Geförderte Weiterbildung

Ihre geförderte Weiterbildung beim Deutschen Institut für Marketing

Der Arbeitsmarkt befindet sich im permanenten Wandel und ist geprägt von neuen Technologien, zunehmender internationaler Verflechtung und veränderten Arbeitsbildern. Angesichts dieser Veränderungen in der Arbeitswelt ist eine stetige Weiterqualifizierung unerlässlich.

Eine berufliche Weiterbildung beim Deutschen Institut für Marketing verbessert Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wir bieten ein breitgefächertes Weiterbildungsangebot zu aktuellen Themen in modernen und innovativen Lernformaten, passend für Ihren speziellen Weiterbildungsbedarf.

Volle zeitliche und örtliche Flexibilität bieten Ihnen unsere Online- Zertifikatslehrgänge

Unsere Seminare werden als offene Präsenztermine, Inhouse Schulungen, aber auch als Live-Veranstaltungen, also virtuell, angeboten. Auch hier können Sie aus einem breiten Themenportfolio Ihre passende geförderte Weiterbildung wählen…

Unabhängig davon, ob Ihre Weiterbildung örtlich gebunden oder gänzlich online absolviert wird, der finanzielle Aspekt spielt bei Ihrer Entscheidung sicherlich auch eine große Rolle. Wir wollen Ihnen hier in aller Kürze einige Möglichkeiten aufzeigen, Ihre finanziellen Belastungen in Grenzen zu halten.

Das Deutsche Institut für Marketing bietet hierfür verschiedene Möglichkeiten, die Ihre Teilnahme an unseren geförderten Weiterbildungen erleichtern. Dabei richtet sich unser Angebot an ArbeitnehmerInnen, Berufs(wieder)einsteigerInnen, Arbeitssuchende, QuereinsteigerInnen, Selbständige und Unternehmen, die Ihre MitarbeiterInnen schulen wollen.

Mit welchen Fördermaßnahmen Sie Ihre berufliche Weiterbildung finanzieren, hängt von Ihrem spezifischen Weiterbildungsbedarf und persönlichen Voraussetzungen ab. Unsere Experten für geförderte Weiterbildung helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu den einzelnen Fördermöglichkeiten.

Überblick zu Fördermöglichkeiten und weiteren Finanzhilfen:

Der AZAV-Bildungsgutschein ist eine Fördermöglichkeit für Arbeitssuchende, die Sie direkt bei der Agentur für Arbeit oder Ihrem örtlichen Jobcenter beantragen können. Ob eine geförderte Weiterbildung über einen Bildungsgutschein finanziell übernommen wird, hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab, die Sie mit Ihrem Berater vor Ort besprechen müssen. Grundsätzlich ist diese Fördermöglichkeit sehr beliebt, da 100% der Kosten übernommen werden.

Aktuell können Sie bei uns Bildungsgutscheine für folgende Online-Lehrgänge einlösen:

Den Bildungsgutschein beantragen Sie direkt bei Ihrem Ansprechpartner der Agentur für Arbeit. Anschließend senden Sie den Gutschein zu unseren Händen und teilen uns Ihren gewünschten Starttermin mit. Wir ergänzen den Bildungsgutschein (Maßnahmennummer etc.) und senden ihn an die Agentur für Arbeit zurück. Direkt nach der Bestätigung des Erhalts kann es losgehen.

Momentan absolvieren wir noch weitere Maßnahmezertifizierungen, um in Zukunft auch für weitere Zertifikatslehrgänge Ihre Bildungsgutscheine einlösen zu können. Sobald diese abgeschlossen sind, finden Sie an dieser Stelle unsere Weiterbildungen, für die Sie einen Bildungsgutschein nutzen können.

Die sogenannte Bildungsprämie soll Interessenten unterstützen, die aufgrund ihres Einkommens die Kosten einer Weiterbildungsmaßnahme voraussichtlich nicht komplett tragen können.

Die Höhe der Förderung beträgt 50% der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro. Als bundesweit zugelassener Träger einer AZAV-Zertifizierung können Sie Ihre Bildungsprämie gerne für unsere Weiterbildungen einsetzen.

Weitere Informationen zur Beantragung erhalten Sie auf der Internetpräsenz des BMBF.

Der Bildungsscheck NRW ist ein Förderprogramm des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW mit dem Ziel der finanziellen Unterstützung von beruflicher Weiterbildung.

Mit dem Bildungsscheck werden ebenfalls 50%, höchstens jedoch bis zu 500 Euro, der Weiterbildungskosten übernommen. Bei uns wird dieser hauptsächlich für unsere Präsenzseminare genutzt.

Erfahren Sie hier mehr zum Bildungscheck NRW.

Das Deutsche Institut für Marketing hat eine Trägerzulassung für den QualiScheck des Landes Rheinland-Pfalz. Dadurch können Teilnehmer unserer Weiterbildungsangebote mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz eine Förderung beantragen.
Sie bekommen, falls die Förderkriterien vorliegen, eine Förderung bis zu 60% der Seminar- oder Lehrgangsgebühr!

Die Förderkriterien:

  • Sie haben Ihren Wohnsitz in Rheinland Pfalz.
  • Sie sind abhängig beschäftigt und verdienen im Jahr mehr als 20.000 Euro.
  • Sie beantragen den QualiScheck vor der Buchung bei uns.

Wir beraten Sie gerne! Weitere Informationen und einen Vorab-Check finden Sie hier: https://esf.rlp.de/qualischeck/vorab-check/

Mit dem Hamburger Weiterbildungsbonus 2020 können Sie sich unsere Weiterbildungen mit bis zu 50% und maximal 750,00 Euro fördern lassen. Die Förderkriterien

  • Sie wohnen und arbeiten in Hamburg.
  • Sie sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt.
  • Ihr Arbeitgeber ist ein kleines oder mittleres Unternehmen (<249 Mitarbeiter).
  • Sie beantragen die Förderung vor der Seminarteilnahme.
  • Sie haben sich von uns beraten lassen und eine Seminarplatz reserviert.

Weitere Informationen zum Weiterbildungsbonus Hamburg finden Sie hier: https://www.weiterbildungsbonus.net/antragsverfahren

Unsere Zertifikatslehrgänge sind förderfähig im Rahmen der Schulungskostenbeihilfe für Beschäftigte in COVID-19-Kurzarbeit in Österreich, die vom Arbeitmarktservice (AMS) angeboten wird. Damit werden die Kosten der Qualifizierung von Kurzarbeit betroffenen ArbeitnehmerInnen zu 60% vom AMS übernommen. Die restlichen 40% zahlt der Arbeitgeber.

Gefördert werden:

  • Kurse, die als arbeitsmarktpolitisch sinnvoll einzustufen sind sowie ein vollständiges Angebot des Kursveranstalters (mit Kursinhalten, -zeiten und -kosten) vorliegt, dass vor Kursbeginn eingereicht wird
  • 60% vom AMS und 40 % vom Arbeitgeber
  • Kurse, die während des Kurzarbeitszeitraums gewährt werden, längstens jedoch bis 31.03.2021.

Vollständige Informationen bzgl. der anerkannten Kosten und Antragsstellung finden Sie auf der Schulungskostenbeihilfe -Webseite des AMS.

Unser Weiterbildungsangebot richtet sich neben den Privatkunden auch an Unternehmen, die ihre Mitarbeiter gezielt weiterbilden wollen.

Durch den Abschluss eines Rahmenvertrags mit dem Deutschen Institut für Marketing haben Sie die Möglichkeit, vereinfacht und zu Sonderkonditionen an unserem Seminar- und Lehrgangsprogramm teilzunehmen.

Erfahren Sie hier mehr zu unseren Rahmenvertragsleistungen.

Wenn Sie für Ihre berufliche Weiterbildung keine Förderungen geltend machen können, haben Sie immer noch die Möglichkeit die Kosten der Fortbildung als „Werbungskosten“ steuerlich abzusetzen. Hierzu nutzen Sie die Anlage N Ihrer Einkommensteuererklärung und tragen unter dem Punkt „Werbungskosten“ Ihre Ausgaben ein.

Abzugsfähig sind die Weiterbildungskosten und darüber hinaus könnten auch eventuelle Zusatzkosten (Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten) oder optionale Lehrbücher steuerlich geltend gemacht werden. Dies hängt jedoch vom Einzelfall ab.

Für Privatzahler bieten wir auch die Möglichkeit die Weiterbildung in Raten zu zahlen. Diese werden mit Ihnen individuell abgestimmt. Sprechen Sie uns diesbezüglich an. Unser Beraterteam hilft Ihnen gerne weiter!

Anfrage

Informieren Sie sich:
Wir stehen Ihnen unter der Telefonnummer 0800 99 555 15 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.