Live Shopping – Hintergründe und Tipps zum E-Commerce Trend

Bei Live Shopping handelt es sich in der heutigen Zeit um eine „moderne Form“ von Teleshopping. Immerhin basiert das Verkaufen hier auf demselben Prinzip, das viele Kinder der 90er noch von einschlägigen TV Sendern kennen dürften.

Im Gegensatz zum Fernseher spielen heute jedoch die sozialen Netzwerke eine wichtige Rolle. Denn: Live Shopping findet vor allem auf Instagram, YouTube und anderen einschlägigen Plattformen statt. Doch was ist eigentlich das Besondere an dieser Art von Werbung? Und worauf sollte beim Erstellen der entsprechenden Kampagnen geachtet werden? Die folgenden Abschnitte geben Klarheit.

Live Shopping

An wen richten sich Live Shopping Kampagnen?

Live Shopping Kampagnen richten sich vor allem an diejenigen, die sich oft in den Sozialen Netzwerken aufhalten und hier entsprechend aktiv sind. Die Zielgruppe ist – im Vergleich zu TV-Werbespots – etwas jünger und internetaffin.

Daher erklärt es sich von selbst, weshalb sich dies unter anderem auch in der Produktpalette, für die im Rahmen von Live Shopping Kampagnen geworben wird, widerspiegelt. Vor allem Werbung für Kleidung und Kosmetik eignet sich hervorragend dazu, um im Rahmen von Live Shopping präsentiert zu werden.

Live Shopping als internationaler Trend

Bevor das moderne Live Shopping hierzulande bekannt (und beliebt) wurde, erfreute es sich bereits in anderen Ländern einer besonderen Beliebtheit. Vor allem in den USA lassen es sich viele Unternehmen schon lange nicht nehmen, ihre Produkte auf diese Weise an den Mann (oder an die Frau) zu bringen.

Der Erfolg gibt der Strategie Recht. Immerhin ist es auf diese Art möglich, individuell und persönlich zu werben und auf die Kommentare der virtuellen Besucher einzugehen. Denn: im Gegensatz zum Teleshopping besteht beim Shopping über die Sozialen Netzwerke für Chance, die Chatfunktion zu aktivieren und sich so aktiv mit den Interessenten auszutauschen.

Sicherlich auch aufgrund des großen Erfolges, der in den USA mit dieser Art von Marketing verbunden ist, hat es das Live Shopping auch hier geschafft, seinen Siegeszug anzutreten.

Ihnen fehlt das nötige Know-how?

Dass Unternehmen ohne Online-Präsenz im Jahr 2021 kein modernes Marketing betreiben können, ist bei den meisten Marketing-Verantwortlichen mittlerweile angekommen. Das neue Feld sind nun seit geraumer Zeit die sozialen Medien. Kundinnen und Kunden können in den Netzwerken persönlicher angesprochen werden und durch Kommentar- und Chatfunktionen rückt das Unternehmen näher an seine Zielgruppe heran. Um professionelles Marketing mit Erfolg auch im Social Media Bereich umsetzen zu können, braucht es eine strategische Umsetzung und messbaren Erfolg. Unser Seminar Social Media Marketing vermittelt Ihnen praktisches Werkzeug zur erfolgreichen Planung einer Social Media Strategie. Sichern Sie sich Ihren Platz!

Wie funktioniert Live Shopping genau?

Wie bereits erwähnt, erinnert das moderne Live Shopping in gewisser Weise an das Teleshopping der 1990er Jahre. Ein Moderator oder eine Moderatorin bewirbt ein bestimmtes Produkt live und vor laufender Kamera – eben nur nicht im TV, sondern auf einer Social Media Plattform. Im Idealfall sollte die Verkaufskampagne ein paar Tage vorher angekündigt worden sein, damit diejenigen, die sich für das Unternehmen und/oder das Produkt interessieren, auch rechtzeitig einschalten.

Wie lange das Event dauert und wie detailreich sich das Live Shopping gestaltet, ist natürlich vom Unternehmen bzw. vom Vertrag mit dem Influencer, der als Testimonial oder Moderator auftritt, abhängig. Von vergleichsweise kurzen Spots bis hin zu längeren Auftritten ist hier alles möglich.

Ein Aspekt, der dazu führt, dass sich das Live Shopping deutlich von klassischem Teleshopping unterscheidet, ist die Interaktion. Während das Produkt vorgestellt wird, haben die Zuschauer (sofern die entsprechende Funktion freigeschaltet ist) die Möglichkeit, Feedback zu geben und Fragen zu stellen.

