Marketingstrategie

Strategisches Marketing gewinnt in einer sich immer schneller verändernden und globaler werdenden Wirtschaft zunehmend an Bedeutung. Gesättigte Märkte, die Globalisierung der Angebote und eine Stagnation der Nachfrage sind nur einige ausgewählte Ursachen und Beispiele dafür, dass sich die Wettbewerbsbedingungen in nahezu allen Branchen verändert und vor allem verschärft haben. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen sind eine strategische Planung und insbesondere eine langfristige Orientierung marktgerichteter Konzepte zu unverzichtbaren Bestandteilen unternehmerischer Tätigkeit geworden, die in jedem Businessplan berücksichtigt werden sollten.

Unsere Leistungen für Ihre Marketingstrategie

Wir unterstützen Sie innerhalb des gesamten Prozesses im strategischen Marketing (siehe unten “Theorie des strategischen Marketing”). Zusammengefasst lassen sich drei Leistungsbereiche definieren:

  • Die strategische Analyse
  • Die strategische Planung
  • Die Bewertung, Auswahl und Implementierung von Strategien

Jede strategische Entscheidung hängt grundsätzlich von der Beurteilung der Situation auf dem Markt sowie der eigenen Lage eines Unternehmens ab. Den ersten Schritt eines strategischen Marketingprozesses bildet also eine strategische Analyse, in der beide Bereiche, das heißt das eigene Unternehmen sowie die Markt- und Umweltsituation, Beachtung finden und systematisch analysiert werden.

Leistungen des DIM:

  • Analyse der Unternehmensumwelt:

    Aufgabe der Umweltanalyse ist es, möglichst vollständige, sichere und genaue Informationen über das betriebliche Umfeld zur Verfügung zu stellen.

    • Makroumweltanalysen (generelle und globale Umwelt)
    • Mikroumweltanalysen (Aufgabenumwelt eines Unternehmens)
  • Unternehmensanalysen:

    Das Ziel besteht darin, ein möglichst genaues und objektives Bild der Ressourcen und Potenziale des eigenen Unternehmens aufzuzeigen.

    • Quantitative Analyse anhand von festen Fakten z.B. aus dem Rechnungswesen
    • Qualitative Analyse der Unternehmensleistungen am Markt und der eigenen Potenziale

Beispielleistungen

  • Kernkompetenzanalysen
  • SWOT-Normstrategien
  • Szenariotechniken
  • Zielgruppenanalysen und -segmentierungen

Die Phase der strategischen Planung stellt den Kernbereich des Strategischen Marketing dar. Ausgehend von den in der Analysephase gewonnenen Informationen und Erkenntnissen über das Unternehmen, seine Umwelt und den Markt gilt es, eine Marketingstrategie zu entwickeln, die der Erreichung der gesetzten strategischen Zielsetzungen dient.

Leistungen des DIM:

  • Wachstums-, Stabilisierungs- und Schrumpfungsstrategien
  • Unternehmensgesamtstrategien (corporate strategies)
  • Geschäftsbereichsstrategien (business strategies)

Beispielleistungen

  • Balanced Scorecard
  • Portfolioanalysen
  • GAP-Analysen
  • Scoringanalysen

Die Bewertung und Auswahl von Strategiealternativen sind im strategischen Managementprozess eng miteinander verbunden. Ohne eine vorherige Bewertung ist eine Auswahl von Strategien nicht möglich, andererseits findet eine Bewertung in der Regel mit dem Ziel einer anschließenden Auswahl strategischer Alternativen statt.

Leistungen des DIM:

  • Bewertung von Strategiemöglichkeiten anhand von quantitativen (ökonomisch begründeten) und qualitativen Kriterien (insbesondere Durchführbarkeit und Konsistenz)
  • Unterstützung in der Implementierung von Strategien und Methoden

Beispielleistungen

  • Checklistenmethoden
  • Strategieprofil-Methode
  • Wirkungsrelationsanalysen
  • Change Management Seminare

Ihr Nutzen durch eine Zusammenarbeit

Sicherheit

Verschaffen Sie sich einen fundierten Überblick über Märkte, Wettbewerber und die eigenen Kompetenzen. Mit dem gewonnenen Wissen sichern Sie die späteren strategischen Entscheidungen erfolgreich ab.

Objektivität

Schalten Sie den Faktor “Betriebsblindheit” aus. Unsere Experten beurteilen die vorliegenden Fakten frei von betriebsbedingten Erfahrungen und eröffnen so neue Wege für Ihr Marketing.

Zielorientierung

Alle erarbeiten Marketing-Strategien zeichnen sich durch ein hohes Maß an Ziel- und Umsetzungsorientierung aus. Die Experten des DIM legen großen Wert darauf, Ihre Visionen zu realisieren.

