Sprunginnovation – Wie echte Innovationen Märkte verändern!

Sprunginnovation – Wie echte Innovationen Märkte verändern!
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Das Konzept der Sprunginnovation, oder auch disruptiven Innovation, ist seit einigen Jahren auch in der öffentlichen Diskussion angekommen. Wer den Koalitionsvertrag der CDU, CSU und SPD vom Januar 2018 gelesen hat, ist vielleicht über den Begriff der Sprunginnovation gestolpert.

Prof. Dr. Michael Bernecker„Eine Sprunginnovation ist als echte Innovation zu verstehen, die bestehende Produkte, Dienstleistungen und auch Märkte vollständig verändert und so auch neue Märkte, Netzwerke sowie Nutzenwelten und damit auch Geschäftsfelder entstehen lässt.“ – Prof. Dr. Michael Bernecker, GF des Deutschen Instituts für Marketing

Sprunginnovationen beherbergen auf der einen Seite völlig neue Potenziale, da ein komparativer Wettbewerbsvorteil und damit neue Märkte und Marktsegmente entstehen können, die noch unbesetzt sind und damit mehr Wachstum und Rendite versprechen. Andererseits sind Sprunginnovationen aufgrund des Innovationsgrades langfristig zu positionieren und fordern das Marketing deutlich mehr heraus.

Für etablierte Anbieter weisen Sprunginnovationen ein hohes Gefahrenpotenzial auf, da sie die Marktstrukturen massiv verändern und bestehende Geschäftsmodelle obsolet machen.

Sprunginnovation als Abgrenzung der „normalen“ Innnovation

Innovationen werden gemäß ihres Innovationsgrades in Me-too Innovationen, Quasi-Neue Innovationen und Echte Innovationen eingeteilt. In Abhängigkeit vom Innovationsgrad unterscheidet man demnach drei Arten von Innovationen:

  • Mee-Too Innovationen: Bei Mee-too Innovationen handelt es sich um Nachahmungen eines Konkurrenzproduktes ohne oder mit nur geringfügigen Änderungen, wobei dem Kunden ähnliche Problemlösungen eines anderen Anbieters bekannt sind. Die Innovation bezieht sich lediglich auf das Unternehmen, welches die Innovation herausbringt.
  • Quasi-Neue Innovationen: Diese Innovationen und neuen Produkte bieten Weiterentwicklungen von bestehenden Produkte mit Features oder Eigenschaften, die in der Branche oder in diesem Teilmarkt neu sind, aber aus einem anderen Markt oder Segement schon bekannt sind und übertragen werden.
  • Echte Innovationen: Hierbei handelt es sich um ein – für den Nachfrage und den Anbieter gleichermaßen – objektiv neues Produkt oder eine unbekannte Innovation.

Eine Sprunginnovation ist eine echte Innovation, die eine hohe Wirksamkeit in Richtung Wettbewerb und Kunden ausübt und differenziert sich dadurch noch einmal von echten Innovationen. In aller Regel schaffen sie eine neue Erfahrungskurve und liefern so dem Anbieter einen echten Wettbewerbsvorteil.

Online Marketing Manager

Ihre Kontaktanfrage

Wir unterstützen Unternehmen durch Seminare, Schulungen, Beratungsansätze und Coachings!
Wie können wir Sie unterstützen?





Hier können Sie uns mitteilen, wann wir Sie zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten telefonisch erreichen.

captcha