Recap zum Online-Event: Marketing-Trends 2023

Ein Blick in die Kristallkugel, der sich gelohnt hat!

Wir haben Sie dazu eingeladen, einen gemeinsamen Blick in die Kristallkugel zu werfen und gezielt auf Trends, Entwicklungen und Tools im Marketing zu schauen.
Realisiert wurde dieses Vorhaben am 15. November 2022 im Rahmen des digitalen Events "Marketing-Trends 2023".
Fazit von den Speakern als auch von uns: Das Event war ein voller Erfolg!

Möglich gemacht wurde das Event über die Plattform Hopin, wodurch rund 300 Interessierte am Event teilnehmen konnten. Die Plattform sorgt nicht nur für live-gestreamte Vorträge, sondern verfügt über verschiedene Interaktionsmöglichkeiten, um den Austausch unter den Teilnehmenden zu fördern.

An dieser Stelle geht unser herzlichster Dank an alle Speaker, die in ihren Vorträgen unterschiedliche Perspektiven auf die Frage, welche Marketing-Trends in Zukunft wichtig werden, gegeben haben. Die sich des Weiteren aktiv am Austausch und aufkommenden Diskussionen beteiligt haben und auf Fragen der Teilnehmenden professionell eingegangen sind.

Eckdaten zum Event

Befragung zu Marketing-Trends

Begleitet wurde das digitale Event von einer Teilnehmenden-Umfrage, die verschiedene Trends auf ihre Bekanntheit und Umsetzungsverbreitung abfragte. Die Auswertung dieser Umfrage möchten wir Ihnen nun im Folgenden präsentieren.

Visualisiert sind die Ergebnissen in den unteren zwei Grafiken.

1. Kundenorientierte Content-Erstellung

Mehr als der Hälfte der Befragten ist das Konzept der kundenorientierten Content-Erstellung bekannt und wird von ihnen für die Content-Erstellung regelmäßig genutzt. Weitere knapp 30 Prozent kennen das Konzept auch, nutzen es aber noch nicht, und nur 12 Prozent ist der Begriff als Konzept noch fremd. Das Thema ist sehr aktuell und wird in Zukunft voraussichtlich immer wichtiger werden. Je größer die Bedeutung sozialer Medien und damit die Passung zwischen Kundenansprache und Kunden wird, desto dringlicher werden Fragen der kundenorientierten Content-Erstellung.
2. Vorteile von Micro-Influencer
Die Vorteile von Micro-Influencern sind laut Umfrage noch nicht sehr verbreitet, denn nur 6% der Befragten geben an, die Vorteile nicht nur zu kennen, sondern auch regelmäßig zu nutzen. Wiederum 22% nutzen Micro-Influencer sporadisch. Die größte Gruppe entfällt jedoch an die Befragten-Gruppe, denen die Vorteile von Micro-Influencern nicht bekannt ist. Wer sich noch weiter mit dem Thema beschäftigen möchte, kann sich gerne den passenden Blogbeitrag zum Thema anschauen.
3. Vertikale Videos
Beim Thema vertikale Videos, wie Reels, Stories oder Shorts, sind die Befragten sich nicht ganz einig. 22% kennen solche Videos nicht und weitere 31% kennen sie zwar, nutzen sie aber nicht. Gleichzeitig nutzen sowohl 22% diese Form von Videos sporadisch sowie weitere 34% nutzen diese regelmäßig. Vor allem auf Instagram sind vertikale Videos in Form von Reels nicht mehr wegzudenken und sind Teil vieler moderner Marketing-Strategien im Social Media Marketing.
4. Sichtbarkeitsentwicklung
Ein deutliches Bild zeigt sich zur Frage der Sichtbarkeitsentwicklung. Hier schätzen 66% aller befragten Personen dieses Thema für wichtig ein. Jedoch sagen sowohl 18% und 16% aus, dass es für sie gar kein Thema ist oder sie es im alltäglichen Geschäft nutzen. Die Bekanntheit ist also da, die Verbreitung steht allerdings noch etwas hinten an.
5. Datengetriebenes Content-Marketing
Beim datengetriebenen Content-Marketing sagt knapp die Hälfte der befragten Personen, ihnen wäre das Konzept bekannt, allerdings würden sie es nicht anwenden. Gelegentlich sowie regelmäßig verwendet, wird das Konzept dagegen bei rund 16% und 7% der Befragten. Darüber hinaus ist knapp 30 % das datengetriebene Content-Marketing nicht bekannt. Zu relevanten Fragen zum Thema, lohnt sich ein Blick in unseren Beitrag zum Thema KPIs.
6. Social CEOs
Nicht verbreitet scheint der Begriff der sogenannten "Social CEOs", denn in unserer Umfrage gaben 63% an, diesen Begriff nicht zu kennen. Dagegen stehen 35% denen "Social SEOs" doch bekannt ist. Nur 1% unserer Befragten setzt sie regelmäßig ein.
7. Digitaler Kundenzwilling
Auch der sogenannte "digitaler Kundenzwilling" oder auch "digital twin" als virtuelles Objekt zur besseren Analyse der Wertschöpfung ist 65% der befragten Personen unbekannt. 26% kennen das Thema und halten es des Weiteren für ein Thema mit Potenzial. Diesen gegenüber stehen 4%, die dem digitalen Kundenzwilling keine große Bedeutung beimessen. Weitere 4% nutzen das Konzept jedoch auch schon für ihr Marketing.
8. Strukturierte Daten
Ähnlich wie bei dem "digitalen Kundenzwilling" hält ein Großteil der Befragten mit 56% das Thema strukturierte Daten für ein Thema mit Potenzial. Wobei auch nur 1% das Thema für irrelevant hält. Doch weiterhin geben rund 30% aller befragten Personen an, sie würden das Konzept von strukturierten Daten nicht kennen. Des Weiteren nutzen 13% das Konzept schon im Unternehmenskontext.
9. Eventpsychologie
Die Umfrageergebnisse machen deutliche, dass Eventpsychologie als Fachbereich bekannt ist, jedoch weniger im Marketingumfeld erwartet wird. Denn über die Hälfte der Befragten geben an, dass sie das Thema nicht dem Marketingkontext zuordnen. Weitere 10% haben die Theorien und Ansätze der Eventpsychologie bereits eingesetzt und weitere 5% tun dies systematisch und regelmäßig. Bei 30% ist jedoch das Thema nicht bekannt. Auf welche Erfolgsfaktoren man bei der Umsetzung eines virtuellen Events setzen sollte, haben wir Ihnen im folgenden Blogbeitrag aufgelistet.
10. Metaversum
Sich dem Begriff bzw. dem Konzept des Metaverse zu entziehen ist heute - und spätestens wohl seit Facebooks Umbenennung zu Meta - kaum mehr möglich. Was sich genau dahinter versteckt, lässt doch rund 23% unserer Befragten im Dunkeln. Der deutlichen Mehrheit ist das Metaversum allerdings bekannt und sie halten es für ein Thema mit Zukunftspotenzial. Auch einige Vorreiter waren Teil unseres Events, denn 5% der befragten Personen gaben an, die Techniken des Metaversums bereits jetzt zu nutzen. Für alle, die sich noch genauer mit dem Thema auseinander setzen wollen, empfiehlt sich unser Themen-Beitrag zum Metaverse.
11. Künstliche Intelligenz
Ähnlich wie für den Bereich der Eventpsychologie, verhält es sich auch beim Thema künstlicher Intelligenz. Der Begriff ist als solcher bei allen bekannt, jedoch geben 32% der Befragten an, diesen nicht mit dem Marketingkontext zusammenzubringen. Mit 62% hält jedoch eine große Gruppe dagegen und gibt an, den Begriff mit dem Marketing zu verbinden. Weitere 5% nutzen künstliche Intelligenz auch bereits jetzt schon im Unternehmenskontext. Einen sehr umfassenden Einblick in das Thema bietet unser Blogbeitrag, der auch die Frage beantwortet, in welchem Zusammenhang KI und Marketing stehen.
12. Corporate Influencer
Unternehmensinterne oder auch Corporate Influencer ist für 20% der befragten Personen als Begriff bzw. Konzept eher unbekannt. 58% geben an, den Begriff zu kennen und jeweils weitere 10% kennen und nutzen dieses Konzept sporadisch oder auch systematisch.

Die Vorträge "Marketing-Trends 2023"

Die Agenda des Events "Marketing-Trends 2023" umfasste insgesamt 8 Vorträge. Zu Beginn wurden alle Teilnehmenden herzlich von Gastgeber Prof. Dr. Michael Bernecker willkommen geheißen. Mit einleitenden Worten und einem Überblick über die Agenda wurden die Teilnehmenden auf das Event eingestimmt und die Vorfreude auf die anstehenden Vorträge wuchs.

Neben dem Gastgeber Herrn Prof. Dr. Bernecker sorgten sieben weitere Speaker für spannende Themen und interessante Vorträge. Vereint wurden die Vorträge durch eine gemeinsame Frage, der sich niemand aus dem Marketing entziehen kann: "Was sind Trends, die ich kennen muss, um das Marketing meines Unternehmens zukunftsfähig aufzustellen?"

Da die Speaker aus unterschiedlichen Kontexten stammen und sich alltäglich mit verschiedenen Themen auseinandersetzen, war die Perspektive auf die Frage sehr different. So entstanden Vorträge mit unterschiedlichen Schwerpunkten und die Speaker legten ihren eigenen Fokus sowie eigene Schwerpunkte.

Dabei wurde darauf geachtet eine angemessene Balance zwischen Theorie und Praxis zu halten, um die Trends und Themen nicht nur verständlich zu machen, sondern die Teilnehmenden auch handlungsfähig zu machen. Denn eine Umsetzung vieler eingebrachter Trends wird für die Zukunft entscheidend sein.

Welcher Vortrag wurde von wem gehalten? Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Themen unsere Speaker behandelt haben, schauen Sie doch nochmal in die Agenda, die wir Ihnen hier erneut zur Verfügung stellen:

Einblick in die Agenda

Sie möchten sich weiterführend zum Thema Marketing informieren?

Dann besuchen Sie unser passendes Bildungsangebot, dass Sie im Bereich Online Marketing zukunftsfähig aufstellt.

Im Seminar Online Marketing kompakt erhalten Sie Einblicke in die wichtigsten Tools und Trends im digitalen Marketing-Kontext. Wir vermitteln Ihnen fundiert und praxisnah, wie Sie sich strategisch aufstellen und welche Schritte dabei zu beachten sind.

Wir waren begeistert! Waren Sie es auch?

Das Event überzeugte mit spannenden Vorträgen, innovativen Ideen und intensivem Austausch!

Uns würde interessieren, ob Sie unsere Eindrücke teilen und würden uns daher über ein Feedback freuen.

#Marketingtrends2023 #milaTEC #DIM #DigitalEvent

Online-Zertifikatslehrgang Online Marketing Manager/in (DIM)

Alle vorgestellten Trends des Events bezogen sich auf digitale Tools, Lösungen oder Strategien. Das Marketing, so kann man festhalten, zieht es weiterhin in den Online-Kontext. Umfassend zum Thema Online Marketing informiert, werden Sie in unserem Zertifikatslehrgang Online Marketing Manager/in (DIM). Dieser bietet Ihnen maximale Flexibilität beim Lernen und vermittelt Ihnen in 23 Modulen alle wesentlichen Aspekte des Marketings im digitalen Raum. Durch die Konzeption als 100-prozentiger Online-Lehrgang entscheiden Sie, wann und wo Sie lernen und setzten Ihre Lernziele eigenständig. Der Lehrgang ist ZFU-zertifiziert und kann außerdem über einen Bildungsgutschein finanziert werden.

Online Marketing Manager

Sie wollen über die neuesten Entwicklungen im Marketing und kommende Veranstaltungen vom Deutschen Institut für Marketing informiert werden?

Die neuesten Themen, Trends und Diskussionen aus dem Marketing, Digital Marketing und Business Development - mit unserem Newsletter bleiben Sie dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.