Theorie des Strategischen Marketing

Aufgaben des Strategischen Marketing

Konkret lassen die folgenden Anforderungen an die Unternehmen die Bedeutung einer strategischen Marketingplanung und eines strategischen Handelns erkennen:

  • Frühzeitige Identifikation der langfristigen Trends und Entwicklungen, um das unternehmerische Risiko zu reduzieren.
  • Vermeiden von Gefahren und Nutzen von Chancen durch aktive Beeinflussung der Märkte durch Werbung.
  • Ersatz kurzfristiger Konzepte durch strategische Konzepte zum Aufbau von Erfolgspotenzialen für eine langfristige Existenzsicherung und Profitabilität.
  • Nicht nur Reaktion auf vergangene Trends, sondern Orientierung an Anforderungen und Bedürfnissen der Kunden, um zukunftsfähige Erfolgspotenziale aufzubauen und die langfristige Zufriedenheit der Kunden zu fördern.

Das Deutsche Institut für Marketing unterstützt Sie bei den wichtigsten Aufgaben, Konzepten und Instrumenten des Strategischen Marketing und der Werbung. Unser Ziel liegt in der Auswahl, Gestaltung und Umsetzung verschiedener Strategie-Tools, die zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe passen.

Umsetzung einer Marketingstrategie

Grundsätzlich umfasst das strategische Marketing die Summe aller Aufgaben, die sich mit der Analyse, Planung, der Ausführung und Kontrolle von Marketingstrategien beschäftigen. Dabei stellen diese Aufgaben-Bausteine einen logisch aufeinander aufbauenden Prozess dar. Das Deutsche Institut für Marketing begleitet Ihr Unternehmen auf allen Ebenen dieses Prozesses, um Ihre Marketingziele zu erreichen.

Strategische Planung:

  • Strategische Analyse des Status-Quo
  • Formulierung strategischer Ziele
  • Entwicklung möglicher Marketingstrategien zur Erreichung der formulierten Ziele

Implementierung der Strategie (Schnittstelle zwischen strategischem und operativem Marketing):

  • Bewertung und Auswahl von Strategien
  • Operationalisierung der Marketingstrategien (Übersetzung der strategischen Richtlinien und Leitmaxime in konkrete Handlungsanweisungen)
  • Information und Instruktion der verantwortlichen Mitarbeiter

Strategische Kontrolle (Erfolgsbewertung und Ausgangspunkt für Neuplanungen):

  • Aufdeckung von Abweichungen durch eine Gegenüberstellung von Soll- und Ist-Größen
  • Abweichungsanalyse
  • Optimierungsansätze

Eigenschaften des Strategischen Marketings

  • Zukunftsorientierung: Strategische Entscheidungen sind auf bestimmte Ziel- und Soll-Vorgaben gerichtet und sollten entsprechend zukünftige Entwicklungen antizipieren und aus diesen Prognosen geeignete Maßnahmen ableiten.
  • Geltungsbereich: Strategisches Marketing kann sich auf unterschiedliche organisatorische Ebenen in einer Unternehmung beziehen. Dabei erstreckt sich der Planungs- und Geltungsbereich von strategischen Geschäftseinheiten (z.B. Produktgruppen) über die verschiedenen Funktions- und Geschäftsbereiche eines Unternehmens, bis hin zu der Konzernebene insgesamt, die es strategisch auszurichten gilt. Wichtig ist dabei insbesondere, die verschiedenen Einheiten in ihren strategischen Grundsätzen und Ausrichtungen grundlegend aufeinander abzustimmen.
  • Zuständigkeit: Strategisches Marketing umfasst eine Vielzahl an Aktivitäten, die von unterschiedlichen Personengruppen im Unternehmen durchzuführen sind. So beispielsweise auch die Festlegung strategischer Ziele, die Analyse der unternehmensinternen und -externen Gegebenheiten oder die Ableitung von konkreten Maßnahmenpaketen und Handlungsempfehlungen. Dabei erfolgt eine Zuordnung von Aufgaben und Verantwortungen zum einen funktionsbezogen, indem Analyse-Tätigkeiten beispielsweise durch die Marktforschungsabteilung eines Unternehmens übernommen werden. Alternativ wird die Aufgabenverteilung häufig über den jeweiligen Geltungsbereich determiniert. So übernimmt der verantwortliche Produktmanager in einem Unternehmen beispielsweise die analysierenden und strategieplanenden Aufgaben für sein Produkt bzw. Produktionsprogramm, bevor ein Produkt auf den Markt gebracht und dem Kunden angeboten werden kann.