Point of Sale (POS) – oder: Wo kaufen Sie denn?

Point of Sale (POS) – oder: Wo kaufen Sie denn?
4.45, 20 Bewertungen

Der Point of Sale (POS) ist der Ort, an dem ein Produkt real gekauft wird. Je nach Betrachtung spricht man vom Kauf- oder Verkaufsort eines Produktes oder einer Dienstleistung. Klassicherweise stellt man sich dabei einen Kiosk, Supermarkt oder ein Fachgeschäft vor. Der POS ist für Produkte des täglichen Bedarfs, sogenannte low involvement Produkte, interessant. Das dort stattfindende POS Marketing erzeugt mehr Aufmerksamkeit und damit auch mehr Käufe für ein spezifisches Produkt. POS Marketing ist damit ein Teilelement der Verkaufsförderung bzw. des Trade Marketing.

Point of Sale - POS MarketingAber nicht nur physische Verkaufspunkte, also der stationäre Einzelhandel, sondern auch der e-Commerce stellt sich als Point of Sale dar. Von vielen Unternehmen werden die spezifischen Besonderheiten des e-Commerce als POS nicht beachtet. Der POS Internet oder sogar Social Media Kanäle als Verkaufspunkte haben spezifische Anforderungen an Produkthersteller. Wer als Multichannel Anbieter den POS offline und online bespielen möchte, muss dies in seinen Trade Marketing bedienen.

Im Rahmen des POS-Marketing spielen diese Leitfragen eine besondere Rolle:

  • Wo kaufen unsere Kunden?
  • Wie bekommen wir unsere Kunden dorthin?
  • Wie bekommen wir mehr Aufmerksamkeit am POS?
  • Welche spezifischen Anforderungen stellt der Kunde an den jeweiligen POS?
  • Wie konvertieren wie die Aufmerksamkeit zu mehr Käufen?

Gestaltungsmittel im POS Marketing

Im Zuge des POS Marketing können Sie zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten nutzen. Als Erstes kommen Plakate, Aufsteller und die Verpackung als Instrumente zur Kundenansprache in den Sinn. Aber auch Bodenaufkleber, Deckenhänger und Regalstopper eignen sich, um den Verkaufsort zu gestalten. Weitere Maßnahmen im POS Marketing können Coupons, Kostproben der Produkte und Werbung in Einkaufskörben oder an Einkaufswagen sein. Um auf besondere Angebote hinzuweisen, können Sie Lautsprecherdurchsagen nutzen. Nicht zu vergessen: Auch die Hintergrundmusik ist Teil Ihres Point of Sale und nimmt Einfluss auf das Verhalten der Kunden. Beliebt sind außerdem Instore-TVs, über die der Kunde beispielsweise zusätzliche Informationen zu einem Produkt oder Erklärungen zur richtigen Anwendung erhält.

 

Lernen Sie erfolgreiche Verkaufsförderung zu betreiben – Besuchen Sie das Seminar Trade Marketing!

#POSMarketing #eCommerce #Trademarketing