfe emotionaler und zielgruppenrelevanter Inhalte schaffen Sie eine emotionale Affinität und bleiben im Gedächtnis der Kunden. Visuelle Inhalte, also Bilder, werden besser vom menschlichen Gehirn verarbeitet und gespeichert. Nutzen Sie diesen Vorteil und verknüpfen Sie zudem positive Emotionen Ihrer Kundschaft mit Informationen zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung. Dadurch erzielen Sie einen höheren Wiedererkennungswert und können auch Ihre Markenbekanntheit effizient erhöhen.

3. Die Vorteile im Überblick

  • Effiziente Erhöhung der Reichweite!
    Videos sind „leichte Kost“ und oft spannender oder lustiger gestaltet. Aus diesem Grund werden sie öfter angeschaut und weitergeschickt bzw. geteilt – das führt zu einer größeren Reichweite als andere Online Marketinginstrumente.
  • Videos schaffen für Kunden mehr Vertrauen!
    Kunden fühlen sich Ihrem Unternehmen beim Anschauen von Videos näher und vertrauter. Das verhilft Ihnen zu mehr Conversions und kann langfristig zu einer höheren Kundenbindung führen. Ihre Zielgruppe kann Sie durch Videos besser verstehen, da eine gewisse Nähe aufgrund von Sprache und Bildern impliziert wird.
  • Der richtige Mix macht den Unterschied!
    Natürlich ist Video Marketing als alleiniges Marketingmittel nicht DAS geheime Erfolgsrezept. Der richtige Mix an Marketinginstrumenten macht den Unterschied! Kombinieren Sie verschiedene Werkzeuge und nutzen Sie die Vorteile dieser Mittel, indem Sie diese miteinander kombinieren und ergänzen. Es können beispielsweise nicht alle Informationen zu einem Produkt in ein Video „gepackt“ werden – dann würde es zu lang werden und die Vorteile des Video Marketing ausloten.
  • Einfach und verständlich!
    Produkteigenschaften und Nutzungsmöglichkeiten können mithilfe von Videos anschaulicher erklärt werden. Komplexe Sachverhalte können so visuell abgebildet werden und sind für Ihre Kunden schneller sowie besser zugänglich als dies in reiner Textform möglich wäre.
  • Längere Verweildauer und Besucherzahlen auf Webseiten!
    Durch das Einbauen von Videos auf Ihrer Webseite erhöhen Sie die Besucherzahlen und die Verweildauer auf Ihrer Webseite und somit Ihre Chancen der Neukundengewinnung!
  • Wirksame Erhöhung der Markenbekanntheit mit hohem Wiedererkennungswert!
    Mithilfe von spannendem, kreativem und zielgruppenrelevantem Content bleiben Videos eher im Gedächtnis als reine Texte – emotionale Inhalte sind einprägsamer!
  • Indirekte Werbebotschaften mittels Content Marketing!
    Video Marketing wird nicht direkt als klassische Werbung vom Kunden deklariert, denn die Videos werden bei guter Qualität gerne und völlig freiwillig angesehen – die Unterhaltung steht für den Online User im Vordergrund.
  • Bessere Verarbeitung visueller Botschaften!
    Visuelle Inhalte werden von uns besser verarbeitet als reine Texte und führen somit zu einer höheren Aufmerksamkeitsspanne.
Online Marketing Manager

4. Bedeutung der Zielgruppenanalyse im Video Marketing

Für ein erfolgreiches Video Marketing ist eine genaue Auseinandersetzung mit der Zielgruppe notwendig, um dessen Aufmerksamkeit zu gewinnen und aufrecht zu erhalten. Nur durch die Kenntnis der Interessen, Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kundschaft können Sie zugeschnittene Videos konzipieren und einen tatsächlichen Mehrwert generieren.

Das ist auch der entscheidende Unterschied zu ganz allgemeinen Werbespots. Sie machen nur indirekt Werbung und versuchen Ihre Zielgruppe persönlich zu erreichen. Erwecken Sie das Interesse und unterhalten Sie Ihre Kunden. Nur mit Hilfe einer genauen Zielgruppenanalyse finden Sie heraus, wer Ihre Kunden sind und was diese wollen. Durch die Entwicklung von Personas können Sie Zielgruppenstellvertreter identifizieren bzw. erstellen und Ihre Kundschaft so optimal abbilden. Nachdem Sie Ihre Zielgruppe analysiert und definiert haben, können Sie Videos mit besseren und optimal zugeschnittenen Inhalten befüllen. Durch die Schaffung eines echten Nutzens und Mehrwerts für Ihre Kunden, erhöhen Sie so Ihre Conversions zielführend.

5. Formen von Video Marketing

Grundsätzlich kann man im Video Marketing zwischen Real- und Animationsfilmen unterscheiden. Diese Unterscheidung bezieht sich dabei erst einmal auf die Darstellungsform des Videos. Für den Sinn und Zweck des Videos lassen sich zudem einige weitere Formen von Video Marketing unterscheiden. Im Folgenden gehen wir auf einige dieser Videoarten und deren Funktionen ein.

Video Marketing

Tutorials / Erklärvideos

Tutorials oder auch Erklärvideos sind im Video Marketing gern genutzt. Produkteigenschaften, -funktionen und weitere Nutzungsmöglichkeiten können hier einfach erklärt und veranschaulicht werden. Beispielsweise können Sie einen Realfilm darüber produzieren, wie eine Person Ihr Produkt anwendet oder Ihre Dienstleistung in Anspruch nimmt. Aber auch Animationen können eine hilfreiche Anleitung komplexer Prozesse darstellen. Der Wissenstransfer ist das Hauptziel dieser Videoform. Anhand der Videos können Sie hier selbst hochkomplexe Produkte und deren Anwendung erklären. Sie stellen die Funktionalität Ihres Angebots anhand eines Erklärvideos in den Vordergrund und vermitteln Ihren Kunden die Nutzung sowie den Mehrwert Ihres Produktes.

Imagefilme

Wie der Name schon beinhaltet, dienen Imagefilme dem Aufbau eines starken Images Ihrer Marke bzw. Ihres Unternehmens. Mithilfe dieser Videoform versuchen Sie, das Unternehmensbild sowie dessen Philosophie und Leitbilder möglichst authentisch in Szene zu setzen. Das bedeutet, nicht das Produkt selbst wird hier in den Mittelpunkt gestellt, sondern die Marke oder das Unternehmen. Die Imageverbesserung soll sich dann indirekt auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auswirken. Heute reicht ein tolles Produkt nicht mehr aus – es ist auch wichtig, wofür Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit steht. Transportieren Sie in Ihrem Imagefilm immer eine Botschaft, welche die Position Ihres Unternehmens widerspiegelt und das Image darstellt. Was macht sie besonders? Finden Sie ein starkes Alleinstellungsmerkmal bzw. einen starken USP und kommunizieren Sie dieses. Verknüpfen Sie positive Emotionen mit Ihrem Image.

Trailer

Trailer sind oft ähnlich aufgebaut wie Imagefilme und sollen mit Spannung sowie der Kopplung an Emotionen begeistern. Wenn Sie den Begriff Trailer hören, müssen Sie wahrscheinlich direkt an Kino denken – doch Trailer sind nicht nur für Kinofilme hilfreich. Die Hauptaufgabe eines Trailers ist es, Emotionen anzusprechen. Sie dienen dazu, Ihre Zielgruppe für ein bestimmtes Thema zu begeistern und so indirekt zum Produkt zu führen.

Recruiting Videos

Auch im Bereich der Personalfindung und Human Ressources (HR) erfreut sich das Video Marketing einer immer stärkeren Beliebtheit. Mithilfe von Videos können Sie Ihr Unternehmen auf eine authentische Art und Weise Ihren potenziellen Bewerbern vorstellen. Anhand der Recruiting Videos kann die Reichweite um einiges erhöht werden und Sie können mehr potenzielle Bewerber adressieren. Nehmen wir einmal das Beispiel der Bundeswehr. Diese hatte vor einigen Jahren mit der Webserie „Die Rekruten“ auf YouTube eine enorme Reichweite erzielt und wurde rund 30 Millionen Mal aufgerufen. Das Ziel dieser Serie war das Anwerben neuer Rekruten. Vor allem im HR Bereich ist es für Sie wichtig, Ihr Unternehmen optimal zu positionieren und so eine hohe Reichweite zu erzeugen, um möglichst viele qualitativ hochwertige Bewerber anzulocken. Ein Recruiting Video ist ein effizientes Mittel, um sich als Arbeitgeber optimal darzustellen.

Es geht darum, Ihr Unternehmen bestmöglich zu verkaufen – kommunizieren Sie, warum Bewerber genau bei Ihnen anfangen sollten und sichern Sie sich so passenden Mitarbeiter. Auf Jobbörsen werden täglich Unmengen von neuen Stellenangeboten geschaltet. Deshalb gilt es auch in der Personalsuche aufzufallen, um die besten Bewerber mit den besten Qualifikationen für sich zu gewinnen. Heben Sie sich von anderen Arbeitgebern ab! Zudem ist es hilfreich, Ihre eigenen Leute in Recruiting Videos vorzustellen und so mit der Mitarbeiterzufriedenheit zu werben. Achten Sie immer darauf, dass Ihre Recruiting Videos authentisch und nicht gestellt wirken!

Messe- und Eventfilme

Gerade auf Messen und Events sehen die Besucher unzählige Stände und Produktanbieter und der Konkurrenzdruck ist demnach für Sie viel höher. Es ist also von besonderer Bedeutung, dass Sie sich von Ihren Mitstreitern abheben. Oft ist die Aufmerksamkeitsspanne der Besucher und potenziellen Kunden zudem sehr gering, da viele Präsentationen gehört bzw. Stände besucht werden. Videos können die Aufmerksamkeit wieder effizient erhöhen und mithilfe spannenden Contents dafür sorgen, dass Sie auch trotz der Vielzahl an Konkurrenten im Gedächtnis bleiben.

Messe und Eventfilme können außerdem ideal zur Vor- und Nachbereitung des Events genutzt werden. Im Idealfall ziehen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe bereits im Vorfeld durch einen Imagefilm mit hoher emotionaler Affinität auf sich und generieren so am Tag des Events eine höhere Besucheranzahl für Ihren Stand oder Vortrag. Auch zur Nachbereitung können sie kurze Videos nutzen, um langfristig einen Eindruck zu hinterlassen. Video Marketing hat hier einen besonderen Einfluss und kann vor allem im B2B Bereich für Sie nützlich sein.

Produktvideos

Produktvideos bzw. -filme sind im Video Marketing noch am ehesten als direkte Werbung erkennbar. Hier stellen Sie Ihr Produkt mit seinen Vorteilen und Funktionen genau vor. Produktvideos dienen dazu, potenziellen Kunden Verkaufsargumente für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu liefern. Sie sind vielseitig einsetzbar und stellen die Besonderheiten Ihres Angebots in den Mittelpunkt. Produktvideos drehen sich voll und ganz um das Produkt.

Werbespots

Auch Werbespots dienen dazu, die Besonderheiten des Produktes oder der Dienstleistung auszuarbeiten. Sie sind jedoch nicht unbedingt so nah am Produkt wie Produktvideos. Werbespots transportieren die Besonderheiten eines Angebots auf einem ausgefallenen und außergewöhnlichen Weg. Dabei muss der Werbespot nicht unbedingt von dem Produkt selbst und seinen Funktionen handeln. Die Videos sind sehr kurz und liefern überzeugende Argumente auf eine kreative Art und Weise, so dass der Werbespot im Gedächtnis bleibt – zum Beispiel durch einen einprägsamen Spruch, eine Metapher oder einen Reim!

Sonderform: Videos vom Kunden selbst

Eine besonders authentische Form des Video Marketing sind Kundenvideos. Damit sind Videos gemeint, die vom Kunden selbst aufgenommen werden. Der Fokus liegt dabei gezielt auf der Zielgruppe. Der Content wurde vom Kunden also selbst generiert. Solche Videos können Sie beispielsweise durch Gewinnspiele anstoßen. Aber auch Tutorials von Kunden sind im Internet sehr beliebt. Beispielsweise werden in der Beauty Industrie viele YouTube Videos von Kunden selbst gedreht – sei es über ein neues Make-Up-Produkt oder einen neuen Friseurartikel. Aber auch für Produkte aus dem Baumarkt oder Softwareprodukten werden Videos zu kreativen Nutzungsweisen gedreht. All das wirkt sich positiv auf die Vermarktung Ihres Produktes aus. Weiterhin gibt es Videos, in denen verschiedene Produkte miteinander verglichen werden.

Kundenfeedback ist eine sehr effiziente Vermarktungsmöglichkeit. Natürlich kann sich das für Sie sehr positiv sowie auch negativ auswirken. Regen Sie deshalb zu Ideen an und stellen Sie den Mehrwert Ihres Produktes für Ihren Kunden heraus, um in solchen Videos in ein positives Licht gerückt zu werden!

Natürlich gibt es noch viele weitere Formen von Videos, wie beispielsweise Multimedia Videos, Video Ads oder Corporate Videos. Die Auswahl der geeigneten Videoform sollten Sie von Ihren Unternehmenszielen sowie Ihrer/n Zielgruppe(n) abhängig machen – nur so können Sie die Conversions wirksam steigern.

Seminar Videos für Social Media selbst produzieren

Lernen Sie im Seminar Videos für Social Media selbst produzieren, wie Sie professionelle Videos produzieren und mit welchem Content Sie Ihre Zielgruppe erreichen! Mehr zu den Inhalten und Terminen:

6. Einsatzmöglichkeiten

Video Marketing findet in der Online Welt quasi überall seinen Einsatz. Vor allem auf der eigenen Webseite Ihres Unternehmens verschafft es Ihnen einige Vorteile und hilft Ihnen dabei, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung optimal vorzustellen. Weiterhin können Sie Videos auf anderen Webseiten oder auch auf Fachportalen veröffentlichen. Der Vorteil des Uploads von Videobotschaften auf Fachportalen ist zudem die direkte Zielgruppenansprache. User besuchen diese Portale häufig, um sich weiterzubilden und zu bestimmten Themen zu informieren. Setzen sie genau dort an!
Vor allem in den sozialen Netzwerken wird Video Marketing betrieben. Dabei bieten sich Ihnen, je nach Zielen und Zielgruppe(n), vielfältige Möglichkeiten.

  • YouTube
    Denken Sie daran: YouTube ist eine Suchmaschine! – und zwar die zweitgrößte nach Google. Anstelle von Artikeln finden Sie hier Videos zu Ihrem Keyword. Das heißt Video Marketing auf YouTube lohnt sich immens und führt zu einer hohen Reichweite und Sichtbarkeit. Diese Plattform eignet sich für fast alle Formen von Videos und Sie sollten Sie unbedingt nutzen! Da YouTube eine der beliebtesten Suchmaschinen ist, müssen Sie auch hier SEO betreiben. Mehr zum Thema YouTube Marketing können Sie hier nachlesen.
  • LinkedIN und Xing
    Im B2B Bereich sind vor allem die Plattformen Xing und LinkedIN von Bedeutung und auch hier können Sie Videos hochladen oder verlinken – es lohnt sich, Ihre YouTube Videos hier zu verlinken.
  • Instagram
    In der Social Media App Instagram gibt es für Videobeiträge ein Zeitlimit von 60 Sekunden. Storys können nur maximal 15 Sekunden lang sein. Deshalb bietet sich diese Plattformen vor allem für Kurzvideos an. Zudem können Sie mit der Story Funktion interaktive Videos generieren, in denen Sie beispielsweise Umfragen mit einbauen. Mit der neuen Funktion IGTV ist es mittlerweile jedoch auch möglich, Videos mit einer Länge von bis zu einer Stunde zu posten. Generell eröffnet Instagram Ihnen mit Funktionen wie Stories und nun auch sogenannten Reels viele kreative Möglichkeiten für Ihren Video Content!
  • Facebook
    Der Feed der Plattform Facebook besteht mittlerweile hauptsächlich aus Videos. Auch im B2B Bereich ist Facebook immer noch eine bewährte Plattform, um Kunden zu erreichen. Weiterhin können Sie hier Links zu Videos einbauen, die dann auch als Vorschau auf dem Feed in Facebook angezeigt werden.

User treiben sich auf sozialen Netzwerken nicht herum, um sich Werbung anzuschauen. Sie wollen Unterhaltung, also achten Sie auf einen passenden Content! Je nach Plattform eignen sich unterschiedliche Arten von Videos – während auf Instagram beispielsweise lustige und spannende Videos gut ankommen, eignet sich YouTube auch sehr gut für längere Erklärvideos.

7. Die Rolle von Social Media im Video Marketing

Wie bereits erwähnt ist YouTube die zweitbeliebteste Suchmaschine. Das verdeutlicht die Rolle von sozialen Medien für das Video Marketing bereits. Aber nicht nur YouTube, sondern auch Plattformen wie Instagram, Facebook, Twitter und Co sind voll von Videos. Durch Stories und Live Übertragungen können diese sogar interaktiv gestaltet werden. Die meisten Ihrer Kunden werden Sie auch in den sozialen Medien finden, also müssen Sie hier mit Ihrem Unternehmen präsent sein und deren Aufmerksamkeit durch professionelles Video Marketing auf sich ziehen!

In diesem Sinne kommt man auch nicht an dem Thema Influencer Marketing vorbei. Stars oder bekannte Influencer besitzen etwas für Sie sehr wertvolles: das Vertrauen ihrer Follower. So können Sie das Image der Influencer auf Ihr Unternehmen übertragen und diese Vertrauensbasis für sich nutzen. Spricht ein Influencer in einem seiner YouTube Videos positiv über Ihr Produkt oder erwähnt dieses, am besten sogar mit entsprechender Verlinkung, in seiner Story, kann das zu einer positiven Erhöhung Ihrer Conversions sowie Ihrer Markenbekanntheit führen. Natürlich ist das nicht jedem Unternehmen ohne weiteres möglich und bekannte Marken haben oft eine vorteilhaftere Position. Nichtsdestotrotz kann es sich lohnen, solche Personen anzuschreiben und von Ihrem Produkt zu überzeugen. Unabhängig davon ob sie es geschafft haben, Marketing mit bekannten Personen zu betreiben oder nicht: Das A und O ist es, dass Sie in den sozialen Medien präsent sind und dort versuchen, Ihre Markenbekanntheit zu erhöhen!

8. Erfolgskontrolle im Video Marketing

Wie in jedem Bereich des Online Marketing können Sie auch beim Video Marketing nicht auf eine ordentliche Erfolgsanalyse verzichten. Zusätzlich zu gängigen KPIs und Kennzahlen, wie der Verweildauer und der Anzahl an Abrufen, eröffnen sich Ihnen durch die Analysetools der Webplayer noch weitere hilfreiche Controlling-Möglichkeiten und Analysetools. So sollten Sie vor allem interaktive Funktionen analysieren, wie beispielsweise Votings und die Klickzahlen zu externen Links im Video. Eine weitere wichtige Statistik ist die Abbruchrate – wurde Ihr Video wirklich bis zum Ende angeschaut? Falls dies nicht der Fall ist, sollten Sie ermitteln, an welcher Stelle das Video abgebrochen wurde – so können Sie herausfinden, was der Grund für den Abbruch war. Das heißt, das Monitoring der Videos bietet Ihnen viele Chancen und Möglichkeiten, Optimierungspotenziale und Schwachstellen genau zu ermittelt und anzupassen.

9. Tipps für ein erfolgreiches Video Marketing

  1. Detaillierte Zielgruppenanalyse
    Für ein erfolgreiches Video Marketing müssen Sie Ihre Zielgruppe genau kennen, um sie passgenau ansprechen zu können – nur so können Sie die Aufmerksamkeitsspanne erhöhen!
  2. Personalisierte Themenwahl
    Zielgruppengerechte Wahl von Themen – schalten Sie keine allgemeinen Werbespots!
  3. Keine direkte Werbung
    Achten Sie auf eine subtile Vermittlung und locken Sie Kunden mit interessantem Content an, der unterhaltsam ist!
  4. Technikverständnis
    Kennen Sie die Formate und Techniken der Plattformen genau und nutzen diese optimal!
  5. Verbreitung des Contents auf verschiedenen Kanälen
    Generieren Sie eine hohe Reichweite, indem Sie verschiedene Kanäle nutzen und miteinander kombinieren!
  6. Detailliertes Controlling
    Sorgen Sie für eine genaue Erfolgskontrolle, um stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben und Veränderungen sowie Optimierungspotenziale zu erkennen und zu nutzen.
  7. Kurz und knapp!
    Versuchen Sie, sich kurz zu halten! Mit zu langen Videos verlieren Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden.

10. Fazit

Video Marketing ist ein sehr effizientes Mittel des Online Marketing. Die bewegten Bilder sprechen durch die gemeinsame Nutzung von Bild, Text und Sprache verschiedene Sinne an und bleiben so länger im Gedächtnis. Video Marketing ist ein wirksames Werkzeug zur Beeinflussung des Kaufverhaltens. Es ist als Marketinginstrument mittlerweile unverzichtbar und bietet sehr gute Controlling Möglichkeiten. Es sollte jedoch nicht als alleinige Maßnahme genutzt werden – es kommt auf die richtige Kombination im Marketing Mix an!

Sie brauchen Hilfe bei der erfolgreichen Planung und Umsetzung eines passenden Video-Marketing-Konzeptes?

Unsere erfahrenen Berater helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Bastian FoersterBastian Foerster

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 16
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#VideoMarketing #Videobotschaften #Video #Videos #OnlineMarketing #Film #Animation #Trailer #Werbespot #Imagefilm #RecruitingVideo #Produktvideo #Produktfilm #Tutorials