Loyalty Programme

Auf Loyalty Programme setzen in der heutigen Zeit immer mehr Unternehmen, wenn es darum geht, die eigene Marke weiter auszubauen und Kunden noch mehr an sich zu binden. Das Prinzip, das sich hierhinter verbirgt, ist einfach: das betreffende Unternehmen bedankt sich bei seinem Kunden, indem es den nächsten Einkauf beispielsweise zu vergünstigten Konditionen anbietet.

Damit genau das funktionieren kann, ist es im ersten Schritt jedoch wichtig, dass sich der Kunde dazu entschließt, an besagtem Loyalty Programm teilzunehmen. Auf diese Weise ist es oft möglich, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Denn: wo wird der Kunde, der am Treueprogramm teilnimmt, beim nächsten Mal wohl eher einkaufen? In einem x-beliebigen Shop oder in einem Shop, der exklusive Vorteile bietet? Mit Hilfe der passenden Vorgehensweise und der direkten Ansprache der jeweiligen Zielgruppe ist es oft möglich, die Bindung zwischen Verbraucher und Marke zu stärken.

Seminar "Grundlagen Marketingplanung & -konzeption"

Gestalten Sie Ihr Marketing professionell und erfolgreich! Lernen Sie im Seminar "Grundlagen Marketingplanung & -konzeption", wie Sie erfolgreiches Marketing umsetzen. Informationen zu den Inhalten udn Terminen finden Sie hier:

Für wen eignen sich Loyalty Programme?

Über einen langen Zeitraum hinweg wurden Loyalty Programme immer wieder mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Mittlerweile haben jedoch auch zahlreiche kleine Shops erkannt, wie effektiv es sein kann, auf Bonuskarten und Co. zu setzen. Die Möglichkeiten sind besonders vielseitig und lassen sich dementsprechend immer auch an die eigene Firmenphilosophie anpassen. Das bedeutet beispielsweise, dass der kleine Kaffee-Laden um die Ecke mit seiner 10er Stempelkarte hier ebenso profitieren kann, wie der große Elektrofachhandel.

Damit das Prinzip eines Treueprogramms jedoch optimal greifen kann, ist es natürlich wichtig, dass die Vorgehensweise an den jeweiligen Shop angepasst wurde und so für den Kunden attraktiv bleibt. Um bei besagtem Beispiel mit dem Kaffee-Laden zu bleiben: dem Kunden seinen zehnten Kaffee gratis anzubieten, ist sicherlich in vielerlei Hinsicht sinnvoller, als beim zehnten Besuch einen Gutschein für die Wäscherei um die Ecke zu überreichen.

Kurz: Treueprogramme eignen sich sowohl für kleine als auch für große Shops – online und offline! Gerade dann, wenn es darum geht, die Bekanntheit einer Marke zu steigern, eine Marke aufzubauen und die Zielgruppe noch ein wenig stärker an die entsprechenden Produkte zu binden, ist es sinnvoll, über diese besondere Art des Marketings nachzudenken.

Loyalty Programme

Welche Vorteile bieten Loyalty Programme?

Loyalty Programme können sich für die Unternehmen, die sie ins Leben gerufen haben, in vielerlei Hinsicht lohnen. Zu den bekanntesten Vorteilen gehören die folgenden Punkte:

  1. Die Verbindung zwischen Kunde und Marke kann gefestigt werden.

Denn: der Kunde erhält sein Geschenk, zum Beispiel in Form eines Rabatts, in der Regel erst beim nächsten Einkauf. Das bedeutet, dass er mindestens noch einmal einen Kauf tätigen muss, um zu profitieren. Je nachdem, wie verlockend das Angebot ist, lässt der zweite Einkauf meist nicht lange auf sich warten.

  1. Loyalty Programme lassen sich weitestgehend individuell gestalten.

Wie wäre es mit einer Kundenkarte, die nicht nur beim nächsten Besuch, sondern generell Vorteile verspricht? Loyalty Programme lassen sich weitestgehend flexibel an die Vorstellungen der Unternehmen anpassen und zeigen der jeweiligen Zielgruppe immer wieder, wie individuell Kundenservice gelebt werden kann.

  1. Moderne Loyalty Programme bieten einen Mehrwert für den Kunden.

Und genau hierin liegt ihr „Geheimnis“. Der Kunde fühlt sich wertgeschätzt und kommt gern wieder auf das Unternehmen zurück. Klassische Programme dieser Art werden daher nicht als störende Werbung, sondern vielmehr als praktische Angebote empfunden.