Dies bietet dem Moderator die Chance, direkt auf die entsprechenden Details einzugehen und Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. „Ganz nebenbei“ lässt sich auf diese Weise auch die persönliche Verbindung zu einer Marke stärken.

Während des Live Shoppings (und selbstverständlich auch noch danach) hat die Zielgruppe die Möglichkeit, das betreffende Produkt zu kaufen. Aufgrund der zahlreichen Vorteile (s. u.), die diese Art des Shoppings mit sich bringt, haben sich schon jetzt viele Unternehmen dazu entschlossen, ihre Produkte auf diese Art zu verkaufen – nicht ausschließlich, aber als ein Bestandteil eines umfassenden Marketingkonzepts.

Digital Brand Manager DIM

Digitale Markenführung – Ihr Stichwort?

Starten Sie Ihren Online Zertifikatslehrgang „Digital Brand Manager/in (DIM)“ noch heute ganz flexibel! Ihr Fortbildung findet rein online statt und es sind keine Präsenzphasen nötig; auch nicht zur Prüfung!

Welche Vorteile bietet Live Shopping genau?

Live Shopping hat – gerade in der Corona Pandemie – dafür gesorgt, dass der Kontakt zwischen Kunden und ihren Lieblingsunternehmen bzw. -marken nicht komplett zum Erliegen kam. Doch auch nach der Pandemie ist es natürlich möglich, von den umfassenden Vorteilen, die das Live Shopping bietet, zu profitieren.

Die folgenden Punkte zeigen, wie vielseitig die positiven Einflüsse sein können, die sich aus dieser Art des Verkaufens ergeben.

Live Shopping

Ein hohes Maß an Flexibilität

Live Shopping Events in den Sozialen Netzwerken lassen sich weitestgehend unabhängig von Öffnungszeiten und wahlweise auch recht spontan planen. Immerhin müssen die Verkaufsräume nicht aufwendig auf Kundenbesuch vorbereitet werden. Wer möchte, kann – beispielsweise als Influencer – Kleidung, Make Up und Co. aus dem eigenen Wohnzimmer heraus präsentieren.

Eine vergleichsweise günstige Form von Marketing

Live Shopping Veranstaltungen lassen sich vergleichsweise günstig umsetzen. Klar: wird ein erfolgreicher Influencer engagiert, kann dies dafür sorgen, dass das zur Verfügung stehende Budget stark belastet wird. Selbstverständlich ist es jedoch auch möglich, weitaus standardisierter zu starten und auf eigene Mitarbeiter zu setzen. Viele freuen sich darüber, dass ihr Arbeitsbereich auf derart kreative Weise erweitert wird. Zudem erweist sich Live Shopping auch meist als günstigere Alternative zu aufwendigen Produktpräsentationen und Modenschauen vor Ort.

Live Shopping Events wirken authentisch

… und zwar vor allem deswegen, weil das Publikum den Inhalt des Streams maßgeblich mitbestimmen kann. Fragen, Kommentare und Co. können nicht abgesprochen werden. Um möglichst zeitnah antworten bzw. reagieren zu können, empfiehlt es sich immer, ein solches Live Shopping Event mindestens mit zwei Moderatoren zu veranstalten. Während einer spricht, kümmert sich der andere um die eingehenden Fragen, sortiert gegebenenfalls aus und leitet diese an den „Haupt-Moderator“ weiter. Diejenigen, die sich auf die Freundlichkeit ihrer Community verlassen können, sind hier klar im Vorteil. Sie wissen meist genau, dass auf sie (und ihre Zuschauer) ein spannendes Event wartet, das nicht durch unhöfliche Kommentare u. ä. gestört wird.

Die betreffenden Marken werden „persönlicher“

Viele Verbraucher kaufen seit Jahren beim selben Unternehmen. Erhält dieses plötzlich ein Gesicht, wirkt der komplette Verkaufsprozess oft noch persönlicher. Genau dieser Aspekt kann sich positiv auf die Kundenbindung auswirken. Denn: fühlen sich die Zuschauer während einer Live Shopping Veranstaltung wohl, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie beim nächsten Mal wieder einschalten, hoch. Die Folge: Sie werden mit noch mehr Produkten einer Marke, für die sie sich ohnehin interessieren, konfrontiert. Eine ausbaufähige Win-Win-Situation!

Ein Einstieg in das Live Shopping lohnt sich auch für Unternehmen mit einer langen Firmengeschichte

Live Shopping lohnt sich doch ohnehin nur für moderne Start-Ups!“ – Wirklich? Hierbei handelt es sich um einen klassischen Trugschluss. Denn: selbstverständlich haben auch Marken, die schon lange am Markt aktiv sind, die Möglichkeit, ihre Umsätze – je nach Zielgruppe – mit Hilfe von Live Shopping zu steigern.

Genau hierin liegt vermutlich auch das „Geheimnis“ dieser Art von Marketing: sie lässt sich im Zusammenhang mit den unterschiedlichsten Branchen, weitgehend ortsunabhängig und individuell nutzen – und kann dafür sorgen, dass auf einmal noch mehr Menschen auf die eigenen Produkte aufmerksam werden.

Damit möglichst umfassend von den oben genannten Vorteilen profitiert werden kann, lohnt es sich – sowohl für alteingesessene Unternehmen als auch für Start Ups – die folgenden Tipps zu berücksichtigen:

  • Eine stabile Internetverbindung stellt die Basis für ein erfolgreiches Live Shopping. Wer möchte sich schon beim Einkaufen über ruckelnde Bilder ärgern müssen?
  • Wer als Moderator beim Live Shopping auftritt, sollte sich auf viele Rückfragen vorbereiten, um kompetent zu wirken (Influencer und andere Personen, die nicht allzu tief im Thema sind, sollten entsprechend geschult bzw. in die Materie eingeführt werden).
  • Selbstverständlich sollte die Atmosphäre, in der verkauft wird, anschaulich gestaltet sein. Ein aufgeräumter Hintergrund ist das A und O.
  • Eine positive Grundstimmung wirkt sich meist auch positiv auf das Shoppingerlebnis aus. „Störenfriede“, die andere beschimpfen oder anderweitig negativ auffallen, sollten blockiert werden.
  • Hin und wieder ein „Call to Action“ kann helfen, den Zuschauer an seinen etwaigen Einkauf „zu erinnern“.
  • Wer verkaufen möchte, sollte auf Augenhöhe bleiben. Ein sympathisches Auftreten hilft nicht nur im „echten“ Laden, sondern auch beim Live Shopping.
  • Um den Stressfaktor beim Live Shopping ein wenig herunterzuschrauben, ist es von Vorteil, mindestens zu zweit an den Start zu gehen. Während Person Nr. 1 spricht und mit den Zuschauern interagiert, kümmert sich Person Nr. 2 um alles, was hinter der Kamera wichtig wird.

Zu guter Letzt gilt das altbekannte Motto „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“. Klar: jeder wünscht sich sicherlich das „perfekte“ Live Shopping Erlebnis für sich und seine Zuschauer. Sollte etwas nicht glattgehen, bedeutet dies jedoch nicht zwangsläufig, dass dem betreffenden Unternehmen geschadet worden wäre. Hier gilt: durchatmen und die Nerven nicht verlieren. Je öfter Events dieser Art veranstaltet werden, desto mehr Routine schleicht sich meist auch ein und desto höher wird der Spaßfaktor und Erfolg für alle Beteiligten.

Erwitern Sie Ihre Social Media Kompetenzen!

Sie vermuten, dass sich Ihre Zielgruppe über Live Shopping erreichen lässt, sind aber noch unsicher im Umgang mit den sozialen Medien? Unsere Seminare zum Thema Social Media decken eine Vielzahl unterschiedlicher Schwerpunkte ab und befähigen Sie, erfolgreiches Social Media Marketing zu betreiben! Wählen Sie das für Sie passenden Thema und finden Sie Ihren Weiterbildungstermin! Eine Übersicht zu allen Seminare finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Ihrer nächsten Social Media Kampagne?

Wir stehen Ihnen beratend zur Seite!

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir für Sie eine erfolgreiche Social Media Strategie, analysieren Ihre Zielgruppe und bauen effiziente Kampagnen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Kundinnen und Kunden online zu akquirieren und anzusprechen.

Katharina Silberbach – Geschäftsführerin milaTEC

Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10 50

Fax: +49 (0)221 - 99 555 10 77

E-Mail senden

 

 

 

#LiveShopping #LiveShoppingEvents #SocialMediaMarketing #InfluencerMarketing