Community Manager

Kurzbeschreibung des Berufsbildes Community Manager

Community Management stellt die direkte Verbindung zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden in der digitalen Welt dar. Die Aufgabe eines Community Managers umfasst den zielgerichteten Aufbau einer Online-Community sowie deren Organisation und Weiterentwicklung.

Heutige Business Modelle nutzen die verschiedenen Social-Media-Kanäle sowie eigene Plattformen und Foren, in denen die Kunden sich austauschen können, als Instrument des Online Marketing sowie des Kundenservices. Der Community Manager fungiert dabei als erster Ansprechpartner im Netz und es ist seine Aufgabe, den Kunden auf diesen Plattformen jederzeit zur Verfügung zu stehen. Das Klären von Fragen sowie das Eingehen auf Lob und Kritik gehört unter anderem zum Anforderungsprofil dieses Berufs.

Community Management wird betrieben, um den jeweiligen Plattformen eine Struktur zu geben und diese an den Unternehmenszielen auszurichten. So gibt der Community Manager Anregungen, lenkt Diskussionen in eine bestimmte Richtung und managt alle Interaktionen auf den verschiedenen Kanälen.

Ein Community Manager verfolgt außerdem die Strategien des Social Media Teams und integriert diese in das eigene Kommunikationskonzept. Der Online-Auftritt und die dazugehörigen Inhalte werden an den Vermarktungsstrategien ausgerichtet. Jedoch ist der Beruf des Community Managers von dem Beruf des Social Media Managers abzugrenzen. Community Management fokussiert sich auf den direkten Kontakt zum Kunden und sorgt für das optimale Wohlbefinden der Community. Die Kundschaft und deren Bedürfnisse, Fragen und Wünsche stehen im Handlungsfokus dieses Berufsbildes. Dabei geht es, anders als beim Social Media Manager, nur indirekt um die gezielte Vermarktung der Produkte und/oder Dienstleistungen.

Ihr Marketing-Stellenmarkt

Finden Sie Ihren Job auf marketinginstitut.biz!

Was?
Wo?

Überblick über die Arbeitsbereiche eines Community Managers:

Für einen Community Manager gibt es viele Berufsmöglichkeiten. Darunter fallen unter anderem folgende Bereiche:

  • Marketingagenturen
  • Kundenservice eines Unternehmens
  • IT
  • Gaming
  • Start-ups

Unternehmen generieren immer mehr Kunden über Social-Media-Kanäle sowie externe oder eigene Plattformen. Die Community überzeugt sich online von Produkten oder Dienstleistungen und verlässt sich im Entscheidungsprozess oft auf andere Kundenmeinungen. Auch Probleme und spezielle Produktfragen werden auf den Plattformen und in Foren diskutiert. Dem Community Manager kommt somit also eine sehr wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe zu. Daher wird er in allen Unternehmen gebraucht, in denen sich auf den jeweiligen Plattformen viel abspielt.

Besonders gefragt sind Community Manager allerdings in Branchen wie IT, Gaming, Telekommunikation, Elektronik, Handwerk und ähnlichem. Hier kommen häufiger Fragen auf und die Community ist meist sehr groß. Online Kunden dieser Branchen erkundigen sich oft über nützliche Tipps und Tricks und finden Anregungen in der Community. Alle populären Unternehmen, welche viele Kanäle bespielen und eine große Community mit sich bringen, sind auf ein organisiertes Community Management angewiesen.

Tätigkeiten und Aufgaben eines Community Managers

Die Hauptaufgabe in diesem Beruf liegt in der strategischen Planung, der Konzeption und dem Management einer Online-Community. Nach dem erfolgreichen Aufbau der virtuellen Gemeinschaft gilt es, diese permanent zu pflegen und weiterzuentwickeln. Der Community Manager leitet und managt alle digitalen Interaktionen. So kann er die Plattform(en) organisieren und Diskussionen in eine Richtung leiten, die den Marketingzielen des Unternehmens entsprechen. Er betreut die Community und steht im direkten Kundenkontakt. Als erster Ansprechpartner und direkter Vertreter des Unternehmens ist es wichtig, dass ein souveränes Auftreten des Managers die Firmenpolitik widerspiegelt und nach außen trägt. Er ist dafür mitverantwortlich, eine starke Kundenbindung aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Ein Community Manager ermittelt aus Lob, Kritik und Fragen zentrale Optimierungspotenziale für das Unternehmen. Durch ein organisiertes Management können solche Potenziale schnell und genau entdeckt werden und so langfristige Erfolge sichern.

Der Kunde stellt den Mittelpunkt eines jeden Unternehmens dar und befindet sich mittlerweile zu einem großen Teil in der Online Welt. Die Anforderung an einen Community Manager ist es, Anregungen zum Austausch zu geben. Durch kreative Ideen und neue Inhalte sollen die Kunden motiviert werden, miteinander zu kommunizieren. Dadurch kann der Community Manager in seiner Funktion als Moderator die Beiträge der Foren überwachen und lenken. In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit leistet er somit auch Unterstützungsarbeit im Bereich des Marketing. Weiterhin ist das Community Management auch für die eigene Erfolgskontrolle zuständig, um die Kommunikationsstrategien und den Kundenservice immer wieder zu optimieren und weiterzuentwickeln.

Das Aufgabenfeld im Überblick:

  • Entwicklung und Organisation einer Online-Community
  • Moderation und Motivation der virtuellen Gemeinschaft
  • Interaktives Management der Plattformen
  • Veröffentlichung verschiedener Beiträge, Kampagnen und anderer Inhalte oder Events auf den Plattformen
  • Kundenprobleme lösen und Fragen klären, als erster Ansprechpartner
  • Kommunikation und Austausch der Kunden fördern
  • Social Media Strategien implementieren
  • Controlling des Kommunikationskonzeptes

Qualifikationen für den Beruf als Community Manager

Für den Beruf des Community Managers wird in den meisten Fällen ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Kommunikations-/Medienwissenschaften, Informatik, BWL, Online Marketing oder ähnlichen Fachrichtungen vorausgesetzt. Je nach Branche kann die Richtung des geforderten Abschlusses jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Der Community Manager muss in der Lage sein, auf themenrelevante Fragen der Branche eingehen zu können. Außerdem ist eine mehrjährige Berufserfahrung eine Einstiegsmöglichkeit in das Berufsfeld. Zusätzlich gibt es diverse Weiterbildungsmöglichkeiten im Community Management.

Für diese Position sind exzellente Kommunikationsfähigkeiten und sprachliche Kompetenzen unbedingt notwendig, da der Community Manager indirekt das Unternehmen vertritt und somit Professionalität ausstrahlen sollte. Durch den permanenten und direkten Kundenkontakt muss ein souveränes und selbstbewusstes Auftreten gewährleistet werden. Aber auch ein gewisses Maß an Empathievermögen im Umgang mit den Kunden ist unabdingbar. Neben zwischenmenschlichen Fähigkeiten darf zudem das technische Know-how über die verschiedenen Plattformen und deren Anwendungen nicht fehlen. Die Community ist zu jeder Uhrzeit aktiv, weshalb eine gute Belastbarkeit in diesem Job vorauszusetzen ist.

Die Qualifikationen im Überblick: Community Manager

  • Abgeschlossenes Studium in den Bereichen Kommunikations-/Medienwissenschaften, Informatik, BWL, Online Marketing oder einer anderen branchenrelevanten Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Community Management oder Social Media Management
  • Erfahrung in der Pflege einer Online-Community
  • Ausgeprägte kommunikative Kompetenzen
  • Kreativität im Bereich des Textens und anderen Inhalten zur Kommunikationsanregung
  • Kenntnis über die Anwendung der Social Media Kanäle und anderer Plattformen
  • Erfahrungen im Bereich Controlling

Arbeitsbedingungen

  • Tägliche Arbeit im Büro
  • Direkter Kundenkontakt
  • Ständige Erreichbarkeit
  • Interdisziplinäre Teamarbeit

Was verdient ein Community Manager?

Das Gehalt eines Community Managers variiert je nach Arbeitgeber sehr stark. Es gibt in diesem Berufsfeld deutliche Branchenunterschiede. Auch zeigen sich Unterschiede je nach Bundesland, Berufserfahrung sowie der Position im Unternehmen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt bei ca. 42.000 € brutto. Die oberste Grenze liegt ungefähr bei einem Jahresgehalt von 51.200 € und die Untergrenze bei 35.000 €. Die Berufschancen im Bereich Community Management sind sehr gut und es gibt viele offene Stellen. Auch wenn Community Management in den meisten Unternehmen schon länger betrieben wird, ist dieses Berufsfeld noch relativ neu und wächst stetig. Deshalb birgt die Stelle als Community Manager sehr gute Zukunftsperspektiven.

Das Deutsche Institut für Marketing bietet Ihnen verschiedene Weiterbildungen zur (Weiter-) Entwicklung eines Community Managers an: