Schlagwort-Archive: Twitter

Die besten Twitter Tools!

Die besten Twitter Tools!
5, 3 Bewertungen

Viele Unternehmen und Blogger nutzen Twitter, um ihren Content zu verbreiten. Doch die Meisten von ihnen wissen nicht, dass es eine Menge nützlicher Twitter Tools gibt, die das regelmäßige Posten erleichtern und effizienter gestalten können. Um Ihnen nur die erfolgversprechendsten Tools aus der großen Auswahl an Hilfsmitteln vorzustellen, haben wir Ihnen eine Liste der besten Twitter Tools erstellt.

Sollten Sie im Anschluss noch Ergänzungen zu unserer Auswahl der besten Twitter Tools haben, dann teilen Sie uns diese doch mit oder schreiben Sie uns Ihr Lieblings- Twitter Tool als Kommentar!

Twitter Tools #1 – Twellow

Twellow kann Ihnen dabei behilflich sein, die richtige Zielgruppe zu finden. Es ist eine Art Branchen- und Personenverzeichnis, welches Ihnen ermöglicht, Nutzer nach Namen, Fachgebieten oder Branchen zu suchen und zu kontaktieren. Darüber hinaus bietet es Links zu anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook und LinkedIn. Der Gebrauch von Twellow ist kostenlos.

Twellow Twitter Tools

Twitter Tools #2 - Tweepi

Ein weiteres Tool unserer Top 10 der besten Twitter Tools bildet Tweepi. Mithilfe von Tweepi können Sie Ordnung in Ihre Twitter Accounts bringen und Nutzer mit ähnlichen Interessen finden. Dies ist vor allem für Unternehmen sehr nützlich. Bei der Eingabe eines Nutzernamens erhalten Sie zusätzliche Informationen über die Follower und den Following-Status des Nutzers. Für Neueinsteiger bietet Tweepi eine Gratisversion.

Tweepi Twitter Tools

Twitter Tools #3 – bit.ly

Bit.ly gehört zu den bekanntesten und den am häufigsten genutzten URL-Shortern. Vor allem bei vielen Twitter-Usern findet dieses Tool einen sehr großen Anklang, da die Tweets dort bis zu 140 Zeichen beinhalten dürfen. Zudem besticht bit.ly mit einem sehr übersichtlichen und strukturierten Aufbau und einer kostenlosen Nutzung. URL’s können direkt eingefügt werden, um sie anschließend ohne weitere Vorgehensweisen, zu kopieren und weiterzuverwenden. Mithilfe des kostenlosen Accounts können zudem Statistiken abgerufen werden, die die Klickhäufigkeit analysieren.

bit.ly Twitter Tools

Twitter Tools #4 – Hootsuit

Hootsuit ermöglicht es Usern, den gesamten Twitter Prozess zu automatisieren. Anhand einer vorher eingepflegten Liste plant und veröffentlicht die Applikation Ihre Tweets, ohne dass ein Computer oder Mobilfunkgerät eingeschaltet sein muss. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Hootsuit mit anderen Tools, wie z.B. bit.ly zu kombinieren.

Hootsuit Twitter Tools

Twitter Tools #5 - Nuzzel

Bevor Sie einfach drauf los twittern, sollten Sie sich einen Überblick über die aktuellen Trends und die Interessen Ihrer Follower verschaffen. Ein nützliches Tool für die strategische Content Recherche bildet Nuzzel. Nuzzel ist eine kostenlose Applikation, die Ihnen die Top Nachrichten der Nutzer auflistet, denen Sie folgen. Unrelevante Nachrichten werden automatisch ausgefiltert. Zudem können Sie Themen und Tweets auf die lokale Anzeige eingrenzen. Sollten Sie noch nicht über ausreichend Follower verfügen, um diese Analyse durchzuführen, bieten Ihnen die Tools Trendistic und TweedScan eine gute Alternative.

Nuzzel Twitter Tools

Twitter Tools #6 - Twilert

Twilert ist eine kostenlose App, die Ihnen Zusammenfassungen und Updates über Suchbegriffe und ausgewählte Nutzer liefert. Das bedeutet: Sie erhalten täglich eine E-Mail mit den neuesten Trends und den aktuellsten Ergebnissen Ihrer Social Media Aktivitäten. Ein weiteres Feature von Twilert erlaubt es, gezielt nach Tweets von ausgewählten Personen zu suchen. Sie können sich beispielweise alle Tweets der Person X in Kombination aus den Begriffen „Köln“ und „ Düsseldorf“ anzeigen lassen.

Twilert Twitter Tools

Twitter Tools #7 – Klout

Klout ist eine bereits sehr bekannte App aus den USA, die zur Analyse von sozialen Netzwerken, wie Twitter und Facebook, genutzt wird. Anhand unbekannter Algorithmen wird ein Ranking erstellt, welches den Online-Einfluss verschiedener Personen bewertet. Zu den Bewertungskriterien können die Anzahl der Freunde bzw. Follower und die Aktivitäten innerhalb der sozialen Netzwerke gehören. Eine Erweiterung dieses Tools soll auch für LinkedIn erfolgen.

Klout Twitter Tools

Twitter Tools #8 – Audiense

Audiense (vorher SocialBro) bildet ein weiteres Analyse Tool unserer Top 10 der besten Twitter Tools, welches Ihnen unter anderem den optimalen Zeitpunkt zur Veröffentlichung eines Tweets anzeigt. Es unterstützt Sie beim Managen und Analysieren zielgruppenoptimierter Tweets. Darüber hinaus verdeutlicht es die Aktivitäten Ihrer Follower und erkennt die Meinungen und Interessen Ihrer Community. Dieses Tool ist aufgrund seiner Vielfalt kostenpflichtig.

Audiense Twitter Tools

Twitter Tools #9 – TwitterFeed

Vor allem für Blogger stellt das kostenlose Tool TwitterFeed eine Bereicherung dar, denn es ermöglicht Usern, ausgewählte RSS-Feeds in ihren Twitterstream aufzunehmen. Aufgrund vorab getroffener Auswahlkriterien lässt sich genau bestimmen, in welchen Abständen nach neuen Einträgen gesucht werden soll und welche Inhalte geteilt werden (Titel, Text oder Titel und Text).

TwitterFeed Twitter Tools

Twitter Tools #10 – Hashtags

Hashtags gehören zu Twitter und anderen sozialen Netzwerken, wie das Amen zur Kirche. Der Begriff Hashtag beinhaltet die englischen Wörter „hash“ und „tag“, welche zusammengesetzt für eine Markierung eines Schlagwortes stehen. Hinter diesen markierten Schlagworten befinden sich Definitionen oder weitere Veröffentlichungen anderer Nutzer zum selben Thema. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Themenangehörigkeit auszudrücken.

Twittertool #11 Crowdfire

Das Twitter-Tool Crowdfire bietet einige sinnvolle Funktionen, die die Arbeit mit dem eigenen Twitter Account deutlich vereinfachen. Mit Hilfe von Crowdfire kann man die Arbeit mit Twitter automatisieren und den Account gelegentlich aufräumen. So bietet die Funktion „Inaktive Follower“ die Möglichkeit, sich die „toten“ Accounts unter den eigenen Followern anzeigen zu lassen, sodass man diese anschließend entfernen kann. Die Funktion „NonFollowers“ zeigt Ihnen außerdem alle Nutzer an, denen Sie folgen, die Ihrem Account aber wiederum nicht folgen. Mittels der Automatisierungsfunktion haben Sie die Möglichkeit, einen Begrüßungstweet einzurichten, den jeder neue Follower erhält. Alles in allem ist Crowdfire ein gutes Tool zur Followerverwaltung. In der kostenlosen Funktion sind einige der angesprochenen Funktionen zwar limitiert, aber ein Upgrade kann dabei Abhilfe schaffen.

Crowdfire Twitter Tools

 

Werden Sie zum Social Media Profi! Besuchen Sie unser Seminar.

Teilen Sie Ihr Wissen mit anderen!

Teilen Sie Ihr Wissen mit anderen!

#twitter #twittertools #smm

Recap: Live dabei auf der hashtag.business!

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Das Online Marketing Team des Deutschen Insitut für Marketing war diese Woche auf der hashtag.business - Konferenz für Twitter- und Instagram-Marketing von Felix Beilharz - in Köln unterwegs.

Eine Konferenz, die sich nur mit dem Thema Social Media Marketing, um ganz genau zu sein Twitter- und Instagram-Marketing beschäftigt. Es wurden 10 Speaker aus folgenden Unternehmen eingeladen:

hashtag Business

  • Trué Fruits
  • Sixt
  • T-Systems
  • Twitter
  • Urlaubspiraten
  • Und, und, und…

 

Pünktlich um 9.30 wurde die Veranstaltung mit dem Vortrag „Entwicklung und Status Quo von Twitter, Instagram und Co“ von Felix Beilharz eröffnet. Der verstärkte Einsatz von Smartphones und damit zahlreichen Apps sowie Hashtags stand dabei im Fokus.

Snapchat und Periscope wurden u.a. als neueste Social Media Kanäle erwähnt.

„Twitter im Unternehmenseinsatz“ – Möglichkeiten, Beispiele, Tipps

Sasha Walter (Twitter) erklärte das grundsätzliche Prinzip und all die Möglichkeiten von Twitter. Die Funktionsweise von dem microblogging Dienst wurde vom Speaker wie folgt erklärt: „Im Gegensatz zu „anderen Netzwerken“ verbindet man sich bei Twitter mit Leuten, mit denen man gerne zur Schule gegangen wäre“. Sasha Walter machte klar, dass der Twittereinsatz im Unternehmen nicht mehr wegzudenken ist, jedoch nur mit einer klaren Strategie funktioniert.

Instagram im Verlagswesen – Was Unternehmen vom Kölner Stadtanzeiger und Kölle Live lernen können

Jan Stranghöner sprach über die Aktivitäten des Verlagswesens bei Instagram und was die Unternehmen davon lernen können. Einige Stunden vor seinem Vortrag hatte Instagram neue Features vorgestellt, die Jan seinem Publikum erklärte.

Zwar wäre Instagram kein optimales Tool, um mehr Traffic auf die eigene Website zu bekommen, jedoch erwähnte er Ziele, die besonders gut mit Instagram zu erreichen sind: Reichweite, Bekanntheit und Markenbindung.

Schönen Urlaub – Twitter – und Instagram-Strategie bei den Urlaubspiraten

Manuela Braun ging auf die Strategie der Urlaubspiraten auf den Social Media Kanälen wie Twitter und Instagram ein. Besonders spannend war das Thema der Kooperationen: Was die Unternehmen ihren Influencern bieten können und wie diese angesprochen werden sollen.

Um die Reichweite der eigenen Posts – besonders bei Instagram – zu erhöhen, sollte man verschiedene Hashtags (jedoch passend zum Bild!) verwenden, da man sonst Gefahr läuft, immer die gleichen Menschen zu erreichen.

Ihr Tipp: „Benutze Social Media Aktivitäten so, als wärst Du die Marke bzw. das Unternehmen!“

Social Media Stars: Dominik Schwarz, Philipp Steuer und Manuel Senke

Die drei sogenannten Social Media Stars waren zur Gast auf der hashtag.business.

Philipp Steuer (YouTube-Star) wies das Publikum darauf hin, dass man als Untenehmen /Marke bei der Auswahl von Influencern der eigenen Zielgruppe für eine Kampagne beispielsweise darüber nachdenken sollte, ob die Interessen des Unternehmens/Marke auch mit den Interessen des YouTube-Stars zusammenhängen. Oft wird dieser Punkt seitens des Unternehmens vergessen und nur die Reichweite des Stars im Auge behalten.

#einhornkotze und #ohnemett – Hashtag Marketing bei Trué Fruits

Trué Fruits auf der hashtag.business

Als nächstes kam der unterhaltsame Vortrag von Nic Lecloux von Trué Fruits, der die Bedeutung von Social Media für eine Marke bzw. Startup hervorgehob.

Besonders interessant war die Verwendung der Hashtags auf der Rückseite der Smoothie-Flasche. Um sich von der Konkurrenz abzuheben und die Besonderheiten der Marke darzustellen, sichert sich Trué Fruits ständig einzigartige Hashtags. Diese werden auf der Rückseite der Flasche platziert, sodass die Konsumenten immer darüber informiert sind, welche Hashtag sie benutzen sollen. Die Hashtags sind meistens gewagt, sorgen jedoch umso mehr für Aufmerksamkeit.

Ein ganz wichtiges Learning: Seien Sie kreativ und fallen Sie auf!

Übrigens: Während der Veranstaltung wurden die Teilnehmer immer wieder mit leckeren Smoothies versorgt.

Social Media Strategie bei T-Systems MMS

Nico Lange (T-Systems) zeigte was im B2B-Bereich alles möglich ist. Sein Tipp war, dass die Unternehmen nicht nur sich präsentieren sollen, sondern sich viel mehr darauf konzentrieren sollen, Ihrer Zielgruppe einen Mehrwert zu liefern. Die Maßnahmen dafür können Whitepaper, Webinare oder auch Events sein.

Weiteres Learning für uns: Die Themen der Kunden sollten eben immer im Fokus stehen.

Rechtsicheres Marketing auf Twitter und Instagram

Rechtsanwalt Niklas Plutte sprach über das Thema Recht bei Social Media. Auch hier müssen die Unternehmen einige Regeln beachten. Besonders die Impressums-Pflicht wird immer noch von einigen Unternehmen missachtet. Hier stellte der Anwalt verschiedene Möglichkeiten vor, wie man eine Abmahnung am besten umgehen kann: Der Link zum Impressum sollte nach Möglichkeiten in der Profilbeschreibung erwähnt werden oder über die so genannten Reiter platziert werden. Wichtig dabei ist, dass der Nutzer über zwei Links zum Impressum gelangt.

Sixt hasst Werbung – Wenn sie langweilig ist

Christoph Assmann von Sixt erklärte, was bei den Social Media Aktivitäten eines Unternehmens wichtig ist. Ein ganz wichtiges Learning ist: Seien Sie up to date! Es gibt zahlreiche Momente im Leben, die für den eigenen Nutzen eingesetzt werden können. Eben das setzt Sixt erfolgreich um.

Für den Austausch und die „social communication“ wurde die TweetWall aufgebaut. Auf dieser wurden all die Tweets mit dem #business15 angezeigt.

Die hohe Interaktion der Gäste brachte #business15 ist an diesem Tag sogar unter den Trends auf Platz 2 bei Twitter.

Unter allen, die den #business15 benutzt haben, wurden Bücher verlost. Die glücklichen Gewinner wurden am Ende der Veranstaltung bekannt gegeben.

Ablauf hashtag.businessUnser Fazit: Es war eine tolle und interessante Veranstaltung. Wir konnten einige Learnings für uns mitnehmen und freuen uns jetzt schon auf die nächste hashtag.business!

Wenn Sie auf der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Social Media Marketing sind, können wir Ihnen unser Seminar Social Media Marketing empfehlen.

 

Social Media Seminar – Jetzt anmelden!

 

„Et bliev nix wie et wor“

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Online - und Social Media Marketing werden auch im Karneval ein wichtiges Instrument - Prof. Dr. Michael Bernecker stellt Ihnen seinen Vortrag beim Festkomitee Kölner Karneval hier bei uns im Blog zur Verfügung

Bald ist es wieder soweit. Am 11.11 startet der Karneval wieder durch und auf den Kölner Straßen kann man wieder nach den originellsten Kostümen der Jecken Ausschau halten. Um die Jecken effektiv zu erreichen ist heutzutage ein ordentlicher Internetauftritt unerlässlich. Deshalb wird es für Sie als Karnevalsgesellschaft immer wichtiger sein, sich mit dem Internet und den sozialen Internetplattformen auseinander zu setzten.

Internet - ein wichtiges Marketinginstrument

Wussten Sie, dass in Deutschland über 70% der Bevölkerung das Internet nutzen?

Insbesondere der Anteil der über 60 Jährigen ist gestiegen, was für die Karnevalsgesellschaften von Vorteil ist. Denn diese Altergruppe stellt einen beachtlichen Anteil an Sitzungsgästen dar.

Zudem setzt sich der Verkauf von Eintrittkarten im Internet immer mehr durch. 40% aller Internetnutzer kaufen heutzutage Eintrittskarten für diverse Veranstaltungen im Internet. Karnevalsgesellschaften sollten daher den Online-Kartenverkauf etablieren, um auch vor allem die jüngeren Altersgruppen für ihre Sitzungen zu begeistern.

 

Auswahl des richtigen Kanals

Um den Namen Ihrer Karnevalsgesellschaft populärer zu machen und damit den Kartenverkauf zu fördern, eignen sich Social Media Plattformen ideal.

Folgende Kanäle stehen Ihnen dabei zur Auswahl:

  • Facebook
  • Twitter
  • Blogs
  • Youtube
  • Google Places.

Hier müssen Sie als Karnevalsgesellschaft darauf achten, welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen - Jugendliche, Erwachsene oder Senioren? Basierend auf dieser Analyse können Sie entscheiden, welchen Kanal Sie nutzen wollen.

Verwenden Sie für den Einstieg nicht zu viele Kanäle auf einmal, vor allem, wenn Sie mit Social Media noch nicht so vertraut sind. Tasten Sie sich nach und nach an die favorisierten Kanäle heran und füllen Sie diese nacheinander mit Informationen. Die einmalige Einrichtung ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, doch sein Sie sicher: Es lohnt sich!

 

Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe

Nun kommen wir zu dem wichtigsten Punkt des Social Media Marketing: Die Interaktion mit der Zielgruppe.

Nach der Auswahl und Gestaltung der Social Media Plattformen ist es wichtig mit den Gästen Kontakt zu halten und sie zu unterhalten. Wenn Sie nicht auf Kommentare reagieren, können sich ihre Fans missverstanden fühlen und wechseln schlimmstenfalls in den Fanclub eines anderen Vereins.

Um kontinuierlich zu kommunizieren können sie z. B.:

  • Bilder
  • Videos
  • Beiträge über Sitzungen, Senatsratsreisen, Sommer- bzw. Weihnachtsfesten oder über die Tanzgruppe publizieren
  • oder Umfragen erstellen.

Umso attraktiver ihre Seite gestaltet ist, umso mehr Interessierte werden diese aufsuchen, bleiben und gerne wieder kommen.

 

Fazit

Eine ansprechende Online Präsenz wird zunehmend unerlässlicher für Karnevalsvereine. Es ist darauf zu achten, die Seiten ansprechend zu gestalten. Übertragen Sie ihr Herz für den Karneval auf in die Online-Welt und ganz wichtig: Haben Sie Spaß bei dem was Sie tun!

Hier finden Sie die ausführliche Präsentation von Prof. Dr. Michael Bernecker:

Klicken Sie auf Pay with a Tweet or Facebook-Button, um sich die Präsentation herunterzuladen. Sie haben die Möglichkeit auszuwählen, ob Sie einen Tweet abschicken oder die Seite bei Facebook sharen möchten. Nachdem Sie sich für eine Option entschieden haben, erhalten Sie den Link zu der Präsentation.

Studie belegt: Deutschland wird Europameister 2012!

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Deutschland holt sich den Titel der "Social Media Marketing EM 2012", England verliert im Halbfinale und Italien scheitert in der Vorrunde. So lautete das Ergebnis einer aktuellen Social Media Studie des Deutschen Institut für Marketing (DIM). Hierzu ermittelten die Marketingexperten aus Köln rund vier Mio. Nutzungsaktivitäten auf Facebook- und Twitterseiten der 16 Teilnehmernationen der diesjährigen Fußball-EM nach einem speziellen Spielmodus.

Gegen wen sich Deutschland im Finale durchsetzt und alle weiteren Studienergebnisse finden Sie hier!

Aufzeichnung des Social Media Webinars: Social Media Marketing mit Twitter

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Gestern fand das zweite Webinar der DIM-Sommerakademie statt. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Teilnehmern für Ihr Interesse bedanken!

Wie bereits angekündigt, stellen wir hier auf unserem Marketing-Blog die Aufzeichnung des Twitter-Webinars kostenlos zur Verfügung.

Der dritte und letzte Teil der DIM Sommerakademie, "Social Media Marketing mit YouTube", findet am 25 August um 15 Uhr statt. Auch dieses Webinar ist kostenlos! Wenn Sie gerne teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus.

 Social Media Marketing mit Twitter

ScreenHunter_02 Apr. 30 13.49

 

Kostenloses Webinar zum Thema Twitter – Die DIM-Sommerakademie

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Das Deutsche Institut für Marketing setzte vor wenigen Tagen den Startschuss für die DIM-Sommerakademie. Das Programm besteht aus drei kostenlosen Webinaren zum Thema Social Media Marketing. Hierbei werden die Teilnehmer in die drei momentan spannendsten SMM-Instrumente eingeführt: Facebook, Twitter und YouTube.

 

Ziel dieser kostenlosen Webinare ist es den Zuschauern die Grundlagen des jeweiligen Social Media Kanals zu vermitteln und die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen aufzuzeigen. Das zweite Webinar der DIM-Sommerakademie befasst sich mit Twitter und findet am 10. August statt.

 

Inhalt:

  • Welchen Mehrwert bietet Twitter Ihrem Unternehmen?

  • Wie Sie ganz einfach Ihren eigenen Twitter-Account erstellen.

  • Was Sie beachten müssen, um auf Twitter erfolgreich zu sein.

  • Welche Tools sich zur Erfolgsmessung eignen.

 

Moderator:

Prof. Dr. Michael Bernecker beschäftigt sich als Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing seit Jahren mit den Trend-Thema Twitter als Social Media Marketing Instrument. Seine umfangreichen Kenntnisse aus Theorie und Praxis gibt er an die Teilnehmer des Webinars weiter.

 

Zielgruppe:

Marketingverantwortliche und Angestellte im Marketing, Geschäftsführer und Personaler, die die Social Media Kanäle für ihr Unternehmen nutzen möchten.

 

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich kostenlos unter folgendem Link an:

http://www.dim-projekte.de/smmsommerakademie2011twitter

Sie erhalten bei erfolgreicher Anmeldung den Link zur Veranstaltung zugesendet. Bitte geben Sie den Link nicht weiter.

Zur Anmeldung im virtuellen Meetingraum nutzen Sie bitte den Gastzugang und geben Sie Ihren vollständigen Namen an. Fantasienamen und Fake-IDs erhalten keinen Zutritt.

Das Webinar ist auf 95 Teilnehmer beschränkt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

 

Technik:

Für das Webinar benötigen Sie lediglich:

- einen Internetzugang mit ausreichender Bandbreite

- einen Internetbrowser mit Flash-Plugin (http://get.adobe.com/de/flashplayer/?promoid=COYSZ)

Klicken Sie zur angegebenen Uhrzeit einfach auf den zugesendeten Link und geben Sie Ihre vollständigen Namen im Gastzugang ein.

 

Daten:

Datum: 10.08.2011

Anfangszeit: 15:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde