Schlagwort-Archive: modernes Marketing

Mode Marketing

Die Welt der Mode ist im Laufe der Zeit immer bunter geworden. Zahlreiche Unternehmen buhlen heutzutage um die Gunst ihrer Zielgruppe. Aufgrund der wachsenden Konkurrenz und der Vielzahl an Marken und Designs gestaltet sich genau das jedoch auch immer schwerer. Und obwohl es durchaus Parallelen zum Marketing in anderen Branchen gibt, nimmt das Mode Marketing zweifelsohne eine Art „Sonderstellung“ ein. Unterschiede zeigen sich sowohl in den Marketing-Methoden als auch in den genutzten Hilfsmitteln. Denn eines steht fest: Die Welt der Mode ist sehr schnelllebig. Wer hier am Ball und weiter wettbewerbsfähig sein möchte, muss in jeglicher Hinsicht mit der Zeit gehen - auch im Marketing.

Definition Mode Marketing

Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich beim Mode Marketing um das Werben für Marken und Produkte aus dem Bereich Mode. Auf Basis der entsprechenden Vorgehensweisen soll die jeweilige Zielgruppe bestmöglich erreicht werden. Und damit genau das gelingen kann, ist es im ersten Schritt natürlich wichtig, besagte Zielgruppe individuell zu definieren. Basierend auf den entsprechenden Ergebnissen können dann wiederrum die Kampagnen gestaltet werden.

Charakteristisch ist zudem, dass sich das Mode Marketing auf so gut wie jede Form der Mode bezieht und auch Überschneidungen zur Beauty-Branche aufweist. Diese Art des Marketings kann vor allem dann gut funktionieren, wenn verschiedene „Puzzleteile“ ineinandergreifen. Das bedeutet:

  1. Die Artikel müssen zur Marke passen.
  2. Die jeweiligen Kleidungsstücke müssen den Erwartungen der Zielgruppe entsprechen.
  3. Die Produkte müssen ansprechend präsentiert werden.

Mode Marketing spielt sich in der heutigen Zeit, unter anderem auch aufgrund der Schnelllebigkeit, zu einem großen Teil in den Sozialen Netzwerken ab. Hin und wieder ergeben sich hierbei teilweise Überschneidungen zum Influencer Marketing.

Generell gilt jedoch: Mode Marketing ohne eine aktive vorherige Marktforschung kann nur schwer funktionieren. Basierend auf fundierten Daten kann das zur Verfügung stehende Potenzial einer Modemarke meist weitaus besser genutzt werden. Unter anderem aufgrund der Schnelllebigkeit, der großen Konkurrenz und eines oft bereits bestehenden Markenimages ist das Mode Marketing mit besonderen Herausforderungen verbunden.

Mode Marketing

Herausforderungen im Mode Marketing

Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um sich mit den besonderen Herausforderungen rund um das Mode Marketing zu befassen, erkennt schnell, dass es sich hierbei um weitaus mehr als „nur“ Werbung handelt. Die folgenden Herausforderungen gelten als besonders charakteristisch:

  1. Artikel und Publikum müssen zusammenpassen

Gerade dann, wenn eine Marke bereits länger am Markt aktiv ist, werden mit ihr besondere Erwartungen verbunden. Diese gilt es mit jedem weiteren Produkt aufs Neue zu erfüllen. Doch auch dann, wenn eine Marke gerade erst ihre erste Kollektion veröffentlicht, sorgt eine gezielte Zielgruppenanalyse dafür, dass Kunde und Artikel im besten Fall zusammenpassen.

  1. Der passende Vertriebsweg

Viele Modeunternehmen setzen in der heutigen Zeit auf Online Shops. Hierbei handelt es sich – zumindest im ersten Schritt – um eine besonders unkomplizierte Möglichkeit, die verschiedenen Produkte zu vertreiben. Wichtig ist es jedoch, im Hinterkopf zu behalten, dass die Online-Variante nicht immer die beste Lösung ist. Es gibt durchaus Produkte, gerade im höherpreisigen Bereich, in deren Zusammenhang es sich lohnt, auf den Vor-Ort-Verkauf zu setzen, da es der Zielgruppe in diesem Fall möglicherweise viel bedeutet, sich persönlich beraten lassen zu können, die Kleidung anzuprobieren usw. Viele Unternehmen setzen in diesem Zusammenhang auf mehrere Vertriebswege, um noch mehr Menschen zu erreichen.

  1. Werbung

Damit Mode Marketing funktionieren kann, ist es besonders wichtig, auf die richtigen Werbekanäle zu setzen. Welche Plattformen sich hier anbieten und ob es beispielsweise sinnvoll ist, sowohl auf Online- als auch auf Offline-Marketing zu setzen, zeigt die bereits mehrfach erwähnte Zielgruppenanalyse. Der Einsatz digitaler Medien bietet dabei den Vorteil, dass die entsprechenden Inhalte schnell angepasst werden können. Neue Kollektionen, besondere Aktionen oder Stylingtipps können so rasch an die potenziellen Kunden weitergegeben werden.

  1. Eine Zielgruppe, die selbst zum Marketinginstrument wird

Hierbei handelt es sich um eine besonders effektive Form von Marketing. Denn: Im Idealfall wird nicht nur die Zielgruppe angesprochen. Noch besser ist es, wenn besagte Zielgruppe die positive Botschaft der Marke von sich aus nach außen trägt und somit indirekt für die entsprechenden Produkte wirbt. Auf diese Weise kann der Erfolg von Mode Marketing noch weiter ausgebaut werden, ohne dass es ein aktives Zutun des werbenden Unternehmens brauchen würde.

Zielgruppe analysieren

Die Zielgruppenanalyse nimmt im Zusammenhang mit einem effektiven Mode Marketing eine Schlüsselrolle ein. Doch was bedeutet dies eigentlich genau? Wie läuft eine Zielgruppenanalyse hier genau ab?

Fest steht: Um herauszufinden, wie möglichst viele Menschen mit den eigenen Produkten erreicht werden können, sollte zunächst definiert werden, wer genau angesprochen werden soll. Hierbei helfen die folgenden Fragen weiter:

  1. Wie alt ist meine Zielgruppe?
  2. Sind meine Produkte für ein bestimmtes Geschlecht relevant oder möchte ich stattdessen unisex produzieren?
  3. Möchte ich Kunden aus ganz Deutschland bzw. aus einer größeren Region erreichen oder möchte ich vor allem in einem bestimmten Landkreis aktiv sein?
  4. In welcher Einkommensklasse bewegt sich meine Zielgruppe? Die Antwort auf diese Frage ist für die Preisgestaltung von hoher Relevanz. Es bringt wenig, wenn die Textilien beispielsweise vielen Menschen gefallen, sie sich diese aber nicht leisten können.
  5. Welche Interessen hat meine Zielgruppe? Sportliche Kleidung richtet sich zum Beispiel an besonders aktive Menschen, elegante Kleidung an Business-affine Personen usw.
  6. Welche ethischen Werte vertritt meine Zielgruppe? Wer weiß, dass seinen Kunden eine nachhaltige Produktion besonders wichtig ist, kann dies im Rahmen seiner Produktion und später auch im Mode Marketing berücksichtigen und den Fokus entsprechend setzen.
Mode Marketing

Zu guter Letzt ist es auch sinnvoll, festzulegen, wie viele Kleidungsstücke produziert und verkauft werden sollen. Auf diese Weise können die Abläufe im Produktionsprozess oft noch weiter optimiert werden.

Online Marketing Manager (DIM) - Zertifikatslehrgang

Online Marketing Manager (DIM)

Der Zertifikatslehrgang Online Marketing Manager (DIM) unterrichtet Sie in 23 Online-Modulen und 3 Lehrbriefen zu allen wichtigen Gebieten des Online Marketings. Sie können jederzeit anfangen, sowie zeit- und ortsunabhängig lernen. Informieren Sie sich jetzt über unser Angebot:

Marketingkanäle

Damit die entsprechenden Werbebotschaften auch wirklich bei der betreffenden Zielgruppe ankommen, ist es wichtig, verschiedene Marketingkanäle zu nutzen. Und exakt an dieser Stelle setzt wieder die Zielgruppenanalyse an. Um hierbei auf der sicheren Seite zu sein, ist es unter anderem unerlässlich, sich mit Fragen wie „Auf welchen Kanälen sind meine Kunden in spe aktiv?“ und „Wann werden meine Postings tendenziell am ehesten gelesen?“ auseinanderzusetzen.

In diesem Zusammenhang sollte nicht vergessen werden, dass auch der Bereich der Print-Werbung eine wichtige Rolle spielt und definitiv noch nicht ausgedient hat. Viele Menschen bevorzugen es auch heute noch, Modezeitschriften auf der Suche nach den neuesten Stylings zu durchforsten. Demnach bietet es sich oft an, Kampagnen aus dem Bereich Mode Marketing aufzusplitten – gerade dann, wenn es innerhalb einer Zielgruppe besonders große Unterschiede zu geben scheint.

Zu den beliebtesten Marketingkanälen in diesem Segment gehören unter anderem:

  • Social Media: hier vor allem Instagram und Facebook, gerne auch mit Hilfe von Influencern, die einen hohen Vertrauensvorschuss bei ihren Followern genießen
  • Printmedien, beispielsweise einschlägige Modezeitschriften
  • Plakate, die im Rahmen größerer Kampagnen über die Stadt verteilt werden.

Um herauszufinden, welche Marketingkanäle besonders gut funktionieren und wo es sich gegebenenfalls lohnt, ein wenig genauer hinzuschauen, sollte auch im Mode Marketing auf keinen Fall auf eine regelmäßige Analyse der Ergebnisse verzichtet werden. Auf diese Weise zeigt sich schnell, welche Kampagne die Zielgruppe am besten anspricht.

Unternehmen, die keine Lust darauf haben, sich mit der Erstellung von Kampagnen und der nachträglichen Analyse zu befassen, können natürlich auch auf die Dienste einer professionellen Marketing-Agentur setzen.

Unsere passende Seminare zum Thema

Unser Blogbeitrag zu Mode Marketing hat Ihr Interesse in Social Media Marketing geweckt oder noch verstärkt? Dann ist das Facebook Marketing Seminar die optimale Lösung für Sie. Möchten Sie hingegen Ihr Know-How auch im Hinblick auf Social Media Marketing oder Online Marketing erweitern, dann ist unser Social Media Marketing Seminar oder Online Marketing kompakt Seminar genau das Richtige.

 

Fazit

Mode Marketing unterscheidet sich in einigen Bereichen von klassischem Marketing, weist aber auch einige Überschneidungen auf. Als besonders charakteristisch gilt, dass hier für Produkte geworben wird, die einem teilweise schnellen Wandel unterliegen und dass die Konkurrenz sehr groß ist. Hinzu kommt, dass die Vorlieben der jeweils definierten Zielgruppe häufig weit auseinandergehen und dass es zu einer großen Herausforderung werden kann, die Ansprüche in nur einer Kampagne widerzuspiegeln.

Doch auch wenn das Mode Marketing immer an die jeweils aktuellen Trends gebunden ist, sollte man im Hinterkopf behalten, dass eine mangelhafte Kampagne durchaus negative Einflüsse auf das Unternehmensimage haben kann. Daher sollten auch kürzere Aktionen sorgfältig geplant und an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden.

Einen besonderen Erfolg des Mode Marketings stellt es dar, wenn nicht nur die jeweilige Zielgruppe, sondern zusätzlich deren Bekanntenkreis erreicht werden kann. Hierbei handelt es sich um die wohl authentischste Form der Werbung, da das Interesse an Produkten geschürt wird, die beispielsweise die Freundin schon trägt und von denen sie begeistert ist. Die „Influencer“ aus dem persönlichen Umfeld wirken oft noch ein wenig überzeugender.

Sie möchten mehr über Mode Marketing erfahren?

Unsere Experten der milaTEC Digitalagentur helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch:

Leena LorenzLeena Lorenz

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 54
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

 

#Mode #Marketing #Onlineshop #Onlinemarketing #Marke #Socialmedia

Dialogmarketing – Mittels Kundeninteraktion zur messbaren Reaktion

5/5 - (1 vote)

Die Welt des Marketing verändert sich permanent und entwickelt sich immer weiter. Die Erkenntnis, dass personalisiertes Marketing mehr Erfolge erzielt und individuelle Ansprachen mehr Wirkung zeigen, existiert schon seit einiger Zeit. Deswegen entwickelte sich das Massenmarketing hin zum Direktmarketing. Kauf- sowie Kundenverhalten haben sich geändert und mit ihnen auch die Marketingmaßnahmen. So steht nun die Interaktion zwischen Kunde und Unternehmen im Fokus des Dialogmarketing. Was Dialogmarketing auszeichnet und inwiefern es Teil des Direktmarketing ist, erfahren Sie hier.

Definition Dialogmarketing – was ist das eigentlich?

Dialogmarketing ist der neue Oberbegriff des modernen Marketing. Es umfasst alle interaktiven Marketingmaßnahmen eines Unternehmens. Dialogmarketing ist nicht von Direktmarketing abzugrenzen, sondern stellt eine Weiterentwicklung beziehungsweise einen Teilaspekt davon dar. Beides geschieht personalisiert und ist auf das Interesse des Kunden ausgerichtet. Der Kunde wird direkt, zum Beispiel mithilfe personenbezogener Angebote wie Geburtstagsmails, angesprochen.

Dialogmarketing geht einen Schritt weiter und zeichnet sich durch die Interaktion aus. Es findet also ein Dialog zwischen Ihnen als Unternehmen und Ihrem Kunden statt. Ziel ist es, eine Reaktion des Kunden zu generieren, die zudem messbar ist. Response-Elemente und Call-to-Actions (CTA) verhelfen Ihnen zu einem wechselseitigen Austausch. Das kann in Form von Rückrufen, dem Scannen von QR-Codes, der Anmeldung zu einem Newsletter oder durch das einfache Klicken auf eine Werbeanzeige passieren. Verschiedene Rabattaktionen und andere finanzielle oder emotionale Anreize können Ihnen außerdem helfen, Kunden zu einer sogenannten Response zu bewegen.

Dialogmarketing

Kernaspekt des Dialogmarketing ist also die Absicht, eine interaktive Beziehung zwischen Ihnen und dem Kunden zu entwickeln und messbare Reaktionen hervorzurufen. Zwar liegt der Ursprung des Dialogmarketing in der immer größer werdenden Digitalisierung, aber neben den Online-Möglichkeiten ist auch der ganz klassische Dialog face-to-face oder via Telefon ein Teil davon.

Prof. Dr. Michael Bernecker"Der Vorteil von Dialogmarketing besteht vor allem darin, dass Marketingmaßnahmen durch die Kundenantwort oder Reaktion direkt messbar werden. Dadurch können Sie personenbezogene Daten auswerten sowie analysieren und mithilfe dieser Kennzahlen Optimierungspotenziale schnell sichten! So ist die heutige Erfolgskontrolle Ihrer Marketingaktivitäten noch einfacher!"

– Prof. Dr. Michael Bernecker, GF des Deutschen Instituts für Marketing

Ziele des Dialogmarketing

Aus diesem Grund muss Dialogmarketing immer darauf ausgerichtet sein, eine messbare Response zu generieren. Dadurch können Sie unter anderem die Kundenbindung und -beziehung stärken. Sammeln Sie Adressen und gewinnen so Neukunden. Durch die Schaffung verschiedener Touchpoints soll die Leadgenerierung verbessert werden. Das oberste Ziel ist es, eine interaktive Kundenbeziehung aufzubauen und somit erfolgreiches Leadmanagement zu betreiben. Weiterhin kann Dialogmarketing Ihnen dabei helfen, die Markenbekanntheit Ihres Unternehmens zu erhöhen. Es geht darum, dass Sie positiv von Ihren Kunden wahrgenommen werden und somit Ihr Image durch eine starke Kundenbeziehung fördern.

Akquise 4.0 – Modernes Lead Management B2B

Sie möchten mehr über Lead Management erfahren? Wie Sie einen erfolgreichen Prozess in Ihrem Unternehmen implementieren und worauf es ankommt, erfahren Sie in unserem Seminar Akquise 4.0 - Modernes Lead Management B2B. Informieren Sie sich hier über die genauen Inhalte und aktuelle Termine:

Formen des Dialogmarketing

Dialogmarketing kann über klassisches Marketing genauso gut wie über Online Marketing betrieben werden, solange die Möglichkeit einer Antwort seitens des Kunden besteht.

Im Folgenden werden verschiedene Formen und Möglichkeiten des Dialogmarketing aufgezeigt:

Techniken des Dialogmarketing

Eine Möglichkeit ist beispielsweise das E-Mail-Marketing. Darunter fallen allgemeine Mailings sowie auch Newsletter. Auf Ihrer Unternehmenswebsite können Sie, beispielsweise mit Hilfe verschiedener Call-to-Action-Elemente auf Ihrem Blog oder auch einer Chatbot-Funktion, Responses generieren. Auch die klassische Printwerbung kann durch die Platzierung von QR-Codes als Kanal des Direktmarketing eingesetzt werden. Selbst die einfache postalische Antwort des Kunden gehört dazu, auch wenn dieser hier selbst sehr aktiv werden muss.

Letztendlich gibt es eine Unmenge an Möglichkeiten, um Reaktionen im Dialogmarketing hervorzurufen. Sie sollten sich jedoch nicht nur für eine dieser Möglichkeiten entscheiden – die Kombination ist der Schlüssel zum Erfolg! Setzen Sie auf verschiedene Kanäle und verbinden Sie diese miteinander. Schaffen Sie mehrere Response-Möglichkeiten und Touchpoints, um es Ihren Kunden so einfach wie möglich zu machen, mit Ihnen zu interagieren!

Marketingleiter

Sechs Tipps für ein professionelles Dialogmarketing

1. Zielgruppendefinition und Personalisierung

Für eine individuelle Ansprache reicht es nicht, den Kunden, beispielsweise in Mailings, lediglich mit dem Namen anzusprechen und schon ist die Massenmail personalisiert. Sie müssen Ihre Zielgruppe sowie deren Wünsche und Bedürfnisse kennen, um sie richtig ansprechen zu können. Geben Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert!

2. Einfache Kontaktmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, ist es sinnvoll, verschiedene Berührungspunkte zu schaffen und dabei mehrere Kanäle zu nutzen. Wichtig ist jedoch bei all diesen Kanälen, dass sie eine einfache Reaktion und Antwort ermöglichen – beispielsweise durch einen einfachen Klick oder das Scannen des QR-Codes. Leiten Sie Ihre Kunden nicht unnötig durch eine komplizierte und lange Abfrage diverser Daten.

4. Permanenter Prozess im Leadmanagement

Das Kundenbeziehungsmanagement hört nie auf! Sie wollen Ihre Kunden bei sich behalten? – dann kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Maßnahmen und bleiben Sie dran!

5. Zieldefinition

Überlegen Sie sich vorher, was Sie erreichen möchten. Möchten Sie beispielsweise neue Kunden gewinnen oder vor allem die Kundenbindung stärken? Legen Sie im Vorfeld fest, wie Sie das messen können! Die Datenqualität ist von großer Wichtigkeit – erheben Sie nicht einfach alles, sondern die richtigen Daten, um Ihre Ziele zu messen!

6. Rechtliche Rahmenbedingungen kennen!

Kennen Sie die rechtlichen Bedingungen der Datenerhebung! Achten Sie beispielsweise bei der Sammlung von E-Mail-Adressen auf die Einwilligung und Bestätigung des Kunden. Die DSGVO hat hier eindeutige Richtlinien aufgestellt, an die Sie sich halten sollten!

Erfolgskontrolle im Dialogmarketing

Durch Dialogmarketing ist das Controlling Ihrer Marketingmaßnahmen einfacher als früher! Dabei können Sie auf diverse Tools wie Google Analytics, Piwik, Adobe oder auch comScore zurückgreifen. Legen Sie Ihre KPIs im Vorfeld fest und werten Sie die verschiedenen Kennzahlen aus. So können Sie Ihre Marketingarbeit analysieren und spiegeln. Kennzahlen können beispielsweise die Öffnungsraten von E-Mails, die Klickraten bei Bannern und Ads, die Absprungraten auf Ihrer Website und viele weitere sein. Betreiben Sie erfolgreiches Tracking – wichtig dabei ist, dass Sie Ihre Marketingziele von Beginn an so formulieren, dass sie auch messbar sind.

Seminar Performance Marketing

Sie möchten Ihr Controlling erfolgreich umsetzen? In unserem Seminar Performance Marketing befassen Sie sich mit dem Grundkonzept der Performance Messung. Sie lernen verschiedene Methoden kennen, um den Erfolg also die Performance Ihrer Marketingmaßnahmen zu messen sowie zu verbessern. Informieren Sie sich hier über die genauen Inhalte und aktuelle Termine:

Das DIM als Ihr Partner für professionelles Dialogmarketing

Sie brauchen Hilfe bei der Findung und Implementierung von Marketingstrategien? Sie möchten erfolgreiches Dialogmarketing betreiben? Unsere Marketingexperten unterstützen Sie bei der Entwicklung neuer Strategien und Konzepte und begleiten Sie bei allen wichtigen Marketingaktivitäten und Fragen!

Sie möchten Ihr Dialogmarketing erfolgreich und kundenorientiert umsetzen?

Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch!

Bastian FoersterBastian Foerster

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 16
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77
E-Mail senden

#Dialogmarketing #Direktmarketing #modernesMarketing #Erfolgskontrolle #Interaktion #Kundenbeziehung #Response #Kundenreaktion