Online-Zertifikatslehrgang Marketingleiter/in (DIM)

Der Lehrgang Marketingleiter/ in (DIM) umfasst ein breites Themenspektrum – von der Organisation über strategische Leitfragen, Customer Centricity und on- und offline Kommunikation bis hin zum Performance Marketing und Controlling. Sie lernen flexibel in Ihrem Lerntempo! Informieren Sie sich jetzt über die genauen Inhalte:

Lehrgang Marketingleiter DIM

Loyalty Programme – Herausforderungen und mögliche Nachteile

Wie bereits angedeutet, ist es wichtig, dass die Aktionen und die Profits, die sich mit einem Loyalty Programm verbinden lassen, optimal an den Kunden bzw. die jeweilige Zielgruppe angepasst wurden. Hier kann es durchaus ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, bis herausgefunden wurde, welche Geschenke besonders anziehend wirken und wie sich die betreffende Aktion auch in wirtschaftlicher Hinsicht lohnen kann.

Im schlimmsten Fall zeigt sich nach einiger Zeit, dass die Kosten-Nutzen Rechnung im Zusammenhang mit besagtem Loyalty Programm nicht aufgeht. Um hier möglicherweise ein wenig vorzubeugen, ist es sinnvoll, vor dem Einrichten eines Bonus- bzw. Treueprogramms eine Umfrage durchzuführen, um so beispielsweise in Erfahrung zu bringen, welche Produkte die Kunden besonders mögen und welche Art von Rabatt anziehend wirkt.

Hierbei sollte nicht vergessen werden, dass ein Loyalty Programm nicht nur eine optimierte Kundenbindung mit sich bringen kann, sondern natürlich auch mit Kosten verbunden ist. Dementsprechend wäre es falsch, hier „ins Blaue hinein“ zu kalkulieren und das Beste zu hoffen. Wie im Zusammenhang mit jeder anderen Marketing-Maßnahme gilt es auch hier, Kosten und Nutzen gegeneinander abzuwägen und – zumindest ein wenig – einen Blick in die Glaskugel zu wagen.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass alle Nachteile, die im Zusammenhang mit der Einrichtung eines Loyalty Programms entstehen können, fast immer auf eine mangelnde Interaktion der Kunden zurückzuführen sind. Und genau dieser kann man mit attraktiven Angeboten und einer zielgerichteten Werbung für das Bonusprogramm oft entgegengewirken.

Fazit

Egal, ob für kleine oder große Unternehmen und fast unabhängig von der Branche: Loyalty Programme bieten viele Vorteile. Um sie einzurichten und ideal an den Kunden anzupassen, braucht es jedoch auch ein wenig Zeit und Mühe. Besonders wichtig ist hierbei natürlich der Umstand, dass die Kosten den Nutzen nicht übersteigen dürfen.

Daher sind Unternehmen, die Treueprogramme ins Leben rufen, in gewisser Weise – über kurz oder lang – auf deren Erfolg angewiesen. Ein hoher Qualitätsstandard und ein guter, erster Eindruck sind Pflicht, wenn es darum geht, ein Loyalty Programm erfolgreich zu starten. Wenn ein Shop beim ersten Besuch nicht überzeugen konnte, braucht es schon ein sehr verlockendes Treueprogramm, um Fehler wieder wettzumachen. Wer es jedoch schafft, die Kunden mit ansprechenden Angeboten und Aktionen zu begeistern und gleichzeitig eine hohe Qualität seiner Produkte in den Fokus stellt, profitiert beim modernen Loyalty Programm in der Regel von einer hervorragenden Möglichkeit, sich gegen die Mitbewerber am Markt zu behaupten.

Ob dann letztendlich auf einmalige Rabatte, Stempelkarten oder dauerhafte Aktionen, zum Beispiel im Rahmen einer Aktionskarte für registrierte Kunden gesetzt wird, ist im ersten Schritt unerheblich. Wichtig ist, dass die Art des Rabatts und die Ansprache der Kunden zur Unternehmensphilosophie passt und dem Kunden einen Mehrwert bringt.Der Nutzen erfolgreicher Kampagnen dieser Art sollte nicht unterschätzt werden. Ein Kunde, der sich in einem Shop – egal, ob online oder offline – wohlfühlt, kommt meist gern wieder. Treueaktionen stellen in gewisser Weise das „i-Tüpfelchen“ des Kundenservices dar und zeigen Wertschätzung für den Kunden.

Sie möchten eine professionelle Kundenbindungsstrategie aufbauen?

Unsere erfahrenen Berater helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Bastian FoersterBastian Foerster

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 16
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden