Schlagwort-Archive: Produktmanager

Marketing Jobs der Zukunft

Marketing Jobs der Zukunft
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Durch die Digitalisierung entstehen immer wieder neue Marketing Jobs, die spannende Tätigkeitsfelder eröffnen. Bereits seit Anbeginn der Industrialisierung im 18. Jahrhundert befindet sich die Arbeitswelt in einem stetigen Wandel. In der heutigen Zeit hat vor allem die Digitalisierung großen Einfluss auf die Berufswelt und ist in allen Lebensbereichen fest verankert. Die Industrialisierung 4.0 steht für die intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Industrie und bestimmt unser alltägliches Berufsleben. Auch Konsum und Produktion sind diesen neuen Strukturen ausgesetzt. Alte, traditionelle Berufsfelder verschwinden dadurch, während gleichzeitig neue, spannende Berufe entstehen. Doch welche Auswirkungen hat die Digitalisierung vor allem in Verbindung mit der aufkommenden Künstlichen Intelligenz auf das Marketing der Zukunft? Suchmaschinen, personalisierte Werbung, Onlineshopping, Sprachassistenten und Social Media sind heutzutage omnipräsent.  Im Folgenden präsentieren wir 15 zukunftsträchtige Marketing Jobs und zeigen, welche Aufgaben mit diesen Berufen einhergehen.

Marketing Akademie

Marketing Jobs der Zukunft #1: Produktmanager (Internet of Things)

Der Produktmanager ist zuständig für die Entwicklung von Produktstrategien, wie z.B. Internet-of-Things-Anwendungen. Markt- und Wettbewerbsbeobachtungen bilden hierbei die Grundlage seiner Arbeit. Zudem begleitet er den Weg eines Produkts, dies reicht von der Planung über die Erstellung von Marketingkonzepten bis zur Markteinführung von neuen Produkten. Die Koordination und Organisation der verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens, die an einem Produkt arbeiten und die Betreuung rund um den Produktzyklus obliegen ebenso seinem Tätigkeitsfeld.

Sind Sie am Beruf des Produktmanagers interessiert? Dann besuchen Sie jetzt unseren Lehrgang „Zertifizierter Produktmanager“.

Lehrgang Produktmanager

Marketing Jobs der Zukunft #2: SEO-Manager

Als Marktführer ist Google weltweit bekannt und liefert uns täglich Antworten auf unsere Fragen. Doch welche Jobmöglichkeiten offeriert eine Suchmaschine? SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierer) und umfasst alle Maßnahmen, die dazu beitragen einem Unternehmen mehr Präsenz in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu verschaffen. SEO-Manager sorgen dafür, dass Webseiten bzw. Suchergebnisse im Ranking oben landen und besser gefunden werden. Eine bessere Platzierung hat mehr Aufmerksamkeit zur Folge.

Marketing Jobs der Zukunft #3: Artificial Intelligence Engineer

Künstliche Intelligenz wird das Marketing der Zukunft prägen. Der Artificial Intelligence Engineer entwickelt Algorithmen, die es den Maschinen erlauben, Vorhersagen (zum Kundenverhalten o.ä.) zu treffen oder Prozesse zu automatisieren. Er stellt das Bindeglied zwischen Technik und Mensch dar. Beispielsweise programmiert er Chatbots, die den täglichen Kundendialog übernehmen und erstellt Smarter Ads, um noch präzisere Werbung schalten zu können. Ein spannender Marketing Job, der in der Zukunft von enormer Bedeutung sein wird.

Marketing Jobs

Marketing Jobs der Zukunft #4: Voice Search Optimizer

Sprachassistenten, wie beispielsweise Alexa, Siri oder Cortana sind derzeit in aller Munde und gewinnen stark an Popularität. Die Suche per Sprachassistent verläuft heutzutage noch parallel zu der gewöhnlichen Textsuche, jedoch müssen in Zukunft die vorhandenen Daten auf die Suchanfragen der Nutzer angepasst werden. Eine interessante Tätigkeit, welche dem Voice Search Optimizer vorbehalten ist. Er löst die Probleme mit dem Gerät und sorgt für eine mühlelose Suche via Sprachbefehl.

Alexa-Skills-Büro

Marketing Jobs der Zukunft #5: Display Marketing Manager

Der Display Marketing Manager kreiert und betreut PR-Kampagnen im Internet. Er ist verantwortlich für die Buchung von Werbeplätzen im Internet und entscheidet welche Bilder, Videos, und Animationen eingesetzt werden. Zudem legt er die Werbeform fest, wie z.B. Banner, Skyscraper, Pop-ups oder Layer Ads, die auf den Internetseiten angezeigt wird.

Marketing Jobs der Zukunft #6: SEA-Experte

Eine weitere Tätigkeit, die sich um die Welt der Suchmaschinen dreht. Im Gegensatz zur SEO ist SEA eine kostenpflichtige Maßnahme. Search Engine Advertising bzw. Suchmaschinenwerbung beschreibt alle Maßnahmen, die der Optimierung von Werbeanzeigen dienen und eine verbesserte Platzierung durch Bezahlung erreichen. Das Budget spielt hierbei eine große Rolle, da der SEA-Manager für Keywords bezahlt. Zudem erstellt er Reports, betreut Kampagnen rund um das Keyword Advertising und überwacht die Webseite. Dies bedeutet, dass der SEA-Manager Keywords Trends beobachtet oder Cost-per-Click der Internetseite anpasst. Die Durchführung erfolgt beispielsweise mithilfe von Google Adwords. Google ermöglicht es Unternehmen dadurch ihre gewünschte Seite mit einem Keyword zu verlinken.

Google Ads Seminar

Werden Sie mit unserem Google Ads Seminar zum Experten für Suchmaschinenwerbung. In diesem Seminar erlernen Sie alle Grundlagen der Google AdWords-Anzeigen und zahlreiche Funktionen, die Sie künftig einsetzen können, um ganz oben mitzuspielen.

Google AdWords Seminar

Mo, 13.05.2019
Köln
Mo, 21.10.2019
Legende:
Ausreichend freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Marketing Jobs der Zukunft #7: Affiliate Marketing Manager

Die Aufgabe des Affiliate Marketing Managers ist es Produkte reichweitenstark zu bewerben. Er verhandelt beispielsweise mit Vertriebspartnern wie Amazon, um online Partnerschaften aufzubauen und sich somit gegenseitig bei der Steigerung der Bekanntheit zu unterstützen. Da sich das Onlineshopping zunehmend großer Beliebtheit erfreut, wird auch dieser Marketing Job in Zukunft im Trend liegen.

Marketing Jobs der Zukunft #8: Social Media Manager

Der Social Media Manager befasst sich mit allen verfügbaren sozialen Medien und Kanälen, wie z.B. Facebook, Instagram und Twitter. Er analysiert die potenzielle Zielgruppe und entwickelt Kommunikationspläne für ein Unternehmen. Darüber hinaus ist er für die Kampagnenplanung eines Unternehmens, sowie für Reaktionen und Anfragen in sozialen Medien verantwortlich. Er begleitet und moderiert Diskussionen in Foren und anderen sozialen Netzwerken. Außerdem fällt die Erfolgsmessung von Kampagnen und des Kommunikationsmanagements in seinen Aufgabenbereich. Ein Mix aus Kommunikationsprofi und Datenverständnis stellt die ideale Grundlage für diese Tätigkeit.

Marketing Jobs der Zukunft #9: Conversion Manager

Nicht immer werden aus interessierten Webseiten-Besuchern sofort Kunden. Die Konversionsrate in Onlineshops gibt den Anteil der Website-Besucher an, die ein Produkt tatsächlich kaufen. Falls die Rate nicht der Vorstellung des Unternehmens entspricht, ist es demnach die Aufgabe des Conversion Managers diese Rate zu steigern. Um dies zu bewerkstelligen, operiert er mit Kennzahlen der Webseite. Mithilfe derer identifiziert er Schwachstellen in der Darstellung und Menüführung und leitet zugleich Optimierungsmaßnahmen ein. Da der Onlinehandel verstärkten Zulauf verzeichnen kann, ist es nicht unerheblich einen Conversion Manager zu beschäftigen.

