Produkteinführung

Wer sich und sein Unternehmen weiterentwickeln will, der muss sich neuen Herausforderungen stellen. Die Produkteinführung stellt hierbei eine nicht zu kleine Herausforderung des Produktmanagements dar. Stetiger Wandel, Globalisierung und kürzere Produktlebenszyklen führen jedoch dazu, dass Sortimente immer wieder erneuert und erweitert werden müssen. Nur mit der richtigen Planung und Koordination aller notwendigen Einheiten eines Unternehmens kann man sich einer solchen Aufgabe stellen. Das Deutsche Institut für Marketing kennt die Probleme, die stetiger Wandel mit sich bringt. Gerne helfen wir Ihnen und Ihrem Unternehmen sich der Herausforderung einer neuen Produkteinführung zu stellen.

Legende:
Freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!

Unter einer Produkteinführung im Allgemeinen versteht man die Etablierung eines Produktes auf dem Markt. Sie wird unter Anderem auch als „Product Launch“ bezeichnet. Der eigentliche Prozess beginnt bereits mit der Produktplanung – der ersten Idee – und endet mit der Einführung des Erzeugnisses auf dem Markt.

Die Produkteinführung ist Bestandteil des Produktlebenszyklus und gehört der ersten von fünf Phasen an. Der Lebenszyklus steht hierbei sinnbildlich für das Leben und Ableben eines Produktes. Nach der letzten Phase, der Degeneration müssen neue Ideen in die Tat umgesetzt werden, um einen neuen Produktlebenszyklus mit einer Produkteinführung zu beginnen.

Produkteinführungen können stattfinden als:

  • Produktinnovationen in neuen oder bestehenden Märkten
  • Sortimentserweiterungen/-ergänzungen in neuen oder bestehenden Märkten
  • Expansionen in neue Länder oder Märkte mit bestehenden Produkten
  • Substitutionen eines Produktes durch Wandel und Entwicklungen

Funktionsbereiche die besonders beansprucht werden sind:

  • Die Entwicklung
  • Die Produktion
  • Das Controlling
  • Der Vertrieb
  • Das Marketing
  • Der Einkauf
Legende:
Freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!

Wie kommt man eigentlich zu einem neuen Produkt? Oft kommen von Mitarbeitern oder Kunden neue Produktanregungen oder innovative Ideen. Nicht selten werden diese dann auch in die Tat umgesetzt. Durch die Annahme von Mitarbeiteranregungen steigt auch die Motivation innerhalb des Unternehmens, da Mitarbeiter sich durch die Beteiligung stärker integriert und akzeptiert fühlen.

Immer häufiger zwingt jedoch auch der Wandel – meistens durch neue Technologien – dazu, ein neues Produkt zu entwickeln. Egal aus welchem Anlass ein neues Produkt entsteht, es kann einem Unternehmen vollkommen neue Wege und neue Zielgruppen eröffnen.

Ob die angedachte Idee auch genau die Richtige ist, kann beispielsweise anhand von Fokusgruppen ermittelt werden. Auf diese Weise entstehen Optimierungs- und Entwicklungsideen und das Unternehmen kann daraus Folgerungen schließen, wie die Einführung des Produktes ablaufen könnte und an welchen Stellen noch Ausbaufähigkeit besteht.

Möchten auch Sie mehr über Fokusgruppen erfahren? Unsere Marktforschungsabteilung hat langjährige Erfahrung in diesem Bereich und hilft Ihnen gerne weiter. Bei Interesse ermitteln wir genau Ihre Fokusgruppen. Besuchen Sie unsere Kompetenzseite zum Thema Marktforschung www.DIM-Marktforschung.de oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Nicht jede Idee ist für eine Umsetzung geeignet. Um herauszufinden ob eine Einführung realistisch ist, sollten im Vorfeld Untersuchungen und Bewertungen durchgeführt werden. Für diese Vorarbeit sollte spezifische Marktforschung getätigt werden. Welche Idee dann am Ende umgesetzt wird hängt vor allem auch von der Unternehmensstrategie, der Finanzkraft und der der Risikobereitschaft eines Unternehmens ab.

Mögliche Kriterien für die Bewertung:

  • Der Innovationsgrad
  • Die Anzahl der Ähnlichkeiten zu bestehenden Produkten
  • Der Risikograd der Umsetzung
  • Die Abhängigkeit von anderen Unternehmern und externen Stakeholdern
  • Der Ressourcenbezug
  • Das Marktpotenzial
  • Die potenzielle Zielgruppe

Exakt diese Bewertungen können wir für Ihre Produktidee anfertigen und Chancen und Risiken analysieren. Gerne können Sie uns hierzu kontaktieren.

An einen Produktmanager werden erhebliche Anforderungen gestellt: Unterschiedlichste Fachkenntnisse, Kontaktfreudigkeit und eine ausgeprägte, vernetzte Denkweise werden vorausgesetzt.

In unserem Seminar werden diese Aspekte inhaltlich und praxisnah trainiert.

Ein guter Produktmanager sollte darüber hinaus immer einen hervorragenden Überblick und das Verständnis für die zentralen Prozesse und Anforderungen im Produktmanagement haben. Dies wird in unserem Seminar vermittelt. Sie werden erfolgreicher und gewinnen mehr Planungssicherheit im Produktmanagement.

Weiter Informationen finden Sie bei den Inhalten zum Seminar „Der erfolgreiche Produktmanager – Produktmanagement“.

Das Ziel einer gelungenen Produkteinführung gilt als erreicht, wenn die Innovation als stimmiges Produkt auf dem Markt präsentiert und angenommen wird. Angebot und Nachfrage sollten so aufeinander abgestimmt sein, dass auf schnellstem Wege Gewinne erzielt werden können. Der richtige Preis stellt hierbei meist das Zünglein an der Waage dar.

Was gilt es bei der Produkteinführung zu beachten?

Es gibt keine allgemeinen Regeln dafür wie eine Produkteinführung genau ablaufen soll. Der Erfolg hängt hierbei nur teilweise vom Markt ab. Vielmehr sind die Prozessgestaltung und das Projektmanagement entscheidend. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren, um dem Produkt einen guten Start auf dem Markt zu gewähren ist, dass das Produkt und das Unternehmen eine Einheit bilden und beide direkt miteinander in Verbindung gebracht werden können.

  • Passt das Produkt zum Unternehmen?
  • Kann sofort mit der Marke identifiziert werden?
  • Repräsentiert es das, was es soll?
  • Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Diese Fragen sollten gestellt werden, wenn das Produkt wirklich auf dem Markt eingeführt werden soll. Alle Einzelprozesse in allen Abteilungen müssen miteinander harmonieren und aufeinander abgestimmt sein. Nicht nur das Produkt an sich oder die Produkt- und Verpackungsgestaltung sind dann entscheidend. Es sind die vielen einzelnen Fragmente eines Unternehmens die ineinander greifen müssen, um eine erfolgreiche Markteinführung zu ermöglichen.

Haben wir Ihr Interesse bezüglich der optimalen Produkteinführung und der damit verbundenen Produktpolitik geweckt? Besuchen Sie doch unser Seminar  zum Thema Produktmanagement.

Fordern Sie Ihr kostenloses Infopaket an!

Seminare

Lehrgänge

Inhouse-Programme

Kostenloses Infopaket anfordern

    FrauHerrdiversSeminareLehrgängeInhouse Programme

    Kostenlos und unverbindlich

    Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.