Marketing Jobs der Zukunft #10: E-Commerce Manager

Das Internet hat sich bekanntlich als geeignete und populäre Verkaufsplattform bewährt. Laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) stieg der Brutto-Umsatz im vergangenen Jahr mit Waren im Onlinehandel auf 65,10 Milliarden Euro. Der Onlinehandel boomt, daher sind E-Commerce Manager gefragt. Sie sind die Experten für den gesamten Onlinehandel eines Unternehmens und sorgen für einen reibungslosen Ablauf zwischen den beteiligten Abteilungen. Zudem entwickeln E-Commerce Manager Strategien, legen das Sortiment fest und überwachen den Verkaufsprozess. Um im Onlinehandel erfolgreich zu sein, bedarf es einen E-Commerce Manager, der die Prozesse steuert.

Marketing Jobs der Zukunft #11: Category Manager

Der Category Manager ist eng mit dem E-Commerce Manager verbunden, da er die wirtschaftliche Strategie entwickelt. Dieser Strategieentwicklung geht eine Marktanalyse voraus, welche mit der dauerhaften Suche nach neuen Trends und Entwicklungen fortgeführt wird. Die Arbeit mit Online-Shopsystemen ist hierbei der Schwerpunkt. Innerhalb eines Unternehmens ist der Category Manager mit der Sortimentsauswahl vertraut und erstellt damit verkaufsfähige Konzepte.

Marketing Jobs der Zukunft #12: Content Marketing Manager

Die Konzeption und Entwicklung von Strategien, sowie die Erstellung und Verbreitung von Inhalten zählen zu den Aufgaben des Content Marketing Managers. Durch interessante und attraktive Inhalte versucht er die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen oder bereits bestehende Kunden für neue Inhalte zu begeistern. Die Verbreitung über relevante Kommunikationskanäle und die Planung von Kampagnen für ein bestimmtes Produkt tragen dazu bei, das Interesse für ein neues Produkt zu wecken. Die Beobachtung von Märkten und Trends, sowie die Analyse und Auswertung der vorgenommenen Maßnahmen ist ebenfalls Teil der Arbeit.

Sie wollen mehr über das Content Marketing erfahren? Dann besuchen Sie unser Seminar.

Marketing Jobs der Zukunft #13: Web-Designer/ Web-Analytics-Manager und Web-Controller

Die Gestaltung von Internetauftritten und Inhalten einer Webseite stellt die zentrale Tätigkeit eines Web-Designers da. Anhand verschiedener Kennzahlen, wie z.B. Traffic oder Nutzerverhalten, kann der Web-Analytics Manager Rückschlüsse über die Erfahrung der Webseite ziehen. Der Web-Controller hingegen befasst sich mit Verbesserungen und Kontrolle der Internetseite.

Marketing Jobs der Zukunft #14: User-Experience-Designer

Der User-Experience-Designer verknüpft Mensch und Anwendungen miteinander und kreiert ein positives Nutzererlebnis. Dies beinhaltet die Berücksichtigung aller Erfahrungen eines Nutzers in Bezug auf ein Produkt oder eines Dienstes. Die Ausarbeitung und Gestaltung von Webseiten und Anwendungen des Internets der Dinge (IoT) ist ein weiterer Bestandteil seiner Arbeit.

Marketing Jobs der Zukunft #15: Influencer Marketing Manager

Influencer gewinnen in der Marketingwelt zunehmend an Bedeutung. Ob in sozialen Netzwerken ­wie z.B. Instagram oder Videoplattformen wie YouTube. Viele Jugendliche vertrauen auf die Meinung und Empfehlungen von Influencern. Als Manager betreut er die Influencer und überwacht und analysiert ihre Aktivitäten. Er fungiert ebenso als Berater und sorgt für das Zusammenspiel zwischen Marke und Botschafter in den sozialen Netzwerken.

Marketing Jobs der Zukunft – Fazit

Viele dieser Marketing Jobs machen bereits heute einen beträchtlichen Teil der Arbeitswelt im Marketing aus. Durch den bevorstehenden Einfluss Künstlicher Intelligenz wird sich die Digitalisierung weiter stark ausbreiten und die Arbeit der Menschen erleichtern. Moderne Algorithmen werden Arbeitsprozesse vereinfachen und übernehmen. Um den Anschluss an den immer weiterwachsenden Onlinehandel nicht zu verlieren, wird eine professionellere Ausarbeitung und Pflege vonnöten sein, welche mithilfe von entsprechenden Berufsbildern, wie beispielsweise dem Affiliate Marketing Manager oder dem E-Commerce Manager abgedeckt sind. Die Arbeit mit Suchmaschinen und Sprachassistenten – als deren Pendant – wird ebenso neue Berufsmöglichkeiten eröffnen, da sich die Art der Suche verändern wird. Die bekannten sozialen Netzwerke spielen im Marketing ferner eine wichtige Rolle und damit einhergehend auch Influencer Marketing, welches über die sozialen Medien betrieben wird. Neue Berufsbilder wie der Influencer Marketing Manager oder der Conversion Manager werden in Zukunft davon profitieren.

Neuer Online-Lehrgang „Zertifizierter Produktmanager (DIM)“ ab dem 25. September 2018!

Neuer Online-Lehrgang „Zertifizierter Produktmanager (DIM)“ ab dem 25. September 2018!
4.7, 12 Bewertungen

Ein Produktmanager stellt eine der wichtigsten Anlaufstellen im operativen Marketing dar und ist in fast jedem etwas größerem Unternehmen zu finden. Seine Aufgaben bestehen daraus, die Planung, Koordination, Vermarktung und Kontrolle aller relevanten Aufgaben für eine erfolgreiche Produktneueinführung oder die bereits gelaunchten Produkte zu vereinen. Meistens betreut er seine Produkte einen kompletten Produktlebenszyklus lang. Er trägt dabei in vielen Fällen die gesamte unternehmerische Verantwortung für die ihm zugeteilten Produkte oder Produktgruppen. Darüber hinaus gilt er als Experte für die Analyse von Märkten und die Entwicklung von neuen Produkten, die der Markt und seine potenziellen Kunden benötigen könnten. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die eine Schlüsselposition in jedem Unternehmen darstellt.

Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten mit unserem neuen Lehrgang „Zertifizierter Produktmanager (DIM)“. Ein Online-Zertifikatslehrgang von erfahrenen Fachexperten aus der Praxis für angehende Profis im Produktmanagement!

Zertifizierter Produktmanager (DIM) – Ablauf des Lehrgangs

Der Online-Lehrgang „Zertifizierter Produktmanager (DIM)“ umfasst 12 Module inklusive Videos, Präsentationsfolien und Transferhilfen. Diese behandeln alle wichtigen Tools und Aufgaben, für die ein Produktmanager im Unternehmen zuständig ist. Wir spicken den Lehrgang wie immer mit aktuellen Beispielen und jeder Menge Tipps aus der Praxis.

Ein ausführlicher Lehrbrief mit Checklisten und Zusatzinfos steht Ihnen zusätzlich zum Lehrgang zur Verfügung. Somit können Sie auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig lernen: Audiovisuell mit den Live-Modulen oder deren Aufzeichnungen, visuell mit digitalen Präsentationen und Transferhilfen zum Download im Online-Campus und visuell „zum Anfassen“ mit unserem ergänzenden Lehrbrief.

Alle unsere Lehrgänge sind für maximal flexibles Lernen, ob zeitlich oder räumlich, konzipiert. Sie legen fest, wann und wo Sie lernen wollen. Das Tempo bestimmen Sie dabei ganz nach Ihren Wünschen. Nachdem die Webinare live durchgeführt wurden (Starttermin: Dienstag, 25. September 2018, 11 Uhr), können Sie über den Online-Campus auf alle aufgezeichneten Videos und digitalen Inhalte nach und nach zugreifen und diese nach Ihrem Belieben bearbeiten. Am Ende schließen Sie Ihren Lehrgang mit einem Online-Abschlusstest im Multiple-Choice-Format ab. Innerhalb einer Stunde werden Ihnen ca. 60 Fragen gestellt. Im Anschluss erhalten Sie auf postalischem Weg Ihr Zertifikat zum „Produktmanager (DIM)“.

Weiterbildung Produktmanagement

Zertifizierter Produktmanager (DIM) – Inhalte des Lehrgangs

  1. Einführung in das Thema Produktmanagement
  2. Markt- und Kundenanalyse
  3. Strategische Planung und Konzeption
  4. Strategisches Markenmanagement für Produktmanager
  5. Operative Planung im Produktmanagement
  6. Produktentscheidungen treffen
  7. Integrierte Kommunikation
  8. Pricing und Distribution im Rahmen eines Produktkonzepts
  9. Innovationsmanagement für Produktmanager
  10. Product Launch Management
  11. Das Team des Produktmanagers
  12. Controlling im Produktmanagement

Ausführlichere Details zu den einzelnen Modulen finden Sie auf der Seite zum Zertifikatslehrgang. Dort können Sie auch die Live-Termine einsehen. Der Lehrgang startet mit dem ersten Live-Webinar am Dienstag, 25. September um 11 Uhr. Aber auch danach können Sie zu Ihrem Wunschtermin einsteigen, ohne etwas zu verpassen!

Für den Zertifikatslehrgang ist eine durchschnittliche Studienzeit von 3 Monaten geplant. Teilnehmende führen diese Weiterbildung aber in ihrer individuellen Geschwindigkeit durch – also auch in mehr oder weniger als 3 Monaten. Der Zugang zum DIM Online-Campus, auf dem Sie die Inhalte des Lehrgangs nach den Live-Terminen jederzeit abrufen können, besteht nach der Anmeldung unbegrenzt.

 

Hier geht es direkt zur Buchung des Lehrgangs!

Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns gerne direkt an (0221 – 99 555 100) oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und Ihre Teilnahme!

Das Produktmanagement Seminar des DIM – der erfolgreiche Produktmanager

Das Produktmanagement Seminar des DIM – der erfolgreiche Produktmanager
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Ein erfolgreicher Produktmanager muss über fachliche Kompetenzen, ein umfangreiches Produktwissen und soziale Kompetenzen verfügen.

Das Produktmanagement Seminar

Das Produktmanagement Seminar

Was das Produktmanagement Seminar des Deutschen Instituts für Marketing ausmacht und was genau einen erfolgreichen Produktmanager, erfahren Sie nachfolgend in unserem aktuellen Blogbeitrag.

Anforderungen an einen Produktmanager

Fast jedes Produkt und jede Dienstleistung weist einen Lebenszyklus auf, der vom Produktmanagement begleitet werden muss. Am Anfang steht die Produktidee und am Ende der Marktaustritt des ursprünglichen Produkts. Die produktbezogenen Aktivitäten im Laufe dieser Zeitspanne gilt es zu steuern und zu überwachen, beispielsweise indem der Produktmanager die entsprechenden Funktionsbereiche eines Unternehmens koordiniert. Er kann faktisch als Anlaufstelle für das operative Marketing angesehen werden.

Doch mit dieser umfangreichen Aufgabe gehen hohe Anforderungen einher: Produktmanager benötigen viele Fachkenntnisse. Außerdem ist für diesen Aufgabenbereich Kontaktfreudigkeit ebenso wichtig wie eine ausgeprägte, vernetzte Denkweise. Ein Produktmanager sollte in allen Situationen einen hervorragenden Überblick und ein Verständnis für die zentralen Prozesse und Anforderungen im Produktmanagement haben.

Weiterbildung Produktmanagement

Das Produktmanagement Seminar des DIM

Diese komplexen Fähigkeiten können erlernt werden. Das Seminar „Produktmanagement“ des Deutschen Instituts für Marketing ist speziell im Hinblick auf die umfassenden Anforderungen an einen Produktmanager konzipiert worden und beinhaltet daher alle wichtigen Themen, die für einen Produktmanager relevant sind. Außerdem sind die Workshops des Deutschen Instituts für Marketing von einer hohen Aktivität der Teilnehmer geprägt. Durch die besonders praxisnahen Trainings mit Checklisten und direkten Tipps gelingt der Transfer in den Berufsalltag problemlos.

Inhalte des Seminars

Das Produktmanagement Seminar pflegt einen ganzheitlichen Ansatz. Die Basis bildet dabei die Darstellung des Anforderungsprofils eines Produktmanagers. Die genauen Aufgaben werden beschrieben und darauf aufbauend z. B. Methoden zur Erhebung von Marktinformationen erarbeitet. Anschließend werden im Produktmanagement Seminar die Erfolgsfaktoren, Komponenten und Strategien des Produktmarketings beschrieben.

Bei vielen teilnehmenden Produktmanagern steht in naher Zukunft eine Produktinnovation oder Neueinführung auf der Agenda. Daher werden auch die wichtigsten Aspekte dieser besonderen Situationen im Seminar thematisiert und geplant. Ein Fallbeispiel verdeutlicht die Einführung eines Produktes sowie die Schnittstellen zwischen Produktmanagement und Vertrieb bzw. der Präsentation am Point of Sale.

Teilnehmer des Workshops

Da ein Produktmanager ein sehr umfangreiches Tätigkeitsfeld hat und die Anforderungen an diese Stelle enorm sind, ist es von großer Wichtigkeit, die eigenen Produktmanager regelmäßig schulen zu lassen. Die Teilnehmer der letzten Produktmanagement Seminare waren unter anderem Marketingmitarbeiter, Produktentwickler, Produktmanager, aber auch Nachwuchskräfte des Produktmanagements.

Der Nutzen des Produktmanagement Seminars

Die Teilnehmer des Produktmanagement Seminars des Deutschen Instituts für Marketing erhalten umfangreiche Seminarunterlagen, die sie nach dem Workshop bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützen. Des Weiteren erhalten die Teilnehmer wertvolle Tipps und Tricks sowie erprobte Checklisten für die Umsetzung im beruflichen Alltag.

Die Durchführung des Produktmanagement Seminars erfolgt durch einen Fachexperten, der selbst in der Praxis als Marketingleiter aktiv ist und sich darauf versteht, komplexe Strukturen verständlich darzustellen sowie einen Überblick über die aktuellen Marktentwicklungen zu geben. Umsetzbare Inhalte werden durch Fallstudien garantiert.

Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme am Produktmanagement Seminar, diskutieren Sie mit anderen Produktmanagern und nehmen Sie Ihre Weiterbildung in die Hand!

 

Jetzt das Seminar buchen!

Produkte gewinnbringend gestalten mit dem Produktmanagement-Seminar des DIM

Produkte gewinnbringend gestalten mit dem Produktmanagement-Seminar des DIM
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Das Deutsche Institut für Marketing bietet sein beliebtes Seminar „Der erfolgreiche Produktmanager – Produktmanagement“ an.

Das Produktmanagement übernimmt mit der marktgerechten Gestaltung einzelner Produkte oder des gesamten Leistungsprogramms eine sehr anspruchsvolle Aufgabe im Rahmen des Marketing-Mixes. Denn die Arbeit des Produktmanagers ist wesentlich dafür verantwortlich, dass sich Produkte oder Produktlinien erfolgreich im Markt entwickeln. Um den hohen Anforderungen an diese Tätigkeit gerecht zu werden, müssen Produktmanager zum einen über fundierte Produkt- und Marketingkenntnisse verfügen und zum anderen die Fähigkeit haben, vernetzt zu denken, effektiv zu kommunizieren und auch in stressigen Situationen den Überblick zu behalten.

Seminar Produktmanagement

Der 2-tägige Workshop „Der erfolgreiche Produktmanager – Produktmanagement“ unterstützt (angehende) Produktmanager bei der Optimierung ihrer individuellen Strategien und Maßnahmen. Die Teilnehmer lernen praxisnah und Schritt für Schritt, wie sie ihre Arbeit effektiver gestalten und mehr Planungssicherheit gewinnen.

Aus dem Inhalt:

  1. Anforderungsprofil und Einbindung des Produktmanagers
  2. Verlässliche Methoden zur Erhebung von Markt- und Wettbewerbsinformation
  3. Erfolgsfaktoren, Komponenten und Strategien des Produktmarketings
  4. Produktinnovation und –einführung
  5. Fallbeispiel: Einführung eines Produktes, Schnittstellen zwischen Produktmanagement und Vertrieb, Präsentation

Interessenten können sich online, telefonisch oder per Fax anmelden und erhalten hier weitere Informationen.

Das DIM stellt allen Absolventen ein qualifiziertes Teilnahmezertifikat aus. Darüber hinaus profitieren die Teilnehmer von umfangreichen Seminarunterlagen, vielen hilfreichen Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag, erprobten Checklisten und der Möglichkeit, sich mit anderen erfahrenen Produktmanager/innen auszutauschen.

5 Erfolgsregeln im Produktmanagement

5 Erfolgsregeln im Produktmanagement
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Erfolgsfaktoren im ProduktmanagementDas Aufgabenspektrum des Produktmanagers kann sich je nach Branche sehr stark unterscheiden. Business to Business, Business to Consumer oder Dienstleistungen erfordern unterschiedliche Schwerpunkte und stellen den Produktmanager vor sich ständig wechselnde Herausforderungen.
Unsere Trainerin für Produktmanagement, Frau Serpil Ünsal, hat für Sie die 5 Erfolgsregeln im Produktmanagement zusammengefasst:

1. Der Produktmanager als Marke
Sie sind souverän im Umgang mit den klassischen Instrumenten des Marketing (Product, Price, Place, Promotion). Haben Sie überlegt, diese 4 P auch für sich selbst einzusetzen? Schließlich „verkaufen“ Sie Ihre Persönlichkeit zuerst und dann ihr Produkt! Die richtige Kombination und der systematische Einsatz dieser persönlichen 4P’s hinterlassen einen bleibenden Gesamteindruck. Verstehen Sie sich selbst als Marke und bauen Sie diese konsequent auf. Self-Branding ist ein Trend, der nicht vernachlässigt werden sollte.

2. Der Produktmanager als Produktexperte
Als Produktmanager sind Sie der Produktexperte für Ihr Produkt im gesamten Unternehmen. Lernen Sie Ihr Produkt, Ihre Zielgruppe und Ihren Markt genau kennen. Im Zweifel sind Sie der „Next Level of Support“ für Ihren Kunden. Deshalb kann es entscheidend sein, dass Sie auch zum Kunden fahren und Vorort-Gespräche führen. Somit bleiben Sie nah dran am Marktgeschehen und sprechen immer wieder die Sprache des Kunden. Das erleichtert Ihre Arbeit, schließlich sind Sie derjenige, der die Vorteile des Produktes in den Kundennutzen übersetzt.

3. Der Produktmanager als Kommunikationsexperte
Investieren Sie Zeit und Energie in Ihre verbale und nonverbale Kommunikation. Dazu gehören je nach Situation und Gesprächspartner u. a. Präsentationsfähigkeiten, rhetorisches Geschick und Verhandlungstechniken. Insbesondere wenn Sie ihre Budget neu verhandeln, dem Chef Ihr Produkt-Marketing-Konzept „verkaufen“ oder den Vertrieb für Ihre Ziele motivieren wollen. Denken Sie auch an die zielgruppenspezifische Ansprache und beziehen Sie den Standpunkt des anderen in Ihre Kommunikationsstrategie mit ein.

4. Der Produktmanager als Schnittstellen-Manager
Als solcher koordinieren Sie die Vermarktung des Produktes, Entwicklung, Vertrieb und Logistik. In diesen Funktionen interagieren Sie mit ganzen Abteilungen oder einzelnen Menschen unterschiedlichster Typologien. Der erfolgreiche Produktmanager versteht es Ressourcen im Unternehmen, „Menschen, Prozesse, Maschinen oder Anlagen“ effektiv einzusetzen, um ein bestmägliches Ergebnis zu erreichen. Das Wissen zu Projektmanagement-Techniken rundet Ihre Herangehensweise ab.

Weiterbildung Produktmanagement

5. Positionieren Sie sich!
Sie sind nicht „PM für alles“. Jeder hat seine Aufgaben und Kompetenzen im Unternehmen. Grenzen Sie ihren Produktmanagement Aufgabenbereich klar ab und zeigen Sie ein scharfes Profil. überlegen Sie auch, ob Sie hierfür Verbändete benötigen, das können der Chef oder auch die Kollegen sein, um gemeinsam ein Selbstverständnis für Produktmanagement im Unternehmen aufzubauen.

Im Seminar „Der erfolgreiche Produktmanager“ des Deutschen Instituts für Marketing lernen Sie, diese fünf Erfolgsfaktoren perfekt zu beherrschen. Die Trainerin, Frau Serpil Ünsal, studierte Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt strategisches Marketing sowie International Executive MBA. Sie arbeitete in verschiedenen Positionen im Marketing speziell für erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Investitionsgüter. Seit 2010 ist Frau Ünsal für das Deutsche Institut für Marketing als Trainerin aktiv.

Produktmanagement: Hier pricing!

Produktmanagement: Hier pricing!
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Der Produktmanager kann ohne Übertreibung als zentrale Anlaufstelle für das operative Marketing angesehen werden. Seine Arbeit legt den Grundstein für den Erfolg eines bestimmten Produktes. Dabei werden an einen Produktmanager
erhebliche Anforderungen gestellt: Unterschiedlichste Fachkenntnisse, Kontaktfreudigkeit und eine ausgeprägte, vernetzte Denkweise werden vorausgesetzt.

Weiterbildung Produktmanagement

Eine wesentliche Aufgabenstellung des Produktmanagers besteht in der Festlegung des Preises für ein Produkt. Hierbei sind verschiedene Fragen zu klären. Die folgende Kurzcheckliste kann da weiterhelfen:

1. Wie viel Stück könnten Sie zu diesem Preis auf dem vorgesehenen Markt voraussichtlich pro Periode (Monat, Jahr) absetzen?
2. Geht der gewählte Preis konform mit der Positionierung Ihres Produkts?
3.Stimmt der gewählte Preis mit dem Wert überein, den das Produkt für Ihre Kunden (auf Basis ihres Kaufmotivs) hat?
4. Wie viel Stück müssten Sie zu diesem Preis verkaufen, um Kostendeckung zu erzielen?
5. Ist mit dem gewählten Preis Ihr Preis/Leistungsverhältnis schlechter, gleich oder besser als das Ihrer Mitbewerber?

In unserem Seminar „Der erfolgreiche Produktmanager“ werden diese Aspekte inhaltlich und praxisnah trainiert.

Wenn Sie mehr über den Workshop erfahren möchten, klicken Sie hier!

Erfolgsfaktoren, Komponenten und Strategien des Produktmarketing

Erfolgsfaktoren, Komponenten und Strategien des Produktmarketing
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Der Produktmanager gilt als die zentrale Anlaufstelle für das operative Marketing. Seine Arbeit legt den Grundstein für ein erfolgreiches Produkt bzw. Produktgruppe. Die Aufgaben eines Produktmanagers sind dabei sehr vielseitig. Sie reichen von der Information über die Planung bis hin zur Kontrolle und Koordination: Er muss z.B. Zielgruppen- und Trendanalysen durchführen, die Positionierung des Produkts bestimmen, er ist für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und muss über kostenorientierte oder marktorientierte Preisstrategien entscheiden. Deshalb sind die Anforderungen an einen Produktmanager oft sehr hoch: Unterschiedliche Fachkenntnisse, Kontaktfreudigkeit und eine ausgeprägte, vernetzte Denkweise werden vorausgesetzt.

In dem Workshop ,,Der erfolgreiche Produktmanager” lernen die Teilnehmer u.a., welche Aspekte bei der Einführung eines Produkts eingehalten werden sollten, welche Methoden zur Erhebung von Marktinformationen durchgeführt werden können, was die Erfolgsfaktoren, Komponenten und Strategien des Produktmarketings sind u.v.m.

Lesen Sie mehr zum Workshop ,,Der erfolgreiche Produktmanager“.